Reminder+: Übersichtliche Alternative zu Apples Wecker- und Erinnerungen-App

Kategorie appRelease, iPhone - von Mel am 25. Mrz '13 um 08:42 Uhr

Manche Menschen bevorzugen es ja, wenn eine einzige App möglichst viele Funktionen in sich vereint – Reminder+ wäre da ein Kandidat.

Die Reminders+ (App Store-Link) ist am 21. März im deutschen App Store für das iPhone erschienen, wurde von Apple bereits als “Neu und beachtenswert” eingestuft, und kann für 1,79 Euro heruntergeladen werden. Beachten sollte man zuallererst, dass man mindestens iOS 6 auf dem Gerät installiert hat, denn nur mit dieser Version des Apple-Betriebssystems funktioniert Reminder+. Der Download sollte dank kleiner 4 MB Speicherplatzbedarf auch schnell erledigt sein.

Reminder+ vereint viele Funktionen der Apple-eigenen „Uhr“- und „Erinnerungen“-App, die schon werksseitig auf jedem iPhone installiert ist. Laut den Entwicklern von Tweakersoft soll die App „das lästige Gefühl, etwas Wichtiges vergessen zu haben“ vergessen machen, und das vornehmlich mit ortsbasierten Erinnerungen und Alarmen.

So kann man auf die Schnelle ortsbasierte Alarme generieren, wie es auch schon mit der „Erinnerungen“-Applikation von Apple möglich ist. Im Gegensatz zu letzterer geschieht die Einrichtung einer solchen ortsbasierten Erinnerung in Reminder+ etwas schneller und intuitiver. Mit einem kleinen Schieberegler kann der Alarm dort auch ganz einfach deaktiviert werden. Diese Art Weckruf ist natürlich nur mit eingeschalteten Ortungsdiensten möglich, und kann sowohl bei Ankuft als auch Verlassen eines festgelegten Ortes angelegt werden. So kann man sich beispielsweise beim Betreten des Supermarktes von der App erinnern lassen, dass man unbedingt noch Milch kaufen muss.

Weiterhin hält Reminder+ eine Alarm-Funktion bereit, mit der sich auch wiederkehrende (stündlich, täglich, wöchentlich, monatlich) Weckrufe einstellen lassen. Diese können in der App auch noch bei Bedarf um ein bestimmtes Zeitintervall verlängert werden. Beispiel: Ein Artikel muss bis 18 Uhr abgegeben werden, aber die Zeit reicht dafür nicht aus. Beim bereits festgelegten Alarm für 18 Uhr kann man dann schnell eine weitere Minute, eine zusätzliche Stunde oder einen ganzen Tag dazu addieren, um sich dann erneut alarmieren zu lassen. Außerdem kann die Ansicht des Alarms so gewählt werden, dass ein Counter die noch verbleibende Zeit rückwärts zählt.

Auch ein Timer wird von Reminder+ bereitgestellt – viel zu erklären gibt es dabei allerdings nicht: Das Zeitintervall wird eingestellt, und nach Ablauf dieser ertönt ein Signal. A propos Signal: In der App können viele ungewöhnliche Alarmsounds ausgewählt werden – man ist also nicht an die Standard-Töne von Apple gebunden. Für Erinnerungen und Alarme gilt zusätzlich eine Weiterleitung per Mail oder Nachricht. Wenn dann die bessere Hälfte die Einkäufe übernehmen soll, werden die verschickten Erinnerungen direkt in Reminder+-App integriert, sofern sie auf dem jeweiligen Gerät installiert ist.

Sicherlich mag man darüber streiten, ob man sich eine kostenpflichtige App zulegen sollte, die letztendlich viele der bereits werksseitig auf dem iPhone vorhandenen Funktionen bietet. Wer jedoch eine schnelle, bequeme und vor allem auch ästhetische Möglichkeit sucht, Erinnerungen, Alarme und Timer unter einen Hut zu bekommen, sollte sich Reminder+ einmal genauer ansehen.

Kommentare18 Antworten

  1. Estros sagt:

    Wer es gerne individuell haben möchte, für den ist es tatsächlich eine super App.
    Cool wären auch Stimmen wie “Der Kuchen ist fertig”.

    [Antwort]

  2. DerChecker sagt:

    Wie erstellt man eine Ortsbezogene Erinnerung?

    [Antwort]

    Mel antwortet:

    Du musst die Ortungsdienste aktiviert haben. Beim Erstellen einer Erinnerung in Reminder+ tippst du auf das kleine “+”-Symbol oben rechts, dann öffnet sich eine Kartenansicht.
    Nun entweder den Namen eines Kontaktes oder eine Adresse in die Suchzeile eingeben, Umkreis bestimmen, ab wann der Alarm ausgelöst werden soll (z.b. ab 200m), Beschreibung eingeben (“Milch einkaufen” z.b.) und Ankunft/Abfahrt festlegen, und der Alarm ist gesetzt.
    Natürlich funktioniert der Alarm auch nur wirklich dann, wenn du die Ortungsdienste weiterhin bis zum Auslösen des Alarms aktiviert hast.

    [Antwort]

    DerChecker antwortet:

    Danke, aber ich meinte eigentlich bei Apples Erinnerung s App

    [Antwort]

    Mel antwortet:

    Dort einfach beim Erstellen einer Erinnerung den Schieberegler bei “ortsabhängige Erinnerung” aktivieren, und dann den Schritten ebenso folgen. Auch in der Apple-App geht ohne aktivierte Ortungsdienste diesbezüglich nichts.

    DerChecker antwortet:

    Geht das auch mit iPhone 3 GS

    Mel antwortet:

    Nein, mit der Apple-eigenen Erinnerungen-App geht das anscheinend nicht.
    Aber im App Store gibt es Apps wie MapAlarm, die das wohl auch auf dem 3GS ermöglichen. Probiers mal aus.

    https://itunes.apple.com/de/app/mapalarm-ortsbasierte-erinnerungen/id405931556?mt=8

    Danimaniac [iOS] antwortet:

    Bring deinem Handy Standards bei. Geb an was deine addy ist und die von der Arbeit. Zum Beispiel. Dann sag Siri das sie dich erinnern soll wenn du da angekommen bist

    DerChecker antwortet:

    3 gs hat kein Siri ( leider )

  3. Danimaniac [iOS] sagt:

    Find trotzdem schade das eine App quasi nur ein paar gratis Apps zusammensetzt und dafür 1.79€ verlangt. Und das schlimme ist das es zu klappen scheint

    [Antwort]

  4. netzkante sagt:

    Wie Akkulastig ist denn die App im Bezug auf Ortsbasierte Erinnerungen.

    [Antwort]

    hyperspace55 antwortet:

    Sehr Akkulastig ! Hab zwar nicht diese App aber die ortsbezogenen Erinnerungen haben bei mir 20-30% mehr Akku verbraucht als im deaktivieren Zustand. Da das die selbe “Technik” ist denke ich nicht dass diese app da besser abschneidet

    [Antwort]

  5. Andy sagt:

    Traue nie einem Entwickler mit Congstar Account!

    [Antwort]

    Mel antwortet:

    Das sind Screenshots, die ich während des Testens der App angefertigt habe… Und ja, ich stehe zu Congstar.

    [Antwort]

  6. RomanKeller [iOS] sagt:

    Ohne iPad Version ein No Go

    [Antwort]

  7. L.U.Cypher sagt:

    Benutzt leider auch keine selbstgemachten Alarmtöne.
    BTW: Ich suche eine App, die zu bestimmten Zeiten jeweils andere selbsterzeugte Alarmtöne erklingen lässt. Z.B. Stundensignal einer Turmuhr 1x um 1Uhr, 2x um 2Uhr etc. :)

    [Antwort]

  8. Agnes sagt:

    Find’s extrem schade, solche Kommentare lesen zu müssen: “Find trotzdem schade das eine App quasi nur ein paar gratis Apps zusammensetzt und dafür 1.79€ verlangt. Und das schlimme ist das es zu klappen scheint.”

    Nur zur Info: Die App hat sich nicht selbst in den Appstore gestellt und verlangt nun Geld, um sich kaufen zu lassen. Jemand hat sie entwickelt und in dem Fall einfach mal nicht _nur_ zum Spaß sondern er will eben auch ein Bisschen was damit verdienen. Was ist schlimm daran? Für einen einfachen Küchentimer hat man noch vor wenigen Jahren mehr gezahlt, der konnte sehr viel weniger und gging auch schnell kaputt.
    Ein Bisschen mehr Wertschätzung wäre doch manchmal ganz schön.
    In diesem Sinne…

    [Antwort]

  9. rosa sagt:

    Reminder ist gut gemacht fur Erinnerungen. ich mag vor allem die “notifications messages”. aber ist endlich Reminder nur ein Kalender. Und ich benutze diese App fÜr mein Berufsleben, deshalb brauche ich auch To-Do, Projekte, Notizen zu verwalten. Ich habe dafÜr Beesy entdeckt, die eine all-in-one App ist. Also muss ich sagen dass jetzt habe ich Reminder weggelassen.

    [Antwort]

Kommentare schreiben