Signal: Videoanruf-Feature des sicheren Messengers verlässt Beta-Status

Mel Portrait
Mel 14. März 2017, 17:22 Uhr

Auch wenn die meisten iOS-Nutzer wohl auf WhatsApp, Threema und Telegram setzen, sollte man die Konkurrenz um Signal nicht vergessen.

Signal CallKit

Signal (App Store-Link) ist ein weiterer Messenger, der großen Wert auf einen sicheren Datentransfer legt. Anders als die beliebte App Threema hingegen ist Signal vollkommen kostenlos im App Store zu haben. Die iPhone-Anwendung benötigt etwa 54 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 8.0 oder neuer auf dem Gerät und ist auch in deutscher Sprache nutzbar.

Lag zum Start von Signal der Fokus primär auf sicheren Telefonaten über eine WiFi- oder Mobilfunkverbindung, so haben die Entwickler im Laufe der Zeit nachgebessert und ihre App in einen waschechten Messenger inklusive Chat-Funktion, Bilder- und Videoversand verwandelt. Dabei kommt das TextSecure-Protokoll zum Einsatz, das auch in der gleichnamigen Android-Version zur Kommunikation genutzt wird. Mit dem Forward Secrecy-Verfahren wird das Mitlesen oder Abhören von Nachrichten unmöglich. Außerdem werden keine Daten auf fremden Servern gespeichert, die Schlüssel werden bei jeder Kommunikation neu generiert.

CallKit-Funktionalität in Signal v2.8.1

Mit einem just erfolgten Update auf Version 2.8.1 von Signal haben die Entwickler neue Features in ihren Messenger integriert. War es beispielsweise schon vorher möglich, optional sichere Videoanrufe in einem Beta-Status zu unternehmen, ist diese Funktion nun fester Bestandteil der App geworden und hat den Beta-Status verlassen. Damit sind nun Ende-zu-Ende-verschlüsselte Videoanrufe möglich, zudem wird laut Aussagen der Entwickler im eigenen Blog dadurch auch die Qualität der Sprachanrufe deutlich verbessert.

Ebenfalls neu ist eine sogenannte CallKit-Option innerhalb der App. Diese erlaubt es dem User von Signal, Anrufe entgegen zu nehmen, ohne die Kontaktdaten über die iCloud teilen zu müssen. CallKit ist eine mit iOS 10 eingeführte Funktion, die es Signal ermöglicht, Anrufe direkt aus dem Sperrbildschirm entgegen zu nehmen, Signal-Anrufe aus der nativen Kontakte-App zu starten und auch getätigte Anrufe in der Anrufliste im iPhone anzeigen zu lassen. Das Update auf Version 2.8.1 von Signal steht ab sofort gratis im App Store zum Download bereit.

Signal - Private Messenger
Preis: Kostenlos

Teilen

Kommentare1 Antwort

  1. Pluto sagt:

    Signal ist unter iOS kaum zu gebrauchen, die App wirkt wie eine frühe Beta-Version, und zudem ist der Daten-Transfer für einfache Text-Nachrichten unverhältnismässig hoch (z.T. mehrere MB, ohne dass Medien involviert sind).

Kommentar schreiben