Tagged: Produktivität

15 Apr

16 Comments

Per Update: miCal-Kalender jetzt auch für das iPad verfügbar

Kategorie , , - von Freddy um 10:00 Uhr

Das ging recht fix: Die Kalender-App miCal steht ab sofort auch auf dem iPad bereit. Die Entwickler haben ein kostenloses Update zur Universal-App nachgeschoben.

miCal iPadWie versprochen liefert Entwickler Holger Frank nur knapp einem Monat nach der Veröffentlichung der iPhone-Version von miCal eine optimierte und angepasste Version für das iPad aus. Die bestehende iPhone-Version wurde zur Universal-App hochgestuft, so dass miCal (App Store-Link) ab sofort zu einem Preis von 1,79 Euro auf iPhone und iPad funktioniert.

Der für iOS 7 optimierte Kalender liefert auf dem iPad eine übersichtliche Ansicht. Aufgeteilt in zwei Spalten könnt ihr zum einen den aktuellen Monat und das Dashboard sehen, weiterhin ist das Navigieren in den verschiedenen Tages-, Monats- oder Jahresansichten möglich. Neue Funktionen sind mit diesem Update nicht hinzugekommen, allerdings wurde die Farbgebung für Termine optimiert. Artikel lesen

08 Apr

1 Comment

joyConnect: Neuer Kontaktemanager mit Gruppenverwaltung und Schnellzugriff

Kategorie , - von Freddy um 16:11 Uhr

Mit joyConnect gibt es eine neue Kontakte-App für das iPhone, die mit speziellen Funktionen aufwarten kann.

joyConnect 1

Per E-Mail hat uns Christian Hengst auf seinen neuen Kontaktemanager joyConnect (App Store-Link) aufmerksam gemacht. Ziel der Entwicklung war eine einfache und schöne Darstellung der Kontakte, sowie eine simple Verwaltung dieser zu gewährleisten. Damit die 89 Cent günstige iPhone-App ihren Dienst verrichten kann, muss natürlich der Zugriff auf die Kontakte gewährt werden.

joyConnect kommt in einem für iOS 7 optimierten Layout daher und listet ähnlich zur Standard-App alle Kontakte alphabetisch sortiert auf. An der rechten Seite findet ihr einen Schnellzugriff auf die eingetragene Mobilfunknummer des Kontakts, natürlich kann auch eine weitere Rufnummer angerufen werden. Artikel lesen

04 Apr

8 Comments

IFTTT: Automatisierungsportal ab sofort auch für das iPad

Kategorie , , - von Freddy um 13:11 Uhr

Die iOS-Applikation IFTTT steht ab sofort optimiert auf dem iPad bereit, bis dato konnte man die Automatisierungs-App nur auf dem iPhone nutzen.

IFTTTIf this then that, kurz auch IFTTT (App Store-Link) genannt, ist ein Automatisierungsportal, das bisher nur im Web und auf dem iPhone vertreten war. Mit dem Update auf Version 2.0 steht der Dienst optimiert auf dem großen iPad-Bildschirm zur Verfügung. Weiterhin bleibt der Download kostenlos, bei einer Größe von 19,5 MB.

Um IFTTT nutzen zu können, wird eine Registrierung mit Name und E-Mail vorausgesetzt und kann sowohl in der App als auch auf der Webseite erledigt werden. Danach dreht sich alles um so genannte Rezepte, mit denen man automatisierte Aktionen anstoßen kann. Einige Beispiele wären: “Wenn es in Bochum regnet, schicke mir eine Mail”, “Speicher alle neuen Fotos bei Dropbox” oder auch “Schicke mir jeden Morgen das Wetter per SMS”. Hier ist Kreativität gefragt, insgesamt unterstützt IFTTT aktuell 87 Dienste, die hier eingesehen werden können. Artikel lesen

04 Apr

3 Comments

Scanbot der doo-Macher: Mobiler Scanner mit automatischem Cloud-Upload

Kategorie , , - von Freddy um 10:00 Uhr

Nach dem Aus der doo-Applikationen starten die Entwickler einen neuen Versuch: Mit Scanbot wollen sie einen Erfolg landen – doch die Idee ist nicht neu.

Scanbot 1

Der neue und wirklich gut gemachte Scanbot (App Store-Link) stammt von der doo GmbH, die erst vor kurzer Zeit den gleichnahmigen Notiz-Service eingestellt hat. Aufgrund einer Finanzspritze von 10 Millionen Euro wurden neue Projekte und Apps versprochen – eine davon ist der neue Scanbot für das iPhone.

Innovative Ideen sehen wir im App Store gerne, dazu gehört ein mobiler Scanner leider nicht. Dennoch müssen wir auch sagen, dass Scanbot neben den vielen Konkurrenten sehr gut zu bedienen und auf iOS 7 abgestimmt ist. Der Download kostet 89 Cent, setzt mindestens iOS 7 voraus und ist 34,1 MB groß. Artikel lesen

26 Mrz

4 Comments

Fleksy spricht Deutsch: Intelligente Tastatur beschleunigt Texteingaben

Kategorie , , - von Freddy um 17:25 Uhr

Schneller Tippen auf iPhone und iPad? Mit der Fleksy-Tastatur kein Problem – zumindest innerhalb einer App.

FleksyDie Fleksy-Tastatur (App Store-Link) hatten wir schon seit geraumer Zeit ins Auge gefasst, allerdings war bisher nur ein englischer Wortschatz verfügbar. Durch das heutige Update hat die intelligente Tastatur ein deutsches Sprachpaket erhalten, so dass Fleksy deutlich interessanter wird.

Der kostenlose Download für iPhone und iPad verspricht das Blindschreiben auf der digitalen Tastatur beider Geräte. Fleksy beschreibt sich selbst als leistungsfähiges Texteingabe-System, das schon zum Start der Wörter erkennen kann, welches Wort getippt werden möchte. Außerdem korrigiert die Applikation Fehler automatisch – und das funktioniert richtig gut, egal wie schlampig die Eingabe getätigt wurde. Artikel lesen

26 Mrz

3 Comments

Peek Calendar: Optisch ansprechender iPhone-Kalender erstmals kostenlos

Kategorie , - von Freddy um 08:11 Uhr

Termine anweisen, eintragen und verwalten – all das kann der aktuell kostenlose Peek Calendar.

Peek Calendar 3Der Peek Calendar (App Store-Link) ist Ende Januar als iPhone-App im App Store erschienen. Nach Preisschwankungen zwischen 89 Cent und 2,69 Euro haben sich die Entwickler für eine erste Gratis-Aktion ausgesprochen. Der Download ist 4,3 MB groß und setzt ein iPhone mit mindestens iOS 7.0 voraus.

Natürlich werden alle Termine aus dem lokalen Apple-Kalender beziehungsweise der iCloud übernommen. Der Peek Calendar ist dabei in vier Sektionen aufgeteilt: Ganz oben findet man immer den aktuellen Tag, direkt darunter den Folgetag und zum Schluss die Monatsübersichten. Durch ein kurzes Tippen auf den gewünschten Tag öffnet sich mit einer Faltanimation eine Übersicht aller Termin am jeweiligen Tag. Hält man seinen Finger länger auf einen Tag, dann wird ein Menü zum Erstellen eines neuen Termins geöffnet.

Die Eingabemaske zum Erstellen eines neuen Termins ist sehr aufgeräumt und leichtverständlich. Neben Uhrzeit und Dauer des Termins kann man ganz einfach per Button sich wiederholende Termine anlegen als auch bestimmen in welcher Zeitzone dieser liegen soll. Falls man mehrere unterschiedliche Kalender auf dem iPhone verwendet, kann man selbstverständlich den Termin entsprechend dem Kalender zuordnen. Artikel lesen

14 Mrz

13 Comments

iPIN jetzt auch für Android, iOS- und Mac-App mit 50 Prozent Rabatt

Kategorie , , , - von Freddy um 09:45 Uhr

Das reduzierte iPIN verwaltet Passwörter, PINs und weitere sensible Daten.

iPINIm digitalen Zeitalter verlangt fast jede Webseite, Soziales Netzwerk oder E-Mail-Dienst ein Passwort. Hinzu kommen diverse PINs für EC oder Kreditkarten. Wer soll sich das alles merken? Abhilfe schafft das von uns schon oft gelobte iPIN. Ab sofort stellt der Entwickler auch eine Android-Version des Passwort-Safes bereit.

In gemischten Haushalten, also in denen sowohl Android- als auch Apple-Geräte zum Einsatz kommen, können ab sofort Passwort-Daten auf allen Geräten verfügbar gemacht werden. Zum Glück gibt es eine WALN-Synchronisation, so dass im gleichen Netzwerk alle schon eingetragenen Daten kinderleicht überspielt werden können.

iPIN ist bei mir schon seit Jahren im Einsatz. Der Safe kümmert sich vornehmlich um das Speichern von sensiblen Daten, die natürlich mit einem 256-Bit-AES-Algorithmus verschlüsselt werden – auch eine Passwort-Abfrage per Code oder Muster erfolgt bei jedem Start der App. Artikel lesen

10 Mrz

10 Comments

Keycard kostet nur 89 Cent: Mac vor unbefugten Zugriff schützen

Kategorie , - von Freddy um 19:12 Uhr

Mit Keycard könnt ihr euren unbewachten Mac vor fremden Zugriff schützen.

KeycardDas praktische Tool Keycard (Mac Store-Link) war immer wieder in verschiedenen Mac-Bundles enthalten, heute gibt es Keycard einzeln reduziert, so dass man bei Interesse nur Keycard kauft. Der Preis ist erstmals auf kleine 89 Cent gefallen, zwischenzeitlich verlangten die Entwickler zwischen 2,69 Euro und 5,99 Euro. Keycard soll die Sicherheit des Macs erhöhen, in dem ein fremder Zugriff vermieden wird.

Wer seinen Mac nicht mit einem Passwort versehen möchte, könnte Keycard einsetzten. Wird der Platz nur kurz verlassen, kann man im Zusammenspiel mit einem iOS-Gerät unbefugten Zugriff vermeiden. Das ganze funktioniert über eine Bluetooth-Verbindung (und dürfte damit auch mit anderen Smartphones funktionieren). Entfernt man sich vom Mac und die Bluetooth-Verbindung bricht ab, wird der Bildschirm gesperrt. Wird die Verbindung wieder aktiv, weil man sich dem Mac nähert, entsperrt sich der Bildschirm automatisch. Artikel lesen

10 Mrz

54 Comments

Pocket Informant: Der Alleskönner und Spezialist unter den Kalender-Apps

Kategorie , , , - von Freddy um 09:29 Uhr

Mit Pocket Informant stellen wir euch eine weitere Kalender-App für iPhone und iPad vor.

Pocket Informant 1

Mit Fantastical 2, Calendars 5 und dem neuen miCal haben wir euch drei Kalender-Apps vorgestellt, die uns persönlich sehr zusagen. Unter jedem dieser Artikel ist immer wieder Pocket Informant (App Store-Link) als weitere und hochgelobte Alternative gefallen. Wir sind den lauten Rufen gefolgt und haben uns Pocket Informant installiert. Was der Kalender zu bieten hat, möchte wir nachfolgend klären.

Die ersten beiden Vorteile liegen klar auf der Hand: Pocket Informant ist eine Universal-App für iPhone und iPad und kann kostenlos aus dem App Store geladen werden. Der Download ist 37,1 MB groß, leider ist die Lokalisierung eine Mischung aus Englisch und Deutsch. In der Gratis-Version der App gibt es allerdings Einschränkungen, so dass man nur einen Kalender verwalten, eine Liste für Erinnerungen und 15 Aufgaben verwalten kann. Das Premium-Upgrade kostet einmalig 7,99 Euro und bringt zusätzliche Funktionen mit – dazu später mehr. Artikel lesen

06 Mrz

24 Comments

(Jetzt zuschlagen!) Clear: Einfache & hübsche Todo-App wird kostenlos angeboten

Kategorie , , - von Fabian um 10:35 Uhr

So etwas sieht man im App Store selten: Die Macher von Clear haben angekündigt, ihre Todo-App für einen kurzen Zeitraum kostenlos anzubieten.

Clear Erinnerungen

Update am 6. März: Wer das Angebot letzte Woche verpasst hat, kann Clear jetzt wieder kostenlos aus dem App Store laden.

Update am 27. Februar: Wie angekündigt kann die mittlerweile als Universal-App verfügbare Todo-Applikation Clear (App Store-Link) aktuell kostenlos geladen werden. Das Angebot gilt nur bis Freitag, zuschlagen solltet ihr daher sofort. Der Download ist lediglich 9,4 MB groß und damit auch unterwegs kein Problem.

Artikel vom 18. Februar: Diese Entscheidung hat einen besonderen Hintergrund, für den wir etwa ein Jahr zurückblicken müssen. Damals haben die Entwickler mit Clear+ eine neue Universal-App veröffentlicht, die die bisherige iPhone-App Clear ersetzen sollte. Letztere wurde zum Unmut der vielen Nutzer aus dem App Store genommen und sollte nicht mehr aktualisiert werden. Diesen Schritt hat Realmac Software, die Firma hinter der schicken Todo-App, aber schnell rückgängig gemacht und die ursprüngliche Version von Clear wieder in den App Store gebracht. Artikel lesen

27 Feb

12 Comments

Documents 5: Riesiges Update für die kostenlose Dokumenten-Verwaltung

Kategorie , , - von Fabian um 11:20 Uhr

Wer sein iPhone oder iPad produktiv nutzen will, kommt um eine App zur Verwaltung von PDF-Dateien und Dokumenten wohl kaum herum – die Empfehlung Documents 5 von Readdle ist nun noch ein wenig besser geworden.

Documents 5Schon in den letzten Monaten haben wir immer wieder auf Documents 5 (App Store-Link) hingewiesen. Immerhin kann man die Universal-App kostenlos auf sein iPhone oder iPad laden und bekommt ein richtig gutes Programm zur Ansicht von PDF-Dateien und anderen Dokumenten aus verschiedenen Quellen. Die Entwickler von Readdle haben sich allerdings nicht auf die faule Haut gelegt und heute ein richtig großes Update nachgeschoben, das man nicht verpassen sollte.

Direkt nach dem ersten Start fällt das neue Design auf. Documents 5 wurde optisch an iOS 7 angepasst, auch wenn es zuvor sicher alles andere als hässlich war. Nun ist aber alles aus einem Guss. In Sachen Handhabung hat sich ebenfalls einiges getan. Zu nennen ist hier unter anderem der neue Dateimanager, in dem man unter anderem Dateien per Drag & Drop verschieben kann – auf Wunsch sogar direkt in die Dropbox oder iCloud. Artikel lesen

22 Feb

4 Comments

FineScanner kostenlos laden: Mobiler Allzweck-Scanner für Bilder, Texte & Dokumente

Kategorie , , - von Freddy um 12:57 Uhr

Auch am Wochenende gibt es nette Gratis-Angebote, eines davon ist der heute kostenlose FineScanner.

FineScannerErst gestern haben wir euch die reduzierte Applikation Genius Scan+ empfohlen, heute gibt es aus dem gleichen Bereich den FineScanner (App Store-Link) von ABBY kostenlos. Die für iPhone und iPad optimierte App hat sich ebenfalls auf das Scannen, Bearbeiten und Weiterleiten von Dokumenten spezialisiert und kostet sonst 1,79 Euro.

Einen echten Scanner können solche Apps zwar noch nicht ganz ersetzen, die erzielten Ergebnisse sind für den alltäglichen Einsatz aber absolut ausreichend und wirklich ansehnlich. Die Hauptaufgabe besteht natürlich darin, abfotografierte Blätter und Dokumente zu begradigen, die Bildqualität zu verbessern und als einzelnes Bilder oder PDF-Dokument abzuspeichern. Artikel lesen

21 Feb

5 Comments

Genius Scan+ nur 89 Cent: Dokumente scannen, verbessern und weiterleiten

Kategorie , , - von Freddy um 16:26 Uhr

Mit Genius Scan+ wird das Scannen von Dokumenten enorm erleichtert, aktuell ist die App wieder im Angebot.

Genius ScanDie Universal-App Genius Scan+ (App Store-Link) kann jetzt nach zahlreichen Updates und der letzen Preisänderungen im Oktober 2013 wieder für 89 Cent auf iPhone und iPad installiert werden. Apps, mit ähnlichem Funktionsumfang haben wir euch bereits vorgestellt, hier ist zum Beispiel Scanner Pro von Readdle zu nennen. Für 89 Cent rückt nun Genius Scan+ wieder in den Fokus.

Das 12 MB kleine Tool ist natürlich für iOS 7 optimiert und dient zur Digitalisierung von Dokumenten. Jegliches Dokument, sei es ein Text, ein Brief oder ein Bild, lässt sich einfach im Sucher der Kamera einfangen und abfotografieren. Danach stehen dem Nutzer eine Vielzahl an Funktionen bereit, um das geknipste Bild zu bearbeiten.

So lässt sich das Bild zum Beispiel automatisch ausrichten, auch ein Beschnitt oder das Begradigen ist manuell machbar. Außerdem lassen sich mehrere Scans in einem PDF-Dokument zusammenfassen und exportieren, wer möchte kann seine Scans auch bei Dropbox, Evernote oder SkyDrive hochladen. Ein einfaches Weiterleiten per E-Mail ist natürlich auch möglich. Artikel lesen

19 Feb

5 Comments

Zippy: Hübsche Aufgaben-App mit detaillierten Statistiken

Kategorie , - von Freddy um 11:00 Uhr

Mit Zippy gibt es ab sofort eine neue Aufgaben-App in Apples Software-Kaufhaus, die mit ganz besonderen Statistiken aufwarten kann.

Zippy 1 Zippy 4 Zippy 3 Zippy 2

Aufgaben und Termine zu verwalten ist mit entsprechenden Apps ein Kinderspiel. Ich selbst setze seit Jahren auf den Kalender Fantastical, der genau diese Anforderungen erfüllt. Die neue iPhone-App Zippy (App Store-Link) legt ihren Fokus dagegen nur auf Aufgaben, bietet aber nette Extras. Die nur 2,7 MB große App wird zum Start für nur 89 Cent angeboten, ab dem 4. März verlangen die Entwickler 1,79 Euro.

Das einführende Tutorial, das nur in englischer Sprache verfügbar ist, beschreibt kurz und knapp was Zippy kann und wie man die App zu bedienen hat. Über einen Plus-Button im unteren Bereich lassen sich neue Aufgaben hinzufügen. Ebenso lassen sich individuelle Tags wie “Arbeit”, “Wichtig” oder “Privat” setzen, um so seine Liste später besser sortieren und filtern zu können. Artikel lesen

06 Feb

12 Comments

Files United: Praktische Datei-Verwaltung für iPhone, iPad & Mac zum Start gratis

Kategorie , , - von Fabian um 20:11 Uhr

Mit der neuen App Files United hat man alle Dateien aus verschiedenen Quellen immer im Griff. Im Mittelpunkt steht eine iOS-Applikation.

Files UnitedHier eine Datei aus der Dropbox, dort ein Anhang aus einer Mail und dann noch ein wichtiges Dokument vom Mac. Auf dem iPhone oder iPad kann man Dateien aus verschiedensten Quellen sammeln, wenn man denn die richtige App dafür hat. Ein solcher praktischer Helfer soll Files United (iOS/Mac) sein, das heute veröffentlicht wurde. Der Download der Apps für beide Systeme ist vorerst gratis, ab dem 21. Februar soll Files United aber etwas kosten.

Die Entwickler sprechen von einem “Digital Content Manager”, der für einen nahtlosen Zugriff auf alle digitalen Inhalte bieten soll, egal wo sie gespeichert sind. Daher bietet Files United auf iPhone und iPad nicht nur Zugriff auf die eigene Foto-Bibliothek, sondern selbstverständlich auch auf die wichtigsten Cloud-Dienste wie Dropbox, Google Drive, Box.com oder Skydrive. Ebenso werden die Verbindungsprotokolle SMB, FTP und WebDav unterstützt. Artikel lesen