Tagged: Steak Master

06 Feb

6 Comments

Steak Master: Hier brennt sicher nichts an

Kategorie , - von Freddy um 13:13 Uhr

Heute steht Steak auf eurem Speiseplan und ihr könnt den richtigen Garpunkt nicht abschätzen? Steak Master (App Store-Link) hilft…

Mit der iPhone-App Steak Master soll mal herausfinden können, wie man ein perfektes Steak zubereitet. Bevor es ans Anbraten geht muss man einige Einstellungen vornehmen, damit das Steak später auch wirklich gelingt. Direkt am Anfang sollte man der App verraten, wie viele Stufen der eigene Herd hat und ob man das Steak nur in der Pfanne oder in der Pfanne und danach im Ofen zubereiten möchte.

Da Geschmäcker verschieden sind kann man sich im nächsten Schritt entscheiden wie das Steak gegart werden soll: englisch, rosa, halb-rosa, durch – ganz nach den eigenen Wünschen. Jetzt verrät man dem Steak Master noch die Dicke des Steaks und es kann losgehen. Eine Schritt-für-Schritt Anleitung zeigt alle zu notwendigen Punkte auf, einen Timer gibt es natürlich auch.

Ein kleiner Nachteil ist, dass man die App immer geöffnet haben muss, denn ansonsten bricht der Timer ab und man kann nur noch schätzen wie viel Zeit übrig bleibt. Laut Bewertungen sind die Ergebnisse wirklich gut, nur die fehlende Multitasking-Funktion wird bemängelt. Außerdem könnten die Entwickler noch weitere Methoden wie Gas oder Kohle anbieten, eventuell auch Rezepte integrieren.

Für 1,59 Euro bekommt man eine gute App, die zwar in einigen Details noch verbessert werden kann, dem Nutzer aber schon jetzt ein hoffentlich leckeres Steak beschert. Wer trotz sich trotz der eisigen Temperaturen nicht davor scheut, seinen Grill anzufeuern, erhält mit der offiziellen, 3,99 Euro teuren Weber-Grill-App (App Store-Link) noch ein paar mehr Inhalte.