Weitere Artikel aus dieser Kategorie

Die Entwickler von Microsoft waren wieder einmal fleißig und haben ihrer Outlook-Anwendung für iOS neue Funktionen spendiert.

MS Outlook

Microsoft Outlook (App Store-Link) lässt sich grundsätzlich kostenlos aus dem deutschen App Store herunterladen, benötigt aber für den vollen Funktionsumfang ein kostenpflichtiges Office 365-Abonnement. Die Universal-App für iPhone und iPad ist 166 MB groß, erfordert iOS 9.0 oder neuer, und kann in deutscher Sprache genutzt werden. Weiterlesen

Abermals gibt es Neuerungen bei Fantastical für iPhone und iPad. Das ist neu.

fantastical rich notification

Mein Lieblingskalender ist und bleibt Fantastical (iPhone/iPad). Die Entwickler von Flexibits liefern stetig neue Updates aus und verbessern den Kalender immer wieder. Das neuste Update auf Version 2.8 erfordert ab sofort mindestens iOS 10.0 oder neuer, zusätzlich wurden einige praktische Funktionen hinzugefügt. Weiterlesen

Ihr wollt mal schnell einen Blick auf den Kalender werfen? Dann ist auf dem Mac Calendar 366 Plus genau die richtige App für euch.

Calendar 366 Plus

Einer der Funktionen, die ich in Fantastical auf dem Mac am meisten schätze, ist der Mini-Kalender für die Menüleiste. Allerdings ist es durchaus verständlich, dass ihr euch nur deswegen nicht direkt eine knapp 50 Euro teure Kalender-App für den Mac kauft, der Preis ist einfach sehr hoch – da muss man nicht drumherum reden. Glücklicherweise gibt es aber günstige Alternativen, eine Empfehlung ist beispielsweise der aus deutscher Entwicklung stammende Calendar 366 Plus (App Store-Link). Weiterlesen

Die Entwickler aus Redmond waren fleißig und haben ihrer Office-Anwendung Microsoft Outlook ein Update verpasst.

Microsoft Outlook

Microsoft Outlook (App Store-Link) kann als Universal-App kostenlos aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden und benötigt zur Installation auf iPhone oder iPad mindestens 172 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 9.0 oder neuer. Auch eine deutsche Lokalisierung ist für die Office-App bereits vorhanden. Microsoft Outlook kann einer Basis-Variante gratis genutzt werden, für die volle Funktionalität ist allerdings ein kostenpflichtiges Office 365-Abonnement erforderlich. Weiterlesen

Auch wenn wir in unserer Redaktion vornehmlich auf die Kalender-App Fantastical setzen, lohnt ein Blick über den Tellerrand, beispielsweise zu Cali.

Cali

Cali (App Store-Link) ist eine Universal-App für iPhone und iPad, die sich grundsätzlich kostenlos aus dem deutschen App Store herunterladen lässt und von dem deutschen Indie-Entwickler Sven Korset ins Leben gerufen wurde. Zur Finanzierung der Anwendung gibt es einen In-App-Kauf in Höhe von 2,99 Euro, mit dem man den Entwickler unterstützen kann. Für die Installation von Cali sollte man neben etwa 22 MB an freiem Speicher auch iOS 8.0 oder neuer auf dem Gerät bereit halten. Auch eine deutsche Lokalisierung besteht für die App. Weiterlesen

Mein liebster Kalender für den Mac reicht eine Touch Bar-Anpassung nach. Die Rede ist von Fantastical aus dem Hause Felxibits.

Fantastical Mac Touch Bar neu

Seit knapp einer Woche darf ich mich mit dem neuen MacBook Pro auseinandersetzen. Die wohl größte Neuerung ist die neue Touch Bar, die die herkömmlichen Funktionstasten ersetzt und programmspezifische Schnell-Aktionen anbieten kann – insofern die Apps dafür vorberietet sind. Nach und nach optimieren Drittanbieter ihre Mac-Applikationen und stellen Support für die neue Touch Bar bereit. So auch mein Lieblingskalender Fantastical (Mac Store-Link). Weiterlesen

Auch wenn es mittlerweile bekannt sein dürfte: Der bevorzugte Kalender des appgefahren-Teams ist nach wie vor Fantastical 2.

fantastical-family

Wer bisher noch vor einem Kauf der iOS- und Mac-Apps zurückgeschreckt hat, kann an diesem Black Friday mit satten Rabatten zuschlagen. Die Entwickler von Flexibits haben ihre drei iOS- und Mac-Apps deutlich im Preis reduziert – bis zu 50 Prozent lässt sich aktuell sparen. Weiterlesen

Für kurze Zeit lässt sich die iOS-Version von BusyCal kostenlos installieren.

Busycal

Ich mache keinen Hehl draus, dass mein Lieblingskalender Fantastical ist. Die Anschaffung ist aber alles andere als günstig, wer einen alternativen Kalender sucht, kann jetzt einen Blick auf den erstmals kostenlosen Kalender BusyCal (App Store-Link) werfen. Die iOS-Version ist im Juni dieses Jahres in Version 3.0 erschienen und hat zuvor bis zu 4,99 Euro gekostet. Weiterlesen

Findige Spammer haben eine neue Möglichkeit gefunden, iOS-Nutzer mit Werbenachrichten zu belästigen: Über iCloud-Kalender-Einladungen.

Spam Kalender Einladung

Auch ich habe in den letzten Tagen von dieser perfiden Möglichkeit, Spam zu versenden, in mehreren Artikeln gelesen und mich gefreut, dass ich selbst nicht von diesem Problem betroffen bin. Bis gestern Abend, als plötzlich eine Push-Mitteilung meines iCal-Kalenders abgesetzt wurde und mich dort über ein wahnsinnig tolles Angebot für Markenbrillen samt kryptischer asiatischer Schriftzeichen informierte. Weiterlesen

Ein digitaler Kalender ist bei mir nicht mehr wegzudenken. Jetzt gibt es Neuigkeiten bei Fantastical 2 für den Mac.

Fantastical 2 Wochen AnsichtJeder Nutzer hat seine bevorzugten Apps. Ich persönlich schwöre auf die Kalender-Apps Fantastical. Auf iPhone, iPad und Mac kommt bei mir der Kalender aus dem Hause Flexibits zum Einsatz. Mir gefällt die Aufmachung, die Ansicht, die Funktionen – das Gesamtpaket ist für mich einfach perfekt. Aber eins sei gesagt: Die Anschaffung ist bei Fantastical alles andere als günstig. Jetzt widmen wir uns aber der Mac-Version (Mac Store-Link), die seit gestern in Version 2.3 zum Download bereitliegt. Weiterlesen

Der Hersteller der klassischen schwarzen Notizbücher hat mit Moleskine Timepage nun auch endlich eine iPad-Version der hauseigenen Kalender-App veröffentlicht.

Moleskine Timepage iPad

Moleskine Timepage für iPad (App Store-Link) ist vor wenigen Tagen im deutschen App Store angekommen – und das nach mehr als einem Jahr seit dem Erscheinen der iPhone-Variante. Leider haben sich die Entwickler von Moleskine gegen eine Universal-App entschieden, so dass Nutzer des Kalenders für die iPad-Version nochmals mit 6,99 Euro zur Kasse gebeten werden. Die Anwendung selbst ist etwa 34 MB groß und erfordert iOS 9.2 oder neuer auf dem Gerät. Ebenfalls vorhanden ist bereits eine deutsche Lokalisierung. Weiterlesen