Tagged: Steuererklärung

09 Jan

24 Comments

(Update) WISO Steuer 2014 jetzt für 23 Euro: Steuererklärung am PC leicht gemacht

Kategorie , - von Fabian um 15:36 Uhr

Bald ist es wieder soweit, die Steuererklärung steht an – mit Apps wie WISO Steuer 2014 wird es zum Glück etwas leichter.

WISO Steuer 2014

Update am 9. Januar: WISO Steuer 2014 für den Mac ist heute um 18:00 Uhr in den Amazon-Blitzangeboten. Wer bisher noch nicht zugeschlagen hat, aber noch eine Software für die Steuererklärung sucht, sollte sich das Angebot ansehen. Der Preis wird vermutlich um 20-23 Euro liegen.

Artikel vom 18. November: Ich schätze mich überaus glücklich, einen kompetenten Steuerberater an meiner Seite zu haben, der sich neben den Belangen für den Blog auch noch um meinen eigenen Kram kümmert – schöne Grüße an dieser Stelle, der nette Kollege liest nämlich auch mit. Die meisten von euch werden bei der Steuererklärung aber auf sich selbst allein gestellt sein. Hier können wir Apps wie WISO Steuer 2014 (Mac Store-Link) nur empfehlen. Für zwei Euro mehr gibt es die Software auch auf CD. Artikel lesen

04 Jan

8 Comments

Neue Mac-App “Steuererklärung” möchte beim Jahresabschluss helfen

Kategorie , - von Freddy um 15:15 Uhr

Das neue Jahr beginnt für viele mit der Steuererklärung – mit der passenden Mac-App kann man das auch selbst erledigen.

SteuererklaerungDas eine Jahr endet, das andere beginnt. Für viele heißt es nun wieder alle Informationen für die Steuererklärung zusammen zu suchen, sich einige Stunden vor den Rechner zu setzen und alle Daten in die entsprechende Formular einzutippen. Entweder man nimmt sich Hilfe in Form eines Programms oder beauftragt den Steuerberater des Vertrauens. Wer sich für erstere, und meist günstigere Lösung entscheidet, kann zur neuen Mac-App Steuererklärung (Mac Store-Link) greifen. Für 14,99 Euro (später 19,99 Euro) wird das knapp 30 MB große Programm auf den Mac geladen, insofern OS X 10.8 oder neue installiert ist. Artikel lesen

02 Jan

10 Comments

Gravis: WISO Steuer-Sparbuch 2013 jetzt nur 24,99 Euro

Kategorie , - von Freddy um 17:05 Uhr

2012 ist vorbei. Für viele steht die Steuererklärung an. Wer Hilfe sucht kann zum WISO Steuer-Sparbuch 2013 (Zum Online-Shop) greifen.

Wer seine Steuererklärung selbst macht, kann nun zum reduzierten Steuer-Programm greifen. Statt den sonst veranschlagten 39,99 Euro werden derzeit nur 24,99 Euro fällig. Bestellen kann man das Steuer-Programm online bei Gravis – wer möchte kann es auch vor Ort abholen.

Wer jetzt umsteigen möchte, kann natürlich alte Daten auch aus der Windows-Version exportieren und in die Mac-Version importieren, so dass keine Daten verlogen gehen oder man alles mühselig erneut eingeben muss. Die aktuelle Version trägt die Jahreszahl 2013, da die Steuererklärung aber immer für das rückwirkende Jahr erstellt wird, kann mit WISO Steuer Mac 2013 natürlich die Erklärung für 2012 gemacht werden. Artikel lesen

02 Mai

19 Comments

Steuererklärung jetzt auch auf dem iPad anfertigen

Kategorie , , - von Freddy um 18:55 Uhr

Vor wenigen Tagen ist ein Update für die Applikation Steuer App 2010 (App Store-Link) erschienen.

Wer seine Steuererklärung selbst anfertigt hat noch bis zum 31. Mai Zeit – wer einen Steuerberater beauftragt sogar bis zum 31. Dezember. Das Update ist also noch pünktlich erschienen, um die Steuererklärung für 2010 auf dem iPad zu erstellen.

Mit dem eingereichten Update wird die Steuer App zur Universal-App und kann somit nun auf dem iPad installiert werden. Der Vorteil des iPads ist natürlich der große Bildschirm, wo Eingaben deutlich leichter fallen.

Doch die App ist nicht für Jedermann sinnvoll, da sie “nur” für die häufigsten Steuerfälle optimiert ist. Auf der Webseite www.steuerapp.de findet man in einer aufgeführten Tabelle den Leistungsumfang. Bevor man also zum Kauf greift, sollte man sich vorher informieren, ob die Steuer-App für einen selbst sinnvoll ist.

Der Preis beläuft sich auf 3,99 Euro, was sicherlich günstiger als ein Steuerberater ist. Hat man allerdings noch nie eine Steuererklärung angefertigt, sollte man lieber professionelle Hilfe in Anspruch nehmen, sonst zahlt man noch hunderte Euro nach. Und letztlich lässt sich ja sogar der Steuerberater von der Steuer absetzen (ein Hoch auf Deutschlands Bürokratie)…