Weitere Artikel aus dieser Kategorie

Erst vor wenigen Tagen haben wir ein Interview mit dem Entwickler Holger Frank veröffentlicht, jetzt gibt es das bereits versprochene Update auf Version 2.0.

Neben vielen Optimierungen gibt es in der neuen Version von Contaqs (App Store-Link) lokale Gruppen. So lassen sich Kontakte ohne Einschränkungen in lokale Gruppen zusammenfassen, allerdings sind diese nur in der Contaqs-App sichtbar. Ebenfalls nett ist die neue Telefontastatur, mit der das Anrufen neuer Telefonnummern noch schneller von der Hand geht.

Außerdem wurde die Startzeit deutlich verbessert, so dass ein noch schnellerer Zugriff gewährleistet wird. Der Tag und Monat des Geburtstages werden jetzt in der Liste angezeigt, außerdem gibt es zwei neue Smartlisten „Familie“ und „Freunde und Kollegen“. Auch im Hintergrund wurden einige Fehler behoben, um die Performance hoch zu halten. Weiterlesen

Heute gibt es wieder einmal ein paar Hintergrundinformationen. Wir haben Holger Frank um ein Interview gebeten.

Erst Mitte Dezember hatten wir euch den neuen Kontaktmanager der miCal-Macher vorgestellt. Mit einem frischen Design und nützlichen Funktionen konnte Contaqs (App Store-Link) überzeugen. Derzeit muss man für die iPhone-App 1,79 Cent bezahlen. Den kompletten Bericht zur Adressbuch-App könnt ihr euch hier noch einmal durchlesen.

Wie seid ihr auf die Idee gekommen, einen Kontakte-Manager für das iPhone zu schreiben?
Holger Frank: Naja, nach dem großen Erfolg mit miCal war wohl ein weiteres Tool im Bereich Organisation fällig. Ehrlich gesagt war der Auslöser ähnlich wie bei miCal: wir waren und sind mit der Standard-Kontakte-App nicht wirklich glücklich. So haben wir uns drangesetzt und überlegt, welche Funktionen wir wie aufnehmen können. Und schon war ein ziemlich umfangreicher Kontakt-Manager geboren. Vor allem auch ein Geo-Bezug zu Kontakten (wo sind meine Kontakte bzw. sind Kontaktadressen in meiner Nähe) war uns wichtig. Weiterlesen

Wir haben euch ja schon mehrere Adressbücher für das iPhone vorgestellt. Doch einen Nachteil hatten die meisten davon: Sie sind nur in englischer Sprache verfügbar…

Update am 21. Dezember um 11:25 Uhr: Die App wurde heute auf 89 Cent reduziert. Da kann man schon mal zuschlagen, zumal auch die Bewertungen der Nutzer derzeit bei guten viereinhalb Sternen liegen.

Das ist bei Contaqs (App Store-Link) anders, auch wenn das der Name das nicht unbedingt vermuten lässt. Die Neuerscheinung stammt aus der Schmiede der miCal-Macher, den viele vielleicht als Kalender verwenden. Bisher ist Contaqs nur für das iPhone verfügbar und kostet 1,79 Euro.

Das Design der App ist wirklich gelungen, nur an die runden Bilder der Kontakte muss ich mich noch gewöhnen. Zumal einige Kontakte nicht ganz mittig im Bild erscheinen und man daher einige Bilder neu auswählen muss. Das ist aber eigentlich das einzige Manko, das ich bisher entdecken konnte.

Sehr praktisch sind die Möglichkeiten, die man durch die Gestensteuerung erhält. Wischt man mit einem Finger über einen Kontakt, erscheinen kleine Buttons für Mail, SMS und Anrufe. Klickt man auf einen Kontakt, kann man eine Detailansicht öffnen, in der alle wichtigen Daten aufgelistet werden. Weiterlesen