Weitere Artikel aus dieser Kategorie

In der aktuellen Ausgabe hat die Stiftung Warentest insgesamt fünf Navigations-Anwendungen für das iPhone getestet – mit einem für mich überraschenden Ergebnis.

Here WeGo

“Tomtom Go Mobile für Android erzielt die beste Note der neun Navi-Apps im Test. Ein Abo des Programms kostet 20 Euro pro Jahr. Die Gratis-Apps Google Maps und Here WeGo sind allerdings fast genauso gut. Bei iOS liegt Here WeGo sogar knapp vorn”, heißt es im Fazit des aktuellen Navi-Tests der Stiftung Warentest. Here WeGo (App Store-Link) hatte ich bis dato noch gar nicht ausprobiert – umso gespannter war ich, was die Anwendung zu bieten hat und wie die Konkurrenz abschneidet. Weiterlesen

Wie lange braucht ein Freund noch, bis er am ausgemachten Treffpunkt ankommt? Mit Glympse kann diese Frage einfach beantwortet werden.

Glympse

Bereits in kürze soll es im WhatsApp Messenger möglich sein, seinen eigenen Standort für einen kurzen Zeitraum mit Freunden zu teilen. Sicherlich wäre das eine praktische Möglichkeit, doch nicht jeder möchte auf WhatsApp zurückgreifen. Mit iMessage erlaubt Apple bereits eine ähnliche Technik, doch wir greifen seit jeher auf eine andere App zurück: Glympse (App Store-Link). Für die kostenlos verfügbare Universal-App gibt es jetzt ein interessantes Update. Weiterlesen

Die Entwickler von Google sind stets bemüht, ihre hauseigene Karten-App Google Maps auch für Apple-User so nutzerfreundlich wie nur möglich zu gestalten.

Google Maps fahrrad navi

Google Maps (App Store-Link) zählt zu den beliebtesten Karten- und Navigations-Anwendungen im deutschen App Store und lässt sich seit mehreren Jahren völlig kostenlos herunterladen und nutzen. Die Universal-App benötigt 103 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 8.0 oder neuer zur Installation, und kann auch in deutscher Sprache genutzt werden. Weiterlesen

Wie kommst man am schnellsten und günstigsten von A nach B? Die praktische iPhone-App GoEuro soll genau diese Frage klären.

GoEuro

Wenn es um den öffentlichen Nahverkehr bei uns im Ruhrgebiet geht, setze ich seit einigen Wochen auf Mutti. Aber wie sieht es eigentlich aus, wenn es mal weiter weg geht? Für Reisen innerhalb Deutschlands oder sogar über die Ländergrenzen hinweg gibt es eigentlich nicht „die eine“ App. Stattdessen kamen bei mir bisher verschiedene Anwendungen zum Einsatz, vom DB Navigator der Bahn bis hin zu Preissuchmaschinen für günstige Flüge. Weiterlesen

Kartenmaterial muss man längst nicht mehr online von Google oder Apple abrufen, sondern kann dafür auch eine Offline-App wie Pocket Earth benutzen.

Pocket Earth PRO

Pocket Earth Pro (App Store-Link) wird für iPhone und iPad kostenlos statt 4,99 Euro angeboten. Der Download ist lediglich 51,9 MB groß und dürfte damit auch unterwegs keine große Hürde sein, für das Laden der kostenlos enthaltenen Offline-Karten sollte man dann aber doch ein WLAN aufsuchen.

Nachdem die Karten der ausgewählten Regionen oder Länder einmal auf dem iPhone oder iPad gespeichert sind, kann man sie in Pocket Earth Pro ohne Internetverbindung nutzen. Die Ortung funktioniert per GPS-Chip (beim iPad nur in der Cellular-Version verbaut) und ist weltweit gratis. Besonders praktisch ist das abgelegenen Gebieten mit schlechtem Empfang oder im Ausland, wo man ja normalerweise kein Internet-Volumen hat. Weiterlesen

Die Karten-App MAPS.ME erhält immer wieder Aktualisierungen, um das Nutzererlebnis weiter zu verbessern.

MAPSME Traffic

So auch vor kurzem geschehen: Seit dem gestrigen 27. Dezember 2016 lässt sich MAPS.ME in Version 7.0.4 aus dem deutschen App Store herunterladen. Die Universal-App für iPhone und iPad (App Store-Link) ist weiterhin kostenlos erhältlich und benötigt neben 109 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 8.0 oder neuer zur Installation. Ebenfalls vorhanden ist eine deutsche Lokalisierung. Weiterlesen

In der Weihnachtszeit stehen sie wieder an, die Verwandtenbesuche und Autofahrten zum Ferienziel. Mit Navigon lässt sich nun einiges sparen.

Navigon Sale Dez 2016

Navigon (App Store-Link) ist seit kurzer Zeit als komplett neue App im App Store aufgeschlagen und lässt sich dort eine Woche lang kostenlos ausprobieren, ehe sich die weitere Nutzung über verschiedene In-App-Käufe freischalten lässt. Letztere sind nun mit einem Rabatt von 35 Prozent noch bis zum 1. Januar 2017 erhältlich. Auch in der Vorgängerversion Navigon Europe (App Store-Link) gibt es nun Rabatte zu verzeichnen, die App selbst kann aktuell statt für 79,99 Euro für 54,99 Euro erworben werden. Weiterlesen

Meine liebste Tanken-App liefert per Update neue Funktionen und einige Änderungen aus. Wir haben uns die Neuerungen genauer angesehen.

1-2-3 Tanken

Die Fahrt zur Tankstelle macht meistens nicht so viel Spaß. Eine Tankfüllung kostet je nach Größe des Tanks oft mehr als 50 Euro. Wer an der Zapfsäule Geld sparen möchte, kann die Preise mit “1-2-3 Tanken” (App Store-Link) beobachten. Die App für iPhone und Apple Watch ist mein absoluter Favorit, da sie funktional und die Aufmachung perfekt optimiert ist. Mit Version 1.8.1 gibt es nicht nur neue Funktionen, sondern auch eine Umstellung im Bezahlmodell. Weiterlesen

Ich bin gerne mit Bus und Bahn unterwegs. Für Fahrplanauskünfte nutze ich dazu seit neuestem die App Mutti der Bogestra.

Mutti 1

Leider nicht deutschlandweit, aber zumindest im VRR, gibt es meiner Meinung nach ab sofort einen neuen Favoriten in Sachen Nahverkehr: Mutti (App Store-Link). VRR, das ist der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr, also grob gesagt das Gebiet von Viersen bis Dortmund und Düsseldorf bis Haltern. Und Mutti? Das steht für “Mobil Unterwegs Tickets Tarife Informationen” und ist die neue App der Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG, die seit heute kostenlos auf dem iPhone installiert werden kann. Weiterlesen

Wer in einer Großstadt wohnt, macht sich über den ÖNPV keine großen Gedanken – im ländlichen Raum sieht es da leider oft schlecht aus. Wohin-Du-Willst will diese Lücke schließen.

Wohin-Du-Willst

Wohin-Du-Willst (App Store-Link) ist eine kostenlose iPhone-App der DB Regio AG, die sich ab iOS 9.0 oder neuer sowie mit 23 MB an freiem Speicherplatz auf dem Apple-Smartphone installieren lässt. Die Anwendung kann auch in deutscher Sprache genutzt werden. Weiterlesen

Ein aktuelles Update von Google Maps liefert zwei neue Funktionen, von denen aber eine schon länger verfügbar ist.

Google Maps Update

Apples Karten oder Google Maps (App Store-Link)? Diese Frage stelle ich mir schon seit Jahren und mit der Zeit wird die Entscheidung nicht einfacher, sondern eher noch schwerer. Mittlerweile habe ich beide Apps auf dem Homescreen direkt nebeneinander und verwende immer wieder eine von beiden. Weiterlesen