Weitere Artikel aus dieser Kategorie

Ihr habt einen Webserver und wollt die Dateien auch unterwegs verwalten? Dann kann Easy FTP Pro weiterhelfen.

Easy FTP Pro

Update um 12 Uhr: Leider ist die Gratis-Aktion jetzt vorüber :(

Egal ob man eine Webseite betreibt oder einfach nur Dateien auf einem Webserver verwalten möchte, ohne einen FTP-Client geht in diesen Fällen nicht viel. Im App Store gibt es zahlreiche Anwendungen, die einen entsprechenden Zugriff ermöglichen. Die Luxus-Variante ist natürlich ein umfassender Texteditor inklusive FTP-Anbindung, wie es etwa in Textastic der Fall ist. Wer mehr auf den Preis achtet, ist bei Easy FTP Pro an der richtigen Adresse.

Easy FTP Pro (App Store-Link) kostet normalerweise 3,99 Euro, oftmals war die Universal-App auch schon für 99 Cent erhältlich. Aktuell wird die Anwendung kostenlos angeboten, das gab es seit Sommer 2014 nicht mehr. Die Bewertung der komplett auf Deutsch erhältlichen App liegt derzeit bei guten viereinhalb Sternen. Wie lange die Gratis-Aktion noch andauern wird, wissen wir leider nicht, schlagt bei Interesse daher sofort zu, der Download ist 40 MB groß. Weiterlesen

Auch der Mac App Store hält immer wieder einige Sonderangebote und Gratis-Apps bereit, so derzeit Folder Size Catalog.

Folder Size Catalog

Normalerweise muss für die seit Juli dieses Jahres im Mac App Store bereit stehende Anwendung ein Preis zwischen 1,99 Euro und 14,99 Euro gezahlt werden – zumindest für die nächsten 24 Stunden soll der Download der etwa 63 MB großen Mac-App jedoch kostenlos sein. Wie immer gilt auch bei diesem Angebot: Startet die Installation bei Interesse am besten sofort, denn auch wir können nicht sagen, wie lange das Gratis-Angebot noch gilt. Folder Size Catalog (Mac Store-Link) kann ab OS X 10.7 installiert werden und lässt sich entgegen der Beschreibung im Mac App Store zumindest auf meinem MacBook nicht in deutscher Sprache nutzen.

Die Hauptaufgabe von Folder Size Catalog ist es, ein bestimmtes Ordnerverzeichnis mit sämtlichen Unterordnern zu scannen und auf diese Weise herauszufinden, welche Ordner am meisten Platz auf der Festplatte beanspruchen. Gerade wenn der Speicherplatz auf Macs mit kleiner, fest verbauter HDD wieder einmal knapp wird, ist ein Tool wie Folder Size Catalog Gold wert, um die größten Speicherfresser ausfindig zu machen. Weiterlesen

Nach ausführlichen Tests ist der Internet-Browser Firefox jetzt global für iPhone und iPad verfügbar.

firefox ios

Im September dieses Jahres hat Firefox seinen mobilen Browser gezeigt und im App Store in Neuseeland getestet. Damals haben wir euch Firefox (App Store-Link) schon im Video vorgestellt, jetzt lässt sich der beliebte Internet-Browser auch in Deutschland aus dem App Store laden. Der Download ist kostenlos, 29,4 MB groß und für iPhone und iPad optimiert.

Schon seit gefühlten Ewigkeiten schwöre ich auf Firefox, sowohl früher unter Windows als auch seit Jahren am Mac. Wer schon über einen Firefox-Account verfügt kann Lesezeichen und Tabs ganz einfach zwischen den verschiedenen Versionen abgleichen. Des Weiteren werden wie gewohnt Passwörter gespeichert und beim nächsten Aufruf automatisch eingetragen. Der Zugriff auf die zuletzt besuchten Seiten ist sehr komfortabel, auch könnt ihr die Standardsuchmaschine ändern. Zur Auswahl stehen Amazon, Bing, DuckDuckGo, Twitter, Wikipedia und Yahoo. Weiterlesen

Wer mehr über seinen Mac erfahren möchte, sollte einen Blick auf das heute reduziert erhältliche Monity werfen.

Monity

Wie stark wird der Prozessor belastet, wie viel Speicher wird genutzt oder wie schnell drehen sich die Lüfter? Diese und viele weitere Fragen rund um die Innereien des Macs beantwortet die Aktivitätsanzeige. Wirklich schick und übersichtlich ist die aber nicht. Besser machen es speziell entwickelte Helfer, wie beispielsweise Monity.

Monity (Mac Store-Link) kann seit rund einem Jahr aus dem Mac App Store geladen werden und kostet normalerweise 4,99 Euro. Aktuell gibt es die von einem Kölner Entwickler programmierte Anwendung aber zum Sonderpreis, am heutigen Dienstag kostet Monity nur 1,99 Euro. Weiterlesen

Laut Aussage der Entwickler zählt iPulse zu den ältesten Apps, was die Überwachung der Mac-Performance betrifft.

iPulse 1 iPulse 2 iPulse 3 iPulse 4

Aktuell wird die 9,99 Euro teure und seit dem 9. Oktober dieses Jahres im deutschen Mac App Store zur Verfügung stehende Anwendung von Apple in den Highlights des Stores prominent beworben – Grund genug für uns, die App mit einem genaueren Blick zu betrachten. iPulse (Mac App Store-Link) ist nur 4,1 MB groß und erfordert zur Installation OS X 10.6.6 oder neuer, eine deutsche Lokalisierung ist bis dato noch nicht vorhanden.

Die Macher von The Iconfactory, die auch schon Twitterific und Flare 2 in den Mac App Store gebracht haben, sind laut eigenen Informationen seit 2002 auch mit iPulse am Markt vertreten. Die Anwendung hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Nutzer mittels einer kleinen, kreisförmigen Grafik über den aktuellen Status des Macs zu informieren. Weiterlesen

Die klassischen Mac-Tastaturkombinationen zum Erstellen von Screenshots sind sicher vielen bekannt. Die neue App Eidetic geht allerdings noch einen Schritt weiter.

Eidetic

CMD+Shift+3 für einen Screenshot bzw. CMD+Shift+4 für einen Bildschirmausschnitt sind die klassischen Tastaturkombinationen, um den Inhalt des Mac-Bildschirms abzufotografieren. Auch bei uns in der Redaktion kommt diese Funktion häufig zum Einsatz, insbesondere, um Eindrücke von Mac-Apps in Bildform zu liefern. Mit Eidetic (Mac Store-Link), einer etwa 4 MB großen und 1,99 Euro teuren Mac-App, lassen sich weitere Präferenzen und Einstellungen für Screenshots unter OS X festlegen. Entwickler Angelo Cammalleri, der auch schon die Anwendung Coca veröffentlicht hat, bietet Eidetic auch in deutscher Sprache an.

Mit den oben genannten Tastenkürzeln unter OS X sind zwar Screenshots schnell und einfach möglich, allerdings gibt es keine weiteren Optionen, mit denen sich die Anfertigung konfigurieren lässt. Diese Möglichkeit bietet nun Eidetic, das nach der erfolgreichen Installation ein kleines Scheren-Symbol in der Menüzeile des Macs platziert, um von dort aus für benutzerdefinierte Screenshots zu sorgen. Weiterlesen

Euch fehlt der Mittelfinger-Smiley und andere? In der „Neue Emoji Tastatur“ gibt es neue Emoticons.

Neue Emoji Tastatur

Die Applikation „Neue Emoji Tastatur“ (App Store-Link) ist gerade auf Platz 1 der meistverkauften iPhone-Apps. Die aktuelle Bewertungen liegt bei eineinhalb Sternen, auch wir wollten wissen, warum die Tastatur so beliebt ist und ob sie überhaupt ihr Geld wert ist. Der Download kostet nämlich 1,99 Euro, ist 91 MB groß und funktioniert auf iPhone und iPad.

Ihr vermisst ein paar Smileys? Klar, unter iOS gibt es schon eine große Auswahl, allerdings sind nicht längst alle Emojis verfügbar. Genau diesen Umstand nutzt die Emoji Apps GmbH und möchte mit „Neue Emoji Tastatur“ die Smileys nachliefern, die Apple nicht anbietet. Die Applikation bietet neben den herkömmlichen Symbolen weitere 600 Smileys, Sticker, Textstile und mehr. Weiterlesen

Das ging schneller als erwartet. Der neue Adblock Browser steht zum Download bereit.

Adblock Browser

Erst Ende August hatten wir euch darüber informiert, das die Macher des Browser-Plugins Adblock Plus einen mobilen Browser entwickeln. Der Adblock Browser (App Store-Link) ist ab sofort im App Store (und auch für Android) zum kostenlosen Download verfügbar und blendet Werbung auf Webseiten aus.

Der Adblock Browser ist einfach gestrickt. Ihr könnt im Web surfen und könnt dabei selbst entscheiden, welche Webseiten Werbung anzeigen dürfen und welche nicht. Zudem könnt ihr Lesezeichen setzen, den Verlauf durchsuchen und mehrere Tabs öffnen. In den Einstellungen könnt ihr dann euere „Weiße Liste“ verwalten, oder auch ein Tracking verhindern, Malware blocken, Social-Media-Knöpfe entfernen oder Alblocker-Warnungen ausblenden. Weiterlesen

Der iPhone-Wecker genügt nicht euren Anforderungen? Dann schaut euch Wake Alarm Clock an.

Wake Alarm für iPhoneWenn euch die Funktionen des integrierten Apple-Weckers nicht ausreichen, könnt ihr heute einen Blick auf das gerade kostenlose Wake Alarm Clock (App Store-Link) werfen. Vorher wurde für die 77,5 MB große Applikation 3,99 Euro aufgerufen.

Leider müssen wir auch mit einer schlechten Nachricht starten. Um den kompletten Funktionsumfang von Wake Alarm Clock nutzen zu können, muss die Wecker-App stets aktiv sein – also auch in der Nacht. Solange das iPhone am Strom hängt, sollte das allerdings kein großes Problem sein – ein Nachtmodus sorgt für eine Abdunklung und spart somit Akku. Weiterlesen

Nur noch heute lässt sich der Phone Doctor Plus kostenlos auf dem iPhone installieren.

Phone Doctor Plus

Der sonst bis zu 3 Euro teure iPhone-Download „Phone Doctor Plus“ (App Store-Link) wird nur noch heute kostenlos angeboten. Die 32,3 MB große prüft insgesamt 27 Systemfunktionen des iPhone. Was die App zu bieten hat und ob man die Tests wirklich benötigt, klären wir folgend.

Funktioniert der LED-Blitz noch? Ist das Gyroskop in Ordnung? Geht das Bluetooth-Modul noch? Mit wirklich einfachen Tests beantwortet die App Fragen, wovon viele sicherlich auch ohne App beantwortet werden können. Ganz nett hingegen sind die Ansichten und Infos zum Netzwerk, Akku und Speicher. Weiterlesen

Eine App muss nicht immer umfangreich sein, um Erfolg zu haben. Das beweist auch der schlanke dB Meter.

dB Meter 3 dB Meter 2 dB Meter 1 dB Meter 4

Wie laut ist der Verkehr auf der Straße, die Flugzeuge im Landeanflug oder die Kinder im Hof? Mit einem Schallpegelmesser kann man das ganz einfach herausfinden. Leider sind diese Geräte nicht immer ganz günstig, auf jeden Fall aber teurer als dB Meter (App Store-Link) für iPhone und iPad. Die App ist einfach zu bedienen, übersichtlich gestaltet und wird ständig mit neuen Funktionen und Updates versorgt.

An einer Sache hat sich nichts geändert: Im Mittelpunkt steht die Anzeige der aktuellen Lautstärke in Dezibel, wobei man mit einem Fingertipp zwischen der aktuellen Lautstärke und dem Durchschnitt der laufenden Messung wechseln kann. Die maximale Lautstärke wird am linken oberen Bildschirmrand angezeigt, genau wie eine Beschreibung der Lautstärke: Ruhige Bibliothek, laute Baumaschinen oder ein vorbeifahrender Zug sind hier die Stichworte. Weiterlesen