Stiftung Warentest: „Die AirPods sind ein originelles und praktisches Zubehör“

Freddy Portrait
Freddy 03. Februar 2017, 07:40 Uhr

Die Stiftung Warentest hat sich die Apple AirPods genauer angesehen.Große Überraschungen blieben aus.

Apple-AirPods

In der Rubrik "Schnelltest" lässt sich ab sofort die Bewertung der Apple AirPods aufrufen. Die Stiftung Warentest wollte wissen: Was taugen die kabellosen Kopfhörer von Apple? Das Fazit ist wenig überraschend, gerne fassen wir die Meinung der Tester für euch kurz und knapp zusammen.

Jedes Ohr ist unterschiedlich. Die AirPods verzichten auf unterschiedlich große Ohraufsätze und sind nur in einer Größe verfügbar. Dennoch haben drei von fünf Tester den Sitz als dauerhaft gut und sicher eingestuft. Starke und schnelle Kopfbewegungen konnten daran nichts ändern. Dennoch ist ein Test ratsam, da die Ohrhörer bei einigen aus den Ohren fliegen.

Die Kopplung erfolgt per Fingertipp und ist kinderleicht. An den Kopfhörern selbst kann man mit einem Fingertipp Siri aktivieren, optional lässt sich die Wiedergabe steuern. Der Klang wird als "wenig spektakulär" eingestuft. Mit einer Akkuladung kann man knapp sechs Stunden Musik hören, bis die AirPods wieder im Ladecase aufgeladen werden müssen.

AirPods

Das Fazit der Stiftung Warentest fällt wenig überraschend aus: "Die AirPods sind ein originelles und praktisches Zubehör für iOS-Geräte. Ihr Klang ist aber wenig spektakulär. Zumal für diesen Preis: 180 Euro dürften auch für manch einge­fleischten Apple-Fan zu viel sein." Alle weiteren Details sowie ein kurzes Video findet ihr direkt bei test.de.

Einrichtung einfach, Bedienung könnte besser sein

Auch wir haben die AirPods zum Marktstart genauer unter die Lupe genommen. Gelobt haben wir die wirklich idiotensichere Einrichtung, nicht ganz so gut gefallen hat uns die eingeschränkte Bedienung. Abschließend verweisen wir noch auf interessante Artikel zum Thema AirPods.

Teilen

Kommentare16 Antworten

  1. Lutzi sagt:

    Meine werden leider erst am 22.3. geliefert. 😏

  2. zeroG sagt:

    Was bedeutet „kann man mit einem Fingertipp Siri aktivieren, optional lässt sich die Wiedergabe steuern“?
    Kann man sich aussuchen ob man Siri aktiviert oder die Musik- und Telefonsteuerung? Also wie die kabelgebundene Variante?
    Welche Funktionen genau kann man auslösen?
    Play
    Pause
    Titel vor
    Titel zurück
    Vorspulen
    Zurückspulen
    Lauter
    Leiser
    Siri aktivieren

    Welche dieser Funktionen ist bei den AirPods auch unabhängig von Siri möglich?

    • Andreas sagt:

      Die AirPods lassen sich nur mit Siri steuern, z.B. Titel überspringen, lauter, leiser etc.
      Sie fungieren quasi wie eine Fernbedienung für das iPhone.

    • weckman sagt:

      Du kannst in den Einstellungen wählen, ob ein Doppel-Tap auf einen der AirPods Siri aktivieren oder die Wiedergabe pausieren bzw. wieder starten soll. Beides geht nicht, sprich wenn Du die Siri-Funktion aktiviert hast, musst Du auch zum Pausieren erst Siri aufrufen und dann Pause oder Stopp sagen (oder alternativ einen Hörer aus dem Ohr nehmen), und wenn Du die Option auf Play/Pause gestellt hast, musst Du notgedrungen alles andere über das iPhone machen. Ob auch das Annehmen von Telefonaten dazugehört, weiß ich jetzt nicht mit absoluter Sicherheit, denn das geht auch über einen Doppel-Tap, sobald es klingelt. Vermutlich wird das immer klappen.

      Aber alternative Tap-Befehle gibt es leider nicht, zumindest nicht aktuell. Mal schauen, ob sich Apple das noch mal anders überlegt, wie wir gestern gesehen haben, ist die Firmware ja problemlos aktualisierbar, oder ob das stattdessen eines der Verbesserungsfeatures der 2. Generation werden wird…

  3. Ironic2 sagt:

    Hinzuzufügen wäre noch: beim telefonieren hält der Akku schätzungsweise nur 2 Stunden. Da aber immer einer von beiden als Sender fungiert, ist dieser circa 10 Minuten früher am Ende und man kann den anderen weiter nutzen. Indes kann man in den letzten 10 Minuten den Leeren relativ gut aufladen.

    Mein bisheriges Headset nutze ich seither nicht mehr. Nicht nur wegen Stereo, sondern man ist auch insgesamt besser zu verstehen auf der Gegenseite…

  4. KaM! sagt:

    Ich liebäugle ja auch schon mit denen, nur kann ich mich mit der Bluetooth Strahlung nicht so anfreunden

  5. IcebierPE [iOS] sagt:

    Was ist, wenn man auf seinem (Firmen)iPhone aufgrund globaler Sicherheitsfunktionen Siri nicht nutzen kann?
    Sind die Kopfhörer dann unbrauchbar, oder kann lediglich die Steuerung nur über das iPhone erfolgen?

  6. mimo sagt:

    Ach lLeute, würde die so gern haben. Habe die für ein paar Tagen bei einem Freund ausgeliehen. Gehöre aber leider zu den paar Prozent, den die Pods immer aus den Ohren fallen 🙁 Alles was ich bisher an Aufsätzen oder Adaptern gefunden habe war eher Schrott. Außerdem passen die Pods dann nicht mehr in die Zahnseidebox.

    Auch der Sound hat mich nicht wirklich umgehauen. Klingen OK aber nicht nach 180 Euro.

    Die Bedienung hat auch etwas genervt. Jedes mal zum lauter/leiser stellen oder zum vorspulen Siri aufrufen zieht schon dumme Blicke im Sportstudio auf sich.

    Werde mir mal die Böse Soundsport anschauen. Die spielen ja preislich in der selbe Liga.

  7. Danareha sagt:

    Also bei mir funktionieren die AirPods leider nicht mit der Apple Watch zusammen. Beim telefonieren verlieren sie ständig die Verbindung. Ohne Watch keine Probleme. Hoffe auf ein Update:-/

Kommentar schreiben