Sonic & All-Stars Racing Transformed: Tolles Rennspiel vermischt Premium & Freemium

Kategorie appTest, iPad, iPhone, Spiele - von Fabian am 02. Jan '14 um 08:00 Uhr

Bereits Ende 2013 konnten wir euch mit ersten Eindrücken zu Sonic & All-Stars Racing Transformed versorgen – nun gibt es weitere Details.

Sonic & All-Stars Racing Transformed DriftenSonic & All-Stars Racing Transformed In-App-KaufSonic & All-Stars Racing Transformed MenüSonic & All-Stars Racing Transformed Wasser

Eigentlich sind wir davon ausgegangen, dass es sich bei Sonic & All-Stars Racing Transformed (App Store-Link) um ein Freemium-Spiel handeln wird. Immerhin hat sich in unserem Vorab-Test gezeigt, dass die Entwickler zwei verschiedene Währungen integriert haben, man für die Teilnahme an Rennen mit Ringen bezahlen muss und es zahlreiche In-App-Käufe gibt. Doch der initiale Download der Universal-App für iPhone und iPad ist nicht kostenlos, sondern muss mit 4,49 Euro bezahlt werden.

Bevor wir auf das tolle Gameplay eingehen, müssen wir noch einige Details loswerden. So kann man in Sonic & All-Stars Racing Transformed die “leichten” Rennen auf der Welttournee kostenlos spielen, für höhere Schwierigkeitsgrade wird aber eine Startgebühr fällig. Wenn man auf den ersten drei Plätzen landet, sammelt man genügend Punkte, um einen Minusgeschäft zu vermeiden – ein gutes Abschneiden ist aber nicht garantiert.

Neben In-App-Käufen für die beiden Währungen Ringe und Sterne kann man gegen Bezahlung auch Charaktere vorzeitig freischalten, wenn man nicht mit den standardmäßig verfügbaren Figuren wie Sonic, Tails, Amy oder Ulala aus dem SEGA-Universum an den Start gehen will. Zusätzlich gibt es 8,99 Euro teuren In-App-Kauf für “unbegrenzt kostenlose Rennen”. Zusammen mit dem Kaufpreis von Sonic & All-Stars Racing Transformed kommt man so also auf 13,48 Euro – das ist im Vergleich zur quasi identischen Version für den Nintendo DS oder die PlayStation Vita immer noch ein Schnäppchen, hier sind nämlich mindestens 29,99 Euro gefragt. Trotzdem hätte es uns gefreut, wenn man sich bei der iOS-Version entweder für Premium oder Freemium entschieden hätte.

Das Gameplay kann auf jeden Fall überzeugen. Die Rennen bringen wirklich Spaß, durch die verschiedenen Spielmodi wird außerdem genügend Abwechslung geboten. Mit Sonic und seinen Freunden ist man nicht nur auf der Straße, sondern auch auf dem Wasser und in der Luft unterwegs. In der Welttournee muss man zum Beispiel auch die Zeit schlagen oder im 1-gegen-1 Rennen sein Können unter Beweis stellen. Ein Multiplayer, lokal und online, ist ebenso vorhanden, wobei hier natürlich nicht so viele Gegner zu finden waren. Man soll aber mit bis zur vier Personen gleichzeitig auf die Strecke gehen können.

Klasse ist die Aufmachung der Strecken. Hier gibt es neben der tollen Grafik viele Gameplay-Elemente, die für Spaß sorgen. Unter anderem kann man klasse driften, sich wie beschrieben auch in der Luft und auf dem Wasser fortbewegen und durch Stunts während Sprüngen zusätzliche Boots abstauben. Im Mittelpunkt stehen natürlich auch die zahlreichen Power-Ups, die man in vielen Fällen nicht nur zur Attacke, sondern auch zur Verteidigung nutzen kann. Hier kommt Sonic & All-Stars Racing Transformed wirklich an die Qualität von Mario Kart heran.

Noch nicht ganz optimal gelöst ist die Unterstützung für die seit einigen Wochen verfügbaren iOS-Controller. So kann man sich zum Beispiel noch nicht mit Steuerkreuz und Tasten durch die Menüs bewegen, sondern muss hier auf das Touch-Display zurückgreifen – ohne Controller ist die Steuerung allerdings sehr gelungen, selbst auf dem kleinen iPhone-Display. Wie genau das Gameplay von Sonic & All-Stars Racing Transformed aussieht, zeigen wir euch im folgenden Video.

Gameplay-Video: Sonic & All-Stars Racing Transformed

Testergebnis: Sonic & All-Stars Racing Transformed
appgefahren-Wertung: Bewertung der App
- kein echtes Premium-Spiel
- Controller nicht optimal genutzt
+ tolles Gameplay
+ Grafik & Steuerung
+ verschiedene Spielmodi
Sonic & All-Stars Racing Transformed (AppStore Link) Sonic & All-Stars Racing Transformed
Hersteller: Sega America
Freigabe: 4+
Preis: 4,49 € Download
In der Vergangenheit haben zahlreiche Entwickler bewiesen, dass man Premium-Spiele in den App Store bringen kann. Bei Sonic & All-Stars Racing Transformed konnte sich SEGA aber nicht zwischen Freemium und Premium entscheiden.

Kommentare12 Antworten

  1. mehlpunscher sagt:

    Ich find das immer so lustig. Man bekommt unbegrenzt KOSTENLOSE rennen, die man aber bezahlen muss. Widerspruch in sich :)

    [Antwort]

  2. paro [iOS] sagt:

    Freemium,Premium,Wiimium,Dillium,Sillium … alles egal.Ich hols mir.

    [Antwort]

  3. Link1600 sagt:

    Bei Redcoon kostet das Spiel für die Vita 17,99€!

    [Antwort]

    paro [iOS] antwortet:

    Gabs letztes Monat auch für PS+ler zum Nulltarif.

    [Antwort]

    Link1600 antwortet:

    Und man hat viel bessere Grafik. Habt ihr euch mal die Screenshots im AppStore angeschaut?

    [Antwort]

  4. mmmm [iOS] sagt:

    Zitat: “Bei Sonic & All-Stars Racing Transformed konnte sich SEGA aber nicht zwischen Freemium und Premium entscheiden.”
    Is ja süß diese Sichtweise.

    Viel wahrscheinlicher ist doch leider, dass dem ein oder anderen Manager bei Sega einfach wieder die $$$$ in die Augen gesprungen sind als er die Idee hatte, einfach doppelt zu kassieren. Es werden sich schon genügend Trottel finden, die das mitmachen.

    [Antwort]

  5. Bridgeman [iOS] sagt:

    Ah, das ist Eure Interpretation für sich nicht zwischen Premium und Freemium entscheiden können! Doppelt abkassieren nenne ich das.

    [Antwort]

  6. EdvanSchleck [Mobile] sagt:

    Oh nein, eine Firma versucht tatsächlich Geld zu verdienen! Wie schlimm! Solche Kommentare kommen sicher wieder von Schülern oder Arbeitslosen, anders kann ich mir nicht vorstellen wie man denken kann, dass jemand nicht versucht Profit zu machen.
    Reg dich doch lieber über Leute auf die so einen Markt unterstützen!

    [Antwort]

  7. Muffel [iOS] sagt:

    Ich besitzt schon voller Zufriedenheit den ersten Teil und bin immer noch begeistert….
    Aber: und das hier geht vor allem an APPLE und nicht an SEGA, warum wird der iPod touch 4G mit ios 6 nicht mehr unterstützt??
    Es kommen beinahe nur noch neue spiele für ios7 raus….
    Das ist einfach nur marktindustrie!, ich Leg mir doch nicht jetzt für 300€ ein iPod 5 zu, wenn bald schon der 6. rauskommt
    Eine Der wenigen Sachen, die ich nicht an Apple verstehen kann :(

    [Antwort]

    Fabian antwortet:

    Der 4G hat wirklich wenig Arbeitsspeicher, das ist der Flaschenhals.

    [Antwort]

    Muffel [iOS] antwortet:

    Wahrscheinlich stimmt das, aber ich habe mal gehört, dass der 4G genügend systemanforderungen für ios 7 hätte, stimmt das?

    [Antwort]

  8. Nightred sagt:

    Ich warte bis es Freemium wird. Die Grundlagen dafür wurden ja schon eingebaut.

    [Antwort]

Kommentare schreiben