Street Music Academy: Haben eure Kinder Rhythmus im Blut?

Fabian Portrait
Fabian 17. Februar 2017, 07:36 Uhr

Ob euer Nachwuchs Rhythmus im Blut hat, könnt ihr ganz einfach mit der neuen Musik-App Street Music Academy herausfinden.

Street Music Academy 2

Meine Eltern haben vor rund 25 Jahren relativ schnell aufgegeben, als sie gemerkt haben, dass ich selbst mit der Blockflöte heillos überfordert bin. Das Ding hat aber auch viele Löcher, die man einfach gar nicht gleichzeitig zuhalten kann. Die Quittung bekam ich dafür Jahre später, denn in der Schule war ich selbst an der Triangel der Volldepp. Wenn es doch damals schon Apps wie Street Music Academy (App Store-Link) gegeben, hätte ich wohl wenigstens ein bisschen Taktgefühl.

Street Music Academy ist in dieser Woche neu erschienen, die Universal-App wird von Apple als eine der neuen Lieblingsapps im App Store geführt. Der eigentliche Download ist kostenlos, allerdings finanziert sich die Anwendung für Kinder im Alter von 9 bis 11 Jahren über In-App-Käufe. Aber keine Sorge, es handelt sich nicht um Abzocke: Einige Inhalte können kostenlos ausprobiert werden, die Vollversion gibt es dann für 6,99 Euro. Ob Street Music Academy so viel Geld wert ist, probiert ihr am besten selbst aus.

"Wer hat gesagt, dass für die Musik zu lernen, brauchst Du ein Musikinstrument? Mit Street Music Academy jedes Objekt ist perfekt für die Entfesselung der Rocker in dir", heißt es mit etwas holprigem Deutsch in der Beschreibung.

Street Music Academy 1

Street Music Academy ist in einzelne Level unterteilt, in denen man im richtigen Moment auf verschiedene Objekte tippen muss, um eine Melodie zu erzeugen. Diese wird vorab einmal gezeigt und läuft dann in Form von farbigen Punkten am oberen Rand über den Bildschirm. Trifft man einen Ton nicht perfekt, gibt es Punktabzüge, trifft man zu oft daneben, wird das Level erneut gestartet. Dabei gibt es stets drei Schwierigkeitsstufen und am Ende hoffentlich volle drei Sterne.

Vollversion von Street Music Academy kostet 6,99 Euro

In Sachen Aufmachung und Kreativität hat Street Music Academy einiges zu bieten. Mal spielt man auf Flaschen, mal mit Schuhen, mal mit unterschiedlich viel gefüllten Wassergläsern und dann auch mal mit Werkzeug. Wirklich realistisch klingen die Objekte vielleicht nicht, trotzdem sollte den Kindern eindrucksvoll gezeigt werden, dass man zum Musik machen nicht unbedingt ein Instrument benötigt.

Letztlich finde ich 6,99 Euro für die Vollversion vielleicht etwas zu hoch gegriffen, aber das entscheidet ihr am besten selbst. Schließlich lässt sich Street Music Academy kostenlos aus dem App Store laden und beinhaltet einige kostenlose Level, so kann sich jeder einen eigenen Eindruck verschaffen.

Teilen

Kommentar schreiben