Weitere Artikel aus dieser Kategorie

Nicht in jedem Haushalt kommt ein umfangreiches Multiroom-Audio-Equipment zum Einsatz. Mit der Mac-Anwendung Airfoil 5 kann man gleich mehrere Audio-Geräte ansteuern.

Airfoil 5 Mac 1

Auch in meiner Wohnung gibt es einen Mac, verschiedene iOS-Geräte, ein Apple TV und einige Bluetooth-Lautsprecher. All diese gleichzeitig anzusprechen, ohne teure Zusatzperipherie oder gleich ein ganzes Soundsystem à la Sonos kaufen zu müssen, schien ein Ding der Unmöglichkeit. Nun allerdings lässt sich Abhilfe schaffen, und zwar mit der äußerst praktischen Mac-App Airfoil 5, die sich von der Website der Entwickler von Rogue Amoeba in einer kostenlosen Demo-Version herunterladen und zu einem aktuellen Preis von umgerechnet 32,26 Euro inkl. MwSt. zur Vollversion aufstocken lässt. Wer nicht über einen Mac, aber einen Windows-Rechner verfügt, kann eine entsprechende App ebenfalls erstehen. Weiterlesen

Das erst kürzlich veröffentlichte Airfoil 5 ist eine leistungsstarke Software für Windows und Mac, um Musik im Handumdrehen in der ganzen Wohnung zu verteilen.

Airfoil 5

So richtig tolle Multiroom-Lautsprecher kosten leider richtig viel Kohle. In vielen Fällen dürften im Haushalt aber ohnehin ein Apple TV, ein Computer sowie ein Bluetooth-Lautsprecher vorhanden sein. Mit Airfoil 5 kann man alle diese Geräte verbinden und die Musik so in die gesamte Wohnung bringen. Was bislang nur mit AirPlay-Lautsprechern und Computern möglich war, funktioniert mit dem neuen Airfoil 5 (Hersteller-Webseite) auch mit Bluetooth-Lautsprechern. Weiterlesen

Seit rund drei Jahren beschallt uns täglich ein Libratone Zipp mit Musik. In den letzten Tagen konnten wir die neue Generation des Lautsprechers aus Dänemark ausführlicher testen.

Libratone Zipp Farben

Der Markt für Lautsprecher dürfte mittlerweile gesättigt sein. Das eine oder andere Vöglein hat uns bereits gezwitschert, dass sich Hersteller einiges einfallen lassen müssen, um Distributoren zu überzeugen. Die sollen mittlerweile schnell abwinken, sobald das Stichwort Bluetooth-Lautsprecher fällt. Dieses Problem hat Libratone nicht, denn der dänische Hersteller hat sich in den letzten Jahren bereits einen ordentlichen Namen verschafft. Vor wenigen Wochen hat er die neueste Generation seines Lautsprechers auf den Markt gebracht: Den Libratone Zipp. Begleitet wird das Modell vom etwas kleineren Bruder Libratone Zipp Mini, der in Sachen Funktionsumfang identisch ist. Weiterlesen

Das Zeppelin Air steht seit mehreren Jahren in meinem Wohnzimmer. In den letzten Wochen hat es Besuch vom neuen Zeppelin Wireless bekommen. Nun wird es Zeit für einen kleinen Testbericht.

Zeppelin Wireless

Anfang November 2015 hat es das Zeppelin Wireless auf den deutschen Markt geschafft und kann seit dem für knapp 700 Euro bestellt werden. Das ist ein durchaus happiger Preis, mal eben 100 Euro mehr als beim Vorgänger mit Lightning-Dock, der aktuell für rund 470 Euro zu haben ist. Das ursprüngliche Modell mit 30-Pin-Anschluss gibt es mittlerweile sogar für etwas mehr als 300 Euro. Bowers & Wilkins rechtfertig den hohen Preis mit zahlreichen Neuerungen und einem quasi komplett neu entwickelten Gerät, auch wenn das optische Erscheinungsbild, insbesondere natürlich die markante Form, quasi unverändert geblieben ist. Weiterlesen

Bereits Ende 2013 habe ich mir von Apple ein Upgrade für AirPlay gewünscht. Bis jetzt hat sich leider nichts getan.

Apple Music

Im Vergleich zu Bluetooth bietet AirPlay zahlreiche Vorteile: Neben der auf dem Papier besseren Audio-Qualität wäre da zum Beispiel die höhere Reichweite oder auch die Tatsache, dass Benachrichtigungen und Klingeltöne über das iPhone und nicht über den Lautsprecher ausgegeben werden, zu nennen. Leider ist AirPlay auf iPhone und iPad immer noch ein wenig beschnitten.

Mittlerweile habe ich zuhause zwei AirPlay-Lautsprecher, einen in der Küche und einen im Wohnzimmer. Es wäre sicherlich auch schon ein dritter für das Arbeitszimmer geworden, aber momentan sehe ich dazu einfach keine Notwendigkeit: Ansteuern kann ich vom iPhone oder iPad nämlich immer nur einen Lautsprecher. Weiterlesen

In der appgefahren-Community dürfte wohl in einigen Haushalten ein Fire TV Zuhause sein. Wir hätten da noch eine App-Empfehlung.

Amazon Fire TV 4K

Mal eben ein paar Inhalte vom iPhone oder iPad auf dem großen Fernseher übertragen, das ist immer dann eine tolle Sache, wenn mehrere Personen auf dem Sofa sitzen und man sich nicht vor das kleine Display quetschen möchte. Genau das habe ich erst vor zwei Tagen an Weihnachten gemacht, allerdings mit dem Apple TV, was ohne Zweifel der beste Weg für AirPlay ist.

Rein technisch gesehen ist AirPlay aber auch mit anderen TV-Boxen oder TV-Sticks möglich, etwa mit dem Fire TV (Stick) von Amazon. Notwendig ist dazu lediglich eine passende App – und eine davon gibt es derzeit für 10 Cent im Angebot: AirReceiver (Amazon-Link) ist im Handumdrehen installiert, schon wenige Sekunden danach taucht euer Fire TV im AirPlay-Menü auf iPhone und iPad auf. Weiterlesen

Ihr sucht einen neuen Lautsprecher für euer iPhone, iPad oder Mac? Dann hat Gravis zum Black Friday etwas auf Lager.

Bowers Wilkins A5

Auf das Angebot haben wir euch heute Nacht schon im Sammel-Artikel zum Black Friday bei Gravis aufmerksam gemacht. Der Preis ist aber so niedrig und das Produkt so gut, dass wir den Bowers & Wilkins A5 noch einmal in einem ausführlichen Artikel vorstellen möchten – das hat der AirPlay-Lautsprecher nämlich wirklich verdient. Den regulär 499,99 Euro teuren Lautsprecher bekommt man im Preisvergleich nicht unter 447 Euro, bei Gravis werden heute nur 248,90 Euro gefordert. Ein Preis, der sich wirklich sehen lassen kann, auch wenn der A5 schon einige Jahre auf dem Buckel hat.

  • Bowers & Wilkins A5 für 248,90 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 447 Euro

Auch die Qualität des Lautsprechers ist sehr gut: Bei Amazon gibt es für den Bowers & Wilkins A4 aktuell 4,3 Sterne bei 19 Bewertungen, Fachmagazine vergeben laut Testberichte.de im Schnitt die Note Gut (1,9). Wir haben den A5 selbst noch nicht getestet, sondern nur einen Blick auf den etwas größeren Bruder A7 von Bowers & Wilkins geworfen. Weiterlesen

Weihnachten naht, und damit auch die Suche nach Geschenken. Wer noch einen High-Class-Lautsprecher für das Eigenheim benötigt, sollte sich den Bose SoundTouch 30 II aktuell besonders genau ansehen.

Bose SoundTouch 30 IIAktuell wird der drahtlose Bose SoundTouch 30 II Lautsprecher bei Amazon zu einem Standard-Preis von 549,00 Euro angeboten. Wer allerdings bis zum 31. Dezember dieses Jahres den entsprechenden Gutscheincode BOSE2015 bei der Bestellung eingibt, spart satte 100 Euro auf den Kaufpreis und zahlt somit nur 449,00 Euro.

  • Bose SoundTouch 30 II mit Gutscheincode für 449,00 Euro (Amazon-Link)

Als größtes Modell der SoundTouch-Serie wurde der Bose SoundTouch 30 II vor allem für die Nutzung von Online-Inhalten konzipiert. Dank integriertem WiFi und AirPlay-Funktionalität kann das Gerät schnell ins Heimnetz integriert werden und dank eigener SoundTouch-App mit sechs verschiedenen Presets für die gerade gewünschte Musikstimmung ausgestattet werden. Neben der Möglichkeit, Internetradio-Sender abzuspielen, wurde auch eine Wiedergabe-Option für abobasierte Dienste wie Spotify und Deezer geschaffen. Weiterlesen

Darf es etwas ausgefallenes sein? Wir stellen euch mit dem Libratone Loop einen ganz besonderen Lautsprecher vor.

Libratone_Loop_PepperBlack_Shelf

33 kreisrunde Zentimeter voller Klang. So oder so ähnlich könnte man den Libratone Loop wohl mit wenigen Worten beschreiben. Der extravagante Lautsprecher ist mittlerweile in der zweiten Generation auf dem Markt und bietet ähnlich wie seine Geschwister des dänischen Herstellers ein markantes Design. Erhältlich ist der Libratone Loop ab etwa 300 Euro, allerdings sollte man beim Kauf genau auf die angebotene Generation achten.

  • Libratone Loop 1. Generation ab 299 Euro (Amazon-Link)
  • Libratone Loop 2. Generation ab 449 Euro (Amazon-Link)
  • Libratone Loop weitere Farben ab 58 Euro (Amazon-Link)

Weiterlesen

In bestimmten Situationen kann es notwendig sein, den Inhalte eines mobilen Gerätes auf den Mac oder Windows-PC zu bringen – Reflector 2 bietet sich dazu an.

Reflector 2Reflector 2 ist seit kurzem in einer aktualisierten Fassung auf der Website der Entwickler in einer Einzellizenz für 14,99 US-Dollar, das entspricht aktuell etwa 14 Euro, erhältlich. Die praktische Anwendung macht den Rechner zu einem AirPlay-Empfänger und erlaubt es, den Bildschirm des iOS-Gerätes auf dem Mac oder Windows-Rechner anzuzeigen. Wer sich noch nicht sofort zu einem Kauf entscheiden kann, kann auch eine kostenlose, siebentägige Testversion von Reflector 2 herunterladen, die allerdings über ein Wasserzeichen auf dem Screen des verbundenen Devices verfügt.

Gerade für Entwickler, Lehrende oder Blogger ist Reflector 2 eine lohnenswerte Anschaffung, da sie mit der App dank einer integrierten Aufnahme-Funktion auch beispielsweise kleine Video-Tutorials oder Anwendungsmöglichkeiten aufzeigen können – auch mit einer Kabel-Verbindung unter Yosemite ja auch mit QuickTime funktioniert. Auch Nutzer eines Windows-PCs dürften sich allein über die Möglichkeit, ihren Rechner als AirPlay-Empfänger einrichten zu können, besonders freuen. Weiterlesen

Der ehemals 449 Euro teure AirPlay-Lautsprecher Libratone Zipp ist heute stark reduziert bei eBay erhältlich.

Libratone Zipp Farben

Der euch bestens bekannte Elektronik-Händler Cyberport verkauft heute einen uns bestens bekannten AirPlay-Lautsprecher auf eBay zu einem schlanken Kurs. Der Libratone Zipp ist seit rund zweieinhalb Jahren bei uns im Büro im Einsatz uns versorgt und jeden Tag mit Radio und Musik, die wir via AirPlay drahtlos auf dem in Zylinder-Form gestalteten Lautsprecher abspielen. Den ehemals 449 Euro teuren Libratone Zipp bekommt ihr heute deutlich günstiger im Tagesangebot bei eBay.

  • Libratone Zipp für 239 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 270 Euro

Weiterlesen