Tagged: Fotografie

18 Sep

1 Comment

ProCam 2: Kamera und Foto-Editor erhält größeres Update auf Version 3.0

Kategorie appNews, iPad, iPhone - von Mel um 19:00 Uhr

Wer sich nicht auf die bereits vorinstallierte Kamera-Applikation von Apple verlassen will, findet genügend Alternativen im Store. Eine davon, ProCam 2, hat nun ein Update spendiert bekommen.

ProCam 2 4 ProCam 2 1 ProCam 2 2 ProCam 2 3

ProCam 2 ist auch bei uns sehr positiv aufgenommen worden, bietet die App doch so einige hilfreiche Funktionen, die es in der Apple-Kamera-App nicht gibt. Zwar wird mit iOS 8 auch dieses Manko zumindest in Teilen weiter ausgemerzt, allerdings sind auch die Entwickler von Dritt-Apps findig – wie Samer Azzam, der Developer von ProCam 2, beweist.

Erst vor etwas mehr als einem Monat wurden neue Features für ProCam 2 bereitgestellt, nun gibt es erneut ein Update auf Version 3.0 der beliebten Kamera-Applikation. Zum Preis von jeweils 1,99 Euro lassen sich die beiden iPhone- und iPad-Apps auf eure iDevices laden. Für die Installation sollte man neben 27 Mb an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 7.0 oder neuer mitbringen. Artikel lesen

04 Sep

0 Comments

Droool: Meta-Bildersuche bindet soziale Netzwerke wie Tumblr, Facebook und Twitter ein

Kategorie appRelease, Mac - von Mel um 13:44 Uhr

Nicht selten entdeckt man auf sozialen Plattformen tolle Fotos oder Inspiration für eigene Werke – Droool vereint mehrere Netzwerke unter einem Dach und hilft bei der Suche nach Material.

DrooolMit dem zunächst kostenlos nutzbaren Tool für den Mac, Droool, lassen sich die Netzwerke von Instagram, Facebook, Twitter, Tumblr, Dribble sowie RSS-Abos einbinden und dort nach entsprechenden Bildern suchen. Darüber hinaus bietet Droool dem Nutzer die Möglichkeit, auch nach populären Fotos, Illustrationen, Comics etc. Ausschau zu halten und sich damit direkt inspirieren zu lassen. Für die Installation der App müssen knapp 5 MB auf der Mac-Festplatte reserviert sowie ein 64-Bit-Prozessor und mindestens OS X 10.8 oder neuer vorhanden sein.

Spricht man von „zunächst kostenlos“, ist damit die Basis-Version von Droool (Mac App Store-Link) gemeint, die das Verknüpfen der oben genannten Netzwerke beinhaltet und diese auch anhand von Hashtags oder Autoren durchsuchen kann. Möchte man allerdings eine Integration lokaler Fotobibliotheken einbinden, beispielsweise bei Dropbox- oder aus der iCloud, und zudem auch die gefundenen Fotos mit einem Klick herunterladen, wird ein einmaliger In-App-Kauf von 8,99 Euro fällig, der bequem aus Droool heraus getätigt werden kann. Artikel lesen

03 Sep

3 Comments

Lenka: Echtzeit-S/W-Kamera – nicht mehr und nicht weniger

Kategorie appNews, iPhone - von Mel um 18:18 Uhr

Schwarz-Weiß-Fotografie ist auch heute, in Zeiten von knallbunten Fotoeffekten und Digitalbildern, immer noch angesagt. Lenka konzentriert sich auf dieses Thema.

Lenka 1 Lenka 2 Lenka 3 Lenka 4

Der Profi-Fotograf Kevin Abosch, der auch schon Hollywood-Größen wie Dennis Hopper, Dustin Hoffman oder Scarlett Johansson vor der Linse hatte, ist seit einigen Wochen mit einer von ihm entwickelten S/W-Kamera-App namens Lenka im deutschen App Store vertreten. Seit dem 23. Juni dieses Jahres lässt sich Lenka (App Store-Link) auf alle iPhones laden, die über iOS 7.0 oder neuer sowie 1,4 MB an freiem Speicherplatz verfügen. Insbesondere letzteres qualifiziert die App auch für einen schnellen Download von unterwegs.

Im Grunde genommen bietet Lenka nichts weiter als eine S/W-Kamera mit Echtzeit-Ansicht des ausgewählten Effektes. Unterschieden wird zwischen zwei verschiedenen Modi, einem hoch- und einem leicht kontrastigen Feature. Dieser lässt sich durch das Antippen eines kleinen Buttons in der Live-Kameraansicht wechseln. Optional kann in dieser Auswahl auch das Kameralicht manuell hinzugeschaltet werden. Artikel lesen

03 Sep

2 Comments

The Great Photo App: Was taugt die Foto-Akademie aus Apples 89 Cent-Liste?

Kategorie appSale, iPad, iPhone - von Mel um 07:22 Uhr

Seit kurzem hat Apple im App Store eine umfangreiche Liste empfehlenswerter Apps und Spiele zum Schnäppchenpreis von 89 Cent aufgeführt. Auch The Great Photo App gehört dazu.

The Great Photo App 1 The Great Photo App 2 The Great Photo App 3 The Great Photo App 4

Im Normalfall wird für The Great Photo App zwischen 1,79 Euro und 3,59 Euro im App Store fällig – durch die gegenwärtig stattfindende Apple-Aktion ist der Preis auf kleinste 89 Cent gefallen. Und besonders praktisch: Auch sämtliche In-App-Käufe der Anwendung, die sonst ebenfalls zu jeweils 89 Cent erstanden werden müssten und weitere Inhalte in The Great Photo App freischalten, sind derzeit ebenfalls gratis downloadbar. Lediglich das Thema „Studio-Porträt“ ist noch als kostenpflichtiger Kauf für 89 Cent in der App angegeben.

The Great Photo App (App Store-Link) widmet sich mit seiner Thematik vor allem dem Klientel von Fotografie-Anfängern, beispielsweise Menschen, die zum ersten Mal eine Digitalkamera geschenkt bekommen haben oder ihre Kenntnisse mit einem aufgerüsteten Modell erweitern wollen. Einige Kapitel eignen sich sogar für iPhone-User, die Kamera-Apps mit den entsprechenden Einstellungs-Möglichkeiten nutzen. Im Allgemeinen wird in The Great Photo App aber die Zielgruppe, die kleine Digital-Kompaktkameras, (D)SLRs und andere reine Kamera-Modelle ihr Eigen nennt, angesprochen – und natürlich alle generell Fotografie-Interessierte. Artikel lesen

02 Sep

2 Comments

Rhonna Designs Magic: Noch eine Foto-Bearbeitungs-App, die leider gar nicht magisch ist

Kategorie appRelease, iPad, iPhone - von Mel um 19:38 Uhr

Die Kreativ-App Rhonna Designs ist sicher einigen, die ihre Fotos unter iOS bearbeiten, mittlerweile ein Begriff. Nun hat Rhonna Farrer mit Rhonna Designs Magic nachgelegt.

Rhonna Designs Magic 1 Rhonna Designs Magic 2 Rhonna Designs Magic 3 Rhonna Designs Magic 4

Auch ich habe die Foto-App, mit der sich eigene Bilder mit inspirierenden Texten und Symbolen versehen lassen, ausgiebig getestet und eine ganze Zeit auf dem iPad für kleine kreative Werke genutzt. Schon damals fiel mir auf: Wirklich intuitiv ist das Interface von Rhonna Designs nicht. Im Gegenteil: Viele der Vorgänge sind so umständlich gehalten, dass man teilweise wirklich genervt ist. Kein Wunder, dass auf meinem iPad das weitaus intuitivere Little Moments die Rhonna Designs-App schon bald abgelöst hat.

Nun also ein neuer Versuch: Die Developerin, laut Angaben leidenschaftliche Lehrerin, Mutter von drei Kindern und Künstlerin, hat mit Rhonna Designs Magic (App Store-Link) eine weitere App zur Bildverschönerung in den deutschen App Store geworfen. Zum Preis von 1,79 Euro bekommt der Nutzer eine knapp 49 MB große Universal-App geboten, die mindestens iOS 7.0 oder neuer einfordert. Artikel lesen

01 Sep

0 Comments

Autodesk Pixlr: Kostenlose Bildbearbeitungs-App findet den Weg auf den Mac

Kategorie appRelease, Mac - von Mel um 15:14 Uhr

Profis werden wohl immer noch zu Lösungen wie Adobe Photoshop greifen – für kreative Hobby-Nutzer gibt es mit Audodesk Pixlr nun eine gute und vor allem kostenlose Alternative auf dem Mac.

Autodesk PixlrDie Entwickler von Autodesk haben schon unter iOS mit ihren tollen Applikationen wie Pixlr-o-matic (App Store-Link) oder Pixlr Express (App Store-Link) überzeugt. Nun kommen auch Mac-Nutzer in den Genuss einer kostenlosen Bildbearbeitung, die mit wenig Geld noch umfangreicher gestaltet werden kann. Autodesk Pixlr (Mac App Store-Link) kann kostenlos aus dem Mac App Store geladen werden und benötigt etwa 28 MB an Speicherplatz. Für die Installation ist mindestens OS X 10.9 oder neuer sowie ein 64-Bit-Prozessor notwendig. Eine deutsche Lokalisierung ist für die am 28. August erschienene Anwendung noch nicht vorhanden.

Bevor Missverständnisse aufkommen: Autodesk Pixlr richtet sich nicht an professionelle Anwender, die ihre hochauflösenden Fotos angemessen bearbeiten wollen, sondern vielmehr an Gelegenheits-Nutzer oder solche, die mit wenigen und vor allem einfachen Schritten ihre Bilder zuschneiden, mit Effekten und Rahmen versehen oder über bestimmte Parameter wie Helligkeit, Kontrast oder Sättigung anpassen wollen. Artikel lesen

29 Aug

4 Comments

Pic Navi: Kleine App zeigt Standorte von Fotos und fügt Zeit- und Datumsstempel hinzu

Kategorie appNews, iPad, iPhone - von Mel um 20:37 Uhr

Auch wenn ich persönlich die kleinen Zeit- und Datumsangaben auf einigen Digitalbildern immer verabscheut habe, können diese Informationen beizeiten hilfreich sein. Pic Navi bietet sich zu diesem Zweck an.

Pic NaviDie kleine Universal-App lässt sich kostenlos auf alle iPhones, iPod Touch und iPads laden, und nimmt dort auch nur etwa 3 MB des Speicherplatzes ein. Pic Navi (App Store-Link) hat, entgegen seines Titels, allerdings nichts mit einer gewöhnlichen Navigations-Applikation, die von A nach B führt, zu tun, sondern sieht sich als Fotobetrachter, der über einige zusätzliche Funktionen verfügt.

Für die Installation der bereits seit einigen Monaten im deutschen App Store vertretenen Applikation sollte man iOS 7.0 oder neuer auf dem iDevice bereithalten. Nach dem erfolgten Download bietet sich ein reichlich unspektakuläres Bild: Pic Navi zeigt, ähnlich wie auch schon die Apple-eigene Foto-App, eine Ansicht der vorhandenen Bilder in den einzelnen Alben an. Dort können die Thumbnails ausgewählt und in einer Vollbildansicht angezeigt werden. Artikel lesen

28 Aug

2 Comments

ProCamera HD: iPad-Applikation komplett umgekrempelt

Kategorie appNews, iPad - von Fabian um 15:15 Uhr

Die Cocologics-Entwickler haben ProCamera HD endlich mit allen Funktionen der iPhone-Kamera-Applikation ausgestattet.

ProCamera HDIch finde es immer wieder erstaunlich, wie viele Leute mit dem iPad auch unterwegs Fotos knipsen. Das Ding ist unhandlich und hat eine schlechtere Kamera, das scheint aber insbesondere Touristen in größeren Städten nicht zu stören. Es scheint also tatsächlich eine Zielgruppe für Apps wie ProCamera HD (App Store-Link) zu geben. Die Kamera-App ist heute nicht zur reduziert für 89 Cent erhältlich, es gibt auch ein richtig großes Update auf Version 2.0.

Mit dem Update erhält ProCamera HD sämtliche Funktionen, die wir bereits aus der iPhone-Version kennen. Unter anderem sind jetzt Foto-Nachbearbeitung, erweiterte Video-Funktionen, Nacht-Kamera, TIFF, Histogramm und verschiedene Aufnahme-Formate integriert. Damit dürfte auch die bisher eher durchschnittliche Nutzer-Wertung von dreieinhalb Sternen steigen. Was wir klasse finden: Das neue ProCamera HD wurde nicht als neue App veröffentlicht, bisherige Käufer bekommen das Update also kostenlos. Artikel lesen

20 Aug

6 Comments

Photo Sphere Camera: Google launcht neue 360 Grad-Panorama-App im Store

Kategorie appRelease, iPhone - von Mel um 18:18 Uhr

Moment mal, Panoramen, da war doch was? Neben Microsofts Photosynth hat nun ein weiteres Tech-Unternehmen eine eigene App zu diesem Thema veröffentlicht: Google mit Photo Sphere Camera.

Photo Sphere Camera 1 Photo Sphere Camera 2 Photo Sphere Camera 3 Photo Sphere Camera 4

Wenn es um Panorama-Aufnahmen geht, setze ich in der Regel bisher auf AutoStitch Panorama (App Store-Link), die mir in der Vergangenheit bereits hervorragende Ergebnisse präsentiert hat. Leider ist dort das Erstellen von Panoramen auch nicht ganz ohne Tücken: Es müssen alle Bilder penibel einzeln geschossen werden und benötigen je nach ausgewählter Qualität eines längeren Rendering-Prozesses.

Wer es einfacher haben will und gleich 360 Grad-Aufnahmen anfertigen möchte, kann nun auf die neue App Photo Sphere Camera (App Store-Link) von Google zurückgreifen, die seit dem 19. August kostenlos auf alle iPhones und iPod Touch geladen werden kann. Mit Photo Sphere Camera sollen sich nicht nur schnell und unkompliziert ansprechende 360 Grad-Panoramen erstellen lassen, sondern selbige können nach dem Vorgang auch in Google Maps geteilt werden – natürlich rein optional. Hat man die Ortungsdienste deaktiviert und das Teilen in den Einstellungen der App untersagt, bleiben die kreierten Panoramen auf dem iPhone des Nutzers. Trotzdem ist natürlich auch ein Teilen des Panoramas bei Facebook und Twitter sowie ein Mailversand möglich. Artikel lesen

19 Aug

3 Comments

Camera+: Foto-Referenz-App bekommt Update mit neuen Effekten und flickr-Bugfix

Kategorie appNews, iPhone - von Mel um 19:05 Uhr

Eine der bekanntesten und wohl auch meistgenutzten Kamera-Apps fürs iPhone hat ein Update bekommen: Camera+.

The Lab Camera PlusAuch auf meinem iPhone ist die mit 1,79 Euro zu zahlende App Camera+ (App Store-Link) seit Jahren immer ein treuer Begleiter gewesen – und ist es auch heute noch. Die Konkurrenz allerdings ist groß, und so haben die Developer von tap tap tap kürzlich ein Update für ihre beliebte Kamera-App in den Store geworfen, um die Nutzer weiterhin bei Laune zu behalten.

Die schon seit mehreren Jahren im deutschen App Store vertretene Anwendung Camera+ hat sich mittlerweile über 10 Millionen Mal verkauft und wartet unter anderem mit verschiedenen Szenen- und Aufnahmemodi, separaten Fokus- und Belichtungseinstellungen, einer Clarity-Funktion, vielen Effekten, Rahmen und Captions sowie einem iCloud-Sync auf. Artikel lesen

15 Aug

5 Comments

Farbname: Kleine, aber sehr nützliche App mit Farbdatenbasis und Erkennungsfunktion

Kategorie appRelease, iPad, iPhone, Top-Thema - von Mel um 18:02 Uhr

„Mein neues Auto hat ja diese tolle Farbe, dieses… äh…“ – Wer bei der richtigen Bezeichnung von Farben des öfteren aufgeschmissen ist, sollte sich Farbname ansehen.

Farbname 1 Farbname 2 Farbname 3 Farbname 4

Farbname (App Store-Link) steht seit heute als Universal-App zum kleinen Preis von 89 Cent im deutschen App Store bereit. Die nur knapp 10 MB große Applikation, die mindestens iOS 7.0 oder neuer zur Installation erfordert, hat es sich zur Aufgabe gemacht, eine umfangreiche Farbdatenbasis zusammen zu stellen, auf die der Nutzer auf verschiedene Art und Weise zugreifen kann.

Neben einer Bibliothek mit Farbbezeichnungen, darunter auch wohlklingende Exoten wie Rio-Seleste-Farbe, Likör Gelber Chartreuse, Kupferkopeke oder Dunkle Goldrute samt ihrer Farbdarstellung und einer Suchfunktion kann der User auch auf eine Farbscan-Funktion zurückgreifen. Artikel lesen

13 Aug

0 Comments

Time Lapse!: Neue App erstellt Zeitraffer-Aufnahmen mit konfigurierbaren Intervallen

Kategorie appRelease, iPad, iPhone - von Mel um 18:30 Uhr

Time Lapse-Aufnahmen, also Zeitraffer-Videos, sind in aller Munde. Mit der neuen App Time Lapse! können diese einfach und schnell erstellt werden.

Time LapseTime Lapse! (App Store-Link) steht als Universal-App zum Preis von 1,79 Euro seit dem 12. August im deutschen App Store zum Download bereit. Für diesen ist nicht einmal 1 MB an freiem Speicherplatz notwendig, dafür aber mindestens iOS 7.0 oder neuer. Time Lapse! ist bisher nur in englischer Sprache nutzbar.

Die Macher von Lucky Clan haben bereits in der Vergangenheit mit anderen Apps zum Thema Fotografie auf sich aufmerksam gemacht. Ich beispielsweise nutze seit einiger Zeit die HDR-Anwendung der Entwickler zur vollsten Zufriedenheit. Auch Time Lapse! verfügt über ein nahezu identisches App-Icon und unterscheidet sich nur durch den kleinen roten Zusatz „TIME“ auf dem Badge. Artikel lesen

11 Aug

2 Comments

EyeEm: Fotocommunity à la Instagram nach Update mit vielen Verbesserungen

Kategorie appNews, iPad, iPhone - von Mel um 19:18 Uhr

Eingefleischten Instagram-Nutzern wird wohl eine Konkurrenz-App wie EyeEm nicht zum Wechsel motivieren. Alle anderen Interessierten profitieren nun von einem größeren Update.

EyeEm 1EyeEm 2EyeEm 3EyeEm 4

EyeEm (App Store-Link) wurde auch von uns bereits vor einiger Zeit genauer unter die Lupe genommen. Nachdem Apple die kostenlose Universal-App nun in der Rubrik „Die besten neuen Apps“ bewirbt, haben wir einen erneuten Blick auf die Fotografie-App geworfen. EyeEm nimmt knapp 24 MB auf euren iPhones, iPod Touch oder iPads in Anspruch und erfordert mindestens iOS 7.0 oder neuer.

Eine der größten Neuerungen der EyeEm-Fotocommunity fällt direkt nach dem Öffnen der App auf: Die Macher haben an einem Redesign gearbeitet, bei dem die Fotos der Community in einem moderneren Interface nun noch besser und vor allem größer in Erscheinung treten. Auch an den Menüansichten wurde gefeilt: So kann nun auf die Freunde und das eigene Profil schneller zugegriffen werden. Artikel lesen

11 Aug

0 Comments

Watermark Plus: Bulk-Converter für den Mac fügt Fotos Wasserzeichen und Text hinzu

Kategorie appRelease, Mac - von Mel um 16:26 Uhr

Bei der Archivierung oder Bearbeitung von Fotos sind oft viele umständliche Schritte notwendig, wenn Bilder umbenannt oder mit Wasserzeichen versehen werden sollen. Watermark Plus macht damit Schluss.

Watermark Plus 1 Watermark Plus 2 Watermark Plus 3 Watermark Plus 4

Watermark Plus (Mac Store-Link) steht seit wenigen Tagen im deutschen Mac App Store bereit und lässt sich dort zum Preis von 4,49 Euro herunterladen. Für die Installation sollte der User 6 MB auf der Festplatte reservieren sowie mindestens über OS X 10.7 oder neuer und einen 64-Bit-Prozessor verfügen. Eine deutsche Lokalisierung von Watermark Plus besteht bis dato noch nicht.

Die englischsprachige Mac-App der Entwickler von PearlMountain Technology, die auch schon Anwendungen wie Picture Collage Maker 3 oder Publisher Plus im Mac App Store publiziert haben, sieht sich sowohl als Foto-Tool für das Einfügen von Wasserzeichen als auch als Bulk-Converter, mit dem sich mehrere Fotos gleichzeitig vergrößern, verkleinern, formattechnisch ändern (unterstützt wird jpg, png, bmp und tiff) oder umbenennen lassen. Watermark Plus unterstützt dabei auch fortlaufende Zahlen, das Erstell- oder Änderungsdatum. Artikel lesen

07 Aug

2 Comments

Pastel 2: Kostenloser Foto-Editor mit über 100 frei kombinierbaren Filtern

Kategorie appRelease, iPad, iPhone - von Mel um 19:55 Uhr

Die Augen rollen genervt: Schon wieder eine Foto-Bearbeitungs-App? Bei Pastel 2 konnten wir aber einer Berichterstattung nicht widerstehen.

Pastel 2 1 Pastel 2 2 Pastel 2 3 Pastel 2 4

Pastel 2 (App Store-Link) vom Developer Toshiki Nakanishi lässt sich seit kurzem gratis auf iPhone, iPod Touch und iPad laden und beansprucht nicht einmal 7 MB eures Speicherplatzes. Vorausgesetzt wird mindestens iOS 6.1 oder neuer. Da Pastel 2 vorwiegend mit Symbolen zur Navigation in der App arbeitet, ist es auch nicht weiter tragisch, dass die Ausgangssprache entweder Englisch oder Japanisch ist.

Wie in der Überschrift schon erwähnt, beinhaltet Pastel 2 ein sattes Archiv von insgesamt 115 Filtern, die beliebig miteinander kombiniert werden können. Von Retro- und Vintage-Effekten bis hin zu hochwertig wirkenden S/W-Filtern bietet Pastel 2 fast schon ein Überangebot an Bearbeitungsmöglichkeiten. So finden sich in der App 15 Farbfilter, 17 Finishing-Filter, 29 künstlerische Filter, 23 Vintage-Filter, 31 Film-Emulationen und 5 S/W-Filter. Über zwei In-App-Käufe von jeweils 1,79 Euro können die Filter-Packs „Mellow“ und „Classic“ optional erstanden werden – aufgrund der Fülle der bereits gratis vorhandenen Effekte werden diese aber nicht zwingend benötigt. Artikel lesen