SwiftKey Note: Schneller tippen auf iPhone und iPad

Kategorie appRelease, iPad, iPhone - von Fabian am 30. Jan '14 um 15:49 Uhr

Apple erlaubt keine anderen Tastaturen – zumindest nicht im ganzen System. SwiftKey Note zeigt, was möglich wäre.

SwiftKey Note schneller tippen mit iOSOb diese Entscheidung von Apple nun gut oder schlecht ist, möchte ich an dieser Stelle nicht beurteilen. Fakt ist lediglich, dass SwiftKey zu den besten Tastaturen gehört, die es für Android gibt. Zumindest in Form einer Notiz-App kann man SwiftKey nun auch auf dem iPhone oder iPad ausprobieren. SwiftKey Note (App Store-Link) kann kostenlos geladen werden und ist mit ein wenig Übung wirklich schnell zu bedienen.

Prinzipiell handelt es sich um eine ganz normale Tastatur. SwiftKey Note kann jedoch den Zusammenhang von Wörtern erkennen und blendet über den Tasten drei Wortvorschläge ein. Das ist sehr hilfreich, wenn man Tippfehler korrigieren oder Wörter vervollständigen will. SwiftKey Note lernt dabei auf iOS immer mehr und erlaubt es, noch schneller zu tippen.

Die kostenlose App für iPhone und iPad sammelt Notizen, man kann aber sie prima dafür verwenden längere Texte zu schreiben, die man zum Beispiel danach als E-Mail versenden möchte. Es besteht sogar die Möglichkeit, alle Daten mit dem Evernote-Online-Dienst zu synchronisieren und dann auch mit dem Computer darauf zuzugreifen. Die Entwickler versprechen, dass SwiftKey Note bei einer aktiven Evernote-Verbindung noch besser lernt.

SwiftKey Note beherrscht mehrere Sprachen

SwiftKey Note bietet sogar kleine Formatierungs-Möglichkeiten: So kann man Text fett, kursiv oder unterstrichen drucken, die Absätze ausrichten und kleine Auflistungen einfügen. Man kann mehrere Notizbücher erstellen und sie in SwiftKey Note mit Schlagwörtern versehen, um sie später leichter zu finden. Sicherlich bieten perfektionierte Notiz-Apps mehr Möglichkeiten, in Verbindung mit der sehr guten Tastatur kann SwiftKey Note auf iPhone und iPad aber durchaus punkten.

Neben Deutsch unterstützt SwiftKey Note mehrere andere Sprachen, darunter Englisch und Französisch. Klasse finde ich, dass man nach Installation der Sprachpakete in den Einstellungen der App einfach in bis zu drei Sprachen gleichzeitig schreiben kann und SwiftKey Note das automatisch erkennt, ohne ständig falsche Korrekturen zu liefern, so wie es bei der iOS-Standard-Tastatur der Fall ist.

Ein Blick in die Einstellungen lohnt sich übrigens nicht nur für die Installation der Sprachpakete, sondern auch für die Statistiken. Dort kann man zum Beispiel sehen, wie viele Tastenanschläge man schon mit SwiftKey Note gespart hat oder wie viele Wörter die intelligente Tastatur bereits richtig vorhergesagt hat. Auf jeden Fall eine App, die man sich genauer ansehen sollte. Ich bin jedenfalls gespannt auf eure Meinungen: Wünscht ihr euch SwiftKey für das komplette iOS?

Kommentare16 Antworten

  1. applepod sagt:

    Naja ich muss was Beichten: Ich habe ein HTC Handy und bei dem ist das aber die gängige Tastatur, genau die,die jz in swiftkeynote verwendet wird….Ich würde mich aber freuen, wenn Apple auch andere Tastaturen zulassen würde. Das würde einiges leichter machen….

    [Antwort]

    Samoht antwortet:

    Extrem engstirnig von Apple! Bin Rollstuhlfarer ohne Fingerfunktion und hätte die Tastatur mit Wortvorhersage gern als Haupttastatur verwendet, z. B. zum Mail schreiben!

    [Antwort]

  2. November90 sagt:

    Hallo als ich fände es schön wenn man swipen könnte fand das bei android ganz praktisch find ich schade das man sowas hier bei apple nicht kann .

    [Antwort]

  3. Kasi sagt:

    Ich habe mich mit dem Thema nie auseinandergesetzt, aber mein ipad iphone hat doch auch ne automatische Text Erkennung. Warum sollte ich mir swiftkey runterladen?

    [Antwort]

  4. SirDrumaLot [Mobile] sagt:

    Was hier einige Verfasser kaum zu verstehender Kommentare benötigen, ist keine andere Tastatur, sondern Nachhilfe in deutscher Rechtschreibung und Zeichensetzung.

    [Antwort]

  5. don furz [iOS] sagt:

    Wenn ich es als Standard verwenden könnte ok. Aber nur für Notizen braucht kein Mensch

    [Antwort]

  6. Sowatt sagt:

    Ich hatte diese App runtergeladen und mit einer Mail ausprobiert,danach ist mein IPad abgestürzt. Der Bildschirm war tot. musste alles neu aufspielen.

    [Antwort]

  7. Mimo [iOS] sagt:

    Wüsste auch nicht, warum ich so was für das ipad beötige. Mit zehn Fingern tippe ich auf dem ipad deutlich schneller als jeder Swift. Auf dem iphone sieht das natürlich anders aus. Da ist das Schreiben für mich echt ne Fummelei.

    [Antwort]

    Layana antwortet:

    Vor allem seitdem die Umlaute noch extra mit drauf sind

    [Antwort]

    Gorthaur antwortet:

    Das kannst du aber wieder ausstellen sodass du die Tastatur ohne die Umlaute an der Seite hast!
    Unter Einstellung–> Allgemein –> Tastastur–> Tastaturen–> Deutsch und dann QWERTZ wählen

    [Antwort]

  8. WePe sagt:

    “Ob diese Entscheidung von Apple nun gut oder schlecht ist, möchte ich an dieser Stelle nicht beurteilen.” – ICH möchte das AN DIESER STELLE BEURTEILEN: Diese und ähnliche Entscheidungen (z.B. kein Wechsel des Standard-Browsers und der Standard-Mail-App bzw. der Standard-Karten-App) von Apple stören mich SEHR!

    Und das hat NICHTS mit Sicherheitsaspekte zu tun – ich DARF ja z.B. andere Browser, Mail- und Karten-Apps KAUFEN und NUTZEN… (und NEIN, ich möchte NICHT zu Android wechseln, ich möchte NUR ein besseres iOS…)

    [Antwort]

  9. westano sagt:

    Das Teil ist genial.
    Kursiv, Verstärken und Unterstreichen, tolle Worterkennung.
    Ich habe es noch nie gebraucht, jetzt will ich es nicht mehr missen.
    Auf diese Zielgruppe hat mal Steve Jobs hingearbeitet,
    jetzt setzen die Ideen andere um ;-(

    [Antwort]

  10. Jodelbayer sagt:

    ich bin begeistert. Vielleicht sollte Apple die Firma kaufen? :-)))

    [Antwort]

  11. [iOS] sagt:

    Ich bin in der Tat erstaunt, wie gut das funktioniert. Wie wenn das Programm in meinen Kopf schauen würde. Gefällt mir!

    [Antwort]

  12. hansi999 [iOS] sagt:

    Die Schriftgrösse sollte man ändern können, sonst echt gut

    [Antwort]

  13. stelei sagt:

    bei windows phone sieht die standardtatatur so aus, dass über der tastatur eine leiste ist, in der wörter, die vom kontext her passen (passt sich den schreibgewohnheiten an), oder korrekturen angezeigt werden :)
    nein ich will kein iOS vs. WindowsPhone provozieren, wollte das nur mal als Info erwähnen :)

    [Antwort]

Kommentare schreiben