Tagged: Next

16 Dez

1 Kommentar

Next: Finanz- und Ausgabenverwaltung fürs iPhone nach Update mit neuen Features

Kategorie: appNews, iPhone - von Mel um 20:00 Uhr

In der Vergangenheit haben wir immer wieder über die Finanz-App Next, die in Deutschland entwickelt wird, berichtet.

Next iPhone iPad MacNun gab es kürzlich ein weiteres Update für die iPhone-Variante (App Store-Link) der Anwendung, die derzeit zum Preis von 1,79 Euro im deutschen App Store bereit steht. Die deutschen Entwickler der noidentity GmbH vertreiben zudem eine iPad-Version (App Store-Link) ihrer Finanz-App, die ebenfalls für 1,79 Euro im Store erhältlich ist. Natürlich gibt es einen iCloud-Sync, der auch mit dem jüngsten Produkt im Bunde, einer Next-Mac-Anwendung (Mac Store-Link) für 2,69 Euro, verwendet werden kann. Alle drei Apps können in deutscher Sprache genutzt werden. Weiterlesen

02 Nov

0 Kommentare

Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW44.14)

Kategorie: appNews, iPad, iPhone - von Freddy um 09:45 Uhr

Wie jeden Sonntag verraten wir euch auch heute, was Apples Empfehlungen aus dem App Store wirklich auf dem Kasten haben.

Next 1 DIE WELT PAC-MAN Friends 2Twisty Hollow_New wheel mechanic

iPhone-App der Woche – Next: Mit Next bekommt man für das iPhone eine anschauliche Ausgabenkontrolle geboten. Mit dem letzten Update vor wenigen Tagen wurde die Kompatibilität mit iOS 8 hergestellt, auch ist eine Synchronisation mit dem iCloud Drive möglich. Die App setzt auf ein einfaches Interface, in dem man alle Ausgaben-Kategorien über große Icons erreicht. Klickt man auf eines der sortierbaren Icons wie Essen, Auto oder Haus, muss man eigentlich nur noch den Euro-Betrag angeben. Zusätzlich lassen sich auch Notizen anlegen oder ein anderes Datum auswählen, wenn man etwa etwas nachtragen möchte..Auch für das iPad und den Mac verfügbar. (iPhone, 2,69 Euro) Weiterlesen

31 Jul

5 Kommentare

Next für den Mac: Kosten- und Finanzkontrolle jetzt für iOS & OS X

Kategorie: appRelease, iPad, iPhone, Mac - von Freddy um 15:45 Uhr

Wer seine Ausgaben kontrollieren und tracken möchte, sollte einen Blick auf Next werfen.

Next iPhone iPad Mac

Next ist als iPhone-App in den Store gestartet, wurde später um eine iPad-Edition ergänzt und hat jetzt zudem eine Mac-Applikation bekommen. Da alle Apps als eigenständige Programme vorliegen, ist das Gesamtpaket sicherlich nicht günstig. Wie Next für den Mac (Mac Store-Link) aussieht und welche Funktionen integriert wurden, möchten wir nachfolgend kurz auflisten.

Ähnlich wie in der iPhone- und iPad-Version ist das Erfassen von Ausgaben in Next ein Kinderspiel. Auf einem eleganten Weg lassen sich Name, Datum, Preis und Kategorie auswählen und schon wird die Ausgabe gespeichert und kann in verschiedenen Auflistungen und Graphen aufgerufen werden. Eure eingegebenen Daten könnt ihr nach Tag, Monat oder Jahr gruppieren und dank verschiedenen Farben sieht man auf einen Blick, wofür ihr das meiste Geld ausgegeben habt. Weiterlesen

23 Mrz

0 Kommentare

Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW12.14)

Kategorie: appNews, iPad, iPhone - von Freddy um 20:05 Uhr

In letzter Zeit listet Apples Redaktion im App Store nur noch wenige Apps als “Unser Tipp”. Wir füllen die Liste mit unseren eigenen Tipps auf.

Checkmark 2 2 Loco Motors 2 Next iPad Ridge Racer Slipstream 3

iPhone-Tipp der Woche – Checkmark 2: Für das iPhone empfehlen wir Checkmark 2, eine umfangreiche Aufgabenplanung mit Projektlisten und ortsbasierten Erinnerungen. Es lassen sich natürlich nicht nur Projekte verwalten, sondern auch Listen für den täglichen Einsatz. Besonders praktisch sind dabei ortsbasierte Erinnerungen, die beispielsweise beim Verlassen des Hause daran erinnern, den Müll mitzunehmen. Checkmark 2 ist ein wirklich umfangreiches Tool, dessen wichtigsten Funktionen ihr hier noch einmal nachlesen könnt. (iPhone, 2,99 Euro)

iPhone- und iPad-Spiel der Woche – Loco Motors: Vor wenigen Stunden haben wir euch Loco Motors erst ausführlich vorgestellt, jetzt folgt die Zusammenfassung. Mit einem selbstgebastelten fahrbaren Untersatz gilt es eine vorgebenden Piste zu absolvieren. Auf der Strecke gelten die Gesetzte der Physik und Schwerkraft. Insgesamt gibt es 50 Level, in denen zusätzliche Aufgaben und Missionen gemeistert werden müssen. Unseren ausführlichen Bericht findet ihr hier. (Universal, 89 Cent) Weiterlesen

21 Mrz

3 Kommentare

Next für iPad: Einfache Kosten- und Finanzkontrolle mit Export- und iCloud-Funktion

Kategorie: appRelease, iPad - von Mel um 19:06 Uhr

Es ist noch gar nicht so lange her, da haben wir euch die App Ausgabenprognose vorgestellt. Nun hat es ein Konkurrent aus dem App Store, Next, auch aufs iPad geschafft.

Next iPadDie Next-App für iPhone und iPod Touch gibt es schon seit längerer Zeit im deutschen Store. Mit dem gestrigen 20. März gesellt sich nun auch eine Version für die Apple-Tablets hinzu, die gegenwärtig mit 1,79 Euro zu Buche schlägt. Auch die iPhone-Variante (App Store-Link) kann zum gleichen Preis im App Store geladen werden. Next für das iPad (App Store-Link) benötigt auf euren Tablets 9 MB an freiem Speicherplatz und setzt mindestens iOS 7.0 voraus.

Das in einem sehr einfach strukturierten und im übersichtlichen iOS 7-Design gehaltene Next ist eine mobile Kosten- und FInanzverwaltung, die es dem Nutzer erlaubt, die Höhe und Arten seiner Ausgaben einzusehen und zu analysieren. Fragt man sich schon seit geraumer Zeit, wie viel Geld man eigentlich im Jahr für iTunes-Karten oder Bekleidung ausgibt, kann Next eine große Hilfe sein.  Weiterlesen

08 Jan

1 Kommentar

Next: Schicke Ausgabenkontrolle bekommt Export-Funktion per Excel

Kategorie: appNews, iPhone - von Fabian um 15:41 Uhr

Mit der iPhone-Applikation Next – Ausgabenkontrolle kann man einfach festhalten, wofür man sein Geld ausgegeben hat. Nun gibt es neue Funktionen.

Der eine oder andere von euch ist vielleicht mit guten Vorsätzen in das neue Jahr gestartet und will endlich festhalten, wo das ganze Geld jeden Monat so schnell verschwindet. Wer ein Haushaltsbuch führen will und dazu noch eine passende App benötigt, sollte einen Blick auf Next – Ausgabenkontrolle (App Store-Link) werfen. Die 1,79 Euro günstige iPhone-Applikation bietet jetzt auch eine Export- und Backup-Funktion an.

Die im Februar 2013 veröffentliche App setzt auf ein einfaches Interface, in dem man alle Ausgaben-Kategorien über große Icons erreicht. Klickt man auf eines der sortierbaren Icons wie Essen, Auto oder Haus, muss man eigentlich nur noch den Euro-Betrag angeben. Zusätzlich lassen sich auch Notizen anlegen oder ein anderes Datum auswählen, wenn man etwa etwas nachtragen möchte. Weiterlesen

08 Apr

1 Kommentar

Interview – Finanz-App Next: Man braucht ein tolles Produkt

Kategorie: appNews, iPhone - von Fabian um 14:02 Uhr

Im Februar zählte Next (App Store-Link) zu unseren liebsten Neuerscheinungen. Knapp zwei Monate nach dem Release haben wir uns mit einem der Entwickler, Missaq Ataschi, unterhalten. Wie lief der Start der App?

Next ist seit Februar 2013 verfügbar. Wie zufrieden seid ihr mit dem Start und wie oft wurde Next aus dem App Store geladen?
Missaq Ataschi: Wir nennen nur ungern genaue Download-Zahlen, aber wir sind ziemlich zufrieden mit dem Start. Next hat zu diesem Zeitpunkt ungefähr die Entwicklungskosten eingespielt, aber uns ist mindestens genau so wichtig wie die App von den Leuten aufgenommen wurde. Das Feedback ist bis jetzt hervorragend und nach monatelanger Arbeit ist das das schönste Gefühl. Leute schreiben uns, dass Next die erste Finanz-App ist, welche sie wirklich verwenden und das heißt für uns, dass uns gelungen ist, was wir erreichen wollten. Weiterlesen

03 Apr

0 Kommentare

App-Mix: Updates für Feedly, 500px und Next-Ausgabenkontrolle

Kategorie: appNews, iPad, iPhone - von Ben um 13:48 Uhr

Es sind mal wieder Updates für einige Apps erschienen, welche Verbesserungen und neue Funktionen integrieren. Unter anderem mit dabei sind der RSS-Reader Feedly, das Fotonetzwerk  500px und Next, eine App um seine Ausgaben besser im Blick zu haben.

Alle Ausgaben immer im Blick.

Der RSS-Reader Feedly (App Store-Link), der ganz ohne den Reader-Dienst von Google auskommt, hat ein Update erhalten und liegt jetzt in Version 14 vor. Unter anderem wird nun Pull-to-refresh unterstützt, um neue Nachrichten schneller laden zu können, ebenfalls wurden die Sharing-Optionen verbessert. Außerdem ist die Suche nach neuen Feeds verbessert und effektiver geworden. Ebenfalls neu ist die Sektion “Must Read”, in der besonders wichtige Feeds abgelegt werden können, um so wirklich alle Nachrichten der entsprechenden Webseite lesen zu können, ohne etwas wichtiges zu vergessen. Feedly bietet ein tolles Interface, welches zum großen Teil nur durch Gesten gesteuert wird. Weiterlesen