Slayin ist noch nicht tot: Arcade-Retro-Spiel jetzt mit 64 Bit Support

Freddy Portrait
Freddy 11. August 2017, 08:54 Uhr

Viele Spiele werden mit iOS 11 nicht mehr funktionieren. Hier sind die Entwickler gefragt. Slayin hat jetzt ein Update erhalten.

Slayin 4

Vor wenigen Tagen hat das Portal Toucharcade eine lange Liste veröffentlicht, in der Spiele zu finden sind, die mit iOS 11 nicht mehr funktionieren werden. Und da sind leider auch einige Top-Titel mit dabei. Ob die Entwickler ein entsprechendes Update noch vorlegen werden, ist unklar. FDG Entertainment macht es jetzt vor und hat das tolle Arcade-Retro-Spiel Slayin (App Store-Link) für iOS 11 und 64 Bit aktualisiert.

In Version 3.0 heißt es kurz und knapp: "Added 64-Bit support." Weitere Änderungen gibt es zwar nicht, dennoch nutzen wir die Gelegenheit um nochmals auf das aktuell 99 Cent günstige Spiel hinzuweisen. Wer die Aufmachung und des Stil mag, bekommt ein tolles Retro-Spiel geboten, das im App Store bei mehr als 2000 Bewertungen im Schnitt mit viereinhalb Sternen bewertet wird.

Das hat Slayin zu bieten

Insbesondere die Mischung verschiedener Genres hat uns schon damals überzeugt: Es handelt sich um ein Endlos-Spiel, gemischt mit einer Portion Hack&Slay und Rollenspiel, fein abgeschmeckt mit einer ordentlichen Ladung Retro. Zum Nachtisch gibt es nur ein paar In-App-Käufe, die aber keinen direkten Einfluss auf das Spiel haben, sondern eher auf die Optik.

Slayin 3

In Slayin startet man mit einem Ritter, im Laufe des Spiels kann man fünf weitere Charaktere mit ganz eigenen Fähigkeiten freischalten. Ziel ist es jeweils, so lange wie möglich zu überleben. Der Ritter ist beispielsweise mit einem Schwert ausgerüstet und wird mit drei Buttons über den Bildschirm gesteuert: Neben links und rechts gibt es nur einen Knopf zum Springen. Gegner werden einfach vernichtet, in dem man mit der Schwertspitze in die läuft. Nach und nach steigt man weiter auf und trifft alle zehn Level auf einen Boss-Gegner. Zusätzlich gilt es kleine Missionen zu erfüllen, mit denen man mehr Punkte sammeln kann. Während des Spiels taucht zudem immer mal wieder ein kleiner Händler auf, bei dem man seinen eigenen Charakter mit neuer Ausrüstung ausstatten kann.

Slayin
Preis: 0,99 €*

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Teilen

Kommentare8 Antworten

  1. Cofrap sagt:

    Grundsätzlich denke ich dass dieser Zwang alle Apps auf 64 Bit umzustellen unnötig ist.
    Dennoch muss ich bei der Liste anmerken das ich von dieser Liste der nicht mehr funktionierenden Spiele kaum eines auch nur kenne. Ein einziges Spiel davon habe ich, Infinity Blade, und das habe ich mal gratis erworben und fand es nicht sehr gut.
    Natürlich ist das nur meine Situation und bei anderen Usern kann und wird es ganz anders aussehen.
    Dennoch empfinde ich bei dieser Liste, die allerdings auch nur einen kleinen Teil an Apps welche nicht mehr funktionieren werden darstellt, kein Weltuntergangsgefühl.
    Auch ich habe ein paar Apps, aber hauptsächlich Anwendungen, welche nicht mehr funktionieren werden. Aber für die habe ich mittlerweile Ersatz gefunden.
    Nur Photogene4 werde ich vermissen da diese App Funktionen bereitstellte die es so, gesammelt in einer einzigen App, nicht gibt.

    • Ch3st3r sagt:

      Werden die Nicht-64 Bit Apps eig mit iOS 11 einfach vom Handy gelöscht oder sind sie einfach nur nicht mehr ladbar?

      • Cofrap sagt:

        Die starten dann nicht mehr. Ob sie aus Deinem Downloadbereich gelöscht werden glaube ich nicht. Und mit Sicherheit wird nichts vom iPhone gelöscht, wozu auch?

    • Starbax89 sagt:

      Da die Apps den Arbeitsspeicher des iPhones voll müllen und das iPhone daher langsamer wird finde ich den Schritt richtig. Zumal neue Apps seit Anfang 2015 und Updates seit Ende 2015 64bit kompatibel sein mussten. Die Entwickler hatten also mehr als genug Zeit. Ich bin selbst Entwickler und weiß, dass die Umstellung nicht immer ganz einfach ist, aber in 4 Jahren (64Bit gibt es seit 2013) sollte man das schon schaffen.

  2. Der_Anhalter sagt:

    Ich werde mein altes iPad 2 it iOS9 pfleglich behandeln. So kann ich die meisten Apps, die mit iOS11 nicht mehr funktionieren, größtenteils darauf noch nutzen. 😉

Kommentar schreiben