Weitere Artikel aus dieser Kategorie

Auf dem Markt der eBook-Reader gibt es mittlerweile zahlreiche Alternativen. Mit dem inkBook Prime mischt ab sofort ein neuer Kandidat mit.

inkBook Prime

Die bekanntesten Namen sind ohne Zweifel Kindle, Tolino und mit einigen Abstrichen auch Kobo. Habt ihr den Namen inkBook schon einmal gehört? Bis der Hersteller auf uns zugekommen ist und uns neben dem ohne Beleuchtung ausgestatteten Classic-Modell auch das interessante inkBook Prime für einen Test zur Verfügung gestellt hat, sagte mir der Name jedenfalls auch nichts. Umso gespannter war ich, wie sich der neue Kandidat im Vergleich zur Konkurrenz schlägt. Weiterlesen

Zum Start in die zweite Halbzeit unseres Adventskalenders gibt es einen meiner persönlichen Favoriten: Den Tolino Vision 4 HD.

Tolino Vision 4 HD

Bücher lesen mit iPhone oder iPad? Eigentlich kein Problem. Allerdings ist der Bildschirm entweder zu klein oder das Gerät zu schwer. Zudem sind Sonneneinstrahlung und ständige Mitteilungen störende Faktoren. Dann doch lieber einen echten eBook-Reader, wie beispielsweise den neuen Tolino Vision 4 HD, den ihr heute gleich in doppelter Ausführung in unserem Adventskalender gewinnen könnt. Weiterlesen

Gestern habe ich es bereits angekündigt, heute folgt er versprochene Testbericht des Tolino Vision 4 HD.

Tolino Vision 4 HD

In dieser Woche hat die Tolino-Familie der deutschen Buchhändler und der Telekom Zuwachs erhalten. Nach dem Einsteiger-Modell Tolino Page, dem beleuchteten Tolino Vision 2 HD und dem wasserdichten Tolino Vision 3 HD gibt es nun den Tolino Vision 4 HD. Die größte Neuerung: Neben einem größeren Speicher bietet der neueste eBook-Reader der deutschen Allianz ein Display mit smartLight-Technologie. Ich durfte den neuen Tolino Vision 4 HD bereits knapp zwei Wochen lang testen und möchte euch heute meine Erfahrungen schildern. Weiterlesen

Bisher war ich der Auffassung, dass doch nichts über das Blättern von echten Buchseiten geht. Aber der Kobo Aura One belehrte mich eines Besseren.

Kobo Aura One 1Hatte ich sonst die zahlreichen am Markt erhältlichen eBook-Reader eher skeptisch beäugt – wenn ich ein Buch lese, möchte ich Anmerkungen machen, ein Lesezeichen verstauen und Eselsohren knicken können – bestand vor einigen Wochen die Möglichkeit, den neuen Kobo Aura One genauer auszuprobieren. Meine Kollegen, bereits geprüfte eBook-Leser, blieben daher außen vor, und es war an mir, das kleine Gerät genauer unter die Lupe zu nehmen. Weiterlesen

Auch wenn wir uns der Apple-Welt verschrieben haben, schauen wir gerne einmal über den Tellerrand hinaus. So auch geschehen beim Kobo Aura ONE.

Kobo Aura ONE 1eBook-Reader sind praktische Geräte, die sich vor allem im Urlaub oder unterwegs bezahlt machen können. Auch in meiner Familie kommen die ersten tablet-ähnlichen Lesegeräte zum Einsatz – ich jedoch konnte mich bisher noch nicht zu einem Modell durchringen. Echte Seiten aus Papier waren mir bisher immer noch lieber, wenngleich sie auch im Reisegepäck oftmals unpraktisch sind. Weiterlesen

Mit einem mächtigen Angebot möchte Amazon anlässlich des Prime Day wohl auch den letzten Kunden von den Vorteilen eines eBook-Readers überzeugen.

Kindle Paperwhite 2015 strand

eBook-Reader waren erst vor knapp zwei Wochen ein Thema bei uns, als Tolino das neue Einsteiger-Modell Page vorgestellt hat, das mit einem Preis von 69 Euro eine direkte Konkurrenz für den klassischen Kindle ohne Beleuchtung darstellt. Am heutigen Prime Day gibt es allerdings keinen Grund, überhaupt einen Gedanken an diesen beiden „billigen“ Modelle zu verschwenden, denn Amazon hat etwas ganz anderes auf Lager: Den Kindle Paperwhite aus dem Modelljahr 2015.

Die großen deutschen Buchhändler und die Telekom haben einen neuen eBook-Reader auf den Markt gebracht: Wir liefern euch die wichtigsten Informationen rund um den Tolino Page.

Tolino Page

Mein Kollege Frederick lässt es sich heute an seinem Ehrentag noch mal richtig gutgehen und macht sich morgen auf in seinen wohlverdienten Urlaub. Und was darf da nicht fehlen? Richtig: Ein eBook-Reader. Freddy hat einen Tolino Shine 2 HD im Einsatz, der im Handel rund 119 Euro kostet. Falls euch das für ein digitales Lesegerät zu viel ist, gab es bislang vor allem eine bekannte Alternative: Den Amazon Kindle. Erst in der vergangenen Woche wurde die neueste Generation des günstigsten Modells vorgestellt, die Auslieferung erfolgt am Ende Juli.

Die Telekom verkauft den guten eBook-Reader Tolino Vision 3 HD für nur 129,95 Euro.

tolino_vision_3hd_front_smiley

Der neue eBook-Reader Kindle Oasis ist zwar gut durchdacht und von der Qualität sicherlich top, der Preis ist mit 290 Euro aber alles andere als günstig. Wer Geld sparen und dennoch gute Qualität möchte, sollte heute beim reduzierten Tolino Vision 3 HD im Telekom-Shop zuschlagen. Der eBook-Reader kostet nur noch 129,95 Euro, im Preisvergleich werde mindestes 150 Euro fällig. Einziges Manko: Online könnt ihr nur per Kreditkarte zahlen. Optional ist Nachnahme möglich, dann werden aber zusätzlich 4,95 Euro fällig. Natürlich könnt ihr den Tolino auch in einem lokalen Telekom-Shop kaufen.

  • Tolino Vision 3 HD für 129,95 Euro im Telekom-Shop (zum Angebot) – Preisvergleich: 150 Euro

Weiterlesen

Die ersten Eindrücke zum neuen Kindle Oasis können wir euch heute liefern. Wir haben den neuen Oasis vorliegen.

Kindle Oasis alle farbenAmazon hat am 13. April dieses Jahres den Kindle Oasis vorgestellt. Der neuste Kindle hat die ersten Vorbesteller erreicht, auch wir konnten den Oasis schon ausprobieren. Unsere ersten Eindrücke und ein kleines Video, findet ihr im Bericht. Weiterlesen

Jetzt ist es offiziell. Mit dem Kindle Oasis hat Amazon seinen neusten eBook Reader gezeigt.

Kindle Oasis alle farbenVor wenigen Tagen wurden schon erste Details zum neuen Kindle Oasis versehentlich veröffentlicht. Ab sofort lässt sich der neue eBook Reader aus dem Hause Amazon ab 289,99 Euro erwerben. Was neu ist und welche Funktionen der Kindle hat, fassen wir zusammen.

  • Kindle Oasis mit WLAN für 289,99 Euro (Amazon-Link)
  • Kindle Oasis mit WLAN + Gratis 3G für 349,99 Euro (Amazon-Link)

Weiterlesen

Saturn bietet das Top-Modell „Kindle Voyage“ für nur 154 Euro an.

Kindle VoyageUpdate um 17:00 Uhr: Der Preis ist wieder auf 189 Euro gestiegen, damit wäre das Angebot leider vorüber.

Wir wiederholen uns, aber: Das iPad ist zwar ein tolles Gerät, wer allerdings eBooks lesen möchte, ist mit einem richtigen eBook-Reader besser bedient. Das Display ist besonders und perfekt für Texte optimiert, da kann das iPad nicht mithalten. Bei Saturn gibt es das aktuelle Top-Modell „Kindle Voyage“ im Angebot. Beachtet aber: Noch in dieser Woche wird Amazon einen neuen Kindle vorstellen. Welche Funktionen sich das Online-Kaufhaus hat einfallen lassen, wissen wir noch nicht. Der Preis für den Voyage ist aber sehr gut und auch die Technik kann sich sehen lassen. Weiterlesen