Spark: E-Mail-Client für den Mac nach großem Update mit neuem Ordner-Management

Mel Portrait
Mel 15. März 2017, 19:27 Uhr

Nicht jeder macOS-Nutzer will auf Apples native Mail-App setzen. Eine gute Alternative, Spark von Readdle, hat nun eine weitere Aktualisierung spendiert bekommen.

spark

Spark (Mac App Store-Link) wurde im Herbst des letzten Jahres im Mac App Store veröffentlicht und benötigt zur Installation auf dem Desktop-Rechner mindestens OS X 10.11 oder neuer sowie etwa 13 MB an freiem Speicherplatz. Die Anwendung wurde von Apple bereits mit der Auszeichnung „Best of 2016“ versehen und verfügt auch über eine eigene iOS-App für iPhone und iPad (App Store-Link). Auf eine deutsche Lokalisierung muss in der Mac-App allerdings bisher noch verzichtet werden.

Dank des Drei-Spalten-Layouts findet man sich in Spark sehr schnell zurecht. Und man merkt wenig später, dass sich die Entwickler wirklich Gedanken gemacht haben. Schreibt man beispielsweise eine erste Mail und hat noch keine Signaturen in den Einstellungen hinterlegt, werden häufig verwendete Signaturen aus alten E-Mails automatisch als Empfehlung vorgeschlagen und können automatisch übernommen werden - sehr praktisch.

Readdle selbst sieht den smarten Posteingang als einen der Highlights von Spark: Mails können manuell oder auf Wunsch auch automatisch kategorisiert und angepinnt werden, um selbst bei vielen neuen Nachrichten nicht den Überblick zu verlieren. "Fixieren Sie mit einer Geste wichtige Mails am oberen Ende des Posteingangs, beispielsweise Aufgaben für den jeweiligen Tag oder Mails mit wichtigen Informationen. Mit einer weiteren Geste können Sie sich an einem anderen Tag erneut an die Mails erinnern lassen", heißt es dazu in der Beschreibung.

24 neue Ordner-Farben und manuelle Entwurf-Sicherung

Spark Mac 3

Mit dem nun veröffentlichten Update auf Version 1.2.0 von Spark wollen die Entwickler ihre Mail-Anwendung noch übersichtlicher und nutzerfreundlicher machen. Für einen aufgeräumteren Posteingang sorgen ab sofort Label, neue Ordner und eine smarte Suche. So gibt es unter anderem die Option, Label für E-Mails zu bestimmen, und dies auch mehrfach. Auf diese Weise lassen sich E-Mails gleichzeitig in mehreren Ordnern platzieren.

Auch die Ordner-Funktion in Spark ist mit v1.2 nun noch besser geworden. Ordner in der Seitenleiste der App lassen sich mit einer von insgesamt 24 verschiedenen Farben ausstatten, ebenfalls vorhanden sind „Recent“ und „Favourite“-Bereiche für Ordner. Ganz neu sind sogenannte smarte Ordner, die sich am ehesten mit gespeicherten Suchen vergleichen lassen. Sie verstehen sich mit Anfragen wie „E-Mails von Freddy mit Anhängen“, die dann als Ordner in der Seitenleiste angelegt werden kann und entsprechende Mails dort sammelt.

Zu den kleineren, aber ebenfalls nützlichen Verbesserungen in Spark 1.2 zählt ein Counter für ungelesene oder alle Nachrichten, der in den Einstellungen der App konfiguriert werden kann. Dort lässt sich nun festlegen, dass der Counter in der Sidebar für jeden Ordner angezeigt werden kann. Auch ein manuelles Sichern von Entwürfen zählt zu den neuen Funktionen von v1.2. Das Update steht ab sofort kostenlos im deutschen Mac App Store zum Download bereit.

Spark - Love your email again
Entwickler: Readdle Inc.
Preis: Kostenlos

Spark von Readdle
Entwickler: Readdle Inc.
Preis: Kostenlos

Teilen

Kommentare1 Antwort

  1. Peter sagt:

    „Spark-Mails die Sie mögen“ ist das Programm mit deutscher Lokalisierung

Kommentar schreiben