Tagged: Google

24 Mrz

3 Comments

Googles TV-Adapter Chromecast mit neuer Foto-App für iPhone & iPad

Kategorie , , - von Fabian um 10:18 Uhr

Der seit letzter Woche erhältliche HDMI-Stick Chromecast von Google wurde heute mit einer neuen App für iPhone und iPad versorgt: Photowall.

Photowall for ChromecastWenn Google mit diesem Tempo weitermacht, wird der neue Chromecast noch ein richtiger Konkurrent für das Apple TV. Wenige Tage nach der Einführung auf dem deutschen Markt hat der Internet-Riese eine neue App für seinen kleinen Fernseh-Adapter veröffentlicht: Photowall für Chromecast (App Store-Link) kann selbstverständlich als kostenlose Universal-App geladen werden.

Mit der App kann man nicht nur Fotos auf den Fernsehbildschirm schicken, sondern auch kreativ werden: Die Bilder können mit einigen Buntstiften angemalt werden, bevor ein Video der ganzen Fotowand erstellt und automatisch auf YouTube geladen werden kann. Bislang war es nur mit Android-Geräten möglich, Fotos über den Chromecast anzusehen. Artikel lesen

16 Jan

4 Comments

Google Play Movies spielt nur Filme & Chrome komprimiert Daten

Kategorie , , - von Fabian um 10:30 Uhr

Heute wollen wir euch gleich mit zwei Neuigkeiten aus dem Google-Lager versorgen – es geht um Play Movies und den Chrome-Browser.

Google Play Movies TVDie neue Universal-App Google Play Movies & TV (App Store-Link) kann kostenlos geladen werden, lohnt sich aber wenn überhaupt für Nutzer, die ein Android-Gerät im Haushalt haben und den Google Play Store bereits häufiger frequentiert haben. Der Gegenspieler zum iTunes Store bietet jetzt auch eine App für iPhone und iPad an, mit der sich gekaufte Inhalte konsumieren lassen.

Filme oder TV-Serien kann man in der App allerdings nicht kaufen. Wenn man sich nach der Installation mit seinem Google-Konto verbindet, zeigt Google Play Movies & TV lediglich die Inhalte an, die man bereits gekauft oder geliehen hat. Verständlich, denn immerhin verlangt Apple eine Abrechnungsmöglichkeit über ihr eigenes System, wenn man Inhalte direkt in einer App verkauft. Artikel lesen

06 Aug

0 Comments

Google veröffentlicht Tracking-App für Adsense

Kategorie , - von Freddy um 09:46 Uhr

Ab sofort steht Google Adsense (App Store-Link) zum kostenlosen Download auf das iPhone bereit.

Google AdsenseMit nur 2 MB ist die App schnell auf dem iPhone installiert. Google Adsense ist ein Dienst von Google, mit dem Webseitenbetreiber Werbung schalten und so etwas Geld verdienen können. Mit der App bekommt man die Möglichkeit geboten, auch von unterwegs auf alle Daten zuzugreifen.

Für kleine Webseiten und Blogs ist Adsense auf jeden Fall eine kleine Einnahmequelle. Mit der jüngst veröffentlichen Google Adsense-App lassen sich die Einnahmen auf einen Blick ablesen. Natürlich ist der Login mit Mail und Passwort Voraussetzung zur Nutzung der App.

Der Aufbau ist dabei simpel und bietet die wichtigsten Infos. In einer Liste werden die Einahmen des Tages, die des vorherigen, des ganzen Monats, des letzten Monats und die generierten Einahmen, die insgesamt mit diesem Konto erwirtschaftet wurden, angezeigt. Auf der linken Seite lässt sich außerdem eine Navigation öffnen, in der man noch zwischen den verschiedenen Werbe-Channels und Top-Seiten springen kann. Artikel lesen

29 Mai

7 Comments

Google+ ab sofort mit automatischer Optimierung für Fotos

Kategorie , , - von Freddy um 08:19 Uhr

Das soziale Netzwerk Google+ (App Store-Link) hat heute ein Update erhalten und liegt ab sofort in Version 4.4.0 vor.

Google PlusGestern Abend hatten wir einen witzigen Screenshot der Update-Beschreibung schon bei und auf unserer Facebook-Seite gepostet. Denn: Der Update-Text war auf Arabisch, man konnte nichts entziffern. Wir möchten euch die neuen Funktionen nun vorstellen.

Das Augenmerk wurde auf die Optimierung von Fotos gelegt. Ab sofort können Fotos automatisch optimiert werden, so dass ein bestmögliches Ergebnis erzielt werden kann. Außerdem lassen sich Highlights aus allen Fotos ansehen, kleine Animationen und Panoramabilder lassen sich jetzt auch mit Freunden teilen. Artikel lesen

16 Mai

10 Comments

Google veröffentlicht Hangouts-App, neue Karten und Musikstreaming ab Juni

Kategorie , , - von Freddy um 07:40 Uhr

Gestern Abend steig die jährliche Entwicklerkonferenz bei Google. Alle relevanten Neuigkeiten gibt es jetzt auf einen Blick.

HangoutsAn erster Stelle möchten wir die neue App Hangouts (App Store-Link) vorstellen. Wer auf Google+ aktiv ist, wird ein Hangout sicherlich schon einmal mit Freunden gestartet haben. Dabei handelt es sich um Einzelgespräche oder Gruppenunterhaltungen – ähnlich zu Skype-Konferenzen oder dem Facetime-Videochat.

Ab sofort gibt es dafür eine eigene Applikation, die natürlich kostenlos auf iPhone und iPad installiert werden kann. Man kann nicht nur Gruppenchats starten, sondern auch mit bis zu 10 Freunden ein Hangout eröffnen. Zusätzlich gibt es Benachrichtigungen, Verläufe und über 850 Smileys. Um Google Hangouts nutzen zu können, muss eine Verbindung zum Internet bestehen.

Neben der neue Applikation ist Google auch auf die eigene Applikation Maps (App Store-Link) eingegangen. Kurzzeitig konnte man in der Desktop-Version schon neue Karte entdecken, auch die iOS- und Android-Version sollen mit einer neuen Benutzeroberfläche ausgestattet werden. Artikel lesen

29 Apr

6 Comments

Google Now: Intelligenter Assistent für die Google-Suche jetzt verfügbar

Kategorie , , - von Freddy um 16:26 Uhr

Die Google-Suche (App Store-Link) für iPhone und iPad liegt ab sofort in Version 3.0 zum Download bereit und integriert den Dienst Google Now, der schon seit einiger Zeit für Android verfügbar ist.

Google NowAndroid-Nutzer können Google Now schon etwas länger nutzen, mit Version 3.0 wurde der Dienst auch in der iOS-Version integriert. Das Prinzip dahinter ist simpel und nützlich. Der Dienst stellt dem Nutzer individuelle Daten zusammen, wie zum Beispiel das Wetter am aktuellen Standort oder die aktuelle Vehrkehrslage auf dem Weg zur Arbeit.

Doch das ist natürlich noch nicht alles. Zusätzlich kann man sich Karten zu Abfahrtszeiten von öffentlichen Verkehrsmitteln, den Flugstatus oder auch Sportergebnisse der Lieblingsvereine anzeigen lassen. Die Darstellung ist dabei wirklich gelungen: Mit einem Fingerwisch nach oben scrollt man herunter und alle Informationen werden in kleinen Kästchen angezeigt, die sich nach Belieben mit einem Swipe zur Seite ausblenden lassen.

In den Einstellungen sollte man natürlich einige Informationen hinterlegen, damit Google Now gute Arbeit leisten kann. So sollte man zum Beispiel seine Heimatadresse oder den Lieblingssportverein eintragen – zusätzlich können auch Dienste deaktiviert werden, an denen man kein Interesse hat. Artikel lesen

10 Apr

51 Comments

Google Chrome: Warum ist das kein Standard-Browser?

Kategorie , , - von Fabian um 07:13 Uhr

Google zeigt Apple, wie es geht. Obwohl der Chrome-Browser auf der gleichen Engine basiert, macht er mehr Freude.

Gestern Abend hat Google eine neue Version des Browsers Chrome (App Store-Link) für iPhone und iPad zur Verfügung gestellt. Neben der Option, Webseiten jetzt auch mit Google Cloud Print oder AirPrint drucken zu können oder sie als PDF im Google Drive zu speichern, dürfen sich vor allem iPhone-Nutzer über einen neuen Vollbild-Modus freuen.

Sobald man auf einer Webseite nach unten scrollt, blendet sich die Navigationsleiste am oberen Bildschirmrand automatisch aus und bietet dem angezeigten Inhalt so noch mehr Platz. Um an die Navigation zu gelangen genügt es, ein paar Millimeter nach oben zu scrollen. Die Leiste bleibt nur solange ausgeblendet, wie man den Inhalt der Webseite weiter nach unten verfolgt.

Insgesamt macht Chrome eine immer bessere Figur. Die Wahl zwischen Safari und dem Google-Browser fällt sicher nicht leicht. Alleine die Tatsache, dass man für einen Tab-Wechsel nicht mehrere Klicks benötigt, sondern einfach mit einem Finger horizontal über den Bildschirm streichen kann, ist Gold wert. Schade, dass Apple in den iOS-Einstellungen keine Definition des Standard-Browsers bietet, ähnlich wie man es vom Computer kennt. Es würde iOS auf jeden Fall aufwerten…

17 Mrz

2 Comments

Comic-Filme “Angry Birds Toons” verfügbar, RSS-Reader Feedly mit rasantem Zuwachs

Kategorie , , - von Freddy um 15:05 Uhr

Wie schon angekündigt hat Rovio jetzt die ersten Folgen von “Angry Birds Toons” veröffentlicht. Außerdem beleuchten wir kurz das Thema “Das Aus des Google-Readers” und dessen Folgen.

Starten wir mit der Cartoon-Serie von Angry Birds. Ab sofort können in allen Angry Birds-Apps die ersten 3 von 52 Zeichentrickfolgen angesehen werden – jede weitere Woche wird eine neue Folge freigeschaltet. An dieser Stelle möchten wir auch nicht zu viel verraten, wer möchte kann die Folgen ab sofort mit aktiver WiFi-Verbindung ansehen. Zur Verfügung stehen sie in einer der folgenden Apps:

Artikel lesen

01 Mrz

10 Comments

YouTube-App jetzt mit AirPlay-ähnlicher Funktion

Kategorie , , - von Freddy um 07:00 Uhr

Vor wenigen Stunden hat Google die YouTube-App (App Store-Link) auf den neusten Stand gebracht und ein Feature namens “Send to TV” eingepflegt.

Die neue Funktion kann man gut mit Apples AirPlay vergleichen. Schon seit gut einem Jahr gibt es diese Funktion in der Android-Version der YouTube-App, ab sofort funktioniert es auch auf dem iPhone oder iPad.

Dabei wird ein offenes Protokoll genutzt, das zum Beispiel in der XBox, in der Playstation 3 oder auch in einigen neuen Fernseher zu finden ist. Wenn man einmal das Gerät mit dem iPhone verbunden hat, kann man mit der iOS-App die Inhalte auf dem jeweiligen Gerät steuern. Artikel lesen

22 Jan

72 Comments

Apples Karten-App: Es ist ruhig geworden…

Kategorie , , , - von Fabian um 20:01 Uhr

Ist euch eigentlich aufgefallen, dass es in den letzten Wochen sehr ruhig um Apples Karten-App geworden ist? Wir wollen Ursachenforschung betreiben.

Eine Mail von appgefahren-Leser Steffen, dessen Betreiberlogo sich ändert, sobald er die Karten-App von Apple auf seinem iPhone öffnet (siehe Screenshot), hat uns auf die Idee gebracht, mal wieder einen Blick auf Apples im vergangenen Jahr so oft kritisierten Karten-Dienst zu werfen. Wie ist der aktuelle Stand der Dinge?

Extra für diesen Artikel habe ich noch einmal einen Blick in die vorinstallierte Karten-App geworfen und habe – zumindest für meine Stadt – erschreckendes feststellen müssen. Es sind Bahnhöfe mehrere 100 Meter versetzt, vereinzelt werden sogar Straßenbahnhaltestellen zu Bahnhöfen gemacht. Zahlreiche POIs sind weiterhin falsch, eine vor mehreren Wochen geschlossene McDonalds-Filiale ist immer noch zu finden.

Bei Google Maps dagegen ein ganz anderes Bild. Ein Großteil der Daten ist auf dem aktuellen Stand, nur der Döner-Imbiss um die Ecke ist noch nicht eingetragen – aber ich weiß ja zum Glück, wie ich dorthin komme. Über StreetView und die in weiten Teilen besseren Satelliten-Aufnahmen brauchen wir an dieser Stelle gar nicht zu reden. Artikel lesen

18 Dez

5 Comments

YouTube Capture: Neue App zum mobilen Upload von Videos

Kategorie , - von Fabian um 08:31 Uhr

Die Entwickler von Google sind weiter fleißig und haben gestern Abend mit YouTube Capture eine neue App veröffentlicht.

Mit YouTube Capture (App Store-Link) will man iPhone-Benutzern eine einfache Möglichkeit geben, Videos direkt vom Gerät aus auf die Plattform zu laden. Das scheint auch ganz gut zu funktionieren: Im deutlich besser besuchten US-Store kommt die Neuerscheinung bei knapp 100 Bewertungen kommt die App dort auf durchschnittlich viereinhalb Sterne.

Nach der Aufnahme kann man das Video noch ein wenig verbessern. So stehen beispielsweise Möglichkeiten zur Farbkorrektur und Stabilisierung bereit, außerdem kann man sein Video mit Musik nachbearbeiten.

Für YouTube-Nutzer ist die App sicher eine kurze Sache, um vielleicht auch mal aus dem Urlaub und dem Hotel-WLAN oder einfach von unterwegs ein Video hochladen zu können, ohne es erst auf dem Computer zu exportieren. Neben YouTube kann man die Videos übrigens auch direkt auf Google+, Facebook oder Twitter teilen – für die komplette “soziale” Dröhnung.

06 Dez

5 Comments

Snapseed dauerhaft kostenlos: Von Google übernommen

Kategorie , , - von Fabian um 14:39 Uhr

Bei der beliebten Foto-Software Snapseed gibt es Neuigkeiten. Die App wurde von Google übernommen.

Foto-Fans und Hobby-Knipser sollten sich diese App nicht entgehen lassen. Zum ersten Mal seit rund einem halben Jahr wird die normalerweise 4,49 Euro teure Universal-App Snapseed (App Store-Link) kostenlos angeboten. Anscheinend handelt es sich um eine dauerhafte Preisreduzierung. Die bisherigen Entwickler Nik Software scheinen ihr Projekt nämlich an Google abgegeben zu haben – das hat man uns indirekt am Telefon bestätigt, zudem wurde der Startbildschirm der App entsprechend angepasst und eine Google-Datenschutzbestimmung eingebunden.

Das sind aber nicht die einzigen Neuigkeiten rund um die beliebte Foto-Bearbeitung für iPhone und iPad. In der heute veröffentlichten Version 1.5 gibt es ein neues Icon, das sich näher am hellen und freundlichen Google-Stil orientiert. Zudem wurde eine Anbindung an Google+ eingebaut, auch neue und aktualisierte Filter sind enthalten. Artikel lesen

05 Dez

13 Comments

YouTube-App jetzt auch fürs iPad optimiert

Kategorie , - von Freddy um 06:30 Uhr

Lange hat es gedauert, endlich ist es soweit. Google hat YouTube zur Universal-App gemacht.

Der Aufschrei war groß, als Apple ankündigte die YouTube-App nicht mehr als Standard-App auf iPhone und iPad auszuliefern. Google hat dann eine eigene iOS-App entwickelt, die vorerst nur für das iPhone optimiert war.

Ab sofort lässt sich die YouTube-App (App Store-Link) auch nativ auf dem iPad installieren. Das Layout ist ähnlich zur iPhone-Version, hier sollte man sich also schnell zurecht finden. Neben der Anpassung für die größeren Bildschirme kann man Videos jetzt auch via AirPlay streamen. Außerdem lassen sich Links aus der Videobeschreibung anklicken und öffnen.

Die YouTube-App kann natürlich kostenlos aus dem App Store geladen werden – Alternativen wie Jasmine werden somit vermutlich hinfällig. Auch wenn Google sich etwas viel Zeit gelassen hat, kann man jetzt auch auf dem iPad in den vollen Genuss der Youtube-App und ihrer Funktionen kommen.

19 Nov

23 Comments

appgefahren Insider jetzt auch auf Google+

Kategorie , , , - von Fabian um 20:05 Uhr

Heute haben wir unser Portfolio um ein weiteres soziales Netzwerk erweitert.

Nachdem sich Facebook mit seiner Werbung im Stream und den letzten iOS-Updates eher weniger Freunde gemacht hat, wollen wir uns heute um diejenigen kümmern, die sich bereits auf Google+ angemeldet haben. Auch dort gibt es ab sofort einen appgefahren.de Insider für noch mehr Neuigkeiten, kleine Netzfundstücke und Impressionen aus der Redaktion.

Wer unserer Seite folgen will, kann sie einfach auf gplus.to/appgefahren aufrufen und uns ein “+1″ geben. Wir freuen uns natürlich auf etwas Zuwachs, denn bisher ist auf der Seite quasi noch nichts los.

Inhaltlich wird das Angebot bei Google+ identisch zu dem sein, was wir euch schon seit längerem auf unserer Facebook-Seite bieten. Reinschauen und kommentieren lohnt sich auf jeden Fall. Wir freuen uns schon auf euer hoffentlich zahlreiches Feedback.

11 Okt

3 Comments

Google aktualisiert Netzwerk & App zeigt Doodle-Grafiken

Kategorie , , - von Freddy um 12:20 Uhr

Auch aus dem Hause Google gibt es am heutigen Spiele-Donnerstag Neuigkeiten.

Nach Facebook und Twitter ist Google+ (App Store-Link) wohl das meistbenutzte Netzwerk. Die passende Applikation von Google wurde jetzt auf Version 3.2 aktualisiert und bringt neben dem iOS 6-Support auch eine optimierte Darstellung für den 4 Zoll großen Bildschirm des iPhone 5 mit.

Außerdem können Google+ Seiten-Besitzer ab sofort über iPhone und iPad Beiträge  lesen, schreiben und kommentieren. Ebenfalls neu ist die Möglichkeit, Beiträge im Nachhinein zu editieren. Auch das Speichern von Fotos in der iPhone- oder iPad-Bibliothek stellt jetzt kein Problem mehr da. In der iPad-Version hat man zusätzlich noch eine Suchfunktion für Personen und Beiträge integriert.

Ich persönlich benutze Facebook lieber als Google+, allerdings habe ich mir das Netzwerk von Google auch nur oberflächlich angesehen. Gerne könnt ihr in den Kommentaren über Vor- und Nachteile beider Netzwerke diskutieren.

Sehr interessant ist auch ein Blick auf die kostenlose App Google Doodle (App Store-Link). Diese stammt nicht von Google direkt, sondern von einem findigen Entwickler, der über 1.000 verschiedene “Google”-Schriftzüge von der Webseite gesammelt und in seinem Werk bereitgestellt hat.