Tagged: Elgato

06 Dez

11 Comments

Elgato Smart Key: Vielfältiger Schlüsselanhänger mit Alarm-Funktion im Test

Kategorie , , - von Ben um 19:02 Uhr

Gestern noch bei uns im Adventskalender und heute im ausführlichen Test, der Smart Key von Elgato.

Elgato Smart KeyWer kennt das nicht? Wenn man besonders vergesslich ist oder einfach viel um die Ohren hat, neigt man gerne mal dazu, selbst seine wichtigen Gegenstände, liegen zu lassen. Für solche Menschen liegt es auf der Hand sich etwas Unterstützung in elektronischer Form anzuschaffen. Der Elgato Smart Key (Amazon-Link, mStore-Link) ist da wohl die beste Lösung. Der Smart Key verbindet sich mit dem iPhone oder iPad via Bluetooth und kann für den einzelnen Bedarf entsprechend konfiguriert werden.

Es gibt allerdings einige Grundvorraussetzungen, um den Smart Key nutzen zu können. Zum einen nutzt der Smart Key Bluetooth 4.0, womit nicht alle iPhones und iPads genutzt werden können. Zum anderen muss auf dem Gerät iOS 7 oder neuer installiert sein, um die passende Smart Key App (App Store-Link) auch nutzen zu können. Sind alle Vorraussetzungen erfüllt, kann man seinen Smart Key auch schon mit seinem Gerät verbinden. Einfach die App öffnen und vorher sicherstellen, dass Bluetooth auf seinem Gerät aktiviert ist. Dann die blaue Taste am Smart Key gedrückt halten, bis ein Signalton zu hören ist und schon sind die Geräte miteinander verbunden. Artikel lesen

05 Dez

11 Comments

Adventskalender (5): Nie mehr die Schlüssel liegen lassen

Kategorie , , , - von Fabian um 07:30 Uhr

Nachdem wir gestern für Ordnung auf eurem Schreibtisch gesorgt haben, helfen wir euch heute dabei, eure sieben Sachen beisammen zu halten.

Elgato Smart KeyIn unserem heutigen Türchen hat sich ein Preis versteckt, der so neu ist, dass wir noch immer auf ein Testmuster warten. Drei Exemplare des Smart Keys hat Elgato aber für euch reserviert. Jeder der drei kleinen Schlüsselanhänger hat einen Wert von 40 Euro, der sich schon wenig später bezahlt machen kann.

Per Bluetooth 4.0 (ab iPhone 4S) kann man Schlüsselanhänger und iPhone miteinander verbinden. Sollten sich Smart Key und iPhone voneinander entfernen, wird man benachrichtigt. Dank einer App sind dabei sehr viele Möglichkeiten gegeben. So kann man zum Beispiel eine Homezone festlegen, in der es keine Alarme geben soll. Man kann die ganze Geschichte sogar umdrehen und sich benachrichtigen lassen, wenn Smart Key und iPhone eine Verbindung herstellen – zum Beispiel wenn der eigene Koffer auf dem Gepäckband naht und man sich vorher nicht unnötig ins Gedränge stoßen will. Artikel lesen

29 Nov

0 Comments

mStore-Knaller: B&W Z2, Philips Hue, Thunderbolt-SSD & mehr zu Sparpreisen

Kategorie , , , - von Fabian um 00:20 Uhr

Die Black-Friday-Angebote starten und der mStore haut einige Knaller raus, die vermutlich nicht lange halten werden. Wir haben alle Infos für euch gesammelt. Bei Interesse solltet ihr schnell zuschlagen.

Bowers_Wilkins_Z2_Black_iPhone_AirPlayTunderbolt Elgato SSD1 Philips HueGriffin Helo TC

Alle Angebote sind solange der Vorrat reicht auf dieser Sonderseite zu finden.

Bowers & Wilkins Z2 AirPlay für 279 statt 399 Euro:
AirPlay der Spitzenklasse zu einem mehr als fairen Preis bietet der Z2 von Bowers & Wilkins, sogar ein Lightning-Dock ist bereits inklusive. Überrascht waren wir vom kompakten Design des Geräts. Mit einer Breite von nur 32 Zentimetern findet der Lautsprecher auch auf kleineren Schränken Platz. Der Klang ist wirklich sehr klar und hört sich auch bei einer hohen Lautstärke noch sehr gut an. Wobei hohe Lautstärke beim Z2 wirklich laut ist. Einen ausführlichen Testbericht findet ihr hier, der aktuelle Preisvergleich liegt bei 358 Euro. (Produktseite) Artikel lesen

18 Jul

11 Comments

Blitzangebot: Netstream SAT verteilt TV-Signal im Haus

Kategorie , , , - von Fabian um 12:50 Uhr

Um 14 Uhr gibt es heute in den Amazon-Blitzangeboten mit dem EyeTV Netstream SAT ein tolles Zubehör für alle Apple-Nutzer.

NetstreamDie durchschnittliche Bewertung des EyeTV Netstream SAT liegt zwar nur bei dreieinhalb Sternen, wer eine SAT-Anlage betreibt und das TV-Signal gerne im Netzwerk verteilen möchte, sollte sich das heutige Amazon-Blitzangebot genauer ansehen. Ab 14:00 Uhr gibt es den Elgato EyeTV Netstream SAT (Amazon-Link) für nur 129 Euro, der Preisvergleich liegt aktuell über 150 Euro.

Bei dem Netstream SAT handelt es sich um eine kleine Box, die man einfach mit seiner Satelliten-Schüssel und dem Router verbindet. Ohne große Konfiguration wird dann das TV-Signal in das heimische Netzwerk eingespeist und kann dann nicht nur mit dem Computer, sondern auch mit dem iPhone oder iPad abgerufen werden. Mittlerweile gibt es sogar eine Android-Version der EyeTV-Software. Artikel lesen

23 Mai

6 Comments

DVB-T für iOS & Mac: Elgato-Produkte in Amazon-Blitzangeboten

Kategorie , , , - von Fabian um 09:40 Uhr

Falls noch nicht jeder von uns mit DVB-T-Empfang ausgerüstet ist, gibt es heute in den Amazon-Blitzangeboten vermutlich gute Angebote für Elgato-Produkte.

Elgato EyeTV DTT Deluxe am MacBookDVB-T ist noch lange nicht tot. Auch wenn RTL in Zukunft seine Programme abschalten will, ist der Empfang weiter gesichert. Neben den öffentlich-rechtlichen Sendern hält auch ProSiebenSat.1 am Antennenfernsehen fest und will sogar die vermutlich frei werdenden Kanäle für neue Sender nutzen.

Aus technischer Sicht spricht also kaum etwas gegen DVB-T, zumindest wenn bei euch Zuhause der Empfang gut ist. Wer noch auf der Suche nach Endgeräten ist, findet heute auf Amazon zwei Blitzangebote, die wir euch natürlich vorstellen wollen: Artikel lesen

08 Jan

10 Comments

Lightning-Zubehör: Es geht langsam los…

Kategorie , , - von Fabian um 20:25 Uhr

Nachdem wir heute Mittag bereits ein Philips Sounddock mit Lightning-Anschluss vorgestellt haben, kündigt sich weiteres Zubehör an.

Die CES in Las Vegas nutzen zahlreiche Hersteller, um neues Lightning-Zubehör vorzustellen. Das wird auch höchste Zeit, wie wir finden, schließlich ist das iPhone 5 schon über vier Monate auf dem Markt und bisher kann man die Produkte an einer Hand abzählen. In den nächsten Wochen und Monaten wird sich aber einiges tun, wir haben schon ein paar spannende Produkte für euch ausfindig machen können.

PowerSkin: Der US-Hersteller bringt im Laufe des Jahres gleich mehrere Produkte auf den Markt, darunter auch Akku-Hüllen für das neue iPhone. Das PowerSkin Pro soll beispielsweise 2.000 zusätzliche mAh bieten, das ist rund eine Akku-Ladung. Die Hülle soll es nicht nur in fünf verschiedenen Farben geben, sondern auch in einer etwas kleineren Version mit 1.500 mAh. Artikel lesen

03 Dez

15 Comments

Adventskalender: TV Killed the Radio Star

Kategorie , , - von Fabian um 08:00 Uhr

Das heutige Türchen in unserem Adventskalender wollen wir natürlich nicht verschlossen halten. Es gibt wieder spannende Gewinne.

Für den heutigen Montag konnten wir die Firma Elgato als Partner gewinnen. Bekannt sind sie für ihre wirklich tolle Fernseh-Software für den Mac und zahlreiche Produkte, die sich nicht nur mit dem Computer, sondern auch mit iPhone und iPad nutzen lassen. Gleich zwei davon haben wir heute bei uns im Adventskalender versteckt.

Ziemlich praktisch ist zum Beispiel der Netstream (Amazon-Link), den es in zwei verschiedenen Varianten für SAT-Fernsehen und DVB-T gibt. Hat man die entsprechende Empfangsquelle angeschlossen, kann man das Signal über das heimische Netzwerk problemlos auf alle möglichen Geräte bringen und selbst mit iPhone oder iPad kabellos fernsehen. Sehr praktisch ist das zum Beispiel im Schlafzimmer oder in der Küche, wenn man dort keinen Fernseher hat. Artikel lesen

26 Nov

3 Comments

Cyber Monday: Zahlreiche Angebote für iPhone & iPad

Kategorie , , - von Fabian um 09:10 Uhr

Nachdem es gestern nicht unbedingt die Knaller-Produkte schlechthin gab, geht es heute mit spannenden Angeboten weiter.

Die Cyber Monday Woche bei Amazon geht in die nächste Runde. Heute gibt es besonders viele Produkte für Apple-Nutzer, bei denen der Preis hoffentlich stimmen wird. Der Ablauf ist wie immer gleich: Zur angegebenen Uhrzeit kommt ihr über die Blitzangebots-Seite (Direkt-Link – einfach anklicken und dann im Safari öffnen) an die reduzierten und vorher nicht bekannten Preise.

11:45 UhrElgato Video Capture: Ein nettes Werkzeug für Besitzer alter Videokassetten, die ihre Sammlung unkompliziert digitalisieren wollen. Inklusive der mitgelieferten Software geht das nämlich wirklich einfach. Preisvergleich: 80 Euro

11:45 UhrElgato Game Capture HD: Mit dieser kleinen Box kann man das Videosignal von PlayStation oder Xbox abfangen und Gameplay-Videos aufzeichnen. Auch mit dem iPhone oder iPad und einem passenden Adapter kann man seinen Bildschirm-Inhalt direkt am Computer aufzeichnen. Dank der Software für Windows und Mac gibt es unter anderem Time-Shifting und direkte Upload-Möglichkeiten. Preisvergleich: 146 Euro Artikel lesen

24 Jul

2 Comments

Elgato: Tivizen & mehr im Jubiläums-Sale

Kategorie , , , - von Fabian um 10:02 Uhr

Gestern habe ich mich etwas gewundert, als zwei Elgato-Produkte in zwei verschiedenen Shops stark reduziert wurden. Mittlerweile habe ich die Lösung entdeckt.

Es handelt sich um einen Jubiläums-Sale von Elgato selbst, allerdings in verschiedenen Online-Shops. Die Firma wurde vor zehn Jahren gegründet und bietet daher noch die ganze Woche zehn verschiedene Produkte mit bis zu 50 Prozent Rabatt auf die unverbindliche Preisempfehlung an.

Der von uns am Montag vorgestellte EyeTV Mobile ist mittlerweile ausverkauft, wir wollen euch allerdings kurz einen Überblick über die anderen Produkte verschaffen, jeweils mit dem aktuellen Internet-Preisvergleich. Wer schon länger ein Auge auf eines der Teile gworfen hat, sollte sich diese Chance jedenfalls nicht entgehen lassen. Artikel lesen

10 Mrz

11 Comments

Elgato: Mobile SSD-Festplatten sorgen für Geschwindigkeitsrausch

Kategorie , - von Fabian um 12:40 Uhr

Eine externe Festplatte für über 400 Euro? Nein, das ist kein Scherz des Herstellers.

Auf der CeBIT in Hannover haben wir uns zum ersten Mal einen Eindruck von den externen SSD-Festplatten aus dem Hause Elgato machen dürfen. Mit Preisen von 400 Euro (Amazon-Link) für die 120 GB-Version und 650 Euro (Amazon-Link) für die externe SSD-Festplatte mit 240 GB Speicherkapazität sicherlich kein Schnäppchen, denn zusätzlich muss noch ein entsprechendes Thunderbolt-Kabel für 50 Euro (Amazon-Link) geordert werden. Wir wollen euch verraten, für wen sich das teure Zubehör lohnt.

Eine SSD-Festplatte steht vor allem für Geschwindigkeit. Seit dem ich mit meinem MacBook Air arbeitete, kam mir mein eigentlich deutlich schnellerer iMac wie eine lahme Ente vor – schuld war die “langsame” Festplatte. Meinem neuen iMac musste ich daher auch eine SSD verpassen – das Geschwindigkeitsgefühl möchte ich nicht mehr missen.

Transferraten von weit über 200 MB pro Sekunde, sehr schnelle Zugriffszeiten (als wenn der Computer vorher schon wüsste, welche Programme man starten möchte) und Geräuschlosigkeit muss man allerdings mit einem hohen Preis bezahlen.

Mit einem MacBook Pro hat man bei Messungen sogar Transferraten von 270 MB pro Sekunde erreicht – ein hochauflösendes Filmmaterial oder unkomprimierte Bilder sind damit deutlich schneller kopiert als mit herkömmlichen Platten. Über USB 2.0 erreicht man rund 35 MB/s, mit FireWire 800 immerhin 80 MB/s. Die Verbindung erfolgt dabei zwangsläufig über den Thunderbolt-Port, der bei allen Macs ab 2011 verbaut ist.

Elgato richtet sich mit den Festplatten vor allem an Profi-Anwendern, Fotografen zum Beispiel. Oder Video-Editoren, die mit großen Dateien hantieren. Aber auch für Privatanwender, die zum Beispiel ihrem iMac zu neuen Höhen verhelfen wollen, können zur der externen und Netzteil-losen Lösung greifen. Darauf kann man problemlos Betriebssystem und Programme installieren, während man seine umfangreiche iTunes-Bibliothek auf der normalen Festplatte belässt.

In den aktuellen iMac-Modellen kann man aufgrund der Sensoren SSD-Festplatten nur schlecht nachrüsten, außer man wählt die teuren Apple-Lösungen. Beim Kauf kostet ein entsprechendes Upgrade rund 500-600 Euro, man bewegt sich also in etwa im Bereich der externen Lösungen von Elgato.

Letztlich können wir nur sagen: Die Lösungen von Elgato sind zwar teuer, sind aber schnell und qualitativ hochwertig. Einen schnellen Preissturz können wir uns übrigens nicht vorstellen – denn momentan gibt es einfach noch keine Konkurrenz für Elgatos mobile Lösungen…

04 Feb

0 Comments

EyeTV Mobile: Jetzt mit Timer-Aufnahme im Hintergrund

Kategorie , , - von Fabian um 20:00 Uhr

Elgato versorgt den DVB-T-Adapter EyeTV Mobile mal wieder mit neuen Funktionen.

Es ist ein ewiges hin und her zwischen Elgato und Equinix: Mal lassen sich die Entwickler der einen Firma etwas einfallen, mal ziehen die Konkurrenten mit einem noch größeren Update vorbei. Momentan scheint Elgato die Nase vorn zu haben, denn EyeTV Mobile (App Store-Link) hat ein großes Update erhalten.

In Version 1.1 kann man jetzt sogar Sendungen aufnehmen, wenn die App im Hintergrund läuft. Dabei muss man allerdings beachten, dass Musikwiedergabe oder ein öffnen der YouTube-App den Aufnahme-Timer außer Kraft setzen (vermutlich eine Restriktion in iOS, die von den Entwickler noch nicht umgangen werden konnte).

Ebenfalls praktisch: Nutzt man das iPad im Hochformat, kann man einen integrierten Browser nutzen, um gleichzeitig TV zu schauen und im Web zu surfen. Neben weiteren kleineren Verbesserungen kann man jetzt außerdem auf den Videotext zugreifen.

Zur Nutzung ist natürlich der Adapter erforderlich. EyeTV Mobile (Amazon-Link) ist derzeit für knapp 90 Euro zu erhalten und funktioniert nicht nur mit dem iPad 2, sondern auch mit dem iPhone 4S. Andere Geräte werden nicht unterstützt. Einen ausführlichen Vergleich zwischen den Modellen von Elgato und Equinux werden wir euch übrigens in unserem vierten appMagazin liefern, das hoffentlich in rund vier Wochen zum Download bereitstehen wird.

15 Jul

13 Comments

Mobiles DVB-T: Tivizen nach Update stark verbessert

Kategorie , , - von Fabian um 19:15 Uhr

Eine heutige Aktualisierung der Elgato-Software ruft einmal mehr das Thema mobiles Fernsehen auf den Plan.

Wir haben schon mehrfach über den Tizi von Equinux berichtet. Nun steht sein baugleicher Bruder vom Konkurrenzunternehmen Elgato im Fokus: Die Tivizen-App hat dank dem Update auf Version 1.2 (App Store-Link) neue interessante Funktionen erhalten.

Besonders interessant ist der Heimnetz-Modus, schließlich musste man sich bisher immer zu einem eigens vom Gerät aufgebauten WLAN verbinden und konnte die normale WiFi-Verbindung in Richtung Internet danach nicht mehr benutzen. Mit dem neuen Modus speist der Tivizen seine Daten direkt in ein bereits vorhandenes WLAN ein. Damit kann man einfach an Mac, PC, iPhone oder auch iPad Fernsehen, ohne ständig das Netz wechseln zu müssen.

An den Mac oder PC kann der Tivizen nun auch über USB angeschlossen werden. Bisher konnte er so nur geladen werden, nun kann man das Fernsehprogramm auch über Kabel auf den Computer bringen. Außerdem hat Elgato Benutzeroberfläche und Stabilität verbessert sowie die Leistung gesteigert.

Leider konnten wir die Funktionen nicht testen. Seit dem nun vorletzten Update verbindet sich die Tivizen-App nicht mehr mit unserem Tizi. Aufgrund der neuen Funktionen scheint es aber, als hätte Elgato nun die Nase vorn.

Zunächst solltet ihr auf der Webseite ueberallfernsehen.de überprüfen, wie es um euren DVB-T-Empfang steht. Den Tivizen selbst findet ihr bei Amazon für 101,89 Euro (Amazon-Link), der Preis des Tizi liegt im selben Rahmen.

05 Apr

8 Comments

Netstream DTT: Fernsehen fürs heimische Netzwerk

Kategorie , , - von Fabian um 20:59 Uhr

Nachdem wir euch vor knapp zwei Wochen schon den Tizi von Equinux vorgestellt haben, folgt nun eine weitere Streaming-Möglichkeit: Elgatos Netstream DTT.

Bevor wir uns um die Einzelheiten kümmern, wollen wir euch aber zunächst das komplett andere Konzept näher bringen. Während der Tizi eine absolut eigenständige mobile Streaming-Lösung für iPhone und iPad ist, ist der Netstream DTT viel mehr eine TV-Lösung für das heimische Netzwerk.

Mit seinen zwei Tunern (DVB-T) fühlt sich der Netstream DTT an einer Steckdose und einem Anschluss am heimischen Router pudelwohl und verteilt das Signal an bis zu zwei Geräte gleichzeitig. Alternativ gibt es noch eine Lösung per Satellit. Wo ihr DVB-T empfangen könnt, erfahrt ihr auf dieser Webseite. Gilt natürlich auch für den Tizi.

Der Netstream DTT eignet sich nicht nur für den Einsatz mit iPhone und iPad, viel mehr steht die Verteilung der TV-Signale im heimischen Netzwerk auf dem Plan. Dazu gibt es mit EyeTV auch eine der besten Software-Lösungen für den Mac, die eine Vielzahl an Optionen bietet. Für Windows-Rechner ist natürlich auch eine Software beigelegt.

Während die eigentliche Installation leicht fällt, ist die Einrichtung des Netstream DTT schon etwas komplizierter. Nur mit dem iPad/iPhone und der kostenpflichtigen Universal-App kommt man nicht weit – man muss die TV-Programme am Computer suchen und sortieren.

iPhone- und iPad-Unterstützung als Zugabe
Einmal eingerichtet, wird das TV-Signal über das Heimnetzwerk verteilt. So kann man kabellos mit dem Computer – natürlich auch mit seinem Notebook – Fernsehen, zum Beispiel im Bett oder am Schreibtisch. Überall dort, wo sonst kein Fernseher steht.

Aber wie sieht es auf den iOS-Geräten aus? Leider ist die EyeTV-App technisch bei weitem nicht so gut umgesetzt wie die Lösung von Tizi, das Fehlen der Multitasking-Funktion stört zum Beispiel sehr, außerdem dauerte ein Senderwechsel bei uns mehrere Sekunden, man denkt beinahe, die App sei abgestürzt. Der Empfang beschränkt sich im übrigen auf die eigenen vier Wände. Wenn man von außerhalb, zum Beispiel per UMTS, fernsehen will, muss der heimische Computer laufen.

Was uns ebenfalls wunderte: Die Empfangsqualität der beiden Tuner variiert sehr stark, obwohl beide von einer Antenne versorgt werden. Das ist vor allem auf iPhone und iPad problematisch, denn hier kann man den Tuner nicht manuell wechseln. Ansonsten ist die Qualität wirklich gut, auch an der Verarbeitung gibt es nichts zu Bemängeln. Nur ein Aus-Schalter wird am Gerät vermisst.

Kommen wir auf den Punkt: Mit 170 Euro (Amazon-Link) ist die DVB-T-Lösung von Elgato für Nutzer, die nur auf dem iPad fernsehen wollen, kaum empfehlenswert. Viel mehr richtet sich die Streaming-Lösung an Haushalte, in denen das TV-Signal über das Netzwerk an verschiedene Computer verteilt werden soll. Hier machen Elgato und EyeTV ihre Sache wirklich richtig gut, es gibt keinen Grund zur Klage. Die App für iPhone und iPad sollte man daher als nettes Nebenprodukt ansehen…

24 Mai

0 Comments

EyeTV bald als Universal-App verfügbar

Kategorie - von Pressemeldung um 20:32 Uhr

Mit EyeTV 3.4 stellt Elgato allen Besitzern von EyeTV 3 ein kostenloses Update zur Verfügung, das den Funktionsumfang um optimierte Wiedergabefunktionen für das iPad erweitert.

Die neue Version bietet Streaming von Live-TV und Aufnahmen auf das iPad über die optional erhältliche EyeTV App. Zudem lassen sich aufgezeichnete Sendungen mit einem Klick exportieren, optimiert für brillante Wiedergabe am hochauflösenden Display des iPad – sogar in HD.

EyeTV 3.4 unterstützt die in Kürze verfügbare Version 1.1 der EyeTV App, mit deren Hilfe das Streaming von Live-TV und aufgezeichneten Sendungen auf das iPad über Wi-Fi oder 3G (UMTS) möglich ist. Die EyeTV App (3,99 Euro; kostenloses Update für Besitzer der App) wird in den nächsten Tagen im iTunes App Store zur Verfügung stehen. Es handelt sich bei Version 1.1 um eine “Universal App”, sie funktioniert sowohl am iPad, als auch an iPhone und iPod Touch. Damit komplettiert Elgato die Unterstützung aller mobilen Apple-Geräte. Mit EyeTV 3.4 und der EyeTV App wird das iPad zum ultimativen portablen Fernseher.

Mit EyeTV ist es einfach, einzelne Sendungen oder ganze Staffeln (über Intelligente Serien-EPGs) aufzuzeichnen. Aufnahmen lassen sich automatisch in das iPad-Format konvertieren und an iTunes zum Synchronisieren übergeben. Das EyeTV-Hauptfenster bietet konfigurierbare Buttons für den Export mit einem Klick. Neben Export-Buttons für iPhone, iPod und Apple TV gibt es jetzt auch einen für das iPad-Format. Exporte aus EyeTV zeigen am iPad die Film-Zusammenfassung, Angaben zu Schauspielern und Regie, Altersfreigabe (wenn verfügbar) sowie ein ansprechendes Cover.

Bild/Text: Elgato