Skype für Mac unterstützt die Touch Bar im MacBook Pro

Freddy Portrait
Freddy 13. März 2017, 19:55 Uhr

Das Programm Skype liegt in neuer Version zum Download bereit. Das ist neu.

skype logo

Skype ist ein tolles Tool zur Kommunikation. Der von Microsoft bereitgestellte (Video)-Messenger liegt jetzt in Version 7.48 zum Download bereit und integriert erstmals Touch Bar-Support für die neuen MacBooks. Die neuste Version kann über "Auf Aktualisierung prüfen" installiert werden.

Auch ich habe nach der Installation das Programm mehrfach neugestartet, da einfach keine Steuerelemente auf der Touch Bar angezeigt wurden. Allerdings werden die Shortcuts erst eingeblendet, wenn ein Anruf eingeht oder während eines Video- oder Audio-Anrufs. So könnt ihr eine Konversation schnell stumm schalten, den Anruf beenden oder zu einem Video/Audio-Anruf umschalten.

Bei Problemen die neuste Version installieren

Falls ihr immer wieder Probleme mit Skype habt, installiert stets die neuste Version. Auch bei mir wurden die Kontakte immer mit einem Fragezeichen dargestellt, den Status konnte ich ebenfalls nicht einsehen. Nach dem Update auf Version 7.48 ist wieder alles in Ordnung.

Der Download von Skype für Mac ist kostenfrei und kann von der Hersteller-Webseite erfolgen. Zur Installation der neusten Version wird OS X 10.9 oder neuer benötigt, für Videoanrufe natürlich eine Webcam und ein Mikrofon.

Teilen

Kommentare1 Antwort

  1. Juppdich sagt:

    Na klar, wenn was nicht läuft, einfach ‚drüberinstallieren… nach „guter alter Windows-Manier“, dann läuft’s schon – irgendwann…
    NEIN DANKE! Mir kommt kein MS Schei… auf den Mac.

Kommentar schreiben