Weitere Artikel aus dieser Kategorie

Bereits seit längerer Zeit gibt es die Anwendung Astropad im App Store. Nun haben die Entwickler eine neue Anwendung und darauf basierend auch ein aktualisiertes Preismodell vorgestellt.

Astropad Studio

Mit der Astropad-Anwendung, die nun unter dem Titel Astropad Standard (App Store-Link) für 29,99 Euro geladen werden kann, lässt sich ein iPad in ein Grafiktablet umwandeln, das mit Hilfe eines entsprechenden Mac-Tools per Kabel oder WiFi verbunden und direkt in Programmen wie Adobe Photoshop genutzt werden kann. Das Team von Astro HQ hat nun mit Astropad Studio (App Store-Link) eine neue App herausgebracht, die sich kostenlos auf das iPad herunterladen lässt. Astropad Studio erfordert iOS 9.0 oder neuer sowie etwa 38 MB an freiem Speicherplatz auf dem Gerät, und kann in englischer Sprache genutzt werden. Weiterlesen

Die Entwickler aus Redmond waren fleißig und haben ihrer Office-Anwendung Microsoft Outlook ein Update verpasst.

Microsoft Outlook

Microsoft Outlook (App Store-Link) kann als Universal-App kostenlos aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden und benötigt zur Installation auf iPhone oder iPad mindestens 172 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 9.0 oder neuer. Auch eine deutsche Lokalisierung ist für die Office-App bereits vorhanden. Microsoft Outlook kann einer Basis-Variante gratis genutzt werden, für die volle Funktionalität ist allerdings ein kostenpflichtiges Office 365-Abonnement erforderlich. Weiterlesen

Bisher verfügbare Aufgaben-Manager sind nicht umfangreich genug für euch gestaltet? Dann könnt ihr einen Blick auf Tasks4Life riskieren.

Tasks4Life 4 Tasks4Life 3 Tasks4Life 2 Tasks4Life 1

Der von einem deutschen Entwickler in den App Store gebrachte Aufgaben-Manager Tasks4Life (App Store-Link) lässt sich seit Ende 2016 für eine einmalige Zahlung von 5,99 Euro auf dem iPhone installieren, angepasste Version für iPad und Mac sollen bis Mitte des Jahres folgen. Laut Angaben der Entwickler soll man mit der App von einfachen Einkaufszetteln bis komplexen Teamprojekten alle Aufgaben des Lebens erfassen können. Weiterlesen

Wer nicht auf den Standard-E-Mail-Klienten Apple Mail setzen will, findet mit Airmail unter iOS und macOS eine gute Alternative.

Airmail iOS Update

Auch bei mir kam Airmail bereits testweise zwischenzeitlich zum Einsatz. Die Entwickler von Bloop bieten neben einer für 4,99 Euro erhältlichen iOS-Variante (App Store-Link) auch eine macOS-Anwendung (Mac App Store-Link) an, die aktuell mit 9,99 Euro im Mac App Store zu Buche schlägt. Erstere Version hat nun ein Update auf v1.5 spendiert bekommen und kann weiterhin ab iOS 9.0 installiert werden. Die App erfordert 157 MB an freiem Speicher und ist auch in deutscher Sprache nutzbar. Weiterlesen

Ihr sucht eine Alternative zu eurer bisherigen Kalender-App? Dann solltet ihr heute einen Blick auf Week Calendar werfen.

Week Calendar iPhone

Mit insgesamt über 6.000 Bewertungen und einem Schnitt von über viereinhalb Sternen zählt der Week Calendar (App Store-Link) für das iPhone ganz klar zu den besten Kalender-Apps im App Store. Wer sich mit Alternativen wie miCal, Fantastical oder Calendars von Readdle nicht anfreunden kann, darf heute einen Blick auf Week Calendar werfen. Immerhin wird die sonst 1,99 Euro teure App zum ersten Mal seit über einem Jahr wieder kostenlos angeboten. Weiterlesen

Aktuell gibt es im App Store einige In-App-Käufe bestimmter Anwendungen mit sattem Rabatt. Dazu zählt auch das Pro-Pack der Produktivitäts-App Concepts.

Concepts

Concepts (App Store-Link) lässt sich als Universal-App für iPhone und iPad kostenlos herunterladen. Die auch in deutscher Sprache verfügbare Anwendung fordert neben 102 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 9.0 oder neuer auf dem zu installierenden Gerät. Weiterlesen

Die guten Vorsätze für 2017 sind gefasst? Bei der Umsetzung kann das aktuell vergünstigte Premium-Abo von Any.do helfen.

AnyDo 1

Any.do (App Store-Link) kann als Universal-App für iPhone und iPad kostenlos aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden. Ebenfalls erhältlich ist eine kostenfreie Mac-Anwendung (Mac App Store-Link) sowie Versionen für Windows, Android und den Browser. Die iOS-Variante nimmt 109 MB auf dem Gerät in Anspruch und fordert mindestens iOS 8.0 oder neuer ein. Bereits vorhanden ist eine deutsche Lokalisierung. Weiterlesen

Neues Jahr, neue Apps. Aber welche werden am Mac eigentlich am meisten genutzt? Das kleine Programm Usage zeigt es auf.

Usage Mac

Usage wird vom Schweizer Entwickler Stefan Fürst auf seiner eigenen Webseite kostenlos zur Verfügung gestellt. Fürst zeichnet sich bereits für einige andere Mac-Apps verantwortlich, darunter die Rechnungs-Anwendung GrandTotal oder das Tastaturkürzel-Tool CheatSheet. Für die Installation der nicht einmal 3 MB großen Anwendung ist mindestens macOS 10.9 oder neuer auf dem Mac erforderlich. Weiterlesen

Weiter geht es mit einem Gratis-Tipp. Der Abby TextGrabber ist heute kostenlos verfügbar.

TextGrabber

Vor rund sechs Monaten wurde der TextGrabber von Abby (App Store-Link) ebenfalls verschenkt. Damals durfte sich der TextGrabber als “Gratis-App der Woche” schmücken, heute gibt es den Download ohne Zusatz ebenfalls kostenlos. Der sonst 3 Euro teure Download kann Texte erkennen und übersetzen, ist 126 MB groß, für iPhone und iPad optimiert und in deutscher Sprache verfügbar. Weiterlesen

Wer im neuen Jahr alle Einahmen und Ausgaben genau nachhalten möchte, sollte sich jetzt das reduzierte Tool Money Pro ansehen.

money pro 1

Wer genau nachhalten möchte, warum Ende des Monats immer so wenig Geld auf dem Konto ist, sollte eine Finanz-App einsetzen und Einnahmen und Ausgaben aufschlüsseln. Die in deutscher Sprache lokalisierte Mac-App Money Pro (Mac Store-Link) kostet aktuell nur 2,99 Euro statt 29,99 Euro, ist 28,7 MB groß und ab OS X 10.10 kompatibel. Weiterlesen

Ihr habt euch viel für das neue Jahr vorgenommen? Mit dem reduzierten Tool Proud könnt ihr all eure Aufgaben schnell und komfortabel verwalten.

Proud mac

Einen echten Aufgaben-Manager habe ich auf iPhone und iPad nicht installiert. Letterspace nutze ich als kleine ToDo-Liste und ansonsten reicht mir der Kalender mit Erinnerungen aus. Heute gewähren die Entwickler der ToDo-App Proud (iOS/Mac) 80 Prozent Rabatt und bieten die Variante für iOS für nur 99 Cent statt 4,99 Euro an, die Mac-Version kostet jetzt 1,99 Euro statt 9,99 Euro. Weiterlesen