Tadaa SLR: Neue Foto-App kreiert Spiegelreflex-ähnliche Unschärfen

Kategorie , - von Mel am 27. Okt '13 um 19:10 Uhr

Auch wenn die Kamera des iPhone 5s noch einmal verbessert wurde, an die Qualität einer digitalen Spiegelreflex-Kamera kommen die Ergebnisse meist nicht heran – Tadaa SLR versucht, zumindest optisch etwas nachzuhelfen.

Tadaa SLR 1 Tadaa SLR 2 Tadaa SLR 3 Tadaa SLR 4

Wir alle kennen sie, die schönen Fotos einer DSLR, die über einen gestochen scharfen Fokus und ein wunderbares Bokeh verfügen. Sprich: Je nach eingestellter Blende ist das fokussierte Motiv scharf, und die Umgebung sehr unscharf dargestellt. Mit den eingebauten Kameras der iDevices lässt sich dieses Phänomen so gut wie gar nicht erreichen. Also muss eine App her, die diese Ergebnisse imitiert.

Die Entwickler von Tadaa haben nun mit Tadaa SLR (App Store-Link) eine weitere App in den deutschen App Store gebracht, die sich um eben diese Maßnahme kümmern soll. Tadaa SLR kann gratis geladen werden und nimmt auf eurem iPhone oder iPod Touch nach der Installation knapp 19 MB in Anspruch.

Die Entwickler von menschmaschine Publishing versprechen in der App-Beschreibung „die beste Tiefenschärfe und Bokeh im App Store“. Auch ich habe mich daher an Tadaa SLR versucht und wollte herausfinden, ob dem wirklich so ist. Nach dem Download wird direkt eine Kameraansicht gezeigt, über die man sein Bild aufnehmen kann. Alternativ lassen sich natürlich auch Bilder aus der Camera Roll in Tadaa SLR importieren.

Genaues Arbeiten ist Pflicht

Ist das Bild im Kasten, geht es an den nächsten Schritt: Das Maskieren des Motivs. Mit einem meiner Ansicht nach etwas zu groß geratenen Pinsel malt man das Objekt aus, das scharf dargestellt werden soll. Insbesondere bei komplizierteren Motiven, beispielsweise Porträts mit wilden Haarstrukturen, kann man diesbezüglich schon an seine Grenzen kommen. Hier hilft nur, geduldig und sehr sorgfältig vorzugehen. Wahlweise lässt sich auch eine Randerkennung aktivieren, die in meinem Fall allerdings nicht immer ganz zuverlässig funktioniert hat, und ein Radiergummi nutzen.

Hat man sein Objekt fertig markiert, generiert Tadaa SLR ein passendes Bokeh, das wirklich gelungen ist. Über einen Schieberegler lässt sich die Stärke der Unschärfe anpassen, und weitere Menüs definieren die Tiefenschärfe, Highlights und Darstellung der Unschärfe. Zu guter Letzt kann der User dann noch hinsichtlich des Bildes selbst Hand anlegen: Zuschnitt in mehrere Formate, ein Großteil der bekannten Tadaa-Filter, Schieberegler für Kontrast, Helligkeit und Sättigung sowie Vignettierungen stehen dazu bereit.

Abschließend kann man sein Werk einfach nur in der Camera Roll speichern, es bei Facebook oder Twitter teilen, oder auch in die Tadaa-Fotocommunity hochladen. Ein direkter Zugriff auf letztere innerhalb der App macht es auch nicht registrierten Tadaa-Usern möglich, Kreationen von anderen Tadaa-Nutzern anzusehen. Insgesamt macht Tadaa SLR einen wirklich guten Eindruck, allerdings sollte man sich im Klaren darüber sein, dass wirklich gute und authentische Bokehs nur über eine sorgfältige Maskierung entstehen.

Kommentare15 Antworten

  1. SmashD sagt:

    Klasse Effekt. Habe bisher immer “Big Lens” genutzt aber ich glaube die hier gefällt mir besser. :)

    Die Schärfenebene auszuwählen ist super und auch der weich verlaufende Unschärfeeffekt. Top.

    [Antwort]

  2. Wei55esFleisch sagt:

    Ich benutz dafür scho ewig Pixlr

    [Antwort]

  3. Peter Lustig sagt:

    An sich ein super App. Nur dass man die erstellten Bilder nur sharen kann und nicht speichern kann, nervt schon gewaltig.

    [Antwort]

    VolkerRacho antwortet:

    Oben rechts is ein Knopf, da steht “Save” was soviel wie speichern bedeutet und man mags kaum glauben was passiert wenn man da drauf drückt… ;) ))

    [Antwort]

    DaXiel antwortet:

    Was? Echt ?!

    Ich hab´s deswegen wieder gelöscht, weil ich das eben nicht gesehen habe.
    Gleich nochmal laden.

    Kack auf iOS 7 !!
    Das wäre unter iOS 6 eben NICHT untergegangen

    [Antwort]

    VolkerRacho antwortet:

    Ohne Witz! ;)

    Aber abgestürzt is die App bei mir auch, nachdem sie das Foto gespeichert hat, also alles gut! ;)

    DaXiel antwortet:

    Peter Lustig macht seinem Namen alle Ehre:
    Man kann die Bilder eben NICHT speichern.

    schade, denn sowas suche ich schon sehr sehr lange und die Ergebnisse sind hier super

    DaXiel antwortet:

    Nein, geht eben NICHT zu speichern. Schon mal probiert ?

    [Antwort]

    VolkerRacho antwortet:

    Jap, habs 1 Minute vor meinem Kommentar ausprobiert, funktioniert wunderbar!
    Du drückst auf “SAVE” oben rechts und das Bild is sofort gespeichert, den Bildschirm mit “Share” usw. kannst dann ignorieren…

    Hast der App aber schon erlaubt auf die Fotos zuzugreifen, oder?

    DaXiel antwortet:

    Ich Entschuldige mich aufrichtig bei Dir VolkerRacho !

    Die Bilder werden tatsächlich gespeichert.

    Aber das habe ich erst nach einer Weile im Foto-Ordner gesehen. Innerhalb der App bekommt man keine Rückantwort oder sonst was, es hört einfach beim hochladen ins Soziale Kackbuch auf. Die Bilder sind aber in Fotos gespeichert.

    Wie geil ist das denn ?!?
    Aber man könnte ruhig eine Rückmeldung erhalten, das es gespeichert wurde.

    [Antwort]

    VolkerRacho antwortet:

    Brauchst dich nicht entschuldigen, steht ja sogar in den Rezensionen dass es etwas unklar ist wann das Bild gespeichert wird! ;)

  4. Gomeck sagt:

    Sehr beeindruckender Effekt, für eine Handy-Kamera. :) das sagt ein Fotograf. Den Vergleich zu anderen Apps dieser Art kann ich allerdings nicht ziehen, da ich diese noch nicht kenne. Aber grad stürztet die App direkt mal nach Bearbeiten eines ersten Testbildes ab.

    [Antwort]

  5. Alles Murks [Mobile] sagt:

    Die bezahlten Schwachmaten in den App-Store Rezensionen sind eigentlich schon wieder ein Grund die App zu meiden…

    [Antwort]

    Mel antwortet:

    Auf App-Rezensionen vertraue ich schon seit längerer Zeit nicht mehr. Die App ist gratis – da macht man mit einem Download und anschließenden persönlichen Test nicht viel verkehrt.

    [Antwort]

  6. Kirsten [Mobile] sagt:

    Danke Mel. Eine gute Alternative zu Big Lense. Ohne deine Empfehlung hätte ich’s vermutlich nicht geladen (auch wenn’s gratis ist), da mich die gefakten Rezensionen nerven – dabei finde ich, dass diese App das gar nicht nötig hat

    [Antwort]

Kommentare schreiben