Weitere Artikel aus dieser Kategorie

Ihr wollt einfach und schnell die Geschwindigkeit eurer Internetleitung messen? Mit der neuen und kostenlosen App „FAST Speed Test“ ist das kein Problem.

FAST Speed Test

Netflix ist bekannt für das Streaming von Filmen und Serien. Schon vor einigen Monaten haben sie fast.com ins Leben gerufen. Direkt nach dem Aufruf der Webseite wird die Internetgeschwindigkeit gemessen – schnell und unkompliziert. Damit der Zugriff noch einfacher wird, ist der Dienst jetzt als App verfügbar. FAST Speed Test (App Store-Link) kann kostenlos aus dem App Store geladen werden, ist 800 KB groß und werbefrei. Weiterlesen

Ab Mitte August zahlen auch Bestandskunden für ihr Abo etwas mehr.

NetflixErst vor wenigen Tagen wurde das Aus von Watchever verkündet, jetzt erhöht Netflix (App Store-Link) die Preise auch für Bestandskunden. Vor rund einem Jahr wurden die Preise angezogen, allerdings hatte man Bestandskunden eine Preisgarantie gegeben. Demnach zahlten Bestandskunden für das mittlere Abo nur 8,99 Euro. Diese Garantie läuft am 17. August 2016 aus und Netflix informiert seine Mitglieder in einer Mail: Weiterlesen

Die Netflix-App ist auf dem iPad jetzt noch besser nutzbar. Ab sofort gibt es Support für die Bild-in-Bild-Funktion.

Netflix pip

Wer Netflix (App Store-Link) nicht nur auf dem großen Fernseher schaut, kommt jetzt am iPad in den Genuss neuer Funktionen. Version 8.7.0 bringt eine neue Funktion mit, die schon längst überfällig war. Ab sofort unterstützt Netflix die Bild-in-Bild-Funktion, vorausgesetzt ihr habt ein iPad Pro, iPad Air, iPad mini 2 oder neuer und mindestens iOS 9.3.2 installiert. Weiterlesen

Das Netflix-App-Update auf Version 8.4.0 verfügt ab sofort über eine Option den mobilen Datenverbrauch zu regeln.

netflix datenverbrauch

Seitdem ich mir vor gut zwei Jahren das Sprunggelenk ausgekugelt habe, bin ich zahlender Kunde bei Netflix (App Store-Link). Seither möchte ich den Streamingdienst nicht mehr missen. Das Abrufen und Ansehen von Filme und Serien ist sehr komfortabel, auch die Netflix-Originale gefallen mir sehr gut. Insgesamt finde ich die Auswahl klasse. Jetzt wurde die iOS-App für iPhone und iPad aktualisiert und bringt praktische Zusatzfunktionen mit. Weiterlesen

Einige Apps wurden in den letzten Stunden und Tagen aktualisiert. Es sind kleine und praktische Funktionen hinzugekommen. Drei Apps haben wir herausgepickt.

Netatmo Raumthermostat mit 3D Touch

Netatmo raumthermostatIhr habt das Netatmo Raumthermostat im Einsatz? Die gleichnamige App (App Store-Link) zum Produkt wurde auf Version 2.1 angehoben und bietet ab sofort 3D Touch und Schnellaktionen für iPhone 6s-Nutzer. Mit einem festen Fingerdruck auf das App-Icon kann man in den Abwesend-Modus wechseln oder die Komforttemperatur erhöhen. Ebenfalls neu ist die Möglichkeit das Thermostat per App anzuschalten, auch wenn es sich im AUS-Modus befindet. Das Netatmo Raumthermostat kostet 159 Euro (Amazon-Link), weiterführende Informationen gibt es hier. Weiterlesen

Die Applikation von Netflix liegt ab sofort in Version 8.0 zum Download bereit. Das ist neu.

NetflixNetflix (App Store-Link) ist mein favorisierter Film- und Serienstreamingdienst auf iPhone, iPad und Apple TV seit mehr als ein Jahr. Mir gefällt die große Auswahl, die Möglichkeit Serien auch im Originalton zu sehen und die aufgeräumte Struktur. Die Universal-App für iPhone und iPad liegt ab sofort in Version 8.0 zum Download bereit, ist 49,7 MB groß und setzt zur Nutzung ein kostenpflichtiges Abonnement voraus. Weiterlesen

Wer Serien schon vor dem Deutschlandstart konsumieren möchte, kommt um einen VPN nicht herum. Alle Termine und Starts in den verschiedenen Ländern, listet die Suchmaschine uNoGS.com.

unogs

Im September 2014 ist Netflix auch in Deutschland durchgestartet. Damals hatte ich den Dienst für 30 Tage kostenlos getestet, danach mein Abo erst einmal deaktiviert. Als ich dann verletzungsbedingt deutlich mehr Zeit zuhause verbringen musste, habe ich Netflix wieder aktiviert und seitdem das Abo behalten – und ich bin mehr als zufrieden. Weiterlesen

Ihr habt ein aktives Netflix-Konto? Ab sofort könnt ihr das kostenpflichtige Abo auch per iPhone und iPad bezahlen und so Geld sparen.

Netflix

Netflix (App Store-Link) ist mein favorisierter Streaming-Dienst für Filme und Serien. Das monatliche Abonnement bezahle ich per PayPal, denn bisher gab es über iPhone und iPad keine Möglichkeit das iTunes-Guthaben zur Bezahlung zu nutzen. Bislang war das nur über das Apple TV möglich, ab sofort könnt ihr euer Netflix-Abonnement auch mit eurem iTunes-Guthaben begleichen, und das bringt einen großen Vorteil mit sich.

Während ihr via PayPal oder Kreditkarte immer den veranschlagten Preis bezahlen müsst, könnt ihr Geld sparen, wenn ihr mit dem iTunes-Guthaben bezahlt. Denn: iTunes-Karten sind ständig reduziert erhältlich, üblicherweise gibt es 20 Prozent Rabatt. Und somit ist das monatliche Abonnement bei Netflix auch um 20 Prozent günstiger. Ihr müsst nur dafür sorgen, dass euer iTunes-Guthaben immer aufgefüllt ist, da ansonsten die Kreditkarte oder das mit der Apple-ID verbundene Bankkonto mit dem vollen Preis belastet wird. Weiterlesen

Freddy Portrait
Freddy 25. Sep 2015 28

Wer bei Netflix das Standard-Abo nutzt, muss ab sofort mehr Geld auf den Tisch legen.

NetflixDer Streaming-Dienst Netflix ist auch hierzulande sehr beliebt. Erst im September letzten Jahres hat es der Service über den großen Teich geschafft und kann sogar 30 Tage kostenlos ausprobiert werden. Wer danach auf das umfangreiche Filme- und Serien-Angebot zugreifen möchte, muss ein monatliches Abo abschließen.

Zur Verfügung stehen drei Varianten. Das Basis-Modell ohne HD-Zugriff kostet 7,99 Euro, das Standard-Abo mit HD und Zugriff mit zwei Geräten gleichzeitig kostet 8,99 Euro und wer mit vier Geräten gleichzeitig streamen will muss 11,99 Euro bezahlen. Wer sich für eine Mitgliedschaft entschieden hat, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit das attraktivste Abo gewählt haben: Standard für 8,99 Euro. Weiterlesen

Die Stiftung Warentest hat fünf verschiedene Video-Streaming-Dienste aus dem Netz unter die Lupe genommen. Wir verraten euch, wie das Ergebnis ausgefallen ist.

Watchever

Filme und TV-Serien im Internet zu schauen, ist schon seit einiger Zeit möglich. Gerade im letzten Jahr hat sich auf dem Markt der Video-Streaming-Anbieter allerdings einiges getan, vor allem durch den Start von Watchever und Amazon Prime Video. Die Stiftung Warentest hat die fünf bekanntesten Streaming-Anbieter unter die Lupe genommen und ein für uns nicht unbedingt überraschendes Urteil gefällt.

Wie sich mittlerweile herumgesprochen haben dürfte, sind auf den einzelnen Portalen oft nicht die neusten TV-Serien oder Filme zu finden. Stiftung Warentest hat jeweils nach 100 Titeln gesucht und bei keinem der Anbieter eine Trefferquote von mehr als 25 Prozent erzielt. Mit 42 von 200 Titeln gab es bei Amazon Prime Video die meisten Treffer, Maxdome kam gerade mal auf 26 Treffer. Zum Vergleich: In iTunes wurden 71 der 100 Filme gefunden – natürlich gegen entsprechende Einzelzahlung. Weiterlesen

Wer den Video-Streaming-Dienst Netflix vor allem auf iPhone und iPad nutzt, bekommt jetzt eine angepasste App für neue iPhones.

NetflixDer Video-on-Demand-Dienst Netflix ist jetzt knapp drei Monate auch in Deutschland verfügbar. Anhand vieler Kommentare und Einschätzungen hat sich Netflix bei vielen von euch durchgesetzt. Jetzt haben die Entwickler die App für iPhone und iPad (App Store-Link) überarbeitet und bieten in Version 7.0 deutliche Verbesserungen. Weiterlesen