Weitere Artikel aus dieser Kategorie

Ihr wünscht euch mehr Ausdauer für euer MacBook? Dann gibt es mit dem Lenmar ChugPlug bei Gravis das passende Zubehör zum kleinen Preis.

Lenmar ChugPlug

Spätestens seit unserem Testbericht über die mobile Steckdose Lifepower A2 wissen wir, dass zusätzliche Stromversorgung für das MacBook ein interessantes Thema für euch ist. Doch was bei iPhone oder iPad ein Kinderspiel und beim neuen MacBook mit USB-Typ-C-Anschluss auch keine große Hürde ist, wird beim normalen MacBook zu einer echten Herausforderung. Nutzer eines tragbaren Apple-Computers mit 11 oder 13 Zoll Display sollten einen Blick auf den Lenmar ChugPlug werfen, den wir bereits im Oktober 2014 getestet haben.

Der Online-Shop und Zubehör-Hersteller Arktis.de hat ein neues Produkt gezeigt. Wir stellen euch die ArktisPRO iCON vor.

arktispro iconEuer Schreibtisch ist typisch Apple? Ihr habt ein iMac oder MacBook und die passenden Accessoires und Zubehör-Produkte, die perfekt in die Design-Linie von Apple passen? Dann könnte euch auch die neue „ArktisPRO iCON Designer LED Tischlampe“ interessieren.

Weiterlesen

Apple verkauft das neue MacBook mit 12 Zoll Retina-Display ab sofort auch im hauseigenen Refurbished Store als generalüberholte Ware.

MacBook

Mit dem Apple Refurbished Store habe ich bisher immer sehr gute Erfahrungen gemacht, auch wenn man letzter Einkauf dort schon einige Zeit zurückliegt. Zugeschlagen habe ich vor einiger Zeit bei einem Mac Mini, den ich als Media-Center am Fernseher genutzt und erst im vergangenen Oktober durch einen Apple TV ersetzt habe. Zudem ist in der Verwandtschaft seit einigen Jahren ein MacBook Pro im Einsatz, das seine Dienste zuverlässig verrichtet. Abgesehen von der fehlenden Originalverpackung sind die Produkte aus dem Apple Refurbished Store nicht von Neuware zu unterscheiden, es gibt sogar die gewohnte einjährige Garantie von Apple.

  • Apple Refurbished Store mit allen Angeboten (zum Shop)

Weiterlesen

Es gibt überraschende Neuigkeiten aus dem App Store: Day One 2 ist als komplett neue App für iPhone, iPad und Mac veröffentlicht worden.

Day One 2

Wer ein digitales Tagebuch führen möchte, wird früher oder später über Day One stolpern. Die bislang immer sehr positiv bewertete App ist das Maß aller Dinge und bietet neben vielen Funktionen auch ein ansprechendes Design. Über fünf Jahre lang wurde die App regelmäßig aktualisiert, nun fordert der Entwickler seine Nutzer zu einer erneuten Zahlung auf: Day One 2 (App Store-Link) wurde als separate Universal-App für iPhone und iPad veröffentlicht und kostet 4,99 Euro. Day One 2 ist auch im Mac App Store erhältlich und kostet dort 19,99 Euro. In beiden Fällen handelt es sich um Einführungspreise mit 50 Prozent Rabatt. Weiterlesen

Mit dem Elgato Video Capture lassen sich alte Videos im Handumdrehen digitalisieren. Heute gibt es das praktische Zubehör für 44 Euro im Angebot.

Elgato Video Capture

Bei euch Zuhause fliegen tatsächlich noch alte VHS-Kassetten mit Aufnahmen aus dem Familienurlaub von Neunzehnhundert-Irgendwas herum? Ihr habt noch kleine Kassetten für den alten Camcorder gefunden? Damit ihr die Videos auch in voller Pracht auf eurem neuen Fernseher ohne Scart-Anschluss, dem Computer oder auch iPhone und iPad genießen könnt, müsst ihr sie früher oder später digitalisieren. Mit dem passenden Zubehör ist das kein Problem.

Unter iOS ist PDF Expert von Readdle eine echte Institution. Mittlerweile mischt die App auch in der Mac-Version ganz vorne mit.

PDF Expert 2

PDF Expert (Mac App Store-Link) lässt sich aktuell zum Preis von 19,99 Euro aus dem deutschen Mac App Store herunterladen und benötigt zur Installation neben etwa 22 MB an freiem Speicherplatz auch OS X 10.10 oder neuer. Eine deutsche Lokalisierung besteht für den umfangreichen PDF-Reader allerdings bisher noch nicht. Weiterlesen

Wie funktioniert eigentlich der Modus „Nicht stören“ und wofür ist er eigentlich dar? Wir möchten euch aufzeigen, welche Einstellungen ihr vornehmen könnt.

Viele werden es sicherlich kennen. Ihr geht zu Bett, legt das iPhone auf den Nachtisch, schließt es an den Strom an und mitten in der Nacht vibriert das iPhone oder es kommen neue Mails oder andere Benachrichtigungen. Wer einen leichten Schlaf hat, kann schnell aufwachen und schon ist es mit der Bettruhe vorbei. Mit iOS 6 hat Apple den „Nicht stören“-Modus eingeführt, der genau solche Szenarien verhindern kann. Weiterlesen

Was tun bei schlechter WLAN-Verbindung im Büro, der eigenen Wohnung oder im Haus? Die umfangreiche Mac-Anwendung NetSpot Pro soll helfen.

NetSpot Pro

Nichts ist ärgerlicher, als in den eigenen vier Wänden oder auf der Arbeit schlechten WLAN-Empfang zu haben, der möglicherweise für andauernde Verbindungsabbrüche oder Funktionseinschränkungen führt, sei es am Computer oder einem der anderen vernetzten Geräte, wie beispielsweise dem Smart TV. Wer feststellen möchte, wo genau es mit dem WLAN hakt, kann zu Software wie NetSpot Pro greifen.

NetSpot Pro ist normalerweise richtig teuer und kostet auf der Hersteller-Webseite 149 US-Dollar. Auf der bekannten Deal-Webseite StackSocial bezahlt ihr aktuell nur 18,49 US-Dollar (zum Angebot), das sind umgerechnet nur rund 17 Euro. Sollte sich eure Wohnung oder euer Haus nur über eine Etage erstrecken, lohnt sich aber auch ein Blick auf das kostenlos verfügbare NetSpot, das ihr auf der Entwickler-Webseite herunterladen könnt. Weiterlesen

Die Entwicklung von Tweetbot steht glücklicherweise nie still. Die neusten Änderungen fassen wir zusammen.

tweetbot 4

Wer aktiv bei Twitter unterwegs ist, sollte sich unbedingt die wohl beste Twitter-App Tweetbot ansehen. Die einmalige Anschaffung ist sicherlich nicht günstig, dafür gibt es aber auch eine perfekt optimierte Twitter-App für iPhone und iPad, die stetig weiterentwickelt wird.

Weiterlesen

Auf einem Mac mit Trackpad oder Magic Mouse darf eine App ganz sicher nicht fehlen: BetterTouchTool. Ab sofort ist die Anwendung kostenpflichtig.

BetterTouchTool

Bei mir ist das BetterTouchTool bereits seit mehreren Jahren im Einsatz und auch wenn ich es selten öffne, möchte ich es doch nicht mehr missen. Nach langer, langer Zeit, in der die Anwendung kostenlos erhältlich war, hat der fleißige Münchner Entwickler Andreas Hegenberg sein Werk jetzt kostenpflichtig gemacht. Was die Nutzer für BetterTouchTool bezahlen möchten, überlässt er ihnen. Es gibt lediglich eine Mindestgebühr von 3 Euro, damit die Kosten für Zahlungsmittel und Verwaltungsaufwand gedeckt sind.

iTunes-Karten: 15 Prozent Rabatt bei Netto

Freddy am 30. Jan 2016 18

Reduzierte iTunes-Karten sind klasse. Auch in der kommenden Woche könnt ihr wieder sparen.

itunes netto

Ab kommenden Montag könnt ihr wieder reduzierte iTunes-Karten kaufen. Diesmal startet Netto eine weitere Aktion, der Rabatt hält sich allerdings in Grenzen. Netto gewährt „nur“ 15 Prozent Rabatt. Das Angebot ist vom 1. bis zum 6. Februar 2016 gültig. (Danke sunnyflower)

Es ergeben sich folgende Preise:

  • 15 Euro iTunes-Karte für 12,75 Euro
  • 25 Euro iTunes-Karte für 21,25 Euro
  • 50 Euro iTunes-Karte für 42,50 Euro

Weiterlesen