Tagged: Kickstarter

24 Sep

4 Comments

LeCuir: Multifunktions-Hülle für das iPad bei Kickstarter

Kategorie , - von Freddy um 14:35 Uhr

Vor einigen Tagen erreichte uns eine Mail, ob wir nicht auf das Projekt LeCuir bei Kickstarter aufmerksam machen könnten.

LeCuir 1 LeCuir 4 LeCuir 3 LeCuir 2

In unregelmäßigen Abständen präsentieren wir euch interessante Kickstarter-Projekte. Mit LeCuir (zum Projekt) gibt es nun das nächste, das sich vor allem an iPad-Nutzer richtet. Noch 19 Tage lang sucht Satish Sehrawat nach Unterstützern, damit er die Marke von 6.000 US-Dollar knackt, um das LeCuir produzieren und ausliefern zu können.

LeCuir ist streng genommen eine iPad-Hülle, allerdings hat sie mehr zu bieten als fast alle anderen Hüllen auf dem Markt. Das Case ist aus Leder gefertigt und wurde an entsprechenden Stellen vernäht, so dass es sich in diversen Postionen aufstellen lässt. Dazu schaut ihr euch am besten das passende Video zum Projekt direkt bei Kickstarter an. Artikel lesen

15 Sep

24 Comments

Juicies+: Das bessere Lightning-Kabel auch in goldener Farbe fürs iPhone 5s

Kategorie , , - von Freddy um 19:00 Uhr

Auf das Kickstarter Projekt Juicies+ (zum Projekt) hatten wir euch schon einmal kurz im News-Ticker hingewiesen.

JUICIES PlusWir möchten den Sonntag dazu nutzen, um euch das Projekt noch einmal etwas näher zu bringen. Die miteglieferten Lightning-Kabel von Apple sind ganz klar ausreichend, wer es dann aber doch etwas langlebiger haben möchte, sollte einen genaueren Blick auf Juicies+ werfen.

So unbekannt ist der Name eigentlich gar nicht. Schon in der Vergangenheit waren die Entwickler für farbige Ladekabel verantwortlich, jetzt gehen sie ein Schritt weiter und stellen hochwertige Lightning-Kabel her, die nur unwesentlich teurer sind als das Original von Apple, dafür aber deutlich mehr bietet.

Wer sich ein iPhone oder iPad kauft, legt sicherlich auch viel Wert auf Optik und Design. Mit Juicies+ soll das Feeling aufrecht erhalten bleiben, die Entwickler wollten ein hochwertiges Kabel entwickeln, was nicht 0815 aussieht. Hergestellt aus sandgestrahlten Aluminium werden die Kabel viel robuster und langlebiger als das Standard-Kabel, außerdem ist es durch das Material sehr leicht. Artikel lesen

19 Jun

12 Comments

Pocket Tripod: Ein iPhone-Ständer für die Geldbörse

Kategorie , , - von Fabian um 12:50 Uhr

Habt ihr eine Halterung für das iPhone? Wenn ja, ist sie sicher größer als das Pocket Tripod.

Pocket TripodBei Kickstarter ist mal wieder ein Projekt im Gange, bei dem man ohne Zweifel schwach werden kann. Noch etwas mehr als eine Woche lang kann man den Pocket Tripod unterstützen und sich ein Exemplar aus der ersten Fuhre sichern, die im November 2013 verschickt werden soll. Die Besonderheit: Der Pocket Tripod (zum Projekt) passt in jede Geldbörse und ist dennoch sehr flexibel einsetzbar.

So ist der Pocket Tripod nicht größer als eine EC-Karte und auch nicht viel dicker – nur 2,3 Millimeter, das entspricht in etwa zwei aufeinander gelegten Karten. Damit passt dieser iPhone-Ständer quasi in jede handelsübliche Geldbörse. Artikel lesen

27 Mai

18 Comments

Kickstarter: AGENT – die nächste Smartwatch

Kategorie , , - von Fabian um 07:45 Uhr

Auf Kickstarter kann mit Agent aktuell die nächste Smartwatch finanziell unterstützt werden.

Agent Smartwatch

In den letzten Monaten hat sich immer wieder alles um Apple und eine iWatch gedreht, doch bisher hat der Konzern aus Cupertino offiziell keine eigene Uhr angekündigt. Auf der Finanzierungs-Plattform Kickstarter versucht sich dagegen das nächste Startup mit einer eigenen Uhr. Ihr Name: AGENT (zum Projekt).

Ähnlich wie die Pebble (mehr dazu weiter unten) setzt auch AGENT auf ein ePaper-Display, das eine besonders lange Akku-Laufzeit ermöglicht. Allerdings kommt hier ein sogenanntes Memory-Display zum Einsatz, das besonders schnelle Animationen ermöglichen soll. Aufgeladen wird die Uhr dabei nicht mit einem Kabel, sondern mit dem kabellosen Qi-System, das bereits bei einigen Smartphones zum Einsatz kommt. Artikel lesen

16 Feb

13 Comments

Smarter Stand: Kabelsalat vermeiden und iPhone aufstellen

Kategorie , , - von Fabian um 17:55 Uhr

Am Freitag haben wir über die neue Kickstarter-App für das iPhone informiert, zum entspannten Unterhaltung am Wochenende wollen wir noch einen Blick auf ein erfolgreich gestarteter Projekt bieten.

Ganz aufmerksame appgefahren-Leser können mit dem Namen Dotan Saguy vielleicht noch etwas anfangen. Der findige Tüftler aus Los Angeles war bereits im vergangen Jahr auf Kickstarter.com aktiv und hat damals den Smarter Stand für iPad ins Leben gerufen, Informationen dazu findet ihr unter anderem in unserem Interview mit ihm. Schon in wenigen Wochen wird es den Smarter Stand auch für das iPhone geben, momentan könnt ihr euch noch ein Modell sichern.

Das neue Kickstarter-Projekt “Smarter Stand for iPhone” ist bereits erfolgreich angelaufen. Innerhalb weniger Tage sind über 17.000 US-Dollar von mehr als 1.000 interessierten Nutzern gesammelt worden. Wieder einmal ist die Idee einfach, aber durchdacht: Der neue Smarter Stand kombiniert einen Ständer für das iPhone mit einer Aufrollhilfe für Apple-Kopfhörer. Artikel lesen

15 Feb

1 Comment

Kickstarter: Portal für Tüftler bekommt eigene iPhone-App

Kategorie , - von Fabian um 07:20 Uhr

Kickstarter ist eine interessante Ideen-Plattform, die es jetzt auch auf dem iPhone gibt.

Auf Kickstarter.com gibt es immer wieder interessante Projekte und Produkte, für die findige Tüftler Unterstützer suchen. Man kann Entwickler nach Belieben unterstützen und sich als Gegenleistung eines der ersten Exemplare des Produkts sichern. Nun gibt es das Portal auch als eigene iPhone-Applikation “Kickstarter for iPhone” (App Store-Link).

Die Gratis-App ist optisch echt klasse gemacht, es macht wirklich Spaß, sich durch die Menüs zu werfen. Aus meiner Sicht ist die Kategorie “Design – Product Design” am interessantesten, aber es gibt natürlich schon viele andere Bereiche mit noch mehr Ideen. Einige Projekte, die wir euch schon vorgestellt haben, sind zum Beispiel Pebble, Cookoo oder Smarter Stand. Artikel lesen

06 Feb

11 Comments

Wally auf Kickstarter: Das iPhone wird zur Brieftasche

Kategorie , - von Freddy um 14:30 Uhr

Wally ist ein weiteres und interessantes Projekt auf Kickstarter.com, das noch 23 Tage nach Unterstützern sucht. Das Ziel wurde zwar schon erreicht hat, mitmachen kann man aber immer noch.

Wally ist keine richtige iPhone-Hülle, sondern eher ein Clip für die Rückseite, der ein Portmonee ersetzen soll. Das aus Leder gefertigte Wally kann man einfach auf die Rückseite des iPhone 4(S) oder iPhone 5 kleben. Auf der Rückseite lassen sich jetzt EC-Karten, Visitenkarten, Geld oder weiteres verstauen. Mit dem kleinen roten Band lässt sich der Inhalt schnell herausziehen, um die Karten nicht einzeln aus dem Fach frickeln zu müssen.

Die Frage ist natürlich wie gut der Inhalt in der Hülle bleibt. Bei nur einer Karte könnte ich mir gut vorstellen, dass sie schnell wieder herausfällt, maximal sollen drei EC-Karten Platz finden – alternativ natürlich auch Geld, Notizen oder Visitenkarten. Artikel lesen

16 Jan

3 Comments

Lomography: Mobiler Scanner für alte Foto-Negative

Kategorie , - von Fabian um 17:08 Uhr

Ihr habt ein paar alte Analog-Filme ausgegraben und wollt die Bilder noch einmal genauer ansehen? Auch dafür gibt es passendes Zubehör.

Zumindest wenn es nach den Machern von Lomography geht, ist ein direktes Scannen der Aufnahmen mit dem iPhone oder anderen Smartphones bald möglich. Auf Kickstarter suchen sie noch 18 Tage nach Supportern für ihr Projekt (zur Kickstarter-Seite), das aber bereits doppelt so viel Geld wie gefordert generiert hat.

Mit dem Lomography Scanner lassen sich alle 35mm Negative mit dem iPhone abfotografieren und in guter Qualität auf dem Smartphone speichern. Dazu führt man lediglich den Film in die schwarze Box ein, schaltet die Hintergrund-Beleuchtung an und startet die dazugehörige App. Artikel lesen

10 Dez

5 Comments

OCDock für iPhone & iMac: Neues Kickstarter-Projekt

Kategorie , - von Fabian um 16:58 Uhr

Auf Kickstarter.com sind wir schon auf einige interessante Projekte gestoßen. Nach Pebble, SmarterStand und ScanBox wollen wir euch heute das OCDock vorstellen.

Noch 11 Tage lang suchen die Erfinder des OCDock auf Kickstarter.com (zum Projekt) nach Unterstützern für ihre Idee, um mit der Serienproduktion beginnen zu dürfen. Knapp 600 Nutzer hat die Idee schon fasziniert, allerdings fehlen noch rund 3.000 US-Dollar zum Ziel der Entwickler.

Das OCDock setzt den Einsatz eines iMacs oder Apple Displays auf dem eigenen Schreibtisch voraus. Es wird nämlich auf den Standfuß geklebt und verfügt über ein hauchdünnes Kabel, das unter dem Fuß in Richtung USB-Port auf der Rückseite des iMacs durchgeführt werden kann. So hat man das iPhone nicht nur immer im Blick, sondern spart sich auch noch jegliche störende Kabel auf dem Schreibtisch. Artikel lesen

11 Aug

5 Comments

Kickstarter: iPhone-Aufsatz ermöglicht 3D-Fotos und Videos

Kategorie , - von Freddy um 17:45 Uhr

Wie ihr sicherlich schon mitbekommen habt, werfen wir regelmäßig einen Blick auf die neusten Kickstarter-Projekte.

Heute haben wir wieder ein Projekt aus den USA gefunden, bei dem fleißige Mitarbeiter einen iPhone-Aufsatz in die Massenproduktion bringen wollen, der 3D-Fotos und Videos aufnimmt. Der 3D-Cone (zum Projekt) wird einfach aufgesetzt und mit einer entsprechenden App werden Bilder und Videos in 3D aufgenommen.

Dabei ist die Idee recht simpel. Mit einem kleinen Spiegel kann man zwei Fotos mit unterschiedlichen Blickwinkel aufnehmen, so dass ein 3D-Effekt entsteht. Da das iPhone über keinen 3D-Bildschirm verfügt, kommt man nicht direkt in den Genuss der 3D-Aufnahme. Nach dem Export kann man die Bilder und Videos mit einer altmodischen Rot-Cyan-Brille ansehen, aber es soll auch möglich sein die Daten in einem Interlaced-Format zu speichern, um sie auch mit Shutterbrillen sehen zu können. Im hauseigenen Youtube-Kanal kann man sich schon jetzt von der Qualität überzeugen.

Wer die Jungs aus den USA unterstützen möchte, muss für den 3D-Cone mindestens 39 Dollar zahlen – das Budget-Ziel liegt bei 55.000 Dollar, um die Produktion starten zu können. Die Idee finden wir klasse und im Anschuss binden wir euch das entsprechende Produkt-Werbevideo (YouTube-Link) ein, das nur in englischer Sprache verfügbar ist. Artikel lesen

22 Jul

6 Comments

Smarter Stand: Mehr Möglichkeiten für das Smart Cover

Kategorie , , - von Fabian um 16:10 Uhr

Mit dem Smarter Stand wollen wir euch ein weiteres Kickstarter-Projekt vorstellen. Wir haben sogar schon einen Prototypen testen können.

Eigentlich ist das Smart Cover ja nicht gerade flexibel, denn man kann es nur in zwei Winkeln aufstellen. Eine Lösung für dieses Problem hat Dotan Saguy, der daraufhin den Smarter Stand entwickelt hat. Wir haben bereits ein Exemplar der Vorserienproduktion erhalten und können euch daher unsere Eindrücke von dem einfachen, aber wirklich genialen Produkt schildern. Zusätzlich gibt es ein kleines Interview mit dem Entwickler.

Der Smarter Stand funktioniert wirklich spielend einfach. Mit zwei Clips, die sich frei am Smart Cover oder Smart Case bewegen lassen, blockiert man einfach die Falten, an denen das Cover normalerweise geknickt wird. Durch die verschiedenen Falten ist es möglich, sein iPad in unterschiedlichen Winkeln aufzustellen – neben 33 und 45 Grad ist es sogar möglich, sich einen kleinen Sichtschutz zu bauen. Artikel lesen

20 Jul

25 Comments

ChargeCard: Ladekabel in Kreditkarten-Form

Kategorie , , - von Fabian um 19:00 Uhr

Auf Kickstarter.com tauchen immer wieder richtig nette Produkt-Ideen auf. Diesmal geht es um ein Ladegerät für iPhone und iPad.

Wenn unterwegs mal der Saft ausgeht, ist der nächste USB-Stecker meist nicht sonderlich weit. Aber was, wenn man mal wieder kein Ladekabel dabei hat? Im Normalfall ist nämlich genau das bei mir der Fall, besonders bitter, wenn Freunde oder Familie eben kein Apple-Produkt besitzen. Mit der ChargeCard (zum Projekt) kann man dieses Problem lösen – und das Ladekabel einfach ins Portemonnaie stecken.

Das Kickstarter-Projekt läuft noch 37 Tage und hat bereits über 1.000 Unterstützer gefunden. Die beiden Entwickler Noah Dentzel und Adam Miller benötigen mindestens 50.000 US-Dollar, um mit der Produktion ihrer Idee beginnen zu können. Wer mitmacht, bekommt seine ChargeCard inklusive Versand nach Deutschland schon für 25 US-Dollar. Artikel lesen

07 Jul

10 Comments

MiniDrive: Kleiner SD-Adapter für MacBook-Nutzer

Kategorie , - von Fabian um 18:15 Uhr

Spätestens seit der Pebble-Smartwatch schaue ich regelmäßig bei Kickstarter vorbei. Jetzt gibt es mal wieder ein richtig interessantes Produkt, das auf genügend Finanzierer hofft.

Viele Mac-Besitzer unter uns haben sicher eines der neueren Modelle, in dem bereits ein SD-Kartenslot eingebaut ist. Eigentlich kann man so den begrenzten Speicherplatz erhöhen, gerade bei den MacBook Airs mit den SSD-Festplatten kann es ja schon mal eng werden – allerdings stehen eigentlich alle SD-Karten oder Adapter unschön aus dem Gehäuse heraus.

Genau hier setzt das Nifty MiniDrive (zum Kickstarter-Projekt) an. Es handelt sich um einen zurecht gestutzten Micro-SD-Adapter, in den ihr eine entsprechende Karte einstecken könnt – mittlerweile gibt es die ja mit bis zu 64 GB. Ganz so schnell wie eine interne SSD ist das nicht, für Fotos, Musik oder Dokumente aber ganz sicher ausreichend.

Der Clou: Der Adapter schließt bündig mit dem Gehäuse des MacBook Air oder MacBook Pro (zwei verschiedene Modelle) ab, es steht nichts über. Herausgezogen werden kann das Nifty MiniDrive mit einer herkömmlichen Büroklammer. Artikel lesen

29 Mai

26 Comments

Scanbox verwandelt das iPhone in portablen Scanner

Kategorie , , - von Fabian um 14:46 Uhr

In den USA gibt es wieder einmal ein richtig interessantes Kickstarter-Projekt, das wir euch vorstellen wollen.

Kickstarter.com dürfte den meisten appgefahren-Lesern spätestens seit der Pebble-Uhr ein Begriff sein. Nun gibt es ein neues und überaus interessantes Gadget für das iPhone, hinter dem eine absolut einfache Idee, aber eine wirklich gelungene Umsetzung steckt.

Die Rede ist von der Scanbox (zum Projekt). Dabei handelt es sich eigentlich um nicht viel mehr als eine Pappschachtel, mit der man sein iPhone zu einem Scanner verwandeln kann. Wie bereits angedeutet ist das eine absolut einfache Idee, die aber wirklich gut umgesetzt wurde. Artikel lesen

19 Apr

26 Comments

Pebble: Community spielt wichtige Rolle für die E-Paper-Uhr

Kategorie , - von Fabian um 11:44 Uhr

Der Erfolg der Pebble-Uhr ist einfach unglaublich. Schon über 33.000 Leute unterstützen das Projekt aus den USA. Der Firmenchef Eric Migicovsky hat nun ein erstes Interview gegeben.

Fast 5 Millionen US-Dollar Unterstützung hat das Projekt rund um Chef-Designer Eric Migicovsky bereits erhalten (zum Kickstarter-Projekt). Geplant waren eigentlich nur 100.000 US-Dollar. Welche Möglichkeiten sich durch die enorme Summe ergeben und was die Designer selbst denken, ist nun in einem Interview mit der amerikanischen Webseite Wired zu Tage gekommen.

“Wir hatten einen Plan mit verschiedenen Leveln”, berichtet Migicovsky. “Natürlich werden wir das Design der Uhr nicht grundlegend verändern, wir hatte lediglich feste Features wie die 7 Tage lange Akkulaufzeit oder Wünsche wie die Wasserfestigkeit. Genau auf diese Wünsche wollen wir und jetzt konzentrieren.”

Als wichtigen Part im Pebble-Projekt sieht Migicovsky die Community. “Wir wollen Entwicklern die Möglichkeit geben, mit einem SDK ziemlich coole Applikationen für den Markstart der Uhr zu programmieren.” Praktisch für die Entwickler: Wenn das SDK im August veröffentlicht wird, wissen sie genau, wie viele Pebble-Nutzer sie am ersten Tag erreichen. Neben kostenlosen Applikationen soll es im “Watch App Store” übrigens auch kostenpflichtige Apps geben.

Das scheint bei den Nutzern sehr gut anzukommen – statt 100.000 US-Dollar Unterstützung in einem Monat gab es am vergangenen Donnerstag allein 80.000 US-Dollar innerhalb von nur einer Stunde. Hilfreich ist dabei natürlich die Tatsache, dass sowohl iOS- als auch Android-Geräte unterstützt werden.

Die Zeit bis zum Ende des Kickstarter-Projekts will das Team jetzt dafür nutzen, Pebble noch bekannter zu machen. “Wir denken es gibt dort draußen jede Menge Personen, die offen für ein solches Produkt sind. Wir wollen sie wissen lassen, das es existiert.”

Schon in einem halben Jahr soll Pebble auf den Markt kommen. Wie die Verfügbarkeit hier in Deutschland aussieht und wann man die Uhr kaufen kann, ist bisher noch ungewiss. Weitere Informationen zur Uhr findet ihr in unserem ersten Artikel. Natürlich könnt ihr euch in den Kommentaren austauschen, vielleicht habt ihr die Uhr ja schon selbst bestellt?