Streichelzoo: Wie oft sollten Kids das iPad streicheln?

Kategorie , , - von Fabian am 02. Sep '13 um 15:11 Uhr

Bereits im Februar haben wir über die Universal-App Streichelzoo berichtet – nun wollen wir einen zweiten Artikel folgen lassen.

StreichelzooSeit mehr als einer Woche hält sich Streichelzoo (App Store-Link) in der Spitzengruppe der Charts. Die 1,99 Cent günstige Applikation kommt insbesondere auf dem iPad sehr gut an, heute Mittag kletterte sie bis auf Platz 15 nach vorne. Auch die Bewertung der Nutzer ist ausgesprochen gut: Bei knapp 400 Stimmen gibt es im Schnitt viereinhalb Sterne, daran können wir uns eigentlich nur anschließen.

Im Gegensatz zu den vielen Apps, die auf wahnsinnig tolle 3D-Grafiken oder Sounds in einem halben Dutzend Sprachen setzen, begnügt sich Streichelzoo mit einigen einfachen Zeichnungen und Fotos. Das macht die App aber wirklich hervorragend. Nach und nach kann man die insgesamt 21 Seiten (mit wirklich tollen Effekten beim Umblättern) entdecken und bei Löwe, Fisch, Elefant oder Giraffe zahlreiche verschiedene Animationen auslösen. Das macht man ganz einfach, indem man mit dem Finger über den Bildschirm streicht oder bestimmte Objekte antippt.

Wie genau Streichelzoo auf dem iPad aussieht, zeigen wir euch im unten eingebundenen Video. An dieser Stelle wollen wir uns aber mit einer anderen Frage beschäftigen: Wie viel Zeit sollten Kinder mit dem iPhone oder iPad verbringen? Welche Apps sind sinnvoll, was sollten Kinder auf gar keinen Fall in die Hände bekommen? In den Kommentaren habt ihr jedenfalls reichlich Platz für eure Meinung. Wir finden: Mit einer App wie Streichelzoo kann man als Elternteil nicht viel verkehrt machen, solange die Kinder das iPad oder iPhone nach einiger Zeit auch wieder aus den Händen legen (können).

Zusätzlich gibt es noch eine kleine Umfrage, wobei die in diesem Fall nur für einen allerersten Eindruck genutzt werden sollte – schließlich gibt es bei Apps und Kindern viele verschiedene Variablen, nicht zuletzt das Alter. Mütter und Väter der Nation, die keine Zeit für einen Kommentar mitbringen, können so aber eben mal abstimmen.

Wie oft nutzen eure Kinder euer iPhone/iPad?

Resultat ansehen

Streichelzoo: Kinder-App im Video

Kommentare10 Antworten

  1. MiWag82 sagt:

    Also ich finde Apps für Kinder ab einem gewissen Alter absolut klasse. Aber VORSICHT!!! Wir mussten jetzt allerdings bei unserem Sohn den “Entzug” einleiten, da es ohne iPad nur noch Schreierei und Hysterie gab (Nutzung: ab und an, 1 Std./Tag)! Danach habe ich über 2 jährige Kinder gelesen, die wegen iPad und Co. schon therapiert wurden (keine Horrorstories, leider Realität!!!). Das wollten wir unserem Kind ersparen, so gibts jetzt das iPad erst wieder ab dem Schulkindalter ;)

    [Antwort]

    Brumms123 [Mobile] antwortet:

    Welche Apps sind denn Deiner Meinung nach derart suchtgefährdend für die kids???

    [Antwort]

    unijam2 [iOS] antwortet:

    Mein Sohn (6) hat seit seit er 5 ist generell “Bildschirmzeit” von ca. 1/2 bis max 1,5 Stunden pro Tag. Dazu gehören DVD, Youtube, TV, XBox und eben iPad. Er darf wählen was er möchte – wir begrenzen gegebenenfalls, wenn es uns ungeeignet erscheint.
    Das funktioniert gut und er lernt mit seinem Budget eigenverantwortlich umzugehen.
    In Ausnahmefällen (lehrreiche Dokumentation oder didaktisch wertvolles Spiel) legen wir schon mal ein paar Minuten drauf.
    Auch Spiele, die man miteinander spielt wie z.B. Brettspiel-Umsetzungen fürs iPad werten wir nicht als Bildschirmzeit sondern eben als Brettspiel (nicht wenn gegen Computer).
    Unter 5 Jahren würde ich die Bildschirmzeit auf maximal 45 min setzen. Wir haben auch langsam mit z.B 10-15 min youtube angefangen.
    Bildschirmzeit alleine ohne Elternteil gab es aber erst ab ca. 5 1/2 …und auch nur bei Dingen, die wir schon kannten und über die wir bereits gesprochen haben. Das ist auch heute noch so.

    [Antwort]

    Brumms123 [Mobile] antwortet:

    Hi,
    erstmal danke für Deine Info. Gerne hätte ich gewußt welche Apps auf dem Ipad Euren Sohn denn derart fesseln, daß er es nur ungern aus der Hand legen mag.
    Mir ist bislang noch keine app untergekommen, die nicht nach einer gewissen Zeit langweilt.
    Streichelzoo ist schon schön gemacht und bietet nicht nur immer ein- und dieselbe Animationen, aber auch die vorhandenen werden irgendwann langweilig.
    Eine App, die den Entdeckergeist und die Neugier stetig aufs neue weckt
    Und herausfordert Ist mir bislang noch nicht untergekommen.

    phatfunky antwortet:

    Hey brumms, wenn ich mit allem Respekt sagen darf, ich glaube du stehst ein bischen auf dem Schlauch. Das ist nicht böse gemeint. Der Punkt ist halt, es geht nicht um bestimmte Apps die süchtig machen (wie es vielleicht der fall bei Erwachsene ist), sondern dass Kinder sind überhaupt nach “Bildschirm” süchtig. Egal ob TV, Computer oder Smartphone/Tablet, und das bereits ab 0 Jahre.

    Es gibt tolle Apps und ich bin überzeugt (anders als meine Frau) dass viele fordern die Kreativität nicht weniger als Bücher oder andere “klassische” Spielzeuge aber ich persönlich finde, gerade in diese Zeitalter müssen wir sehr achtsam sein, Kinder beizubringen verantwortungsbewusst mit dem Spaß umzugehen. Ähnlich wie unijam, lass ich meinen 4 jährige ca. 2 mal im Monat für 20m ran. Mein altes iPad 1 “kindergerecht geschraubt”. Funktioniert auch sehr gut, dass wenn der kurzzeitwecker piept, er macht das iPad auch aus. Aber das ist der schwierige Zeitpunkt auch, schwieriger als TV weil es ‘immer’ was anderes zu tun gibt natürlich.

    Und übrigens, wenn es nur nach meine Frau ginge, würde er gar kein iPad haben. Es ist durchaus ein schwieriges Thema!

  2. MiWag82 sagt:

    @Brumms: es geht nicht nur um Apps. Es geht allgemein um iPad und Co. Und es ist nicht meine Meinung, sondern bewiesene Fälle! ;)

    [Antwort]

    Brumms123 [Mobile] antwortet:

    Mag ja alles so sein wie ihr es schildert, nur hab ich noch immer keine klare App-”Empfehlung”, die diese Hypothese belegt. Diese würde ich gerne mal testen, um zu sehen was an diesen Vorwürfen eigentlich dran ist.
    Für konkrete App-”Empfehlungen” wäre ich Euch sehr dankbar.

    [Antwort]

  3. MannoD sagt:

    Ich finde den “Petting Zoo” – angesichts der Schlichtheit – mit 1,99 Euro für zu teuer.

    [Antwort]

  4. cincinna [Mobile] sagt:

    Ich hab den Streichelzoo auch vor kurzem gekauft – obwohl ich Apps mit “Indie-Touch” mag, finde ich die doch ZU künstlerisch und wenig altersgerecht für kleine Kinder. Und für größere zu langweilig. Irgendwie passt die App nicht so recht in eine (Alters-)Zielgruppe.

    Ich würde sie definitiv nicht mehr kaufen.

    [Antwort]

  5. Maltman [Mobile] sagt:

    Meine app Empfehlung für Kids, so 4 bis 5 Jahre: LEGO 4+ und PuzzleFürKidz. Beides spielt unser kleiner seit monaten sehr gerne, die Geräusche sind prima und die “Action” ist sehr kindgerecht.

    [Antwort]

Kommentare schreiben