Tagged: Navigation

19 Sep

11 Comments

1-2-3 Tanken: Die beste Sprit-App passt sich den neuen Geräten an

Kategorie appNews, iPhone - von Freddy um 08:56 Uhr

Unsere favorisierte Tanken-App hat ein Update mit vielen Verbesserungen erhalten.

1-2-3 Tanken KarteBevor wir an die Zapfsäule fahren, werfen wir vorher immer einen Blick in die iPhone-App 1-2-3 Tanken (App Store-Link). 1-2-3 Tanken ist in der Redaktion der Favorit unter den vielen Sprit-Apps, da die Entwickler sich auf die Funktionen konzentriert haben, die am wichtigsten sind – nämlich die sofortige Anzeige der Preise auf einer Übersichtskarte.

Mit dem jetzige Update auf Version 1.4 können auch Neubesitzer von iPhone 6 und iPhone 6 Plus in den Genuss kommen, die Applikation auf dem vollen Display zu nutzen, auch ein Querformat ist unter iOS 8 erstmals möglich.

Schon in der Vergangenheit haben wir euch den Gratis-Download ans Herz gelegt. Mit Preisstatistiken, einem Preisalarm, Öffnungszeiten und mehr, lässt 1-2-3 Tanken keine Wünsche offen. Natürlich werden auch hier die Daten der Markttransparenzstelle herangezogen. Das Layout sieht frisch und hübsch aus, die Struktur ist zum Ablesen der Preise perfekt. Artikel lesen

09 Sep

5 Comments

DB Navigator für iPad bekommt neues iOS 7-Design

Kategorie appNews, iPad - von Freddy um 17:10 Uhr

Apple hat soeben das Update des DB Navigator für iPad freigegeben.

DB Navigator iPadRund fünf Monate nach dem Redesign der iPhone-App des DB Navigators hat auch die iPad-Version ein Layout-Update erhalten. Der optimierte DB Navigator für iPad (App Store-Link) liegt ab sofort in Version 11.30 zum Download bereit und erfordert 23,4 MB freien Speicherplatz.

Das neue Design wurde von der iPhone-Version adaptiert, an der eigentlichen Struktur hat sich natürlich nichts getan. Alle Schaltflächen, Buttons und Icons sind natürlich ebenfalls für iOS 7 optimiert. Natürlich muss man sich anfangs erst einmal an die neuen Eindrücke gewöhnen, danach sollte einer reibungslosen Nutzung aber nichts im Wege stehen. Artikel lesen

09 Sep

5 Comments

Wohin?-Entwickler im Interview: Günstiger als ein Bier in der Kneipe

Kategorie appNews, iPhone - von Fabian um 16:05 Uhr

In der letzten Woche ist die Umgebungssuche Wohin? neu aufgelegt worden. Wir haben uns mit dem Entwickler über sein Projekt unterhalten.

Wohin-1a Wohin-1d Wohin-1b Wohin-1c

Wie zufrieden seid ihr mit dem Start des neuen Wohin?
Ortwin Gentz: In Deutschland haben wir einen super Start hingelegt mit Platz 7 in den Top 100 – und das vom Stand weg. International ist der Start etwas holprig verlaufen, weil Apple unser 7.0.1 Update mit lokalisierten Beschreibungstexten und Screenshots trotz Approval noch zwei Tage schmoren ließ, bis es im App Store verfügbar war. Dadurch konnte die App nicht richtig gefunden werden. Der Fehler ist mittlerweile korrigiert und wir sehen auch im Ausland eine anziehende Nachfrage. Artikel lesen

05 Sep

11 Comments

Wohin? 7.0: Umkreissuche neu programmiert & mit iOS 7-Design

Kategorie appRelease, iPad, iPhone - von Freddy um 08:14 Uhr

Das hat lange gedauert. Die Umgebungssuche Wohin? steht ab sofort in einem neuen Design für iOS 7 bereit und ist natürlich schon für iOS 8 optimiert.

Wohin 1 Wohin 2 Wohin 3 Wohin 4

Mit Wohin? 7.0 (App Store-Link) gibt es die tolle iPhone-Umkreissuche jetzt auch in einem hübschen Design und mit neuen Funktionen. Die Applikation wurde von Grund auf neu programmiert und wird zum Start für 1,79 Euro angeboten, später steigt der Preis auf 2,69 Euro. Der Download ist 20,5 MB groß und weiterhin nur als iPhone-App verfügbar.

Die Basisfunktionen von Wohin? sind schnell erklärt. Wenn man in der eigenen oder in einer fremden Stadt nach einer Apotheke, Restaurant, Kino, Flughäfen und vieles mehr sucht, zeigt Wohin? auf einer Karte die in der Nähe liegenden POIs mit einer Stecknadel an. Durch weiterführendes Infos könnt ihr euch die genau Adresse, die Telefonnummer oder auch Öffnungszeiten anzeigen lassen. Artikel lesen

29 Aug

4 Comments

Pic Navi: Kleine App zeigt Standorte von Fotos und fügt Zeit- und Datumsstempel hinzu

Kategorie appNews, iPad, iPhone - von Mel um 20:37 Uhr

Auch wenn ich persönlich die kleinen Zeit- und Datumsangaben auf einigen Digitalbildern immer verabscheut habe, können diese Informationen beizeiten hilfreich sein. Pic Navi bietet sich zu diesem Zweck an.

Pic NaviDie kleine Universal-App lässt sich kostenlos auf alle iPhones, iPod Touch und iPads laden, und nimmt dort auch nur etwa 3 MB des Speicherplatzes ein. Pic Navi (App Store-Link) hat, entgegen seines Titels, allerdings nichts mit einer gewöhnlichen Navigations-Applikation, die von A nach B führt, zu tun, sondern sieht sich als Fotobetrachter, der über einige zusätzliche Funktionen verfügt.

Für die Installation der bereits seit einigen Monaten im deutschen App Store vertretenen Applikation sollte man iOS 7.0 oder neuer auf dem iDevice bereithalten. Nach dem erfolgten Download bietet sich ein reichlich unspektakuläres Bild: Pic Navi zeigt, ähnlich wie auch schon die Apple-eigene Foto-App, eine Ansicht der vorhandenen Bilder in den einzelnen Alben an. Dort können die Thumbnails ausgewählt und in einer Vollbildansicht angezeigt werden. Artikel lesen

29 Aug

1 Comment

Pin Drop: Orte entdecken und merken

Kategorie appNews, iPhone - von Fabian um 18:14 Uhr

Als eine der besten neuen Apps listet Apple das kostenlose Pin Drop im App Store. Wir haben uns die iPhone-Applikation angesehen.

Pin DropGanz so neu ist Pin Drop (App Store-Link) allerdings nicht. Die App ist uns schon im November 2013 über den Weg gelaufen, damals wurde sie von Apple als “unser Tipp” markiert. Damals lautete das ernüchternde Fazit: Es geht gar nichts, da die Registrierung nicht funktioniert. Dieser Fehler ist längst ausgeräumt, zudem ist vor zwei Tagen ein kleines Update erschienen, das unter anderem die Privatsphäre verbessert.

Gerade in fremden Städten ist mir das schon häufiger passiert: Man entdeckt ein wirklich tolles Restaurant oder ein Geschäft, das man unbedingt besuchen wollte, hat dann aber am nächsten Tag oder beim nächsten Besuch zwei wichtige Dinge vergessen: Den Namen und natürlich auch die Adresse. Mit Pin Drop soll das nicht mehr passieren, denn hier kann man einfach Stecknadeln auf einer Karte setzen. Artikel lesen

25 Aug

6 Comments

Breakdown Buddy: Kleiner, aber total sinnloser Pannenhelfer verschenkt viel Potential

Kategorie appRelease, iPhone - von Mel um 07:25 Uhr

Im Grunde genommen klingt eine App wie Breakdown Buddy wirklich gut – bei einer Autopanne liegen alle wichtigen Daten übersichtlich bereit.

Breakdown BuddyBreakdown Buddy (App Store-Link), eine 89 Cent teure iPhone-App, verfolgt das Ziel, im Notfall schnell Hilfe leisten zu können, indem der Nutzer direkt Zugriff auf seinen aktuellen Standort sowie alle wichtigen Versicherungs- und Autoinformationen hat. Die nur etwa 230 KB große Applikation steht in englischer Sprache bereit und erfordert mindestens iOS 7.1 auf dem zu installierenden iDevice.

Wie eingangs schon erwähnt, ist eine Pannenhelfer-App im Notfall generell immer von Vorteil: Oft hat man seine passenden Fahrzeugdaten oder wichtige Telefonnummern nicht parat, und steht man irgendwo in der Einöde, braucht es kein Umherirren bis zum nächsten Straßenschild, um dem Pannenservice mitzuteilen, wo man sich gerade befindet. Artikel lesen

18 Aug

5 Comments

MAPtoBIKE: Outdoor-App belohnt sportliche Fahrrad-Aktivitäten mit realen Gewinnen

Kategorie appNews, iPhone - von Mel um 13:30 Uhr

Wäre das nicht schön, wenn man bei sportlichen Aktivitäten nicht nur mit einer guten Figur, sondern auch mit echten Geschenken belohnt wird? Genau an diesem Punkt setzt MAPtoBIKE an.

MAPtoBIKE 1 MAPtoBIKE 2 MAPtoBIKE 3 MAPtoBIKE 4

Derzeit wird MAPtoBIKE (App Store-Link) im Zuge eines kürzlich erfolgten Update prominent von Apple in der Kategorie „Die besten neuen Apps“ beworben. Die Outdoor-GPS-App kann kostenlos auf eure iPhones geladen werden und benötigt zur Installation neben iOS 6.0 oder neuer auch etwa 83 MB an freiem Speicherplatz.

Die Developer von MapCase GmbH haben mit MAPtoBIKE eine App geschaffen, die als Verbindung zwischen GPS-Tracking und attraktiven Belohnungen und Wettbewerben zu sehen ist. Das praktische an MAPtoBIKE: Über sportliche Aktivitäten, in diesem Fall absolvierte Rennrad-, Mountain Bike- oder Cruiser-Fahrradtouren, sammelt man automatisch sogenannte Pins, kleine Erfolge, und kann an Gewinnspielen und Wettbewerben von MAPtoBIKE-Partnern teilnehmen. Artikel lesen

18 Aug

9 Comments

Navdy: Spektakuläres HUD-Display mit Gestensteuerung und Spracherkennung fürs Auto

Kategorie appWare, iPad, iPhone - von Mel um 08:02 Uhr

Auch wir hatten mit dem Garmin HUD+ bereits ein sogenanntes Head-Up-Display als Erweiterung der Navigation im Auto getestet. Doch was Navdy bietet, geht weit über normale HUDs hinaus.

Navdy 1 Navdy 2 Navdy 3 Navdy 4

Eines müssen wir gleich vorweg nehmen: Das Navdy-HUD ist noch nicht im Handel erhältlich, es lässt sich auf der Website des Herstellers aber bereits zu einem Preis von 299 USD vorbestellen, und soll dann Anfang 2015 ausgeliefert werden. Der reguläre Preis im Handel wird dann für alle Nicht-Vorbesteller bei 499 USD liegen. Bei Summen wie diesen schluckt selbst der gemeine Apple-User schon schwer. Was rechtfertigt diesen nicht gerade billigen Preis für ein HUD-Modul?

Das Navdy-HUD hat so einiges mehr auf dem Kasten, als nur schnöde Navigationsanweisungen auf einen direkt an die Windschutzscheibe angebrachten Screen zu projizieren. Mit einer Projektionsgröße von etwa 5,1 Zoll ist das Navdy um einiges größer als die Streichholzschachtel-großen Ansichten der gegenwärtig auf dem Markt erhältlichen HUDs. Neben gewöhnlichen Navigationsanweisungen von Google Maps (Unterstützung von weiteren Navi-Apps ist geplant) ist das Navdy-HUD auch in der Lage, mit anderen Apps zu interagieren und entsprechende Mitteilungen auf dem Display anzuzeigen. Artikel lesen

17 Aug

15 Comments

Maps.Me: Offline-Karten-App aus deutscher Entwicklung heute gratis

Kategorie appSale, iPad, iPhone, Top-Thema - von Fabian um 12:55 Uhr

Wer ein wenig frischen Wind im Bereich der Karten-Apps sucht, sollte einen Blick auf Maps.Me werfen, das heute kostenlos im App Store zum Download bereit steht.

Maps.Me Maps.Me Maps.Me Maps.Me

Maps.Me (App Store-Link) haben wir schon seit einiger Zeit auf dem Radar. Aufgrund der Tatsache, dass es die Konkurrenz wie City Maps 2Go oder Pocket Earth in letzter Zeit immer mal wieder kostenlos beziehungsweise für 89 Cent gab, hat es die normalerweise 4,49 Euro teure Universal-App Maps.Me bisher nicht in die Berichterstattung geschafft. Das ändert sich heute, denn aktuell wird die App für Offline-Karten kostenlos angeboten.

Maps.Me verwendet Karten von Open Street Map und punktet durch eine besonders einfache Bedienung. Man kann sich zunächst frei auf der Karte umsehen und sobald man näher als 20 Kilometer “herein zoomt”, werden die Daten von den Servern der Entwickler geladen und lokal auf dem iPhone oder iPad gespeichert. Alternativ kann man auch über das Menü bestimmte Karten herunterladen. Artikel lesen

16 Aug

26 Comments

Wohin? Praktische Umgebungssuche heute kostenlos im App Store

Kategorie appSale, iPhone - von Fabian um 08:00 Uhr

Schon seit 2009 ist die App für das iPhone erhältlich, heute gibt es sie kostenlos: Wohin?

Wohin? 1Ich kann mich ehrlich gesagt nicht daran erinnern, dass es Wohin? (App Store-Link) schon einmal als kostenlosen Download gab. Nach mehreren 89-Cent-Aktionen gibt es die normalerweise 2,69 Euro teure App gratis. Bemängeln kann man höchstens, dass das Auswahl-Menü innerhalb von Wohin? noch nicht an das flache Design von iOS 7 angepasst ist, aber mich stört das ehrlich gesagt nicht.

Was ich dagegen felsenfest behaupten kann: Ich benutze Wohin? regelmäßig. Meistens zur Suche von Geldautomaten, denn neben den einzelnen Banken liefert Wohin? auch Daten zu den verschiedenen Gruppen. So kann man mit wenigen Fingertipps herausfinden, wo der nächste Geldautomat der CashPool oder CashGroup steht. Artikel lesen

13 Aug

5 Comments

Interview: So funktioniert 1-2-3 Tanken hinter den Kulissen

Kategorie appNews, iPad, iPhone, Top-Thema - von Fabian um 15:01 Uhr

Wie kommen die Spritpreise eigentlich in eine iPhone-App? Wir haben uns mit Florian Reinhart, dem Geschäftsführer von 1-2-3 Tanken, unterhalten.

1-2-3 Tanken Preisalarm 1-2-3 Tanken Liste 1-2-3 Tanken Statistik 1-2-3 Tanken Karte

Fangen wir mit einer hoffentlich einfachen Frage an: Wie seid ihr auf den Namen 1-2-3 Tanken gekommen?
Florian Reinhart: Wir legen bei der Entwicklung sehr viel Wert auf einfache und intuitive Bedienbarkeit der App. Das heißt für uns, dass der Nutzer in möglichst wenigen Schritten den günstigsten Preis einer Tankstelle finden kann. Genau das wollten wir auch mit dem Namen ausdrücken: Den günstigsten Preis mit 1-2-3 Tanken zu finden ist so einfach wie bis Drei zu zählen. Artikel lesen

12 Aug

21 Comments

Navigon: Vollwertige Navi-Apps zu attraktiven Preisen kaufen

Kategorie appSale, iPad, iPhone - von Freddy um 08:37 Uhr

Wer sicher und komfortabel am Ziel ankommen möchte, setzt auf ein Navigationsgerät.

NavigonInsofern in eurem Auto kein Navigationsgerät fest verbaut ist und ihr kein externes Gerät kaufen wollt, greift zum aktuell reduzierten Navigon, das auf iPhone und iPad eine richtig gute Figur macht und eigentlich immer mit dabei ist, da viele ohne iPhone das Haus nicht verlassen werden. Im Angebot sind NAVIGON Europe (App Store-Link) als auch NAVIGON EU 10 (App Store-Link), das gerade nur 59,99 Euro beziehungsweise 49,99 Euro (statt 89,99 Euro bzw. 74,99 Euro) kostet.

Der Download ist nur rund 50 MB groß, weitere Kartenpakete müssen dann in der App nachgeladen werden – ihr könnt nur die Karten laden, die ihr gerade benötigt, um den Speicherbedarf klein zu halten. Die Navi-Apps von Navigon sind mit allen wichtigen Funktionen ausgestattet: Es gibt eine einfache und intuitive Bedienung, eine präzise Sprachansage, intelligente Adresseingaben, reale Beschilderungsanzeigen, eine lokale Suche, ein iOS 7-Layout und vieles mehr. Artikel lesen

11 Aug

5 Comments

Outdooractive: Tourenplaner mit Offline-Karten, Navigation, Aufzeichnung und Wetterinfos

Kategorie appNews, iPad, iPhone - von Mel um 17:00 Uhr

Es ist noch gar nicht so lange her, da stellten wir euch mit komoot einen Outdoor-Tourenplaner vor. Nun gibt es Neuigkeiten von der Konkurrenz, nämlich Outdooractive.

Outdooractive Premium 1 Outdooractive Premium 2 Outdooractive Premium 3 Outdooractive Premium 4

Die Macher von Outdooractive, die ALPSTEIN Tourismus GmbH & Co. KG, haben ihre Outdoor-App bereits seit längerer Zeit im deutschen App Store platziert. Seit kurzem darf man sich mit der iOS- und Android-Applikation sogar Testsieger nennen: ComputerBILD bewertete Outdooractive Premium (App Store-Link) mit einer Gesamtnote von 1,58 und begründete dieses Ergebnis vor allem mit der Tatsache, dass sich Touren in der App einfach finden, planen, aufzeichnen und sortieren lassen. „Gelobt wird besonders die sichere Navigation, Tools wie ‚Anfahrt planen‘ sowie das Berghütten-Verzeichnis und der integrierte SOS-Notruf“, so Pressemitarbeiterin Carolin Dietlmeier von ALPSTEIN Tourismus.

Auch wir haben einen Blick auf die 9,99 Euro teure Premium-Variante von Outdooractive geworfen. Wer diesen Kaufpreis nicht gleich investieren will, findet zudem noch eine Basis-Variante (App Store-Link) der App im deutschen Store, die kostenlos heruntergeladen werden kann, dafür aber auch einen beschnittenen Funktionsumfang, beispielsweise ohne Navigations-Feature, aufweist. Für die Premium-App wird mindestens iOS 7.0 oder neuer sowie knapp 41 MB an freiem Speicherplatz auf iPhone oder iPad benötigt. Artikel lesen

07 Aug

6 Comments

Haltestelle: Neue App für öffentliche Verkehrsmittel im übersichtlichen iOS 7-Design

Kategorie appNews, iPhone - von Mel um 21:10 Uhr

Die App Haltestelle steht schon seit dem 23. Juni im deutschen App Store zur Verfügung, ist bislang von uns aber noch nicht erwähnt worden.

Haltestelle

So ist es an der Zeit, diesen Umstand endlich zu ändern. Heute flatterte eine Mitteilung des Entwicklers und Informatikstudenten Moritz Dittmann aus Erfurt in unser Appgefahren-Postfach, in dem auf das jüngst erfolgte Update von Haltestelle (App Store-Link) aufmerksam gemacht wurde. Laut eigener Aussage ist „die App seit dem 7. August mit verbesserten Funktionen“ versehen worden.

Haltestelle kann gratis auf alle iPhones und iPod Touch geladen werden, die mindestens iOS 7.1 installiert und 2,3 MB an freiem Speicherplatz bereit halten. Alle Inhalte sind in deutscher Sprache verfügbar und erfordern zur Nutzung aktivierte Ortungsdienste und eine Internetverbindung.  Artikel lesen