Tagged: Artwizz

14 Apr

0 Comments

Neues von Artwizz: Stabile iPhone 5s/5c-Hüllen mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis

Kategorie appWare, iPhone - von Mel um 18:25 Uhr

Überteuerte oder qualitativ minderwertige Taschen für iPhones gibt es genug. Artwizz bietet stilvoll designtes Zubehör zu erschwinglichen Preisen. 

Artwizz SeeJacket Folio iPhone 5:5s Artwizz SeeJacket Folio 5:5s 2 Artwizz SmartJacket iPhone 5c Artwizz SeeJacket Leather Flip 5c

Das Unternehmen mit Sitz in der bundesdeutschen Hauptstadt Berlin stellt seit einiger Zeit Taschen, Cases und anderes Zubehör für Apple-Produkte her. Da viele User sowohl auf ein ausgewogenes Preis-Leistungs-Verhältnis als auch auf ein unauffällig-klassisches, aber praktisches Design Wert legen, wollen wir euch heute drei Hüllen für das iPhone 5c und 5/5s vorstellen, die diese Attribute erfüllen. Artikel lesen

30 Mrz

5 Comments

Sale bei Artwizz: Zubehör-Schnäppchen für iPhone, iPad & MacBook Air

Kategorie appWare, iPad, iPhone, Mac - von Mel um 19:00 Uhr

Ja, ist denn heut‘ schon Ostern? Viele Nutzer werden das wahrscheinlich vermuten, denn Artwizz hat gerade einige stark vergünstigte Zubehörprodukte für iPhone,  iPad und das MacBook Air 13″ im Shop.

Die von Artwizz selbst betitelten „Osterkracher“ könnt ihr ab sofort bis zum Dienstag nach Ostern, dem 2. April, um 10 Uhr auf der Website des Unternehmens (Artwizz-Link) bestellen. Insgesamt sind sechs verschiedene Produkte für das iPad 2/3/4, das iPad mini, das iPhone 4/4S/5 und das MacBook Air 13“ stark vergünstigt zu haben.

Teilweise beträgt der Rabatt bei einigen Exemplaren bis zu 50%, und auch im Preisvergleich zu anderen Webshops, beispielsweise bei Amazon, kann der Artwizz-Shop glänzen. Wir führen nachfolgend kurz alle angebotenen Produkte mit einem Amazon-Preisvergleich auf. Artikel lesen

14 Dez

8 Comments

Adventskalender: Hier ist für jeden etwas dabei

Kategorie appNews, iPad, iPhone - von Fabian um 10:20 Uhr

Mehr als die Hälfte ist schon geschafft. Unser Adventskalender biegt auf die Zielgerade ein.

Gleich drei verschiedene Gewinne haben sich im heutigen Türchen versteckt, da sollte eigentlich für jeden etwas dabei sein. Egal ob iPhone, iPad mini oder einfach nur eine Kleinigkeit, mitmachen lohnt sich auf jeden Fall.

Den Anfang machen drei verschiedene Schutzfolien von Artwizz: Clear, Matt und Standard gibt es für jeweils 14,99 Euro. Wir verlosen von jeder Folie zwei Sets. Wer dagegen auf der Suche nach Schutz für das iPhone 5 ist, sollte einen Blick auf das BookBook von Twelve South werfen. Mich konnte die neue Version zwar nicht ganz überzeugen, aber vielleicht ist die 60 Euro teure Retro-Hülle ja etwas für euch?

Wenn euch Schutzfolien und Hülle nichts zusagen, dann vielleicht unsere Schlüsselanhänger? Sie gibt es nicht nur bei uns im kleinen Kaufladen, sondern auch im Adventskalender. Wir werfen fünf Anhänger in den Lostopf. Artikel lesen

15 Nov

8 Comments

Artwizz: Drei Displayschutzfolien für das iPad mini

Kategorie appWare, iPad - von Freddy um 19:37 Uhr

So wirklich viel Zubehör konnten wir euch für das neue iPad mini noch nicht vorstellen. Heute beginnen wir mit drei Displayfolien für das kleine iPad.

Produkte aus dem Hause Artwizz haben wir euch schon öfters vorgestellt. Wer sein iPad mini mit einer Folie schützen möchte, kann aus drei unterschiedlichen Folien wählen. Alle Exemplare schützen das Display natürlich vor Kratzern und es gibt keine Beeinträchtigung in der Bedienbarkeit. Auf Amazon lassen sich alle drei Folien für jeweils 14,99 Euro (Produktübersicht) ordern.

Produkt Nummer eins ist der “ScratchStopper CLEAR“. Hierbei handelt es sich um eine transparente Displayschutzfolie mit fettreduzierender Beschichtung. Das Anbringen geht leicht von der Hand, entstandene Luftbläschen kann man relativ einfach mit dem mitgelieferten Kärtchen “zur Seite” schieben.

Die zweite Neuvorstellung ist der “ScratchStopper MATT“. Wie der Name schon vermuten lässt, ist die Folie nicht mehr klar, sondern matt. Auch hier gibt es eine fettabweisende Beschichtung, zudem ist die Oberfläche der Folie ist leicht angeraut und bietet beim Benutzen des Touchscreens etwas mehr Widerstand. Artikel lesen

15 Dez

1 Comment

Silikon-Hülle fürs iPad im Test

Kategorie appWare - von Freddy um 16:59 Uhr

Fast hätten wir das SeeJacket Silicone übersehen, aber heute wird auch dieses Zubehörprodukt einem Test unterzogen.

Das Silikon-Pad liegt uns nur in weißer Farbe vor, es sind allerdings auch andere Farben erhältlich. Eigentlich ist es kein direktes weiß, sondern ähnelt eher der Bauart Milchglas. Hat man die Hülle ausgepackt, sollte man sein iPad vor dem Anbringen der Hülle kurz reinigen. Danach schiebt man das Gerät an einer Seite in die Hülle und zieht die Ränder über den iPad-Rand. Die Prozedur geht leicht von statten und kostet nur wenig Zeit.

Natürlich sind auch bei dem SeeJacket Silicone alle Knöpfe und Schalter frei bedienbar. Sowohl der Kopfhörereingang, der Dock-Connector und die Lautsprecher liegen frei. Der Stand-By-Knopf liegt zwar nicht frei, ist aber trotzdem bedienbar.

Die Silikon-Hülle schützt die komplette Rückseite des iPads und bietet zudem eine Anti-Rutsch-Beschichtung. Durch das verarbeitete Material wird das iPad rutschfest, allerdings bietet das SeeJacket auch Schutz vor Abnutzung, Kratzer und Flecken.

Des Weiteren ist es natürlich Geschmacksache, ob einem eine Silikon-Hülle gefällt. Mir persönlich gefällt der SeeJacket Clip von Artwizz ein wenig besser, da er “unauffälliger” ist und trotzdem guten Schutz leistet. Allerdings kostet der SeeJacket Clip fünf Euro mehr.

Trotzdem können wir sagen, dass auch die Silikon-Hülle guten Schutz gewährleistet. Beim Hersteller kann man die Schutzhülle für 9,99 Euro kaufen. Diesmal konnte Amazon kein günstigeres Angebot liefern!

Wer vor dem Kauf lieber eine Gewinnchance wahrnehmen will, sollte unbedingt auf diesen Link klicken. Am 15. Dezember hat sich das SeeJacket Silicone in unserem Adventskalender versteckt.

15 Dez

350 Comments

15. Türchen: An Silikon gehe ich immer ran!

Kategorie appNews - von Fabian um 08:45 Uhr

Der Erfolg unserer iPad-App überwältigt uns immer noch, wir hätten nie gedacht, dass es so weit nach vorne geht. Und natürlich haben wir heute wieder etwas für euch.

Um den vielen iPad-Nutzern, die durch die Top-10-Platzierung unserer App auf uns aufmerksam gemacht worden sind, auch etwas zurückzugeben, gibt es heute ein nettes Zubehör für Apples Tablet. Mit dem Artwizz SeeJacket Silicone könnt ihr die Rückseite eures iPads schützen und so hässliche Kratzer auf der Rückseite verhindern.

Die aus Silikon bestehende Hülle wieder einfach über die Rückseite des iPads gezogen und sitzt danach bombenfest. Zwar erhöht sich das Gewicht des iPads leicht, doch dafür könnt ihr es deutlich einfacher halten, da die Rückseite mehr Haftung bietet. Wir verlosen die Hüllen heute zwei Mal. Einen Testbericht zu der Hülle wird es im Laufe des Tages geben.

Um am Advents-Gewinnspiel teilzunehmen, müsst ihr einfach bis heute Abend um 24:00 Uhr (15. Dezember 2010) einen Kommentar unter diesem Artikel hinterlassen. Den Gewinner werden wir schon morgen bekannt geben. Außerdem übernehmen wir den Versand nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz.

Wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen und nur eine Teilnahme pro Person möglich. Auch im Advent ist Apple mit unseren Gewinnspielen in keinster Weise in Verbindung zu bringen und tritt auch nicht als Sponsor auf.

Nun noch zu den Gewinnern des gestrigen Türchens. Über das Hama Gamepad darf sich Sebi freuen, jeweils eine Artwizz Mirror Film Back geht an TheJan und krzysiekBLN. Die Gewinner erhalten im Laufe des Tages eine Mail beziehungsweise einen Tweet.

04 Dez

269 Comments

4. Türchen: Hauptstadt in der Hosentasche

Kategorie appNews - von Fabian um 09:00 Uhr

Auch am heutigen Samstag öffnen wir ein Türchen unseres Adventskalenders. Was sich wohl am 4. Dezember versteckt hat.

Die Rückseite des iPhone ist, nicht nur wegen des Apple Logos, ganz besonders schick. Doch manche Nutzer wollen die empfindliche Fläche schützen, denn gerade beim iPhone 3G oder 3GS sind kleine Kratzer auf der Kunststoffrückseite quasi garantiert. Ausreichenden Schutz bietet beispielsweise das rund 10 Euro teure SeeJacket Clip von Artwizz.

Wir haben uns die Hülle bereits genauer angesehen, den Testbericht findet ihr hier. Im Vergleich zu anderen Hüllen kann das SeeJacket Clip vor allem im Design überzeugen: Die Rückseiten sind mit tollen Grafiken von Berlin oder London versehen.

Um am Advents-Gewinnspiel teilzunehmen, müsst ihr einfach bis heute Abend um 24:00 Uhr (4. Dezember 2010) einen Kommentar mit eurer Wunschstadt unter diesem Artikel hinterlassen. Insgesamt verlosen wir  zwei SeeJacket Clips London und ein SeeJacket Clip Berlin  für das iPhone 3G(S) und werden die Gewinner schon morgen bekannt geben. Wir übernehmen den Versand nach Deutschland, Österreich oder die Schweiz.

Wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen und nur eine Teilnahme pro Person möglich. Auch im Advent ist Apple mit unseren Gewinnspielen in keinster Weise in Verbindung zu bringen und tritt auch nicht als Sponsor auf.

Der Inhalt des Advents-Türchen vom 3. Dezember geht an: Olav Wieneke, Fishmac, emmerich, konstantin und TMB. Wir werden die Gewinner im Laufe des Tages per E-Mail informieren. Wer kein Glück hatte, kann das Foto-Kochbuch natürlich auch im App Store kaufen.

23 Nov

3 Comments

Vergleichs-Test: Leder-Hüllen von Artwizz und Cool Bananas

Kategorie appWare - von Fabian um 17:11 Uhr

Das iPad ist teuer und will gut geschützt werden – doch welche Tasche bietet die beste Funktionalität und ein schickes Aussehen zu einem guten Preis? Wir haben uns in unserem Vergleichstest die TimeLess (Amazon-Link) von Cool Bananas in schwarz und das SeeJacket Leather (Amazon-Link) von Artwizz angesehen.

19 Nov

4 Comments

Einfaches, aber gutes iPhone Case von Artwizz

Kategorie appWare - von Freddy um 10:04 Uhr

Wer ein iPhone sein Eigen nennen darf, will meistens gewährleisten, dass das teuere Gerät auch gut geschützt ist. Für 9,99 Euro kann man den SeeJacket Clip bei Artwizz bestellen.

Hat man sich für die jeweilige Edition entschieden und das Packet ist zu Hause angekommen, fehlen nur noch ein paar Schritte, um das Case kinderleicht am iPhone anzubringen. Mitgeliefert wird natürlich die Hülle an sich, eine Anleitung, ein kleines Putztuch und einen ScratchStopper (Schutzfolie für das Display).

Die schwarzen Hüllen sind auf der Rückseite mit Aufdrucken von Berlin und London versehen – für Liebhaber der Städte sicher ein ganz besonderer Anreiz, sein iPhone zu schützen. Bevor man das Case anbringt, sollte man es mit dem mitgeliefert Tuch einmal gut reinigen, damit im Nachhinein kein Staub unter dem Case bleibt. Das iPhone kann man danach an einer Seite ansetzen und mit leichtem Druck ins Case drücken. Das ist der einfache Teil…

Um das iPhone komplett zu schützen muss noch die Displayfolie angebracht werden. Diese kann man schonmal schnell übersehen, da sie durchsichtig ist. Sie befindet sich in der kleinen Plastiktüte, wo auch die Anleitung zu finden ist. Natürlich muss vorerst das Display gut gereinigt werden, bevor man den ScratchStopper anbringt. Man kann übrigens die Folie ohne Bedenken anfassen, da sie auf jeder Seite noch mit einer extra Folie geschützt ist. Mit etwas Fingerspitzengefühl sollte man die Folie gut anbringen können. Zuerst zieht man die Schutzfolie auf einer Seite ab und klebt die Folie vorsichtig aufs Display. Danach kann man die vordere Schutzfolie abziehen und schon ist das Display geschützt. Von der Folie spürt man nachher nicht mehr viel, manche sagen sogar, dass sie es angenehmer finden als ohne Folie.

Am Case selbst sind alle wichtigen Knöpfe und Schalter freigelegt. So kann man ohne Probleme das iPhone stumm schalten oder eine Momentaufnahme mit der Kamera schießen. Das iPhone passt genau in den aus Kunststoff hergestellten Clip hinein und schützt vor Kratzern.

Das Case, das wir getestet haben ist für das iPhone 3G/3GS konzipiert. Allerdings gibt es die gleichen Modelle auch für das iPhone 4. Wem ein transparentes Case besser gefällt, kann diese auch für knappe zehn Euro bei Artwizz erwerben.

05 Nov

2 Comments

iPhone Ständer im Test: GrandStand

Kategorie appWare - von Freddy um 10:12 Uhr

Jeder kennt das Problem: Kauft man sich ein iPhone bekommt man eigentlich kein Zubehör dabei. Wer das tolle Gerät nicht einfach auf dem Schreibtisch liegen sehen will, muss zu einer Docking-Station oder einem iPhone-Ständer greifen.

Im folgenden schauen wir uns den GrandStand von der Firma Artwizz einmal genauer an. Der kleine iPhone-Halter besteht aus einem Standfuß und einer “Rückenlehne” aus Aluminium. Die Passform wurde aufs iPhone ausgerichtet, jedoch kann man dort auch andere Multimediageräte hineinstellen die nicht breiter als 65 Millimeter sind.

Wenn das iPhone im Halter steht, hat es eine kleine Neigung nach hinten. Wer sein Gerät bedienen möchte während es sich im Halter befindet geht leider leer aus. Drückt man auf dem Home-Button, drückt man das komplette iPhone nach hinten und es ist fast unmöglich das Gerät anzuschalten. Wenn man das Gerät anderweitig festhält kann man es zumindest bedienen, auch wenn es sehr umständlich ist.

Damit der GrandStand beim Bedienen nicht dauernd wegrutscht, verfügt dieser über eine Filzbeschichtung am Standfuß. Zudem gibt es eine weitere dort wo man das iPhone hineinstellt. Die Verarbeitung des Produkts ist recht gut allerdings ist die Funktionalität sehr eingeschränkt.

Der wohl größte Nachteil ist, das es keinen Dock-Connector besitzt. So ist der GrandStand eigentlich nur ein optischer Hingucker. Wer sein iPhone nicht liegend auf dem Schreibtisch sehen kann, kann sich für knapp 20 Euro bei Artwizz einen GrandStand kaufen. Allerdings bekommt man für das Geld auch eine Docking-Station von Apple selbst.

04 Nov

0 Comments

iPad Case im Härtetest: SeeJacket Clip

Kategorie appWare - von Freddy um 08:21 Uhr

Ja auch ich bin jetzt ein stolzer iPad Besitzer. Keiner lässt sein Gerät gerne ungeschützt und aus diesem Grund habe ich ein Case fürs iPad getestet.

Der Hersteller Artwizz bietet verschiedene Schutzhüllen an. Wir haben uns eine aus Polycarbonat angesehen. Hierbei handelt es sich um einen robusten Kunststoffclip mit Gummi-Silikon Beschichtung. Hat man sich für diese Produkt entschieden geht es ans Auspacken!

Mit wenigen Handgriffen hält man die einzelne Hülle in der Hand. Bevor man den Clip ans iPad anbringt, sollte man vorher die Rückseite reinigen, damit keine Dreckreste unter dem iPad bleiben. Mit etwas Gefühl schiebt man das iPad mit einer Seite in den Clip und drückt es auf der anderen Seite leicht herunter. Das gelingt nicht immer gleich beim ersten Mal, aber wenn die Hülle einmal angebracht ist, sitzt sie perfekt. Möchte man den Clip, aus welchen Gründen auch immer, wieder vom iPad lösen muss man ein wenig Herumprobieren, bis die Hülle wieder abgeht. Allerdings sollte man nicht an der oberen rechten Ecke anfangen, da dort der Clip am instabilsten ist, aufgrund der Ausfräsungen für den Kippschalter zum Verriegeln und dem Lautstärkeregler.

Natürlich bleibt das Gerät komplett bedienbar, denn alle wichtigen Schalter und Knöpfe liegen frei. Das Gewicht des Clips beläuft sich auf wenige 100 Gramm. Wenn man sein iPad zudem noch in einer spezielle Tasche aufbewahrt, braucht man keine Angst haben, dass es nicht mehr hinein passt. Das iPad vergrößert sich durch den Clip unwesentlich und passt immer noch in eine iPad-Tasche.

Das Material fühlt sich gut an und ist im Gegensatz zur originalen iPad Rückseite rutschfester. Mit dem Clip wird die komplette Rückseite und alle Ecken vor Kratzern geschützt. Der einzige Nachteil des Case ist, dass man das Apple-Logo nicht mehr sehen kann. Für den ein oder anderen sicher wichtig ; )

Alles in Allem kann der Clip überzeugen. Wer auf Schnick-Schnack verzichten kann, ist mit dem SeeJacket Clip sehr gut bedient. Den SeeJacket Clip kann man bei Artwizz für nur 14,99 Euro erwerben. Bei dem Online-Shop Amazon kostet genau der gleiche Clip mehr als 20 Euro!