Weitere Artikel aus dieser Kategorie

Neben Spotify, Juke und weiteren Musik-Streaming-Diensten mischt seit einiger Zeit auch das Musik-Portal SoundCloud mit einem Premium-Service mit. Nun gibt es Neuigkeiten im Preismodell.

SoundCloud Go

SoundCloud lässt sich zum einen als Browser-Variante, aber auch in einer eigenen, kostenlosen iOS-Universal-App (App Store-Link) nutzen. Im letzten Jahr stellte der Musik-Streaming-Dienst erstmals ein kostenpflichtiges Premium-Paket unter dem Titel SoundCloud Go vor, das zum Preis von monatlichen 9,99 Euro einen Musikkatalog von über 150 Millionen Tracks etablierter und aufstrebender Künstler bereit stellt, das Ganze werbefrei, ohne Previews und mit Offline-Möglichkeit. Weiterlesen

Nicht nur Autos lassen sich leasen, mittlerweile kann auch Software angemietet werden. Das Projekt Setapp vereint zum Start mehr als 60 Mac-Apps für einen monatlichen Mietpreis.

Setapp Mac

Nach eineinhalb Monaten eines einladungsbasierten Beta-Stadiums haben die Macher von MacPaw nun ihren laut eigener Aussage „alternativen Mac App Store“ für die Öffentlichkeit freigegeben. Seit dem gestrigen 25. Januar ist Setapp nun für ein breites Publikum verfügbar und vereint zum Start 61 Mac-Anwendungen, die von den Nutzern für einen monatlichen Abonnement-Preis in Höhe von 9,99 USD (ca. 9,30 Euro) verwendet werden können. Zum Start von Setapp lässt sich eine einmonatige kostenlose Testphase in Anspruch nehmen. Weiterlesen

Die neue iPad App „News + Magazine HD“ lässt Kunden kostenlos anhand bestehender Abonnements ihre Ausgaben lesen.

Das Unternehmen IntelligentMobiles bringt eine verlagsunabhängige App für das iPad auf den Markt, mit der sich Zeitungen und Magazine anhand der bestehenden Abo-Daten des jeweiligen Kunden lesen lassen. „Abonnenten einer Tageszeitung oder eines Magazins wird so die Möglichkeit gegeben ihre Online-Ausgaben direkt auf das iPad zu bekommen und unterwegs zu lesen. Ein Abonnement über eine App des Verlages, welches oft teurer ist als die Print-Ausgabe und meist zusätzlich bezahlt werden muss, entfällt dadurch ebenfalls“, sagt Alexander Köhn, technischer Projektleiter. Im Gegensatz zu anderen Wettbewerbslösungen benutzt die App hochauflösende PDF-Dateien, wenn diese zur Verfügung gestellt werden.

Das Design ist individuell wechselbar, sodass jeder Benutzer zwischen sechs Regallayouts auswählen kann. Zum Start stehen sieben verschiedene Zeitungen und Magazine zur Auswahl: Spiegel, Süddeutsche Zeitung, Die Welt, Handelsblatt, Die Zeit, Hamburger Abendblatt und Wirtschaftswoche. Diese können durch das Print- oder E-Paper- Abonnement kostenlos heruntergeladen werden. Die Ausgaben werden auf dem iPad chronologisch gespeichert und können jederzeit auch ohne Internetverbindung gelesen werden.

Das Angebot der Zeitungen und Magazine soll in den kommenden Versionen deutlich größer werden, sodass bald schon weitere Titel in dem Regal der „News + Magazine HD“ zu sehen sein werden. IntelligentMobiles entwickelt mit der Idee einen neuen Weg, um zukünftig auch Zeitungen und Magazine kleinerer Verlage auf das iPad bringen zu können. Diese stellen zwar oft ihre Ausgaben als Online-Abo zur Verfügung, ihnen fehlen aber meist die finanziellen Mittel, um eine iPad-App zu realisieren.

Die App wird kostenlos zum Herunterladen angeboten und kann mit Demodaten getestet werden. Um die eigenen Abo-Daten zu benutzen und die Pro-Version der App uneingeschränkt freizuschalten, fällt ein einmaliger Betrag von 2,99 Euro an.