Slidee: Praktische iPad-App für PDF-Präsentationen zum Einführungspreis

Kategorie , - von Fabian am 21. Jan '14 um 10:40 Uhr

Wer sein iPad für viele Präsentationen nutzt und auf der Suche nach einer praktischen App ist, sollte einen Blick auf Slidee werfen.

SlideeDie kürzlich veröffentlichte Applikation Slidee (App Store-Link) richtet sich an alle iPad-Nutzer, die ihr Tablet immer wieder nutzen, um PDF-Präsentationen zu halten. Die nur knapp 4 MB große iPad-App wird derzeit zum Einführungspreis von 1,79 Euro angeboten, später soll der Preis auf 4,49 Euro steigen. Wichtig ist allerdings, dass man mit Slidee keine Keynote- oder Powerpoint-Präsentationen abspielen kann, sondern nur PDF-Dokumente.

Das macht die App allerdings sehr gut. Dateien können entweder lokal per iTunes oder aus anderen Apps (etwa per Mail) in Slidee importiert werden, alternativ kann man auch eine Verbindung mit dem eigenen Dropbox-Konto herstellen und die PDF-Dateien von dort aufrufen. Ebenso ist es eine Kleinigkeit, mehrere Präsentationen innerhalb von Slidee in Ordnern zu verwalten.

Die eigentliche Präsentation spielt man über eine AirPlay-Verbindung ab, also entweder über ein Apple TV oder mit dem Digital AV Adapter und einen angeschlossenen Beamer. Das hat den Vorteil, dass man sich auf dem iPad-Bildschirm einen anderen Inhalt anzeigen lassen kann als auf der Leinwand.

Auf dem iPad zeigt Slidee verschiedene Ansichten, zum Beispiel die aktuelle und nächste Folie inklusive zuvor angelegter Notizen. Am oberen Bildschirmrand läuft die Zeit, damit man nicht zu lange redet, außerdem kann man verschiedene Übergangs-Effekte einstellen. Klasse: Hält man den Finger lange auf dem Bildschirm, kann man einen virtuellen Laserpointer auf der Leinwand steuern.

Insgesamt gesehen ist Slidee eine praktische App, wenn man PDF-Präsentationen halten will. Das Design ist schlicht und einfach, trotzdem fehlen keine wichtigen oder nützlichen Features. Es wäre höchstens noch wünschenswert, dass auch Powerpoint-Dateien importiert werden könnten. Wer seine Präsentationen direkt auf dem iPad erstellen und vorführen möchte, kommt aber um Apples App Keynote nicht herum.

Kommentare1 Antwort

  1. ulrichboldt sagt:

    Warum sollte ich PDF-Präsentationen halten wollen. So ohne Effekte und so. Ist das nicht ein wenig an der Idee vorbei?

    [Antwort]

Kommentare schreiben