Weitere Artikel aus dieser Kategorie

Mehr Akkulaufzeit für das MacBook? Die neue App Endurance soll genau das möglich machen.

Endurance Banner

Die Entwickler der kostenpflichtigen Anwendung PhoneExpander haben ein neues Tool veröffentlicht, auf das uns appgefahren-Leser Christof gestern Abend aufmerksam gemacht hat. Diesen Tipp wollen wir mit euch teilen, auch wenn wir bisher noch keine Langzeiterfahrungen mit Endurance haben sammeln können. Dennoch macht die App einen vielversprechenden Eindruck und kann zunächst kostenlos auf dem Mac installiert werden. Wenn die App nach sieben Tagen weiter verwendet werden soll, werden rund 12 Euro fällig (zum Download).

Endurance verspricht eine 20 Prozent längere Laufzeit bei MacBooks, was bei einer durchschnittlichen Akkulaufzeit von rund acht Stunden immerhin rund eineinhalb Stunden wären. Möglich gemacht wird das durch zahlreiche kleine Einsparungen, die in der Summe allerdings große Auswirkungen haben. Weiterlesen

In den Tagesangeboten bei eBay gibt es heute das neuste MacBook von Apple günstiger.

MacBook spacegrau

Am 9. März hat Apple das neue MacBook mit 12 Zoll Retina-Display und USB-C-Anschluss veröffentlicht. Es ist 24 Prozent dünner als das MacBook Air und nur 13,1 Millimeter dick und 907 Gramm schwer. Es handelt sich dabei um das Standardmodell mit 1,1 GHz Dual-Core Intel Core M Prozessor, 8 GB Arbeitsspeicher und 256 GB PCIe‑basierter Flash‑Speicher. Der Preis liegt bei 1199 Euro, Apple verlangt für das Modell 1449 Euro.

  • Apple MacBook 12″ in Spacegrau für 1199 Euro (eBay-Link) – Preisvergleich: 1299 Euro

Weiterlesen

Das iPad Pro oder doch lieber ein MacBook? Eine schwierig zu beantwortende Frage.

MacBook Pro 13 Zoll

In dieser Woche dreht sich alles um das neue iPad Pro. In den zahlreichen Testberichten, die wir bereits für euch zusammengefasst haben, wird eines aber ganz klar deutlich: Für die meisten Tester ist das iPad Pro kein Ersatz für ein ausgewachsenes MacBook. Das liegt nicht unbedingt an der Hardware, denn in Sachen Leistung weiß das neue XXL-Tablet durchaus zu überzeugen, sondern viel eher am Betriebssystem. Für professionelle Tastenkünstler führt weiterhin kein Weg an einem echten Notebook vorbei – außer man legt besonderen Wert auf Zeichnungen mit dem Apple Pencil oder das geniale Spiele-Angebot aus dem App Store.

  • Apple MacBook Pro 13 Zoll Retina für 1.179 Euro (zum Angebot)
  • Internet-Preisvergleich: 1.269 Euro / Apple-Preis: 1.449 Euro

Kommen wir nun aber zum Punkt: Heute Abend gibt es das Macbook Pro mit 13 Zoll Retina-Display bei Saturn für nur 1.179 Euro. Damit liegt man deutlich unter dem aktuellen Bestpreis, denn bei anderen Händlern zahlt ihr für das gleiche Modell mit dem Jahrgang 2015 mindestens 1.269 Euro. Ausgestattet ist das MacBook Pro mit einem schnellen 128 GB SSD-Speicher, 8 GB Arbeitsspeicher sowie einem 2,7 GHz Dual-Core-Prozessor. Der originale Apple-Preis beträgt 1.449 Euro. Weiterlesen

Fabian Portrait
Fabian 11. Nov 2015 33

Der Apple-Händler MacTrade wirft aktuell nur so mit Gutscheinen um sich. Wir haben alle Infos für euch gesammelt.

imac215 retina

Bei euch steht hinsichtlich Weihnachten ein neuer Mac auf dem Wunschzettel, ihr könnt es aber nicht mehr erwarten? Dann ist aktuell MacTrade eine gute Anlaufstelle, denn der Apple-Händler bietet aktuell drei Gutscheine an, die sich auch mit der 0-Prozent-Finanzierung und dem Education-Rabatt (5 Prozent Nachlass) kombinieren lassen.

Besonders interessant ist das Angebot beispielsweise für die kürzlich aktualisierte iMac-Modellpalette. Den neuen 21,5 Zoll iMac mit Retina-Display bekommt ihr beispielsweise 100 Euro günstiger als direkt bei Apple und liegt damit rund 35 Euro unter dem aktuellen Internet-Preisvergleich. Zudem legt MacTrade noch den Bluetooth-Lautsprecher JBL Flip 3 oben drauf, der bei Amazon nicht unter 100 Euro zu bekommen ist. Weiterlesen

Vor etwas mehr als einer Woche wurde Better Battery im Mac App Store veröffentlicht, heute gibt es die App bereits günstiger.

Better Battery

Kurz nach der Veröffentlichung haben wir euch Better Battery (App Store-Link) am 12. September vorgestellt. Zehn Tage später gibt es die App für alle MacBook-Nutzer bereits zum halben Preis: Für 24 Stunden kostet das praktische Werkzeug nur 1,99 Euro statt 3,99 Euro. Rezensionen gibt es für Better Battery bisher keine, daher wollen wir noch einmal kurz unsere Eindrücke und die Funktionsweise der App schildern.

„Das Funktionsprinzip von Better Battery ist relativ einfach. Die App misst die Zeit, die der User sein MacBook in Batteriebetrieb und am Ladegerät verwendet. Diese Daten der letzten 20 Tage werden dann für die Berechnung der optimalen täglichen Batteriezeit genommen“, berichtet der Entwickler auf unsere Anfrage. „Als Grundlage wurden Apples bzw. allgemeine Empfehlungen für die Verwendung von Lithium-Polymer-Batterien genommen – und natürlich sehr viel testen. Ich selbst und einige meiner Tester haben Prototypen der App schon mehrere Jahre in Verwendung.“ Weiterlesen

Andreas Grossauer, der Entwickler der bekannten Wetter-App Temps für den Mac, hat am Freitag seine neue App veröffentlicht: Better Battery.

Better Battery

Eigentlich ist Better Battery (App Store-Link) mit wenigen Worten erklärt und besser als die Beschreibung im Mac App Store könnten wir es wohl auch nicht: Die App hilft die Lebensdauer der Batterie des MacBooks zu verlängern. Ob das wirklich funktioniert, wissen wir nach einem Tag mit Better Battery natürlich noch nicht. Was der Entwickler der 3,99 Euro teuren Mac-Anwendung sagt, klingt aber sehr logisch.

„Das Funktionsprinzip von Better Battery ist relativ einfach. Die App misst die Zeit, die der User sein MacBook in Batteriebetrieb und am Ladegerät verwendet. Diese Daten der letzten 20 Tage werden dann für die Berechnung der optimalen täglichen Batteriezeit genommen“, berichtet der Entwickler auf unsere Anfrage. „Als Grundlage wurden Apples bzw. allgemeine Empfehlungen für die Verwendung von Lithium-Polymer-Batterien genommen – und natürlich sehr viel testen. Ich selbst und einige meiner Tester haben Prototypen der App schon mehrere Jahre in Verwendung.“ Weiterlesen

Ihr könnt mal wieder etwas bei uns gewinnen. Zusammen mit Booq verlosen wir zwei hochwertige Schutzhüllen für das neue MacBook.

Booq Gewinnspiel

Update: Wir haben die Gewinner ausgelöst. Über jeweils eine Schutzhülle für den Mac dürfen sich Swetlana und Thomas freuen. Herzlichen Glückwunsch!

Um euch die Wartezeit bis zum Start unserer neuen App zu verkürzen – seit Freitag wartet unsere komplett neu gestaltete und programmierte Anwendung bei Apple auf die verpflichtende Prüfung – verlosen wir in der Zwischenzeit etwas hochwertiges Zubehör der Firma Booq. Die dürfte appgefahren-Lesern bestens bekannt sein, immerhin haben wir in der Redaktion mehrere Produkte im täglichen Einsatz. Auf dem Weg zur Arbeit begleiten uns Taipan Shock und Cobra Courier.

Im Mittelpunkt der heutigen Verlosung stehen zwei neue Schutzhüllen für das in diesem Jahr von Apple veröffentlichte MacBook mit 12 Zoll Retina-Display. Ganz neu sind die folgenden beiden Namen übrigens nicht: Die MacBook-Hüllen Mamba Sleeve aus Naturfaser und Taipan Spacesuit aus Neopren sind bewährte Klassiker des kalifornischen Taschenlabels. Weiterlesen

Mit dem kostenlosen Programm Turbo Boost Switcher kann die Akkulaufzeit des MacBooks mit einfachen Mitteln erhöht werden.

Turbo Boost Switcher

Apple hat alle seine aktuellen MacBook-Modelle mit einem Turbo Boost ausgestattet. So kann die Prozessor-Geschwindigkeit im Betrieb je nach Modell auf bis zu 3,7 GHz erhöht werden. Das Problem: Der Turbo Boost schaltet sich manchmal auch ein, wenn man ihn gar nicht benötigt, etwa beim Surfen im Web, Beantworten von E-Mails oder Schreiben im Texteditor. Mit der praktischen und kostenlos verfügbaren Anwendung Turbo Boost Switcher kann man den Turbo Boost temporär deaktivieren und so die Akkulaufzeit des MacBooks erhöhen.

Turbo Boost Switcher stammt von einem unabhängigen Entwickler und kann auf dieser Webseite geladen werden. Nach der Installation ist das Programm in der Menüzeile des Macs zu finden und zeigt dort an, ob der Mac gerade mit normaler oder erhöhter Geschwindigkeit läuft. Mit nur einem Klick kann man den Boost deaktivieren und so Energie sparen. In der für knapp 10 Euro erhältlichen Pro-Version kann das sogar automatisch erfolgen, wenn zuvor festgelegte Programme geöffnet werden. Weiterlesen

Bei eBay gibt es heute zwei interessante Produkt günstiger zu kaufen.

iPhone 5c alleUpdate um 10:45 Uhr: Wir haben gerade noch ein Angebot entdeckt. Bei Allyouneed (vorher MeinPaket.de) gibt es das iPhone 5 mit 16 GB in weiß und schwarz für je 219 Euro (zum Angebot). Es handelt sich um B-Ware mit leichte bis mittlere Gebrauchsspuren.

Das iPhone 5c ist natürlich nicht mehr das neuste Apple-Smartphone, macht aber immer noch eine gute Figur, vor allem zum aktuell angesetzten Preis. Es handelt sich um generalüberholte Ware. „Das Gerät wurde eingehend technisch überprüft, der technische Zustand ist makellos. Optisch kann das iPhone leichte Gebrauchsspuren am Gehäuse und am Display aufweisen. Ausgeliefert wird der Artikel in einer hochwertigen asgoodasnew Verpackung.“

  • iPhone 5c in weiß, grün oder blau für 199 Euro (eBay-Link) – Preisvergleich: 300 Euro

Verkauft wird das iPhone 5c vom Händler „asgoodasnew“, mit dem wir in der Vergangenheit nur positive Erfahrungen gemacht haben. Das iPhone 5c gibt es in den Farben weiß, grün und blau für je 199 Euro inklusive Versand. Im „Plastik-iPhone“ ist die Hardware des iPhone 5 verbaut, allerdings gibt es keinen Fingerabdrucksensor. Der Einstieg in die Apple-Welt ist mit diesem Angebot wirklich günstig – im Preisvergleich werden für Neugeräte mindestens 300 Euro fällig. Weiterlesen

Ihr wollt euren Apple-Schätzen einmal etwas richtig Gutes gönnen? Wie wäre es dann mit dem Herdwick oder Hampshire von Pack & Smooch?

Pack and Smooch Hampshire 1 Pack and Smooch Hampshire 2 Pack and Smooch Hampshire 3 Pack and Smooch Hampshire 4

Update am 5. Juni: Mit einer kleinen Feiertags-Verspätung haben wir die Gewinner der iPhone-Hüllen ausgelost. Völlig ausflippen dürfen Andreas, Thomas, Tom und Ulrike. Eine Mail von uns ist bereits in eurem Postfach gelandet.

Bereits in der Vergangenheit haben wir euch schon des öfteren auf die hochwertigen Produkte für iPhone, iPad und MacBook des Hamburger Herstellers Pack & Smooch hingewiesen. Nun gibt es Neuigkeiten aus der Hansestadt: Mit dem Herdwick für das iPhone 6 und dem Hampshire für das neue MacBook 12“ haben die Hüllen-Produzenten um Geschäftsführer Clemens und Matthias Burkert gleich zwei neue Produkte in ihr Portfolio aufgenommen. Wir stellen euch beide Sleeves genauer vor – und bieten euch in Zusammenarbeit mit Pack & Smooch auch eine Verlosung für iPhone 6-Besitzer.

Das Pack & Smooch Hampshire wurde speziell für das vor kurzem vorgestellte MacBook 12“ designt und daher passgenau angefertigt, um dem schmalen Gerät den bestmöglichen Schutz zu bieten. Wie alle Filzprodukte von Pack & Smooch ist auch das Hampshire aus 100%igem Merino-Wollfilz hergestellt worden, zudem gibt es an der Unterseite eine Griffapplikation aus 100% pflanzlich gegerbtem Naturleder, das aus einer familiengeführten Manufaktur aus Italien stammt und dort von Hand verarbeitet wurde. Weiterlesen

Es gibt zwei Neuerscheinungen im Apple Store: Ein neues MacBook Pro und einen neuen iMac.

Macbook Pro Retina

Da lagen die Gerüchte von gestern nur haarscharf daneben: Apple stellt nicht am Mittwoch einige neue Mac-Modelle vor, sondern bereits am heutigen Dienstag. Ganz neu im Apple Online Store zu finden sind ein neues MacBook mit 15 Zoll Retina-Display und ForceTouch-Trackpad sowie ein etwas günstiger iMac mit Retina-Display.

Beim MacBook Pro war die Verwunderung im März ja durchaus groß. Apple stellte damals nicht nur das neue MacBook mit 12 Zoll Display vor, sondern auch ein überarbeitetes MacBook Pro mit 13 Zoll Display. Das Retina-Modell wurde nicht nur mit einem schnelleren Prozessor, sondern auch mit dem neuartigen ForceTouch-Trackpad ausgestattet. Das größere Modell mit 15 Zoll Display blieb dagegen auf der Strecke. Weiterlesen