Tagged: Fotografie

29 Okt

2 Kommentare

Looksery: Witzige Foto- und Video-App verwandelt Gesichter in ulkige Figuren

Kategorie: appRelease, iPhone - von Mel um 13:50 Uhr

Eine kleine, aber lustige, und dazu noch kostenlose Spielerei gefällig? Dann werft einen Blick auf Looksery.

Looksery 1 Looksery 2 Looksery 3 Looksery 4

Looksery (App Store-Link) ist eine Art Selfie-Anwendung – allerdings legt die App keinerlei Wert darauf, ein möglichst reales Bild von euch abzulichten. Über einen kleinen Gesichts-Scanner wird die Anatomie des Kopfes erfasst und kann dann in einem zweiten Schritt mit entsprechenden Foto- bzw. Videofiltern versehen werden. Looksery ist am 24. Oktober im deutschen App Store erschienen und lässt sich kostenlos auf alle iPhones laden, die mindestens iOS 7.0 oder neuer installiert haben.

Für Looksery sollte der User mindestens 48 MB an freiem Speicherplatz bereithalten – auch Englischkenntnisse sind generell von Vorteil, da bisher noch keine deutsche Lokalisierung für die witzige Selfie-Anwendung existiert. Hat man in einem ersten Schritt sein Gesicht von der App scannen lassen, gibt es in einem zweiten Schritt die Möglichkeit, aus insgesamt 17 Video- bzw. Foto-Filtern auszuwählen, die das eigene Gesicht entsprechend verändern.

Looksery verzichtet auf In-App-Käufe

So kann man sich unter anderem in einen Gecko, einen Pandabären oder eine Katze verwandeln, auch dramatische Flammenschädel, ein Röntgenbild oder ein Schumi-Kinn sind möglich, ebenso wie verschiedene Augenfarben oder ein Gesicht aus Polygonen. Looksery erlaubt es weiterhin, entsprechende Farbfilter im Zusammenhang mit den Gesichtseffekten anzuwenden.

Hat man die passende Kombination für sich gefunden, kann mit der App entweder ein kleines Video aufgenommen werden – beispielsweise, wie man als kleiner Panda zu seinen Freunden spricht, oder auch ein einfaches Foto mit dem entsprechenden Filter geknipst werden. Die fertigen Werke lassen sich abschließend sowohl in den Aufnahmen sichern, als auch per Mail verschicken, bei Instagram, Facebook oder Twitter teilen, und auch als Nachricht verschicken. Zum Nulltarif – und zudem ohne In-App-Käufe! – ist Looksery eine wirklich spaßige App, die es auf jeden Fall einmal auszuprobieren lohnt.

28 Okt

1 Kommentar

Superimpose: Unkompliziert mehrere Fotos übereinander legen und verbinden

Kategorie: appNews, iPad, iPhone - von Mel um 16:40 Uhr

Wofür sonst aufwändige Bildbearbeitungs-Software notwendig ist, verspricht Superimpose auch unter iOS unkompliziert und zum kleinen Preis gute Ergebnisse abzuliefern.

Superimpose 1 Superimpose 2 Superimpose 3 Superimpose 4

In diesem Fall ist von überlagerten Fotos, entweder über das Maskieren und Einfügen in eine zweite Ebene, oder aber als Mehrfachbelichtungs-Effekt die Rede. Die derzeit nur 89 Cent teure Universal-App Superimpose (App Store-Link) hat sich auf dieses Gebiet spezialisiert und kommt mit einer Sammlung von insgesamt 18 Füllmethoden sowie verschiedenen Maskierungs-Werkzeugen daher, um gute Ergebnisse zu erzielen. Für die Installation der nur 6,8 MB großen Anwendung wird mindestens iOS 7.0 oder neuer benötigt, ein deutsches Interface ist ebenfalls bereits integriert worden.

Das Verbinden von mehreren Bildern bzw. Elementen aus diesen ist in Superimpose mehr als einfach geregelt. In wenigen Schritten, durch das Importieren eines Vorder- und Hintergrundbildes, das Maskieren von unerwünschten Bereichen des Vordergrundbildes, optionaler Ränderglättung des Vordergrundmotivs, verschieben, bewegen, vergrößern und verkleinern sowie der abschließenden Angleichung von Helligkeit, Kontrast und anderen Parametern können so ganz neue Kunstwerke geschaffen werden. Weiterlesen

27 Okt

1 Kommentar

Live HDR: Neues Update für Video-HDR-App bringt einige Verbesserungen mit sich

Kategorie: appNews, iPhone - von Mel um 12:35 Uhr

Es ist noch nicht allzu lange her, dass wir über Live HDR berichteten. Damals konnte die App noch nicht ganz überzeugen.

Live HDRNun hat sich der Developer von Live HDR (App Store-Link), Oliver Haynold, mit einem größeren Update für seine Video-App zurückgemeldet, die laut eigenen Angaben einige der vorherigen Probleme beheben soll. Nach Veröffentlichung im deutschen App Store hatten auch wir die App genauer unter die Lupe genommen (zum Artikel) und waren vom Live-HDR-Effekt bei aufgenommenen Videos zwar beeindruckt, bemerkten aber bedingt durch Frame-Verluste kleine Hakler, die der Qualität der Videoclips nicht zuträglich war.

Seit dem 25. Oktober dieses Jahres steht nun die Version 1.0.1 von Live HDR im deutschen App Store bereit und kann für alle Besitzer der 2,69 Euro teuren iPhone-App kostenlos heruntergeladen werden. Developer Haynold berichtet, „Das Problem mit den verlorenen Frames sollte mit der neuen Version 1.0.1, die seit gestern im App Store zu haben ist, behoben sein.“ Weiterlesen

23 Okt

40 Kommentare

Pixelmator: Großartige Bildbearbeitungs-Suite fürs iPad im App Store erschienen

Kategorie: appRelease, iPad, Top-Thema - von Mel um 20:23 Uhr

Auf der iPad-Keynote wurde erstmals ein Blick auf die neue Bildbearbeitungs-App für das iPad, Pixelmator, geworfen.

Pixelmator iPad 1 Pixelmator iPad 2 Pixelmator iPad 3 Pixelmator iPad 4

Seit heute ist es soweit: Die Entwickler von Pixelmator haben ihre Anwendung im App Store veröffentlicht. Seit heute Nachmittag kann Pixelmator (App Store-Link) zum Preis von 4,49 Euro inklusive einer deutschen Lokalisierung aus dem Store geladen werden. Für die Installation benötigt der User neben 120 MB an freiem Speicherplatz auch zwingend iOS 8.0 oder neuer auf dem zu nutzenden iPad. Für vergleichsweise kleine 26,99 Euro steht weiterhin auch der große Bruder, Pixelmator für den Mac (Mac App Store-Link), im deutschen Mac App Store zum Download bereit.

Wir haben bereits einen ersten Blick auf das neue Pixelmator fürs iPad werfen können und können gleich sagen: Ja, der Download lohnt sich. Und ja, auch für Fotografie-Fans, die bisher von Adobe Photoshop Touch Gebrauch gemacht haben. Pixelmator verfügt über ein meiner Ansicht nach weitaus intuitiveres, klarer strukturierteres Layout, das bereits vollkommen in die deutsche Sprache übersetzt worden und mit einfachen Vorgängen zum Importieren, Erstellen, Bearbeiten und Exportieren ausgestattet ist. Hinsichtlich des Startscreens und der Platzierung der Bedienelemente im Hauptmenü fühlt man sich sogar ein wenig an die Apple-Apps Pages und Keynote erinnert. Meine ersten Eindrücke von Pixelmator habe ich auf einem iPad 4 gesammelt, hier gab es keinerlei Probleme hinsichtlich der Performance. Weiterlesen

23 Okt

7 Kommentare

TinType by Hipstamatic: Neue Foto-App der Oggl-Macher erstellt ungewöhnliche Porträts

Kategorie: appRelease, iPhone - von Mel um 19:45 Uhr

Nutzer der Apps Hipstamatic und Oggl werden mit dem Begriff TinType sicher schon etwas anfangen können.

TinType 2 TinType 1 TinType 3 TinType 4

In den beiden bekannten Apps Hipstamatic (App Store-Link) und Oggl (App Store-Link) kommt der TinType-Effekt über ein eigens kreiertes Foto-Pack mit dem gleichen Namen bereits zum Einsatz. Damit lassen sich ungewöhnliche Porträts – und natürlich auch andere Motive – erstellen, die von einem Fotografie-Verfahren, wie es vor über 100 Jahren zur Anwendung kam, inspiriert worden ist, der Ferrotypie.

Nun können auch User, die bislang nicht mit Hipstamatic oder Oggl experimentiert haben, diesen Effekt in einer separaten App nutzen. TinType by Hipstamatic (App Store-Link) steht zum Preis von 89 Cent im deutschen App Store bereit und lässt sich auf alle iPhones installieren, die mindestens über 26,5 MB an freiem Speicherplatz verfügen und iOS 8.0 oder neuer bereitstehen haben. Weiterlesen

15 Okt

8 Kommentare

FX Photo Studio: Bildbearbeitung für iPhone & iPad heute als Geschenk

Kategorie: appSale, iPad, iPhone - von Freddy um 18:30 Uhr

Heute gibt es gleich mehrere Gratis-Angebote. Auch FX Photo Studio ist kostenlos verfügbar.

FX Photo StudioWer auf iPhone und iPad seine Fotos aufhübschen möchte, könnte sich den Gratis-Download FX Photo Studio (iPhone/iPad) ansehen. Die einzelnen Versionen müssten sonst mit bis zu 4,49 Euro bezahlt und können nur heute zum Nulltarif auf iPhone und iPad installiert werden.

Auch wenn euer Fotografie-Ordner schon platzt: Eventuell habt ihr ja noch 22,9 MB freien Speicherplatz. FX Photo Studio bietet mit über 194 Fotoeffekten und -filtern eine wirklich große Auswahl, wobei alle Effekte von hoher Qualität sind. Zusätzlich bringt FX Photo Studio einen starken ColorSplash-Bildeditor mit. Weiterlesen

13 Okt

1 Kommentar

PhotoDirector: CyberLink veröffentlicht vielversprechende iPhone-Foto-Suite

Kategorie: appRelease, iPhone - von Mel um 18:20 Uhr

Mit ProCamera 8, Camera+ und anderen Apps gibt es schon genügend All-in-one-Bildbearbeitungs-Apps im App Store. Trotzdem lohnt ein Blick auf das neue PhotoDirector.

PhotoDirector 1 PhotoDirector 2 PhotoDirector 4 PhotoDirector 3

Die Developer von CyberLink sind PC- und Mac-Besitzern normalerweise durch umfassende Video-Software-Lösungen bekannt. Nun haben sich die Macher auch an eine iOS-Foto-Suite herangewagt, die samt ihrer Basisfunktionen kostenlos aus dem deutschen App Store geladen werden kann. PhotoDirector (App Store-Link) steht zur Veröffentlichung allerdings nur für das iPhone und den iPod Touch zum Download bereit. Die 11,5 MB große Anwendung erfordert auf dem iDevice mindestens iOS 6.0 oder neuer und verfügt bereits über eine deutsche Lokalisierung.

Wie eingangs schon erwähnt, lassen sich die Basisfeatures von PhotoDirector bereits kostenlos ab Werk nutzen. Dazu zählen unter anderem Standard-Bearbeitungsfunktionen wie ein Weißabgleich, die Anpassung des Farbtons über Helligkeit, Schatten, Belichtung und Kontrast, ebenso wie ein Schieberegler für Sättigung und ein Rotieren- und Beschnitt-Tool. Weiterlesen

13 Okt

6 Kommentare

CollageIt Pro: Mac-Software für ansprechende Fotocollagen dank TUAW-Deal gratis laden

Kategorie: appSale, Mac - von Mel um 16:36 Uhr

Die Kollegen von TUAW präsentieren immer wieder kleine Software-Deals auf ihrer Website. Nun gibt es mit CollageIt Pro für den Mac eine weitere nützliche App.

CollageIt Pro 1Die Pro-Version von CollageIt muss sonst auf der Website der Developer mit 19,99 USD bezahlt werden – dank des TUAW-Deals kann das Mac-Programm noch bis zum 22. Oktober dieses Jahres kostenlos heruntergeladen werden. Alles, was man dafür benötigt, ist ein Account bei TUAW, der sich binnen weniger Sekunden erstellen lässt und zudem auch für weitere Deals sehr nützlich sein kann, sowie entweder ein Facebook-, Twitter- oder Google+-Nutzerkonto, um einen kurzen Post mit dem TUAW-Deal als Gegenleistung abzusetzen.

Das Vorgehen ist denkbar einfach: Hat man sich einen TUAW-Account erstellt, besucht man die Produktseite von CollageIt Pro und loggt sich über den grünen Button („Login To Get It“) am rechten Bildschirmrand ein. Danach heißt es nur noch, über ein beliebiges der drei oben erwähnten sozialen Netzwerke einen Post über den Deal abzusetzen, und die dmg-Datei zur Installation kann geladen werden. Im eigenen TUAW-Account findet sich dann auch der passende Lizenzschlüssel für CollageIt Pro, um die App nach der Installation zur Vollversion upgraden zu können. Sollte man das Programm doch einmal vom Mac löschen, kann im TUAW-Account jederzeit auf den Lizenzcode zugegriffen werden, um die App erneut herunterzuladen. Weiterlesen

10 Okt

15 Kommentare

Antwort auf eure Fragen: Mel stellt ihre Top 5 der iPhone-Foto-Apps vor

Kategorie: appNews, iPhone, Top-Thema - von Mel um 17:39 Uhr

Immer wieder werde ich in den Kommentaren zu Foto-Artikeln gefragt, welche Apps ich denn selbst auf iPhone und iPad nutze.

Mel Hipstamatic Oggl 1CameraPlus v63 AutoStitchMel HDR 2

Daher gibt es nun eine kleine App-Auswahl, sozusagen meine Top 5 der meistgenutzten Foto-Anwendungen. Wir haben uns dazu entschlossen, in dieser Woche fünf Foto-Apps für das iPhone vorzustellen – in der kommenden Woche folgen dann fünf Favoriten für das iPad.

1. Hipstamatic Oggl (App Store-Link, kostenlose Basisversion)
Die Fotocommunity-App der bekannten Retro-Kamera Hipstamatic hat bereits seit einiger Zeit ihre Mutter-App auf dem iPhone abgelöst. Vorteil von Hipstamatic Oggl: Die Bilder können sowohl direkt in der App mit der Kamera geschossen, als auch aus der Camera Roll importiert werden. Auf diese Weise lassen sich auch nachträglich noch die hochwertigen Retro-Filter auf schöne Motive anwenden – das war mit der Hipstamatic-App so nicht möglich. Ein weiterer Vorteil der Community-Anwendung: Für ein Jahresabo von 8,99 Euro lassen sich alle Film- und Linsen-Packs unbegrenzt nutzen. Die Developer von Synthetic sind zudem sehr fleißig und bieten den Oggl-Nutzern an jedem ersten Freitag im Monat ein neues Pack an, so dass für Abwechslung gesorgt ist. Bearbeitete Bilder müssen nicht zwangsläufig mit der Community geteilt werden, sondern können auch lediglich in der Camera Roll gesichert werden. Wer kein Oggl-Abo abschließen will, kann die Foto-App auch mit beschränktem Linsen- und Filmangebot kostenlos nutzen. Mich findet ihr unter dem Namen @Shkspr bei Oggl. Weiterlesen

09 Okt

6 Kommentare

Color Transfer: Neue Foto-App kopiert Farbspektrum und wendet es auf andere Bilder an

Kategorie: appRelease, iPhone - von Mel um 17:27 Uhr

Auf was für Ideen die Entwickler von Foto-Apps immer wieder kommen, ist erstaunlich. Color Transfer zählt auch zu den bemerkenswerteren Neuerscheinungen.

Color TransferVor dem Problem haben sicher viele, die mit iPhone und iPad Fotos bearbeiten, schon einmal gestanden: Es gibt ein Ausgangsbild, das über tolle, warme Farben verfügt und eventuell zusammen mit anderen Fotos in einer Collage verwendet werden soll. Das Problem ist aber, dass auch die anderen Bilder mit der passenden Farbstimmung versehen werden sollen. Wie also bekommt man diese Schwierigkeit in den Griff?

Seit kurzem steht nun als Lösung Color Transfer (App Store-Link), das als iPhone- und iPod Touch-App im deutschen Store zum Preis von 1,79 Euro bezogen werden kann, zum Download bereit. Letzterer nimmt auf dem Gerät knapp 11 MB an Speicherplatz ein und erfordert mindestens iOS 7.0 oder neuer. Eine deutsche Lokalisierung ist seitens Color Transfer bisher noch nicht gegeben. Weiterlesen

09 Okt

4 Kommentare

Affinity Designer: Serif veröffentlicht neue Mac-App als Adobe Illustrator-Alternative

Kategorie: appRelease, Mac - von Mel um 12:40 Uhr

Wer bei der täglichen Arbeit auf Vektorgrafiken setzt, verwendet oft das Flaggschiff-Programm Adobe Illustrator. Mit dem Affinity Designer von Serif gibt es nun günstigere Konkurrenz.

Affinity Designer 1

Während man für die aktuelle Version des bekannten Grafikdesign-Programms Adobe Illustrator CC im Creative Cloud-Abo jährlich mindestens 295 Euro zahlen muss, soll es mit dem neuen Affinity Designer (App Store-Link) von Serif auch weitaus günstiger gehen. Momentan bewirbt selbst Apple die Grafik-App als „Editor’s Choice“ im deutschen Mac App Store und trägt wohl auch damit zum aktuellen ersten Platz des Programms in den „Gekauft“-Charts bei.

Zum einmaligen Preis von 35,99 Euro lässt sich die bisher leider nur in englischer Sprache zur Verfügung stehende Anwendung seit dem 2. Oktober dieses Jahres auf alle Macs laden, die mindestens über OS X 10.7 oder neuer sowie einen 64-Bit-Prozessor verfügen. Im Mac App Store sind die Reaktionen auf die Illustrator-Konkurrenz überwältigend: Bisher gibt es für Affinity Designer satte 5 von 5 Sterne bei über 80 Nutzerbewertungen, auch auf der Website von AppShopper kommt die Anwendung gleichermaßen bei mittlerweile 109 Reviews weg. Weiterlesen

08 Okt

8 Kommentare

Bildbearbeitung zum kleinen Preis: Tools SKRWT und Little Moments auf 89 Cent reduziert

Kategorie: appSale, iPad, iPhone - von Mel um 21:00 Uhr

Heute scheint der Fotografie-Tag im deutschen App Store zu sein. Nicht nur Camera+ und Union sind reduziert, sondern auch die nützlichen Werkzeuge SKRWT und Little Moments.

SKRWT 1 SKRWT 4 SKRWT 2 SKRWT 3

Bereits heute morgen haben wir euch über die Preissenkungen zweier empfehlenswerter iPhone-Foto-Apps, namentlich Camera+ (App Store-Link) und Union (App Store-Link), informiert. Neben diesen beiden auf kleine 89 Cent reduzierten Apps gesellen sich heute auch noch die hilfreichen Tools SKRWT (App Store-Link) und Little Moments (App Store-Link) hinzu, die ebenfalls derzeit zum gleichen Preis erhältlich sind. Sonst werden im App Store jeweils 1,79 Euro verlangt. Weiterlesen

08 Okt

5 Kommentare

Foto-App Camera+ nach über einem Jahr wieder im Angebot

Kategorie: appSale, iPhone - von Fabian um 07:20 Uhr

Eine der besten Kamera-Apps für das iPhone ist heute wieder im Angebot erhältlich: Camera+ kostet aktuell nur 89 Cent.

CameraPlus v6Mit über 10 Millionen Downloads zählt Camera+ (App Store-Link) zu den erfolgreichsten Kamera-Apps, die es im App Store gibt. Im deutschsprachigen Raum mag vielleicht noch ProCamera an diese Zahlen heran kommen, aber weltweit gibt es wohl keine kostenpflichtige Kamera-App, die weiter verbreitet ist. Nun gibt es Camera+ endlich wieder für 89 Cent statt 1,79 Euro im Angebot – zuletzt war das im August 2013 der Fall.

In der Zwischenzeit hat sich natürlich einiges getan. Camera+ hat zahlreiche Updates erhalten und wurde zuletzt mit neuen Funktionen aus iOS 8 ausgestattet. So gibt es nun unter anderem eine manuelle Steuerung, mit der sich der Fokus, die Verschlusszeit und die ISO-Zahl individuell anpassen lässt. Für besonders nahe Motive wurde nun ein Makromodus umgesetzt, der einen dauerhaften Fokus auf nahegelegene Objekte setzt. Weiterlesen

07 Okt

3 Kommentare

Cycloramic für iPhone 6 kann nicht überzeugen

Kategorie: appRelease, iPhone - von Fabian um 19:01 Uhr

Cycloramic verspricht ganz besondere Panorama-Fotos. Wir haben uns die Neuauflage für das iPhone 6 genauer angesehen.

Als Cycloramic zu Zeiten des iPhone 5 im App Store erschienen ist, war ich schwer begeistert. Das iPhone wurde auf eine glatte Oberfläche gestellt und Cycloramic ließ es nur durch die Kraft der Vibration um die eigene Achse drehen, um so ein eindrucksvolles Panorama zu erstellen. Leider wurde es im Laufe der Zeit immer komplizierter, weil die Entwickler ihre App kostenlos anboten und auf In-App-Käufe wechselten.

Bei Cycloramic für iPhone 6 (App Store-Link) sieht es dagegen wieder anders aus. Statt einer Basis-App mit Zusatz-Paketen gibt es den vollen Funktionsumfang direkt nach dem Download, der ab sofort wieder mit einmaligen 1,79 Euro bezahlt werden muss. Grund genug, der App noch eine Chance zu geben. Aber wie soll ein iPhone mit abgerundeten Kanten stehen können? Weiterlesen

05 Okt

0 Kommentare

National Geographic: Natur- und Wissensmagazin jetzt als digitale iPad-Vollversion erhältlich

Kategorie: appNews, iPad - von Mel um 10:55 Uhr

Auch ich bin seit jeher ein großer Freund der National Geographic-Ausgaben und ihren großartigen Fotostrecken. Nun gibt es für Fans des Magazins Grund zur Freude.

National Geographic 1 National Geographic 2 National Geographic 3 National Geographic 4

Bisher konnte man die digitalen Ausgaben von National Geographic (App Store-Link) als pdfs im App Store bzw. im Zeitungskiosk herunterladen – nun gibt es seit kurzem eine digitale Vollversion, die speziell für das iPad optimiert wurde. Im Zeitungskiosk von Apple lässt sich jede Ausgabe zum Preis von 5,49 Euro beziehen.

Zum Kennenlernen der aktualisierten Ausgaben, die nun auch über internetbasierte Videos, animierte Infografiken, ergänzende Bildstrecken oder kleine Trickfilme verfügen und so die Möglichkeiten eines ePapers für Tablets ausnutzen, wird das komplette August-Magazin 08/2014 mit dem Titel „Tempel der Steinzeit“ gratis zum Download angeboten. Weiterlesen