Weitere Artikel aus dieser Kategorie

Die iPhone-App Cycloramic haben wir euch bereits im vergangenen Jahr vorgestellt. Nun gibt es mit einem Update viele neue Funktionen.

Da waren die Entwickler aber wirklich fleißig: Cycloramic (App Store-Link) liegt seit gestern in Version 2.0 vor und bringt viele neue Features mit, welche die Bewertung von bisher eher mageren drei Sternen mit Sicherheit etwas ankurbeln werden. Aber auch schon zuvor fanden wir die Idee der App richtig witzig: Man stellte sein iPhone 5 auf eine glatte, ebene Oberfläche und konnte nur mit der Vibration des Geräts ein 360-Grad-Video erstellen.

Ab sofort hat Cycloramic auf dem iPhone 5 noch mehr zu bieten und ist auch mit älteren Generationen kompatibel, da aber leider ohne den handfreien Vibrationsmodus. Nach dem Update ist es mit der 89 Cent günstigen App auch möglich, 360-Grad-Fotos zu knipsen. Eben auf unserem Schreibtisch ausprobiert müssen wir sagen, dass durch die nicht verwackelten und verschobenen Aufnahmen mit dem iPhone 5 wirklich sehr gute Ergebnisse erzielt werden. Weiterlesen

Wenn Entwickler auf außergewöhnliche Ideen kommen, unterstützen wir das gerne mit einem Artikel. Bei Cycloramic ist das der Fall.

Cycloramic (App Store-Link) ist eine winzige App, die speziell für das iPhone 5 entwickelt wurde. Sie öffnet sich zwar auch auf älteren Geräten, erzielt dort aber keinen Effekt – darauf solltet ihr beim Download auf jeden Fall achten. Die einzige Funktion: Die App kann Videos mit 360, 720 oder 1080 Grad aufnehmen.

Dazu stellt man das iPhone 5 einfach senkrecht auf eine glatte, ebene Unterfläche und aktiviert die App. Mit einem Fingertipp auf “Go” startet man einen kleinen Countdown, an dessen Ende das iPhone mit der Videoaufzeichnung beginnt und gleichzeitig den Vibrationsalarm dazu nutzt, um sich um die eigene Achse zu drehen. Weiterlesen