Weitere Artikel aus dieser Kategorie

Schade, dass ich bei meinem Umzug in die neue Wohnung vor einigen Monaten keine App wie Houzz zur Verfügung stehen hatte.

Houzz

Houzz (App Store-Link) ist eine Online-Plattform zum Thema Wohnideen, Architektur und Einrichtung, die sich kostenlos als Universal-App aus dem deutschen App Store herunterladen lässt. Die etwa 57 MB große Anwendung benötigt zur Installation zudem iOS 8.2 oder neuer und kann komplett in deutscher Sprache genutzt werden. Weiterlesen

Ihr seid neu in einer Stadt oder braucht noch netten Zuwachs für eine Freizeitgruppe oder Party? Dann kann Spontacts eine Möglichkeit sein.

Spontacts 1 Spontacts 2 Spontacts 3 Spontacts 4

Spontacts (App Store-Link) ist eine iPhone-App, die kostenlos aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden kann. Die etwa 32 MB große Anwendung erfordert zur Installation iOS 8.0 oder neuer und lässt sich in deutscher Sprache nutzen.

Mit Spontacts, einer Freizeit-Community, können Aktivitäten jeglicher Art erstellt, kommentiert und koordiniert werden. Laut Aussagen der Entwickler von Spontacts wurde die App bereits über 600.000 Mal heruntergeladen, und jeden Tag sollen hunderte neue Aktivitäten hinzukommen. „Ob Ausgehen, Sport, Kultur oder Erholung – verabrede dich über die App zu Aktivitäten in deiner Stadt und lerne neue Leute kennen“, heißt es daher auch in der App Store-Beschreibung. Weiterlesen

Der alte Zitate-Abreißkalender hat ausgedient – mit dem Flow Kalender 2016 gibt es Vergleichbares in App-Form.

Flow Kalender 2016 1 Flow Kalender 2016 2 Flow Kalender 2016 3 Flow Kalender 2016 4

Jeden Tag ein neues Zitat, ein inspirierender Gedanke oder eine Idee für ein bewussteres Leben – das sind die Zutaten der App Flow Kalender 2016 (App Store-Link). Die Universal-App für iPhone und iPad lässt sich zum Preis von 1,99 Euro aus dem deutschen App Store herunterladen und benötigt neben 285 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 8.0 oder neuer auf dem Gerät. Alle Inhalte stehen in deutscher Sprache bereit.

Neben den bisherigen 5-Sterne-Rezensionen im App Store macht auch Apple selbst gerade Werbung für den Flow Kalender 2016: Die App wird gegenwärtig in der wöchentlich aktualisierten Kategorie „Die besten neuen Apps“ prominent vorgestellt. Die Entwickler von G+J Digital Products haben damit eine Möglichkeit geschaffen, jeden Tag des neuen Jahres ein Zitat, eine Weisheit oder persönliche Tipps der Flow-Redakteure bereit zu stellen. Weiterlesen

Habt ihr Komplikationen auf der Apple Watch installiert? Mit „Complicate It“ könnt ihr individuelle Erinnerungen direkt auf dem Zifferblatt erstellen.

komplikationen apple watch

Die Komplikationen auf der Apple Watch kommen nicht so wirklich in Schwung. Bei mir auf der Apple Watch gibt es drei Komplikationen, wovon ich lediglich eine verwende – und zwar die von Fantastical 2. Die kostenlose iPhone-App „Complicate It“ (App Store-Link) bringt frischen Wind und bietet textbasierte und individuelle Kompilationen auf dem Zifferblatt der Apple Watch.

Complicate It steckt noch in den Kinderschuhen, bietet aber schon jetzt einen praktischen Nutzen. Nachdem die App auf das iPhone geladen wurde, muss Complicate It natürlich auch auf der Apple Uhr installiert werden. Danach könnt ihr die Kompilation auf dem Zifferblatt aktivieren. Wenn ihr nicht genau wisst, wie ihr vorgehen sollt, werft einen Blick auf unsere Anleitung im Video. Weiterlesen

Online-Reservierungen für Restaurants sind eine praktische Sache. Im App Store gibt es dafür zwei bekannte Apps.

Bookatable 4 Bookatable 3 Bookatable 2 Bookatable 1

Wenn man ein Tisch in einem Restaurant reservieren möchte, gehört man mit großer Wahrscheinlichkeit zu einer der folgenden beiden Gruppen: Entweder kennt man sich in einer Stadt bereits aus und möchte einen Tisch für ein bestimmtes Restaurant reservieren oder man ist in einer fremden Stadt und sucht ein gutes Restaurant in der Nähe. In beiden Fällen helfen Apps weiter, mit denen man nicht nur ein Lokal findet, sondern auch direkt einen Tisch reservieren kann. Das geht oftmals schneller und unkomplizierter als ein Anruf, der in manchen Situationen ja auch nicht möglich ist.

Im deutschen App Store gibt es zwei Apps, mit denen man einen Tisch im Restaurant reservieren kann: Bookatable (App Store-Link) und OpenTable (App Store-Link). Laut eigenen Angaben hat OpenTable auf der ganzen Welt 32.000 Partner, während Bookatable „nur“ auf 13.000 Restaurants kommt. Hier liegen uns sogar genaue Zahlen für den deutschsprachigen Raum vor, dort sind es bei Bookatable momentan rund 1.500 Restaurants. Weiterlesen

Mit Ambee wollen wir euch eine sehr schlanke, aber wirklich schicke App für Philips Hue vorstellen.

Avea Dynamic Light

Mittlerweile dürfte Philips Hue in appgefahren-Leserkreisen sehr weit verbreitet sein. Das zeigt auch eine E-Mail von Alexander, der sich gestern mit einer Frage an uns gewandt hat: „Ich habe drei Elgato Avea im Einsatz und bin eigentlich auch wirklich zufrieden damit. Aufgrund eurer positiven Berichte über die Philips Hue, habe ich mir diese jetzt ebenfalls zugelegt. Was soll ich sagen, einfach nur geil! Da werden definitiv mehr folgen. Aber eine Frage hätte ich dazu: Gibt es eine Möglichkeit den Hues, ähnlich wie bei der Avea, dass diese die Farbe ändern? Also wie bei dem Avea-App zum Beispiel ein Polarlicht, von Blau nach Grün und wieder zurück. Oder können die Hues nur eine Farbe?“

Mit der Avea liefert Elgato tatsächlich sehr schicke Stimmungslichter, eines der offiziellen Pressebilder haben wir zu Anschauungszwecken oben im Artikel für euch eingebettet. Nun stellten auch wir uns die Frage: Gibt es eine ähnliche App auch für Philips Hue? Nach einer kleinen Recherche ist uns tatsächlich eine App über den Weg gelaufen, die wir euch in diesem Artikel näher vorstellen möchten. Weiterlesen

Gerade in WGs gibt es oft gravierende Differenzen, was die Schmutztoleranzgrenze angeht. Mit Tody kann man ein wenig gegensteuern.

Tody

Update: Leider wurde der Preis der App nach Verfassung des Artikels auf 3,99 Euro erhöht. Tody ist aktuell nicht kostenlos verfügbar.

Tody (App Store-Link), eine kostenlose iPhone-App, sieht sich als Putz-Management-App, die Putzaufgaben in bestimmte Bereiche einteilt und in der erledigte Putzarbeiten eingetragen und verwaltet werden können. Für wen das berühmte Schlagerliedchen „Das bisschen Haushalt macht sich von allein“ nicht gilt, kann daher einen kleinen Blick auf die etwa 13 MB große und ab iOS 7.0 zu nutzende Anwendung werfen.

Wer Gefahr läuft, dass sich die eigene Toilette zu einem ansehnlichen Sammelsurium der seltensten Mikrokulturen entwickelt, kann mit Tody beispielsweise einen maßgeschneiderten Putzplan für das Bad einrichten. Die App arbeitet mit Bereichen, die vom Nutzer eingepflegt werden können, beispielsweise „Küche“, „Schlafzimmer“, „Büro“ oder eben „Bad“. Weiterlesen

Die Smartphone-Nutzung nimmt in vielen Fällen Überhand. Damit es nicht so weit kommt, wurde nun Offtime entwickelt.

Offtime 1 Offtime 4 Offtime 2 Offtime 3

Auch ich habe es schon gehäuft auf den Straßen meiner Stadt erleben dürfen: Als Fahrradfahrer hätte ich fast einen Fußgänger übergefahren, der mit seiner Nase auf dem Smartphone-Display plötzlich die Straße kreuzte. Nur dank guter Bremsen konnte ein Zusammenstoß gerade noch vermieden werden. In solchem Momenten bietet sich eine sogenannte Offtime an – eine Zeit, in der das Smartphone einfach mal in der Tasche bleibt und vom Besitzer ignoriert wird. Gleiches gilt auch für Kino- oder Theaterbesuche, den Elternsprechtag in der Schule oder das gemeinsame Essen mit Freunden oder der Familie.

Viele Menschen wissen gar nicht, wie viel Zeit sie jeden Tag damit verbinden, auf ihr Smartphone zu starren, E-Mails zu lesen, die Facebook-Timeline zu checken oder per Messenger zu chatten. Die iPhone-App Offtime (App Store-Link), die für 2,99 Euro im App Store zu haben ist und aus deutscher Entwicklung stammt, zeichnet die iPhone-Nutzung auf und analysiert sie. Die 10,1 MB große App kann in deutscher Sprache sowie ab iOS 7.0 oder neuer genutzt werden. Weiterlesen

Die Tagebuch-App Day One verbessert einige Funktionen und ist noch leichter zu bedienen.

Day One

Schreibt hier noch wer ein herkömmliches Tagebuch? Mit Stift und Papier? Natürlich könnt ihr auch ein digitales Tagebuch führen, die wohl beste Applikation dafür ist Day One (App Store-Link), die für iPhone, iPad und die Apple Watch verfügbar ist. Der Preis liegt aktuell bei 4,99 Euro.

Version 1.17.4 verbessert die Apple Watch-App. Ab sofort könnt ihr auf der Uhr noch noch zwischen „Diktieren“ oder „Einchecken“ wählen. Per Siri könnt ihr so einen neuen Eintrag diktieren, über die Stecknadel ist ein schnelles Eintragen des Standorts möglich. Weitere Optionen gibt es auf der Watch nicht mehr, dafür funktionieren die beiden Optionen sehr gut und schnell. Weiterlesen

Die Entwickler von ustwo sind vor allem für ihr geniales Puzzle-Game Monument Valley bekannt geworden. Nun gibt es von ihnen mit Pause eine App der anderen Art.

Pause 1 Pause 2 Pause 3 Pause 4

Pause (App Store-Link), eine App für iPhone und iPod Touch, wird aktuell sogar von Apple in der Rubrik „Die besten neuen Apps“ im App Store gelistet, wo sie zum Preis von 1,99 Euro heruntergeladen werden kann. Die 55 MB große Anwendung benötigt zum Download zudem mindestens iOS 6.0 oder neuer und steht bisher in englischer Sprache bereit.

Laut Aussagen der ustwo-Entwickler entstand Pause in Zusammenarbeit mit dem dänischen Wellness-Unternehmen PauseAble und basiert auf den Prinzipien der alten chinesischen Kampfkunsttechnik Tai Chi sowie der Methodik der Achtsamkeit. Letztere soll helfen, dem Moment mehr Aufmerksamkeit zu schenken und dadurch mehr Gelassenheit zu entwickeln. Gerade heute in der schnelllebigen Welt, in der Multitasking und beruflicher Druck zum Alltag gehören, sind solche Techniken erstrebenswert, um Stress abzubauen. Weiterlesen

Der „Super Like“ ist ab sofort in der Tinder-App verfügbar.

superlike2

Die Dating-App Tinder (App Store-Link) hat jetzt die neue Funktion „Super Like“ freigeschaltet. Während man weiterhin mit einer einfachen Geste nach rechts Interesse bekunden kann, lässt sich mit dem „Super Like“ ausdrücken, das man wirklich verdammt hohes Interesse hat, die Person näher kennenzulernen. Hier genügt ein Wisch nach oben.

Bevor ihr nun beginnt, alle Bilder nur noch nach oben zu swipen: Das ist für nicht zahlende Nutzer nur einmal pro Tag möglich. Überlegt also genau, wem ihr ein „Super Like“ geben wollt, nicht das die Traumfrau/Traummann erst später angezeigt wird. Wer übrigens Tinder Plus verwendet, darf pro Tag fünf „Super Likes“ vergeben. Weiterlesen