Sooner: Die kreisrunde Aufgabenliste für Design-Fans

Kategorie , - von Fabian am 13. Feb '13 um 18:20 Uhr

Innovative Apps sind bei uns immer wieder gern gesehen. Sooner gehört auf jeden Fall dazu.

Sooner (App Store-Link) ist eine Todo-App für das iPhone, die bereits im Dezember 2012 im App Store veröffentlicht wurde. Derzeit kostet die 26,1 MB große Applikation 2,69 Euro, sie war aber bereits für 89 Cent zu haben. Im Gegensatz zu anderen Todo-Apps werden die anstehenden Aufgaben hier nicht in einer Liste, sondern auf einem Rad dargestellt.

Durch die etwas andere Aufmachung erinnert Sooner so eher an einer Parkscheibe. Die kreisrunde Fläche ist dabei in Abschnitte unterteilt, bei der man die Verteilung selbst festlegen kann, zum Beispiel in Privat, Geschäftlich, Schule oder was auch immer. Die einzelnen Kuchenstücke lassen sich sogar farblich markieren. Alle Aufgaben werden dann jeweils im passenden Bereich aufgelistet.

Das ganze Rad lässt sich völlig frei drehen und präsentiert so immer die gerade notwendigen Aufgaben. In der Mitte des Kreises bietet Sooner ein Plus-Icon, das man zur Erstellung neuer Aufgaben oder Bereiche einfach in den Kreis zieht. Will man eine Aufgabe bearbeiten, öffnet man mit einem Klick auf einen Bereich die gewohnte Listenansicht.

Wenn man eine neue Aufgabe erstellt, kann man eine Erinnerung aktivieren, den Eintrag als besonders wichtig markieren und ein Endtermin hinterlegen. Letzterer ist besonders wichtig, wenn man die Ansicht im Hauptbildschirm der App auf den Tages-Terminplan umstellt. Dort ordnet Sooner nämlich automatisch wichtige und fällige Aufgaben ein. Die jeweiligen Zeitschlitze können natürlich angepasst und verschoben werden – so sollte man den eigenen Tagesablauf noch etwas leichter planen können.

Das ganze mag etwas undurchsichtig klingen, ist aber auch schwer zu erklären – man muss es einfach gesehen haben. Hilfreich könnte dabei das unten eingebettete Video sein. Insgesamt macht Sooner jedenfalls einen tollen Eindruck und ist perfekt geeignet für Nutzer, die auf das Design achten und gerne auch mal etwas neues ausprobieren wollen. Die einzigen kleinen Kritikpunkte: Während unseres Tests mussten wir einige Abstürze hinnehmen, zudem ist die Synchronisation mit dem iOS-Kalender noch im Beta-Stadium.

Kommentare1 Antwort

  1. Jesper sagt:

    Kostet jetzt 0.89€;)

    [Antwort]

Kommentare schreiben