Tagged: Panorama

03 Feb

2 Comments

Nach TV-Show: Panorama-App Cycloramic erzielt 100.000 Downloads in einer Stunde

Kategorie , , - von Fabian um 14:34 Uhr

Was passiert, wenn man seine App in einer bekannten amerikanischen TV-Show vorstellen darf? Der Entwickler von Cycloramic durfte genau das erfahren.

CycloramicIn der US-Show Stark Tank wird gefeilscht, was das Zeug hält. In der ABC-Sendung dürfen Entwickler und Erfinder ihre Ideen präsentieren und einige Investoren davon überzeugen. Die Investoren können danach Angebote abgeben und im besten Fall einen Deal mit dem Erfinder machen. Der Entwickler Egos Ventures hatte mit seiner App Cycloramic, die wir bereits 2012 vorgestellt haben, gleich doppelten Erfolg.

So hat er nicht nur zwei der Investoren davon überzeugen können, bei ihm einzusteigen und für 15 Prozent der Anteile 500.000 US-Dollar zu bezahlen, sondern auch einen richtigen Schub im App Store bekommen. Im Gespräch mit 9to5Mac erzählte Egos Ventures, dass er innerhalb von einer Stunde mehr als 100.000 Downloads im amerikanischen App Store erzielen konnte und dort mit Cycloramic Pro (App Store-Link) innerhalb kürzester Zeit von Platz 800 an die Spitze geschossen ist. Artikel lesen

01 Mrz

0 Comments

PanoPerfect: Panorama-Community bekommt iPad-App

Kategorie , - von Fabian um 12:43 Uhr

Das Panorama-Netzwerk PanoPerfect ist schon länger für das iPhone erhältlich. Seit einigen Tagen gibt es eine extra angepasste Version für das iPad.

Sammlung an tollen Panorama-BildernWer gerne in Fotografien stöbert, sollte auf jeden Fall einen Blick auf die kostenlose Neuerscheinung PanoPerfect for iPad (App Store-Link) werfen. Bei dem 2,1 MB großen Download handelt es sich um eine Foto-Community, in der ausschließlich Panorama-Aufnahmen gesammelt werden. Einfach nur stöbern kann man auch ohne Anmeldung, was wir sehr praktisch finden.

Die Navigation in PanoPerfect fand ich zunächst etwas unübersichtlich, mit einem Klick auf die obere Leiste bekommt man aber Zugriff auf die verschiedenen Bereiche der Community, zum Beispiel die beliebtesten Fotos der Woche, die neuesten Panoramen oder eigene Uploads. Artikel lesen

25 Jan

8 Comments

Cycloramic: Vibrationsgesteuerte iPhone-App jetzt mit Panorama-Fotos

Kategorie , , - von Fabian um 09:27 Uhr

Die iPhone-App Cycloramic haben wir euch bereits im vergangenen Jahr vorgestellt. Nun gibt es mit einem Update viele neue Funktionen.

Da waren die Entwickler aber wirklich fleißig: Cycloramic (App Store-Link) liegt seit gestern in Version 2.0 vor und bringt viele neue Features mit, welche die Bewertung von bisher eher mageren drei Sternen mit Sicherheit etwas ankurbeln werden. Aber auch schon zuvor fanden wir die Idee der App richtig witzig: Man stellte sein iPhone 5 auf eine glatte, ebene Oberfläche und konnte nur mit der Vibration des Geräts ein 360-Grad-Video erstellen.

Ab sofort hat Cycloramic auf dem iPhone 5 noch mehr zu bieten und ist auch mit älteren Generationen kompatibel, da aber leider ohne den handfreien Vibrationsmodus. Nach dem Update ist es mit der 89 Cent günstigen App auch möglich, 360-Grad-Fotos zu knipsen. Eben auf unserem Schreibtisch ausprobiert müssen wir sagen, dass durch die nicht verwackelten und verschobenen Aufnahmen mit dem iPhone 5 wirklich sehr gute Ergebnisse erzielt werden. Artikel lesen

29 Apr

2 Comments

Panorama: Alternative Gratis-App mit zusätzlichen Effekten

Kategorie , - von Freddy um 15:55 Uhr

Wir haben euch schon öfters unsere Favoriten im Segment Panorama-Apps vorgestellt, jetzt kann man seit wenigen Tagen mit Panorama (App Store-Link) einen weiteren Kandidaten gratis laden.

Wir wollten wissen, ob die kostenlose Alternative mit unseren Favoriten mithalten kann, doch zuerst listen wir euch die Funktionen von Panorama auf:

Um ein Bild aufzunehmen wechselt man ganz einfach in den Snap-Modus. Hier kann man sowohl im Hoch- als auch Querformat Bilder schießen. Dazu sollte man eine ruhige Hand haben, denn ansonsten kann es schnell passieren, dass das Panoram-Bild nichts wird. Im Gegensatz zu andern Apps, werden die Bilder automatisch in Reihe aufgenommen, man muss nur einmal den Auslöser drücken. Das ist sowohl ein Vor- als auch Nachteil. Manchmal wird fälschlicherweise erkannt, dass keine weiteren Bilder mehr folgen, obwohl man erst bei der Hälfte angelegt ist, zum anderen muss man nicht immer auf den Auslöser drücken – mit einer ruhigen Hand bekommt man ganz gute Ergebnisse hin.

Artikel lesen

04 Apr

9 Comments

Dermandar Panorama jetzt wieder gratis laden

Kategorie , - von Freddy um 09:01 Uhr

Wenn man grad keine Digitalkamera zur Hand hat, kann man auch sein iPhone zücken und ein schönes Panorama-Foto aufnehmen.

Ich persönlich nutze AutoStich Panorama, womit nicht nur ich sondern auch Fabian sehr zufrieden ist. Doch wir möchten euch nun die Funktionen von der sonst 1,59 Euro App Dermandar Panorama (App Store-Link) vorstellen.

Vorweg wollen wir einen kleinen Nachteil nennen. Wer sich nicht registriert muss damit leben, dass die geschossenen Bilder online veröffentlicht werden – datenschutzrechtlich ist das sicher sehr riskant, also lieber registrieren.

Mit Dermandar lassen sich ab dem iPhone 3GS verblüffend schnell Panorama-Fotos erstellen. Das Prinzip dahinter ist einfach: Mehrere Bilder werden zu einem einzigen miteinander verschmolzen. Einige Apps tun sich mit diesem teils aufwändigen Rendering sehr schwer, so dass es zu Überlagerungen oder Geisterbildern kommt. In unserem Test stellten sich mit Dermandar gute Ergebnisse ein.

Um ein Panorama anzufertigen, hält man das iDevice vor sich und bewegt sich langsam im Kreis. Eine Art Yin-Yang-Symbol deutet an, wann der Überlappungszeitpunkt erreicht ist und das nächste Foto geschossen werden kann. Damit sind Panoramen mit bis zu 360 Grad möglich.

17 Aug

12 Comments

Jetzt wieder als Gratis-Download: 360 Panorama

Kategorie , , - von Freddy um 08:05 Uhr

Für den anstehenden Urlaub eine richtig gute Sache: 360 Panorama nimmt tolle und leicht gemachte Panorama-Bilder mit dem iPhone auf.

Es gibt einige gute Panorama-Apps im Store und eine davon ist die oben genannte. Schon in unserem appMagazin (App Store-Link) haben wir einen Vergleich gewagt, in dem auch 360 Panorama rezensiert wurde und recht gut abgeschnitten hat. Erst gestern hat die App ein Update erhalten, mit dem unter anderem das Benutzerinferface weiter verbessert wurde.

360 Panorama führt einen durch die Menüführung und erklärt, welcher Knopf für welche Funktion steht. Sobald man ein Bild aufnehmen möchte, sieht man auf dem Bildschirm ein Gitternetz, damit man sich besser orientieren kann, so dass die Bilder ungefähr alle auf einer Höhe sind.

Nachdem alle Bilder angefertigt wurden, macht sich die App ans Werk und erstellt das Panorama-Bild. Das fertige Portrait kann im Fotoarchiv gespeichert oder auf Facebook und Twitter veröffentlicht werden. Zusätzlich wird ein Online-Speicher angeboten, auf den man später auch vom Rechner oder mobil zugreifen kann.

360 Panorama (App Store-Link) erzielt gute Ergebnisse und zum Nulltarif schon fast ein Pflichtdownload. Die App kann auf iPhone und iPad 2 genutzt werden und ist knappe vier MB groß. Des Weiteren können wir euch die schon immer kostenlose Alternative Photosynth (App Store-Link) von Microsoft empfehlen.

03 Jul

28 Comments

Dermandar: Vielversprechende Gratis-Panorama-App

Kategorie , - von Mel um 20:45 Uhr

Mittlerweile gibt es ja schon eine ganze Menge an Panorama-Apps für das iPhone, die sich allerdings oft von der Qualität der Ergebnisse und ihrem Aufnahmeprinzip unterscheiden. Eine neue App, Dermandar, scheint diesbezüglich einen guten Ansatz zu verfolgen.

Vor kurzem am 08.06.2011 für iPhone und iPod Touch veröffentlicht, kann die nur 2,4 MB große App (App Store-Link) momentan gratis aus dem App Store geladen werden. Auch auf der „Highlights“-Seite im Store sowie in der Rubrik „Neu und beachtenswert“ wird Dermandar seit geraumer Zeit gefeatured. Auch die Bewertungen der Nutzer sind vielversprechend: bei mittlerweile 119 Ratings schneidet Dermandar mit durchschnittlich 4,5 von 5 Sternen ab.

Ich als großer Fotografie-Fan und immer offen für verbesserte Panorama-Ergebnisse habe mir Dermandar auf gut Glück heruntergeladen, schließlich macht man mit einem Gratis-Download nicht wirklich etwas falsch. Ich war überrascht, wie einfach man mit dem Programm Panoramas anfertigen kann, denn alle wichtigen Einstellungen werden gleich im Bildschirm – leider nur auf Englisch – angezeigt. So wird man zuerst aufgefordert, das Device im Hochformat zu halten. Hat man den Ausgangspunkt des Panoramas festgelegt, genügt ein Klick auf den Auslöse-Button, und schon kann man sich langsam im Kreis drehen, um weitere Bilder aufzunehmen. Hilfreich dabei ist eine Art „Yin-Yang“-Symbol, dass, wenn es zusammengeführt wird, automatisch ein Anschlussbild erzeugt.

Ist man fertig mit seinem Panorama, drückt man wieder den Auslöser, und das großformatige Bild wird erzeugt – und das mit überraschend schneller Geschwindigkeit. Auch die Auflösung ist okay: bei einem Testshot mit 6 gestitchten Bildern kam ich auf etwa 3200 x 800 Pixel. Im Anschluss kann man in einer netten Animation das Ergebnisbild ansehen, es benennen, taggen und auch in der Camera Roll speichern. Wer einen Account hat, kann seine Panoramen auch auf www.dermandar.com hochladen und sie mit anderen Menschen teilen. Neugierige finden dort auch öffentliche Panos von anderen Nutzern.

Alles in allem hat zumindest mich Dermandar mit seinen Ergebnissen und dem schnellen Rendering der Panoramen überrascht – es muss sich also nicht hinter anderen Pano-Apps wie 360 Panorama (App Store-Link) oder Photosynth (App Store-Link) verstecken. Und wie schon erwähnt: mit einer Gratis-App macht man nichts falsch. Die einzige Frage, die noch im Raum steht – wie kommt man auf einen Titel wie „Dermandar“?

20 Apr

32 Comments

Microsoft Photosynth: Neue Panorama-App

Kategorie , - von Freddy um 14:45 Uhr

Schon in der Vergangenheit hatten wir euch zwei Apps vorgestellt, die mit wenigen Handgriffen Panorama-Fotos erstellen können – nun legt Microsoft nach.

Es gibt es eine weitere, wirklich gute, iPhone-App namens Photosynth (App Store-Link). Bereitgestellt wird Photosynth von Microsoft, die App wird sogar kostenlos angeboten und stürmt derzeit die Charts.

Nach den ersten Schnappschüssen stellt sich schnell ein aha-Effekt ein. Die Bedienung ist wirklich simpel und das Ergebnis sieht gut aus. Die Bilder werden direkt in der App aufgenommen und dort weiterverarbeitet. Man richtet die Kamera aus, bewegt diese nach rechts, links, oben oder unten und danach wird ein großes Panorama-Bild erstellt.

Danach kann das Bild an Facebook oder an “Bing Maps” gesendet werden. Außerdem ist es möglich, das Bild direkt beim gleichnamigen Webportal Photosynth.net hochzuladen (Dazu wird ein Account benötigt.)

Einziger Nachteil der kostenlosen App: Leider lassen sich die Fotos nicht in der App beschneiden, so dass die runden Übergänge an der äußeren Rändern noch vorhanden sind. Spätestens am Computer sind sie aber in wenigen Handgriffen entfernt.