Sony MDR-1000X zum Bestpreis: Gute Alternative zum Bose QC35 heute für nur 229 Euro

Fabian Portrait
Fabian 14. September 2017, 10:03 Uhr

Vor ein paar Tagen hat MediaMarkt den Bose QuietComfort 35 für nur 205 Euro verkauft. Heute bekommt ihr eine andere richtig gute Alternative von Sony.

Sony MDR-1000X

Auf dem Markt der geräuschunterdrückenden Kopfhörer gibt es zwei Kandidaten, die in der Gunst der Nutzer ganz weit vorne liegen: Neben dem Bose QuietComfort 35, auf den ich mich eingeschossen habe, kann auch der Sony MDR-1000X auf ganzer Linie überzeugen. Der Over-Ear-Kopfhörer aus Japan ist sogar noch ein bisschen teurer als das Modell von Bose. Heute könnt ihr bei MediaMarkt aber ordentlich sparen.

  • Sony MDR-1000X für 229 Euro (zum Angebot)
  • 100 Euro Direktabzug im Warenkorb

Der Sony MDR-1000X kostet beim Elektronik-Riesen normalerweise 329 Euro, wird aktuelle aber mit 100 Euro Direktabzug angeboten, der automatisch im Warenkorb abgezogen wird. Somit kommt ihr auf einen Preis von 229 Euro, das sind rund 60 Euro weniger als im aktuellen Internet-Preisvergleich. Der Versand zu euch nach Hause ist kostenlos, alternativ könnt ihr die Kopfhörer auch in einem MediaMarkt in eurer Nähe abholen. Wir gehen davon aus, dass das Angebot wieder schnell vergriffen sein wird.

Das erwartet euch beim Sony MDR-1000X

Der Sony MDR-1000X ist ein Over-Ear-Kopfhörer und wird zusammen mit einem Flugzeugadapter, einem USB-Ladekabel und einem 150 Zentimeter langen OFC-Kabel in einem aus synthetischem Leder gefertigten Transportcase geliefert.

Der Lieferumfang ist als üppig zu bezeichnen, auch Design und Verarbeitung des Kopfhörers sind lobend zu erwähnen. Die Ohrpolster aus Leder sorgen für einen sehr angenehmen Tragekomfort, allerdings kommt hier "nur" Kunstleder zum Einsatz. Die Ohrpolster passen sich dabei den eigenen Ohren an und sind auch nach mehreren Stunden nicht unangenehmen. Die Verarbeitung ist gut, der Kopfhörer wirkt sehr schlicht und ist in den Farben Schwarz und Champagner verfügbar.

Sony-MDR-1000X-bedienung

Damit man das geringe Gewicht von 275 Gramm erreichen kann, kommt beim MDR-1000X recht viel Plastik zum Einsatz, das den wertigen Eindruck etwas schmälert. Natürlich könnt ihr auch bei diesem Kopfhörer die Höhe einstellen, sogar Brillenträger können mit dem Over-Ear-Kopfhörer Musik ohne große Druckstellen genießen.

Auch der Klang kann überzeugen

Der Sony MDR-1000X bietet eine sehr gute Geräuschunterdrückung und hat zudem ein Feature im Gepäck, das Bose und Teufel so nicht bieten. Das Noise Cancelling kann per Knopf am Kopfhörer aktiviert werden und schirmt vor allem dumpfe Geräusche ab. In der Bahn oder im Flugzeug ist das wirklich gold wert - außerdem muss man die Lautstärke nicht voll aufdrehen, um so andere Geräusche zu minimieren. Das Grundrauschen, das bei ANC unumgänglich ist, ist beim Sony-Kopfhörer leicht zu hören. Wer den Kopfhörer ohne Musikwiedergabe, zum Beispiel für ein kleines Nickerchen, nutzen möchte, könnte davon gestört werden.

Die Besonderheit des Sony MDR-1000X ist sicherlich die Funktion "Ambient Sound". Der Modus Ambient Sound bietet zwei Modi: Normal und Sprache. Im Modus "Normal" werden Umgebungsgeräusche zugelassen, im Modus "Sprache" filtert der Kopfhörer Sprache heraus und lässt diese zu. Das ist am Flughafen oder am Bahnsteig sehr praktisch, wenn man entsprechende Durchsagen mitbekommen möchte.

Der Klang ist mit aktiver Geräuschunterdrückung am besten. Natürlich empfindet jeder Mensch den Klang anders, mir persönlich hat es viel Spaß gemacht, mit dem Sony MDR-1000X Musik zu hören. Höhen sind klar erkennbar, die Tiefen sind ebenfalls gut hörbar. Der Bass ist ebenfalls vorhanden und klar spürbar.

Teilen

Kommentare7 Antworten

  1. Nathanel sagt:

    Ihr verlinkt das technikfaultier ohne es zu erwähnen? Muss man das nicht eigentlich tun?

  2. iMactouch sagt:

    Für diesen wie auch für den Bose gilt: Kein wechselbarer Akku, also früher oder später Sondermüll!

    • Netski sagt:

      Das gilt auch für dein neues iPhone X…

    • AndrewBiz sagt:

      Wüsste auf Anhieb nicht welcher Kopfhörer wechselbare Akkus hat 😂👍🏼 zum Thema Sondermüll: auch das erste Iphone läuft noch. Somit ist dieses elendige RUMGEHEULE echt unnötig.
      Wo ich aber Recht gebe: diese geplante obsoleszenz kommt leider doch immer wieder in allen Bereichen vor.

Kommentar schreiben