Weitere Artikel aus dieser Kategorie

In knapp zwei Wochen steht Ostern vor der Tür. Viele von euch werden das lange Wochenende sicher für einen Städtetrip nutzen. Wir haben die passenden Reiseführer für euch.

Die Reiseführer von mTrip gab es schon einmal kostenlos, die letzte Preisaktion liegt aber schon über ein halbes Jahr zurück. Aber wenn wir ehrlich sind: Für einen kompletten Reiseführer zahlt man in der nächsten Buchhandlung ganz sicher mehr als 4,99 Euro – dieser Preis wird bei mTrip nämlich für eine Stadt gefordert.

Ich selbst habe mTrip bereits in mehreren Städten getestet, darunter in London. Sehr beeindruckt hat mich neben den Offline-Inhalten die Routenplanung – in fremden Städten nicht zu verachten. Hat man die Reisedetails eingegeben, kann man entweder frei aus den Besuchsorten wählen oder mTrip Genius wählen. Nach den persönlichen Wünschen, beispielsweise Denkmäler oder Museen, wird über die Reisedauer hinweg eine möglichst optimale Route geplant, um in der persönlichen Geschwindigkeit alle relevanten Orte gesehen zu haben.

Die Planung ist gut und nachvollziehbar, meist sind die einzelnen Punkte per Fuß zu erreichen, alternativ kann man sich auch eine U-Bahn-Verbindung anzeigen lassen – in London hat das problemlos funktioniert. Fotos, Beschreibungen, Details und Kommentare anderer User runden das Angebot zu den jeweiligen Attraktionen ab.

Zu den weiteren Funktionen zählt eine Offline-Karte mit POIs für Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Hotels und Shopping-Möglichkeiten, aber auch ein Währungsrechner oder den Versand von digitalen Postkarten via Mail. Sämtliche Daten innerhalb der Apps stammen übrigens von Falk, ein bekannter Name in Sachen Reiseführer.

Für Desktop-Nutzer gibt es eine komplette Übersicht aller Reiseführer. Auf dem iPhone kann diese Übersicht leider nicht ausgerufen werden, daher hier die bekanntesten Städte aus dem mTrip-Angebot: BerlinMünchenParisLondonWienBarcelonaNew YorkRomAmsterdamIstanbul.

Das Sparen geht weiter. Auch heute sind einige mTrip-Reiseführer zum Vorrats-Download reduziert.

Auch wenn für viele der Sommerurlaub schon vorbei ist, die Reiseführer von mTrip sollte man sich unbedingt laden – man weiß ja nie, wo es in den nächsten Monaten oder Jahren noch so hingeht. Schon in den letzten Tagen gab es einige der sonst 4,99 Euro teuren iPhone-Apps zum Gratis-Download.

Auch heute sind einige Städte reduziert, darunter ein paar besonders beliebte Reiseziele im In- und Ausland. Barcelona, München und Venedig sind ganz sicher einen Download wert, zusätzlich gibt es noch Hongkong und Stockholm. Auch den Reiseführer für die skandinavische Stadt Trondheim gibt es immer noch gratis.

Mit Offline-Karten, intelligenter Reiseplanung und einer richtig guten Aufmachung zählen die mTrip-Reiseführer, die ihre Daten von der Firma Falk erhalten, zu unseren absoluten Favoriten. Sichert euch also die Reiseführer, morgen wird es vermutlich schon wieder andere Angebote geben.

Wer die letzten zwei Tage unsere Artikel verfolgt hat, wird bemerkt haben, dass mTrip die eigenen Apps Tag für Tag kostenlos anbietet.

Damit es nicht zu langweilig wird, möchten wir gar nicht viel zu den Apps schreiben, sondern euch lediglich auf die weiteren sechs kostenlosen Reiseführer aufmerksam machen. Beim heutigen Angebot werden sicher viele zu schlagen, denn mit dabei ist New York, Rom und Istanbul.

Folgende sechs mTrip-Reiseführer kann man nur heute, den 8. September kostenlos laden, sonst müsste man 4,99 Euro zahlen.

So langsam müssten eure iPhones voll mit mTrip-Apps sein, denn fast das ganze Repertoire wurde gratis angeboten. Natürlich kann man nach dem Kauf einige Apps löschen und diese später, natürlich kostenlos, erneut herunterladen. Insgesamt konnte man bei den mTrip-Apps in den letzten Tage über 90 Euro sparen.

Weitere sechs mTrip-Reiseführer gratis

Freddy am 07. Sep 2011 10

Erst gestern haben wir euch das Angebot von mTrip präsentiert, schon jetzt sind weitere sechs mTrip-Apps kostenlos.

Vorweg sei gesagt, dass die Reiseführer die gestern reduziert waren, wieder 4,99 Euro pro Stadt kosten. Wir wollen euch nun die weiteren sechs Apps präsentieren: Zur Auswahl stehen heute Berlin, Madrid, London, Dublin, San Fransisco und Shanghai.

Das die Qualität der mTrip-Apps überzeugt, haben wir euch schon gestern gesagt. Alle Inhalte sind offline verfügbar, so dass die Apps auch im Ausland immer einsatzbereit sind. So kann man teure Roaming-Gebühren sparen.

Mit wenigen Klicks kann man sich eigene Routen erstellen, so dass man im Urlaub bloß keine Sehenswürdigkeit verpasst. Dabei können nicht nur Sehenswürdigkeit abgeklappert werden, sondern auch bekannte Orte oder Museen in der Nähe.

Wir können euch die mTrip-Reiseführer ans Herz legen, da sie wirklich gut durchdacht sind, die Bedienung sehr simpel und das ganze Material offline verfügbar ist.

Erst vor kurzem haben wir über die Reiseführer von mTrip berichtet. Nun kann man wieder bei einem Gratis-Angebot für das iPhone zuschlagen.

Immerhin sechs Reiseführer haben die Entwickler der mTrip-Apps derzeit für einen unbestimmten Zeitraum von 4,99 auf null Euro reduziert. Zur Auswahl stehen Amsterdam, Budapest, Paris, Trondheim und Wien als beliebte europäische Ziele, wer es etwas außergewöhnlicher mag, kann sich auch Tokyo kostenlos laden.

Die mTrip-Apps zählen zu den besten Reiseführern im App Store, wir haben sie bereits in Berlin und London erfolgreich auf ihre Tauglichkeit überprüft. Da alle Inhalte offline verfügbar sind, macht der Einsatz besonders im Ausland viel Sinn und Freude, schließlich hat man dort meist keine mobile Internetverbindung.

Mit den Reiseführern kann man sich in der jeweiligen Stadt seine eigene Route planen lassen – mit allen Sehenswürdigkeiten, bekannten Orten und Museen seiner Wahl. Das Programm errechnet dann für den Reisezeitraum eine möglichst passende Karte.

Wer lieber selber auf Tour geht, findet für die jeweilige Stadt auch eine integrierte Karte, die ebenfalls offline verfügbar ist. Zusammen mit dem GPS-Modul, das ja ohne Probleme im Ausland funktioniert, kommt man sehr gut zurecht.

Die fünf europäischen Reiseführer, also mTrip Amsterdam, BudapestParis, Trondheim und Wien sollte man sich schon einmal auf Vorrat laden, solange sie im Angebot sind. Tokyo werden vermutlich die wenigsten von uns mal benötigen.

Wenn wir nach guten Reiseführern für das iPhone gefragt werden, empfehlen wir die Apps von mTrip immer wieder gerne (von uns schon in Berlin und London erprobt). Nun haben die diversen Reiseführer ein umfangreiches Updates erhalten.

Bei einem ausgereiften Reiseführer für das iPhone, der eigentlich alles mitbringt, was man sich wünscht, hätte ich persönlich ein so umfangreiches Update nicht mehr erwartet. Die Kollegen von mTrip, dahinter steckt übrigens die Reise-Experten von Falk, haben sich dennoch etwas einfallen lassen.

Fangen wir aber zunächst einmal mit den Basics an: In den mTrip-Reiseführern sind alle Inhalte offline verfügbar, was vor allem im Ausland praktisch ist. Neben den vielen Sehenswürdigkeiten, Restaurants und sonstigen Points of Interest umfasst der geladene Inhalt auch eine Stadtkarte, das ist besonders praktisch.

Ebenfalls erwähnenswert ist die Tatsache, dass man sich für seinen Städtetrip eigene Routen erstellen lassen kann. Ist man etwa in London, wählt man sein Hotel, die zur Verfügung stehenden Tage und die gewünschten Sehenswürdigkeiten aus. Buckingham Palace, Tower Bridge, Trafalgar Square und natürlich einen der beiden Apple Stores – und schon bekommt man eine möglichst optimale Route präsentiert.

Nun aber zum Update. In Version 1.5 beherrschen die Reiseführer eine Option, eigene Bilder und Notizen zu seiner Reise hinzuzufügen und die Reise später auf www.mtrip.me von jedem PC, Mac oder iPad anzusehen. Hier ist das Demo-Video leider noch nicht verfügbar. Zudem können alle besuchten Orte abgehakt und die Reise online mit Freunden geteilt werden. Auf Wunsch kann man die geplante Route nun auch direkt über das iPhone ausdrucken.

Für Desktop-Nutzer gibt es eine komplette Übersicht aller Reiseführer, die jeweils 4,99 Euro kosten, das Geld aber definitiv wert sind. iPhone-Nutzer können die Übersicht nicht direkt aufrufen, daher hier die bekanntesten Städte aus dem mTrip-Angebot: Berlin, München, Paris, London, Wien, Barcelona, New York, Rom, Amsterdam, Istanbul.

11 mTrip-Reiseführer jetzt gratis laden

Fabian am 24. Mrz 2011 10

Die Reiseführer von mTrip sind durch die Bank weg empfehlenswert. Momentan gibt es wieder einige Angebote.

Die mTrip Reiseführer haben wir selbst schon auf Trips nach London und Berlin genauer unter die Lupe genommen und zeigten uns danach eigentlich begeistert. Durch Offline-Inhalte, Karten und viele interessante Tipps, sowie einer intelligenten Routenführung wussten die digitale Reiseführer zu überzeugen.

Die sonst 4,99 Euro teuren iPhone-Apps gab es zum Teil immer mal wieder vergünstigt oder sogar kostenlos, man konnte sich also gut mit den verschiedenen Städten eindecken, 32 Apps sind es an der Zahl.

Jetzt gibt es wieder ein paar Reiseführer kostenlos zum Download. Es sind zwar nicht die Top-Reiseziele wie Barcelona oder Paris, aber man weiß ja nie, wohin es einen in der Zukunft verschlägt.

Kommen wir zum Punkt: Stockholm, Prag, Hongkong, Budapest, Bangkok, Dubai, Sao Paulo, Singapur, Peking, Tokyo und Shanghai können derzeit gratis geladen werden. Wir wünschen viel Spaß bei der nächsten Reise.

Frank hat uns darauf aufmerksam gemacht, dass alle Reiseführer von mTrip auf 2,99 Euro reduziert wurden.

Wir kennen die Reiseführer von mTrip schon bestens. Auf zwei Städtetrips haben sie uns bereits sehr geholfen, die Berichte über mTrip Berlin und mTrip London könnt ihr mit einem Klick auf die jeweiligen Links nachlesen.

Schon zum Preis von 4,99 Euro konnten uns die mTrip Apps überzeugen, schließlich zahlt man für gedruckte Reiseführer meist mehr. Jetzt gibt es die Apps zwei Euro günstiger, am Funktionsumfang tut sich natürlich nichts.

Vor allem die Offline-Karten und viele weitere Daten, die ohne Internetverbindung verfügbar sind, helfen im Ausland weiter – schließlich will man ja hohe Roaming-Kosten vermeiden.

Wir können euch die Reiseführer jedenfalls empfehlen. Wenn ihr schon ein bestimmtes Reiseziel ausgemacht habt, könnt ihr unter diesem App Store-Link alle verfügbaren mTrip-Applikationen finden.

Des Öfteren haben wir euch schon gesagt, dass einer der mTrip Reiseführer gratis angeboten wird. Erst vor ein paar Wochen gibt es nun auch die Stadt Dublin, und nun ist der Reiseführer kostenlos.

Schon in der Vergangenheit haben wir den den Reiseführer für unsere Hauptstadt Berlin getestet. Mit einem Ergebnis mit vier von fünf Sternen kann sich die App sehen lassen.

Nun haben die Entwickler auch die Stadt Dublin in eine App verpackt. Natürlich stehen auch hier die gleichen Funktionen wie bei den schon vorhandenen mTrip-Apps zur Verfügung.

Man kann sich eigene und personalisierte Routen erstellen und erhält zu jeder Sehenswürdigkeit viele hilfreiche Informationen. Ein weiterer Vorteil ist, dass das komplette Material offline abrufbar ist. So fallen im Ausland keine hohen Roaming Gebühren an.

Wer gerade kein Urlaub nach Dublin plant kann die App trotzdem herunterladen. Man ärgert sich später nur wenn man später einen Urlaub nach Dublin macht und dann einen Reiseführer für viel Geld kaufen muss.

Wie ihr sicher schon mitbekommen habt, bietet mTrip zur Zeit jeden Tag einen Reiseführer kostenlos an.

Heute ist Berlin an der Reihe. Als einer von 15 Reiseführern für verschiedene europäische und internationale Metropolen wird die sonst 4,99 Euro teure App für einen Tag umsonst angeboten.

Die mTrip-Reiseführer zeichnen sich vor allem durch ihre intelligente Routenführung aus. Mit den Offline-Daten gelingen so auch in fremden Städten die interessantesten und schnellsten Routen vom Hotel aus zu diversen Sehenswürdigkeiten.

Den Reiseführer Berlin haben wir übrigens schon in der Hauptstadt getestet. Unseren Testbericht könnt ihr hinter diesem Link finden.

Unser Tipp: Schaut einfach jeden Tag auf die iTunes-Seite von mTrip und ladet euch die Reiseführer herunter. In einem eigenen Ordner auf dem Homescreen nehmen sie nicht so viel Platz weg und sind immer dann dabei, wenn man sie doch einmal braucht.

Reiseführer für Rom kurze Zeit gratis

Freddy am 11. Aug 2010 3

Erst vor ein paar Tagen haben wir den Reiseführer für unsere Hauptstadt Berlin getestet. Mit einem Ergebnis mit vier von fünf Sternen fällt dieses sehr positiv aus. Nun gibt es den Reiseführer für Rom kostenlos.

In der App Rom Reiseführer sind die gleichen Funktionen vorhanden wir bei mTrip Berlin. Es können automatisch und personalisierte Reiserouten erstellt werden.

Zu eigentlich fast jeder Sehenswürdigkeit gibt es eine detaillierte Beschreibung. Des Weiteren können alle Benutzer der App eigene Kommentare und Beschreibungen hinzufügen. Aus diesen Bewertungen sieht man, ob man diesen Ort besuchen möchte oder lieber die Zeit für etwas anderes nutzt.

Der sonst knapp fünf Euro teure Reiseführer ist für kurze Zeit kostenlos. Wer einen Trip nach Rom schon geplant hat, kann sich den Reiseführer kostenlos auf sein iPhone laden.

Das ganze Material von mTrip ist übrigens offline abrufbar, es fallen also auch im Ausland keine Kosten für Internet-Roaming an. So spart man sich eine hohe Rechnung – das haben wir doch gern.