Weitere Artikel aus dieser Kategorie

Café International werden einige von euch sicher noch als Brettspiel-Variante kennen. Ich selbst habe es zum ersten Mal auf dem iPad gespielt.

Im August dieses Jahres ist das Spiel erschienen und kostet bis dato stolze 4,49 Euro. Ab sofort kann man Café International (App Store-Link) auf iPhone und iPad für nur 1,79 Euro installieren.

Ziel der Kombination aus Strategie- und Kartenlege-Spiel ist es, in einem belebten Café immer passende Gäste an einem Tisch zu platzieren und damit Punkte einzufahren. Doch dabei gibt es einige Dinge zu beachten: Nicht alle Gäste vertragen sich miteinander. So sollte man darauf achten, dass am Tisch nicht zu viele Damen und nicht zu viele Herren sitzen, auch die Nationalität gilt es zu berücksichtigen. Weiterlesen

Auch wenn ich 1989 im besten Brettspiel-Alter war, habe ich den Klassiker Café International nie wirklich angetestet.

Seit kurzem ist der renommierte Titel jedoch auch für iPhone, iPod Touch und iPad zu haben. Die 42,8 MB große Universal-App (App Store-Link) kann zur Zeit für 3,99 Euro aus dem deutschen App Store geladen werden. Café International gewann im Jahr 1989 sogar den Titel als „Spiel des Jahres“, eine der höchsten deutschen Auszeichnungen für Brettspiele.

Ziel der Kombination aus Strategie- und Kartenlege-Spiel ist es, in einem belebten Café immer passende Gäste an einem Tisch zu platzieren und damit Punkte einzufahren. Was zunächst sehr einfach klingt, bedarf allerdings einiges an Hirnschmalz. Denn: Nicht alle Gäste vertragen sich miteinander. Es sollte tunlichst vermieden werden, zuviele Damen oder auch Herren an einen Tisch zu setzen, auch gilt es, freundlich gesinnte Nationen möglichst dicht zusammen zu halten.

Auf einem Kartenstapel stehen dazu pro Spielrunde fünf Karten für jeden Spieler zur Verfügung, von denen maximal zwei Karten pro Runde gespielt werden dürfen. Hat man keine passenden Gäste zur Hand, um einen neuen Tisch zu eröffnen oder Besucher an bereits besetzte Tische zu platzieren, kann man die Gäste notfalls auch an der Bar parken. Da es im Verlauf des Spiels einen immer größeren Punktabzug für Bargäste gibt, sollte man versuchen, die Karten möglichst rund um die normalen Vierer-Tische abzulegen. Weiterlesen