Weitere Artikel aus dieser Kategorie

Zu einer der kostenlosen Angebote im Bereich der Navigations- und Routenplaner-Apps zählt Here WeGo.

Here WeGo

Here WeGo (App Store-Link), vormals auch unter dem simpleren Titel „Here Maps“ bekannt, stammt aus der Feder von Nokia und war lange Zeit auch Bestandteil von Windows Mobile-Smartphones. Nachdem der Dienst im Dezember 2015 von den drei Automobilherstellern Audi, BMW und Daimler übernommen wurde, wurde selbiger wenige Monate später, im März 2016, für das Betriebssystem Windows Mobile eingestellt. Als iOS- und Android-App ist der Navigations- und ÖNPV-Dienst aber weiterhin verfügbar. Weiterlesen

In Zukunft kann man in Apples Karten-App auf Parkplatz-Informationen von Parkopedia zurückgreifen.

Parkopedia

Parkopedia (App Store-Link), das auch als iOS-App im deutschen Store verfügbar ist, ist der größte Parkdienstanbieter der Welt und listet gegenwärtig mehr als 40 Millionen Parkplätze in 75 Ländern. Heute gab das in London ansässige Unternehmen bekannt, dass es in Zukunft mit Apple kooperieren und die eigenen Parkdienste bereitstellen wird. Weiterlesen

mytaxi und Hailo fusionieren. Hier in Deutschland wird es keine großen Änderungen geben.

mytaxi taxi

Ab sofort gehört der britische Taxi-Anbieter Hailo zu mytaxi. Der Londoner Taxi-Dienst wird eingestellt und unter der Marke mytaxi (App Store-Link) geführt. Das Hauptquartier beider Unternehmen wird in Hamburg sein, wo mytaxi sitzt. Als Chef wird der bisherige Hailo-CEO Andrew Pinnington fungieren, der mytaxi-Gründer Niclaus Mewes wird im Aufsichtsrat sitzen. Weiterlesen

Google Maps wird kontinuierlich weiterentwickelt. Alle neue Funktionen stellen wir vor.

google maps area of interst

In der Update-Beschreibung haben die Entwickler nicht alle neue Funktionen verraten. In Version 4.21.0 können mehrere Ziele zur Route hinzugefügt werden, doch viel interessantester ist die Funktion, auf der Karte angesagte Locations zu finden. Ihr seid in einer fremden Stadt unterwegs und wollt wissen, wo ihr etwas erleben könnt? Google Maps (App Store-Link) färbt ab sofort angesagte Viertel und wichtige Orte in einem hellen orange ein. Die neuen Funktionen sind sowohl in der Desktop-Version, als auch in den mobilen Apps für iOS und Android verfügbar. Weiterlesen

Seitdem Tankstellen aktuelle Preise melden müssen, kann ganz einfach gespart werden. Beispielsweise mit 1-2-3 Tanken, das nach einem Update neue interessante Funktionen bietet.

1-2-3 Tanken Preisalarm

Im Jahr 2016 ist es ein Kinderspiel, den günstigsten Preis bei einer Tankstelle in der Umgebung herauszufinden. Lohnt es sich, noch einmal um die nächste Ecke zu fahren, weil da der Sprit 2 Cent günstiger ist? Unser Favorit aus dem App Store ist für diese Zwecke 1-2-3 Tanken (App Store-Link), das kostenlos auf das iPhone und die Apple Watch geladen werden kann. Die Vollversion kann später über einen einmaligen In-App-Kauf freigeschaltet werden. Weiterlesen

Seit heute bietet Garmin mit der neuen Navigon-App eine neue Navigationslösung für iPhone und iPad an. Wir haben alle Informationen für euch gesammelt.

Garmin Navigon neu

Mittlerweile gibt es ja zahlreiche kostenlose Möglichkeiten zur Navigation mit dem iPhone, sowohl online als auch offline. Bis ich vor drei Jahren auf ein Auto mit integriertem Navigationsgerät umgestiegen bin, habe ich stets auf Navigon gesetzt. Die App funktionierte zuverlässig in ganz Europa, bot mir viele spannende Extras und war durch reduzierte iTunes-Karten und eine Preisaktion im App Store auch gar nicht mehr so teuer. Ab sofort steht Navigon (App Store-Link) in einer überarbeiten Version zum Download auf iPhone und iPad bereit. Weiterlesen

Nutzer eines Telekom-Mobilfunkvertrags bekommen die Navigations-App Navigon nicht nur zwei Jahre lang gratis, sondern aktuell auch ein spannendes Extra geschenkt.

navigon

Nachdem es in den letzten Wochen eher ruhiger um den Mega-Deal der Telekom war, ist gestern mal wieder eine interessante Aktion gestartet. Interessant dürfte diese vor allem für Mobilfunknutzer des Rosa Riesen sein, die bereits auf die kostenlose Navigations-Anwendung Navigon Select Telekom Edition (App Store-Link) setzen. Die vollwertige Universal-App kann von Telekom-Nutzern zwei Jahre lang kostenlos genutzt werden. Weiterlesen

Wer nicht auf die offizielle Geocaching-App von Groundspeak setzen will, sollte sich insbesondere an diesem Wochenende Looking4Cache Pro genauer ansehen.

Looking4Cache Pro

Auch wenn das Wetter für die nächsten Tage nicht gerade nach bester Geocaching-Witterung aussieht, sollte es den digitalen Schnitzeljagd-Fan nicht davon abhalten, die empfehlenswerte Geocaching-App Looking4Cache Pro (App Store-Link) mit einem genaueren Blick zu bedenken. Sonst für 8,99 Euro im deutschen App Store zu haben, fällt an diesem Wochenende nur 3,99 Euro für die Pro-Version der Anwendung an. Looking4Cache Pro benötigt etwa 34 MB eures Speicherplatzes sowie iOS 7.0 oder neuer, und kann auch in deutscher Sprache genutzt werden. Weiterlesen

Mit einer Bewertung von fünf Sternen ist Komoot eine der beliebtesten Apps zur Planung von Wandertouren und Fahrradfahrten.

Komoot Rundtour

In einem Test des ZDF-Magazins WISO hat Komoot (App Store-Link) den ersten Platz belegt und sich gegen die Konkurrenz durchgesetzt. Auch im App Store kommt die iPhone-App mit Unterstützung für die Apple Watch sehr gut an, immerhin liegt die Bewertung aktuell bei vollen fünf Sternen. Das Preismodell ist seit jeher unverändert: Komoot kann kostenlos geladen werden und beinhaltet eine Offline-Region, weitere Regionen oder das gesamte Paket können per In-App-Kauf freigeschaltet werden. Weiterlesen

Car2Go und DriveNow sind wohl die bekanntesten Namen der Branche, doch es gibt noch weitere Anbieter. Carjump sammelt alle in einer App.

Carjump

In Carjump (App Store-Link) habt ihr die Qual der Wahl und bekommt bei der Nutzung von Carsharing-Anbietern eine Extra-Portion Komfort. Die kostenlose iPhone-App bündelt nämlich nicht nur Car2Go, DriveNow und Multicity, sondern bietet fünf weitere Anbieter mit planbare Fahrten von festen Abholstationen sowie Anbieter für Motorroller und Fahrräder. Mit einer Download-Größe von nur 33 MB ist Carjump sogar eine App, die man mal eben mobil herunterladen kann, wenn man einen fahrbaren Untersatz sucht. Weiterlesen

Andere Taxi-Anbieter in Deutschland bieten diesen Dienst schon an, nun zieht auch MyTaxi entsprechend nach.

MyTaxi WhatsApp

Update am 6. Mai: Leider war die Nachricht eine Ente (Danke für eure Nachrichten). Ein Redakteur der dpa hatte den Testlauf auf der re:publica-Messe gesehen und die Nachricht verbreitet. mytaxi ist in Gesprächen und hat die Funktion aktuell nur getestet – verfügbar ist sie noch nicht.

Wie MyTaxi (App Store-Link) im sozialen Netzwerk von Google+ berichtet, unterstützt der Taxi-Dienst ab sofort die Taxibestellt über den Messenger WhatsApp. Über diesen lässt sich direkt aus einem WhatsApp-Chat ein Taxi ordern, ohne dafür in die App wechseln zu müssen. Weiterlesen