Unser liebster RSS-Reader für iPhone und iPad bessert nach. Alle Änderungen lest ihr folgend.

Newsify

Der RSS-Reader Newsify (App Store-Link) ist auf den Geräten der Redaktion schon ziemlich lange im Einsatz. Der Entwickler Ben Alexander hat per Update neue Funktionen nachgereicht, die wirklich sehr praktisch sind. Auf dem iPhone 6s und iPhone 6s Plus kann man per 3D Touch jetzt Quick Actions aufrufen, um Zugriff auf die ersten drei Feeds oder alle ungelesenen Nachrichten zu erhalten. So öffnet ihr direkt den Bereich der App, den ihr ansteuern wollt.

Version 4.3 bringt viele weitere Neuerungen mit. Über Peek & Pop könnt ihr Links zur Vorschau öffnen, auch können Einträge aus der News-Liste zur Voransicht nur kurz geöffnet und angelesen werden. Ist der Eintrag interessant kann er mit Pop komplett geöffnet werden, mit einem Wisch nach oben stehen weitere Aktionen zur Verfügung, um den Artikel zum Beispiel bei Pocket zu speichern. Des Weiteren ist Newsify schon jetzt für das neue iPad Pro optimiert. Weiterlesen

Apple war rasant schnell. Dank einer bevorzugten Bearbeitung gibt es das Update für unsere News-App schon heute.

appgefahren App Store

Auch wenn uns gestern Abend das Herz kurz in die Hose gesackt ist, da Apple das Update für unsere App zunächst ablehnte, steht bereits heute ein Update für euch zum Download zur Verfügung. Zunächst einmal die schlechte Nachricht: Wir haben die Stecknadel im Heuhaufen, die nach der letzten Aktualisierung bei einigen Nutzern zu Abstürzen der App geführt hat, nicht gefunden. Solltet ihr von den Problemen betroffen sein, genügt eine einfache Neuinstallation und die Sache läuft wieder rund.

Mit dem Update wird ein Fehler behoben, der den Zugriff auf den Bereich „Meine Kommentare“ verhinderte. Außerdem wurde die Funktion „Nachtruhe“ aufgrund erheblicher Server-Probleme im Zusammenspiel mit iOS 9 deaktiviert. Nutzt bitte Apples Funktion „Nicht stören“, falls ihr zu bestimmten Zeiten nicht gestört werden wollt. Nachts schlafen wir aber auch. Hinweis: Es ist nicht ausgeschlossen, dass die Funktion mit einem späteren Update zurückkehrt, wenn wir sicherstellen können, dass sie reibungslos funktioniert. Weiterlesen

Auch Zeitschriften lassen sich digital lesen. Mit der Faltrate von Readly sogar unbegrenzt.

Readly

Habt ihr mehrere Zeitschriften abonniert? Vermutlich werden euch die Ausgaben per Post geliefert. Etwas komfortabler, und vermutlich auch günstiger, geht es mit Readly (App Store-Link). Hierbei handelt es sich um einen Zeitschriften-Flatrate. Die mobile Applikation hat sich wirklich gemausert und unterstützt jetzt auch Kreuzworträtsel.

In vielen Zeitschriften, ausgenommen sind Technik-Magazine, gibt es nicht nur viel Klatsch und Tratsch, sondern auch Kreuzworträtsel und Sudokus. Zuvor wurden diese lediglich als Bild angezeigt, das neuste Update auf Version 3.1.0 ermöglicht jetzt das Ausfüllen dieser. Mit einem langen Fingertipp auf ein Rätsel öffnet sich die Tastatur, danach könnt ihr die richtigen Lösungen eintragen und speichern. Das Update hat zudem die App weiter verbessert und schneller gemacht. Weiterlesen

Bei dem gestern veröffentlichten Update unserer News-Applikation kommt es zu kleinen Fehlern. Mögliche Abstürze könnt ihr selbst in den Griff bekommen.

appgefahren Fehler Login

Leider treten beim jüngst veröffentlichten Update unserer News-App (App Store-Link) zwei Fehler auf, die wir uns definitiv ankreiden müssen: Mögliche Abstürze nach dem Öffnen bei einigen Nutzern und ein nicht funktionierender Bereich „Meine Kommentare“ bei allen Nutzern. Natürlich ist die Frage angebracht: Testet ihr eure Updates nicht, bevor ihr sie veröffentlicht?

Eine Antwort auf diese Frage ist längst nicht so einfach, wie sie vielleicht scheinen mag. Selbstverständlich testen wir alle Änderungen und Neuerungen, selbstverständlich haben wir neue Beta-Versionen mehrere Tage oder gar Wochen in Betrieb. Und so doof das klingen mag: Beim Testen hat alles funktioniert. Manchmal kann die digitale Welt ziemlich gemein sein. Weiterlesen

Habt ihr heute schon einen Blick in den App Store geworfen? Dort steht ab sofort ein Update für unsere News-App bereit.

appgefahren News Charts

Apple hat heute Nacht das jüngste Update für die appgefahren News-App zum Download freigegeben. Es behebt zahlreiche Fehler, bietet einige neue Funktionen und verbessert die Ladezeiten für alle Nutzer. Natürlich kann die App weiterhin kostenlos aus dem App Store geladen werden, zudem verzichten wir auf die Anzeige von Werbebannern. Solltet ihr Fragen und Anmerkungen rund um das Update haben, schreibt uns einfach eine Nachricht. Zudem freuen wir uns jederzeit über eine Bewertung im App Store. Was sich in der neuen Version alles getan hat, verraten wir euch in diesem Artikel ausführlich.

  • jetzt laden: die appgefahren News-App (App Store-Link)
  • Hinweis: Sollte es nach der Installation des Updates zu Problemen kommen, bitte die App löschen und neu aus dem App Store laden.

Ein wichtiges Augenmerk haben wir auf die Ladezeiten der Artikel gelegt. Beim Öffnen der App werden die Texte der zehn neuesten Artikel in einen Cache geladen, so dass beim Antippen einer News nur noch die Bilder geladen werden müssen. Damit verringert sich die Ladezeit deutlich, dass dürftet ihr direkt nach der Installation des kommenden Updates feststellen. Weiterlesen

Der schon oft empfohlene RSS-Reader Reeder liegt in neuer Version zum Download bereit.

Reeder 3

Hier in der appgefahren-Redaktion setzten wir schon lange auf RSS-Feeds. Wer mehrere Webseite an einer zentralen Stelle verwalten möchte, kommt um einen RSS-Reader wohl nicht herum. Die Mac-App Reeder 3 (Mac Store-Link) stellt genau diese Funktionalität bereit und wurde jetzt aktualisiert.

Die 9,99 Euro und 6,3 MB große Mac-App liegt jetzt in Version 3.0 zum Download bereit. Ab sofort ist Reeder 3 für OS X El Capitan optimiert und bringt ein wirklich wunderschönes Layout mit, das der Entwickler ja schon vor einigen Monaten angekündigt hatte. Im Zuge dessen gibt es weitere Layouts zur Auswahl, auch gibt es verschiedene Ansichten die Nachrichten darzustellen. Weiterhin hat der Entwickler Silvio Rizzi viele Fehler ausgemerzt und Verbesserungen vorgenommen. Weiterlesen

Auch auf den Redaktions-Geräten kommt der RSS-Reader Newsify immer wieder gerne zum Einsatz.

Newsify iPad

Nun gibt es seit kurzem ein Update für die praktische Nachrichten-App, in der man beliebig viele Feeds zusammenstellen, kategorisieren, lesen und verwalten kann. Newsify (App Store-Link) hat vor einiger Zeit auf ein Abo-Modell umgestellt und kann daher kostenlos als Universal-App heruntergeladen werden. Die 17 MB große Anwendung lässt sich aber auch ohne Abonnement nutzen, ehemalige Käufer der App bekommen zudem dauerhafte Werbefreiheit spendiert. Für die Installation von Newsify wird mindestens iOS 7.0 oder neuer benötigt.

Der schlanke, übersichtliche und aktuelle RSS-Reader für iPhone und iPad verteidigt schon lange seinen Stammplatz auf den iOS-Devices der Redaktion: Die Aufmachung ist gelungen, die systemübergreifende Synchronisation nützlich und die diversen Zusatzfunktionen äußerst praktisch. Auch die Entwickler von Newsify sind höchst aktiv und geben regelmäßig Updates für ihren RSS-Reader heraus. Weiterlesen

Die Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland überrascht uns mit einer Neuerscheinung: ARD Text.

ARD Text 2 ARD Text 3 ARD Text 4 ARD Text 1

Erinnert ihr euch noch an die Zeit, als Samstagnachmittag stundenlang der Fernseher auf ARD-Textseite 252 lief, damit man immer die aktuellen Bundesliga-Ergebnisse im Blick behält? Diese Zeiten sind längst vorbei, der Videotext scheint aber dennoch nicht kleinzukriegen. Das zeigt auch diese Neuerscheinung aus dem App Store: ARD Text (App Store-Link) ist ab sofort als kostenloser Download für iPhone und iPad verfügbar.

„Kurz und gut ist unsere Devise. Auf über 800 Seiten informiert der ARD Text kompakt, aktuell und zuverlässig – seit über 35 Jahren“, heißt es in der Beschreibung im App Store. Und tatsächlich: Selten haben wir eine so kompakte und einfache Nachrichten-App gesehen, wie es der ARD Text für das iPhone und iPad ist. Weiterlesen

Wir haben gute Nachrichten für euch: Wir haben heute ein Update unserer App bei Apple eingereicht.

appgefahren News Charts

Kommunikation mit unseren Lesern steht für uns an erster Stelle. Daher ist es für uns eine Ehrensache, dass wir euch stets auf dem Laufenden halten, was die Entwicklung unserer News-App betrifft. Heute haben wir positive Nachrichten für euch: Nach einer etwas längeren Testphase haben wir die neue Version heute bei Apple zur Prüfung eingereicht. In sieben bis zehn Tagen sollte die Aktualisierung freigegeben werden und für euch zum Download bereit stehen. Bereits heute verraten wir euch, welche Neuerungen es geben wird.

Ein wichtiges Augenmerk haben wir auf die Ladezeiten der Artikel gelegt. Beim Öffnen der App werden die Texte der zehn neuesten Artikel in einen Cache geladen, so dass beim Antippen einer News nur noch die Bilder geladen werden müssen. Damit verringert sich die Ladezeit deutlich, dass dürftet ihr direkt nach der Installation des kommenden Updates feststellen. Weiterlesen

Seit gestern steht eine komplett überarbeitete App der Welt im App Store zum Download bereit. Man verspricht viel.

Welt Edition iPhone

„Wir haben die digitale Zeitung neu erfunden“, versprechen die Macher der neuen Universal-App Welt Edition (App Store-Link) in einer Ankündigung auf der eigenen Nachrichten-Webseite. „Unser Anspruch ist: Wir schaffen die Zeitung, die lebt und begeistert. Dafür haben wir in der Konzeption auf jedes Detail geachtet und neue, innovative Elemente eingeführt“, sagt Chefredakteur Jan-Eric Peters über die neue App.

Grund genug für uns, einen genauen Blick auf das zunächst kostenlose Angebot zu werfen. Zunächst ist das richtige Stichwort, denn nach dem Download der App wird man für 30 Tage kostenlos Teil der neuen Insider-Community. Später kostet ein Monat Welt Digital 12,99 Euro, alternativ erhält man das Jahres-Abo für 99,99 Euro. Definitiv stolze Preise für den App Store. Aber was bekommt man denn nun dafür? Weiterlesen

Mit Blendle Trending haben wir heute bereits ein ganz individuelles Nachrichten-Konzept vorgestellt. Auch News360 bietet nutzerdefinierte Inhalte an.

News360 1 News360 2 News360 3 News360 4

News360 (App Store-Link) ist eine kostenlos herunterladbare Universal-App für iPhone und iPad, die auf dem Gerät etwa 42 MB des Speicherplatzes in Anspruch nimmt und ab iOS 7.0 oder neuer in deutscher Sprache genutzt werden kann.

Die Entwickler von News360 geben an, dass ihre Anwendung „eine Newsreader-App ist, die einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Nachrichten-Feed erstellt und lesenswerte Meldungen im Web findet, die Sie sonst überlesen würden. Dank der ausgeklügelten KI von News360 werden Ihre Interessen analysiert und die App lernt bei jeder Verwendung dazu. So erhalten Sie relevante Nachrichten, die Sie wirklich interessieren.“ Weiterlesen

Vor einigen Monaten hatten auch wir schon über das niederländische StartUp Blendle berichtet. Nun haben die Macher mit Blendle Trending ihre App auch für den deutschen Markt vorbereitet.

Blendle Trending 1 Blendle Trending 2 Blendle Trending 3 Blendle Trending 4

Blendle sieht sich als das „iTunes für Nachrichten“ und kooperiert mit vielen News-Portalen und Zeitungen, um den Usern benutzerdefinierte Nachrichten präsentieren zu können, die per Einzelabruf oder im Abo zu haben sind. Mit Blendle soll der Einkauf eines Artikels aus der Zeitung oder eines Magazins so einfach gestaltet werden wie der Kaufvorgang eines Songs oder einer Fernsehserie in iTunes.

Vor einigen Wochen stand Blendle noch in Verhandlungen mit deutschen Partnern, um diese für ihr Monetarisierungsmodell zu gewinnen. Das besondere an Blendle: Die Verlage legen dabei die Preise für ihre Artikel selbst fest, in den meisten Fällen sollen diese bei etwa 25 bis 30 Cent liegen, manchmal jedoch auch bei einem Euro. Abzüglich einer Gebühr von 30% fließen die Einnahmen direkt an den Anbieter. Weiterlesen

Wir starten mit einer guten Nachricht in den Tag: Apple hat das Update für unsere News-App freigegeben.

appgefahren Liste appgefahren 3er screen appgefahren iPhone 2 appgefahren iPhone 3

Einige Nutzer hatten kein leichtes Wochenende. Nach dem letzten Update in der vergangenen Woche stürzte unsere neue News-Anwendung teilweise direkt nach dem Start ab. Ein Fehler, den wir vorher bei den internen Tests nicht hatten und auch danach nur schwer nachvollziehen konnten. Die Sache sollte nun aber erledigt sein – appgefahren News 6.0.2 steht zum Download bereit. Für euch natürlich wie immer kostenlos.

Der Fehler war übrigens sehr interessant. Während die App beim Start auf unseren Servern nach neuen Artikeln schaut und diese in die Übersicht lädt, fand ein Abgleich der gelesenen und ungelesenen Artikel statt, damit diese in der Übersicht entsprechend markiert werden konnten. Falls letzteres länger dauerte, was eigentlich nicht der Fall sein dürfte, kam die App ins straucheln und stürzte letztlich ab. Weiterlesen

Das sind doch mal gute Nachrichten: Apple hat das erste Update für unsere neue News-App in der Nacht freigegeben.

appgefahren Update

Ihr seid noch nicht auf unsere neue App umgestiegen? Dann wird es jetzt aber allerhöchste Zeit, denn immerhin steht seit wenigen Minuten das erste Update für die neue appgefahren News-App zum Download bereit. Dort haben wir nicht nur zahlreiche Fehler behoben, sondern auch drei neue Funktionen hinzugefügt. Selbstverständlich ist der Download der Universal-App auf iPhone und iPad weiterhin kostenlos, ebenso verzichten wir in der neuen Anwendung auf Werbebanner. Einem ungestörten Lesevergnügen steht damit nichts mehr im Wege.

News als gelesen markieren: Auf vielfachen Wunsch haben wir eine aus unserer alten App bekannte Funktion wieder eingebaut. Gelesene Artikel werden in der Übersicht in etwas hellerer Schrift gekennzeichnet. Zudem lassen sich News mit einem Fingertipp auf das Vorschaubild als gelesen oder ungelesen markieren. Eine Synchronisation der gelesenen Artikel gibt es bis dato nicht. Weiterlesen

Wer mit der App Downcast seine Podcast-Sammlung verwaltet, darf sich über neue Funktionen freuen.

Downcast

Mit dem neusten Update auf Version 2.9.0 liefert die iOS-Applikation Downcast (App Store-Link) eine Apple Watch-Unterstützung aus. Wer seine Podcasts mit Downcast verwaltet, kann jetzt auch per Watch auf alle gespeicherten Listen zugreifen, Episoden abspielen oder die Wiedergabe pausieren. Das funktioniert über die Apple Watch richtig gut, hier finde ich die Watch-App wirklich nützlich. Steckt das iPhone in der Tasche, kann man mit nur wenigen Klicks auf der Apple Uhr die Wiedergabe steuern.

Im Zuge dessen wurden einige Fehler ausgemerzt, unter andrem funktioniert die iCloud-Synchronisierung nun zuverlässiger, auch der „Öffnen in“-Dialog funktioniert wieder. Des Weiteren könnt ihr nun einen eigenen Namen für einen neuen Podcast vergeben, wenn ihr diesen importiert. Weiterlesen