Tagged: Tagesschau

26 Feb

0 Kommentare

Tagesschau-App mit Design-Änderungen und iOS 7-Anpassungen

Kategorie: appNews, iPad, iPhone - von Freddy um 15:15 Uhr

Apple hat gerade einige App-Updates durch die Kontrolle gewunken. Eines davon ist der Tagesschau zuzusprechen.

TagesschauBild: Vorher-Nacher-Vergleich

Erst gestern hatte der WDR seine Sportschau-App angepasst, jetzt legt die ARD nach und aktualisiert die Tagesschau-App (App Store-Link) auf Version 1.6. Auch hier hat man sich vornehmlich um die Integration der Funktionen aus iOS 7 gekümmert, zusätzlich wurde das Design überarbeitet und etwas aufgefrischt.

Im Gegensatz zur Sportschau-App ist die Umsetzung hier aber etwas besser gelungen. Die weißen Hintergründe machen einen guten Eindruck, das Lesen wird somit etwas erleichtert. Auch findet sich auf der Startseite jetzt eine Top-Nachricht in größerer Aufmachung wieder. Weiterlesen

06 Feb

8 Kommentare

Tagesschau: Nachrichten-App bekommt Anpassung für aktuelle Geräte

Kategorie: appNews, iPad, iPhone, Top-Thema - von Fabian um 12:55 Uhr

Erst gestern haben wir euch auf die kommende ARD-App hingewiesen, heute erhält die Tagesschau für iPhone und iPad eine Aktualisierung.

Ab sofort steht die App der Tagesschau (App Store-Link) in Version 1.2 zum Download auf iPhone und iPad bereit. Inhaltlich gibt es zwar kaum Änderungen, technisch wurde die App aber endlich wieder auf den neuesten Stand gebracht. Unter anderem gibt es nun eine Optimierung für das iPhone 5 und iPads mit Retina-Display.

Neben einer neuen Gestaltung der Übersichtsseiten und der Einbindung der Tagesschau um 20 Uhr mit Gebärdensprache ist es nun auch möglich, die Erfassung der anonymen Statistik-Daten zu unterbinden – persönliche Daten dürften hier aber ohnehin nicht erfasst werden. Weiterlesen

28 Sep

33 Kommentare

Urteil: Verleger erringen Teilsieg im Kampf gegen Tagesschau-App

Kategorie: appNews, iPad, iPhone, Top-Thema - von Fabian um 07:40 Uhr

Es war ein ewiges hin und her, nun ist es erstes Urteil gesprochen. Die Tagesschau-App verstößt gegen den Rundfunkvertrag.

Bereits vor mehr als einem Jahr hat der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger gegen die Tagesschau-App geklagt – und nun einen Teilsieg errungen. In der Version vom Juni 2011 sei die Tagesschau-App ein “nicht-sendungsbezogenes, presseähnliches Angebot”, entschied das Landgericht Köln in einem überraschenden Urteil.

Das Urteil ist allerdings alles andere als leicht durchschaubar. Laut Informationen von meedia.de hat der Richter nur über die Version der App geurteilt, die am 15. Juni 2011 im App Store verfügbar war. Es gibt dagegen keine “allgemeine Aussage zur nach dem Rundfunkstaatsvertrag zulässigen Länge oder Ausführlichkeit von Texten”, heißt es weiter – genau hier scheint aber der Knackpunkt zu liegen.

Laut den Verlegern und privaten Anbietern befindet sich innerhalb der App zu viele Textbeiträge mit einem zu großen Umfang. Stattdessen soll sich die Tagesschau auf ihr Kerngebiet, nämlich auf Informationen in Bild und Ton, konzentrieren. Weiterlesen

28 Dez

25 Kommentare

appgefahren empfiehlt: Die besten Nachrichten-Apps

Kategorie: appNews, iPad, iPhone - von Fabian um 11:51 Uhr

Nachrichten dürfen auf dem iPhone oder iPad nicht fehlen. Aber welche Apps sind empfehlenswert? Wir haben unsere Top-5 zusammengesetzt.

Flipboard für iPhone und iPad
Auch wenn sich Flipboard eigentlich an amerikanische Nutzer richtet, kommt es auch in Deutschland gut an. Man muss sich seine Lieblingsfeeds zwar selbst einrichten, kann dafür aber ohne Probleme auch Facebook und Twitter integrieren. Die Aufmachung von Flipboard ist ohnehin so gut wie unerreicht, zudem wird es kostenlos angeboten. Erst vor wenigen Wochen erfolgte das Update zur Universal-App. (Universal-App, kostenlos)

Instacast für iPhone und iPad
Auf dem iPhone begleitet uns Instacast schon etwas länger, die iPad-Version ist erst vor einem Monat erschienen. Wer sich Nachrichten lieber vorlesen lässt und auf Podcast setzt, macht mit Instacast sicher nicht viel verkehrt. Die einzelnen Folgen können automatisch geladen werden, ein Computer mit iTunes ist dazu nicht mehr notwendig. Wer Instacast auf iPhone und iPad nutzt, profitiert vom Datenabgleich über iCloud. (iPhone, 1,59 Euro / iPad, 3,99 Euro)

Tagesschau für iPhone und iPad
Über die Tagesschau-App haben wir schon mehrfach berichtet, diese Zeilen werden auch nicht die letzte Erwähnung in diesem Jahr sein. Wer auf der Suche nach qualitativ hochwertigen Nachrichten ist, ist bei der Tagesschau an der richtigen Adresse. Besonders wichtige Meldungen kann man sich per Push senden lassen, man wird nicht sofort überflutet. Abgerundet wird das kostenlose Angebote mit Tagesschau-Videos und anderen Audio- und Video-Inhalten. Auf dem iPhone steht sogar noch ein kleines Quiz zur Verfügung. (Universal-App, kostenlos)

Spiegel Online für iPhone
Die unabhängigen Nachrichten-Portale bekleckern sich auf dem iPhone leider nicht unbedingt mit Ruhm. Zu den empfehlenswerten Kandidaten zählt hier Spiegel Online, die seit neigen Monaten mit einer runderneuten App vertreten sind. Im Vergleich zur Tagesschau gibt es hier auch etwas Klatsch & Tratsch aus dem Panorama-Bereich, lesenswert finde ich persönlich auch die Netzwelt, den Karriere- und Uni-Spiegel. Nutzer eines iPod Touch können sich vor dem Weg zur Arbeit Nachrichten herunterladen, um sie unterwegs zu laden. (iPhone, kostenlos)

11Freunde für iPhone
Die brandneue 11Freunde-App hat sich innerhalb von wenigen Tagen in mein Herz gekickt. Die kostenlose Basis-Version bietet ausreichende Inhalte und kann durch vier In-App-Käufe zum fairen Preis individuell erweitert werden. Technisch gibt es ab und an noch kleinere Fehler, das macht 11Freunde aber mit tollen Inhalten wett. Die Texte sind witzig und locker geschrieben, es gibt immer wieder etwas zum Schmunzeln. So habe ich kürzlich erfahren, dass Mario Basler quasi auf der Toilette von Otto Rehhagel zu Werder Bremen geholt wurde. (iPhone, kostenlos)

24 Dez

12 Kommentare

Die besten Apps 2011: Fabians Favoriten

Kategorie: appNews, iPad, iPhone - von Fabian um 19:45 Uhr

Nun ist es wieder einmal soweit, das Jahr neigt sich dem Ende zu. Zeit also auch für die appgfahren-Redaktion, einmal zurück zu blicken und die Apps des Jahres 2011 in einer Liste zu präsentieren. Heute verrät Fabian seine Lieblings-Apps.

Sportschau für iPhone
Die Sportschau-App gehört für mich wohl zum meistbenutzten Sport-Erlebnis auf dem iPhone. Egal ob ich einfach mal in den News stöbere, mir Audio-Beiträge oder Videos ansehe – ich erwische mich immer wieder mit der laufenden Sportschau-App. Und selbst wenn ich die App nicht aktiv nutze, läuft sie im Hintergrund – etwas mit dem integrierten Tor-Alarm, der mich per Push-Benachrichtung auf Treffer in ausgewählten Fußball-Partien aufmerksam macht. Klasse, dass aus den GEZ-Gebüren auch so etwas nettes gemacht wird. (iPhone, kostenlos).

iOutBank Pro für iPhone
Während ich iOutBank auf dem iPad sehr selten nutze, gehört die App auf dem iPhone zu meinen absoluten Favoriten. Richtiges Banking erledige ich damit zwar nur in Notfällen, sehr oft nutze ich die App aber, um meine verschiedenen Konten zu checken: Wie viel Geld kann ich noch abheben, was kann ich mir diesen Monat noch erlauben und wurde alles korrekt abgebucht? Das geht mit iOutBank wirklich flott und sicher, wenn man denn der TÜV-Zertifizierung vertraut. (iPhone, 6,99 Euro)

Tagesschau für iPhone und iPad
Verschiedenste Zeitungen haben ja schon eigene Apps herausgebracht, doch wirklich überzeugen konnte mich davon keine – viel mehr nutze ich die mobilen Webseiten von Spiegel & Co. Als App habe ich nur Tagesschau auf meinem iPhone installiert – klasse, wenn es mal nicht um Klatsch und Tratsch, sondern um richtige Nachrichten gehen soll. Audios, Videos und ein optionaler Offline-Modus runden das gelungene Angebot ab. (Universal-App, kostenlos)

Plex für iPhone und iPad
Über den Mac Mini, der im Wohnzimmer am Fernseher hängt, wollen Serien und Filme natürlich auch drahtlos in die Küche oder ins Badezimmer transportiert werden. Ich nutze dazu Plex-App, der kleine Bruder einer empfehlenswerten Media Center Software. Die App läuft zwar noch nicht ganz so rund, wie ich mir das so vorstelle, streamt die Inhalte aber zuverlässig auf iPhone und iPad. Zudem werden in der App angesehen Videos auch auf dem Mac als gesehen markiert, oder ich kann dort weitergucken, wo ich am anderen Gerät aufgehört habe – praktisch! (Universal-App, 3,99 Euro)

barcoo für iPhone
barcoo ist auf dem iPhone längst der Barcode-Scanner meines Vertrauens. In Sekundenschnelle kann ich damit beim Shoppen überprüfen, ob der Preis wirklich gut ist oder sich eine Bestellung im Internet lohnt. Schon mit dem iPhone 4 wurden Barcodes zuverlässig erkannt, bei Produkten wie Lebensmitteln gibt es sogar noch ein paar zusätzliche Informationen. Auch in Sachen Bedienung kann man hier eigentlich nichts falsch machen. (iPhone, kostenlos)

04 Jan

8 Kommentare

ARD-Chefin: Tagesschau bleibt gratis, Sportschau fraglich

Kategorie: appNews - von Fabian um 15:49 Uhr

In einem Interview mit der Frankfurter Rundschau hat sich ARD-Chefin Monika Piel auch zur Tagesschau-App und einer zukünftigen Sportschau-App geäußert.

Das Geschrei der Konkurrenz war groß, als die ARD eine eigene Tagesschau-App angekündigt hat, die zudem kostenlos angeboten werden sollte und seit Dezember auch kostenlos zu haben ist. Gerade die anderen Verlage, welche ebenfalls mit Gratis-Apps im App Store vertreten sind oder sogar Geld für ihre Inhalte verlangen (müssen), waren davon alles andere als begeistert.

“Diese Kostenloskultur kann nicht Ziel führend sein. Das kann für die Verlage nur heißen, man muss dahin kommen, die journalistischen Inhalte zu verkaufen”, meint die ARD-Chefin im Interview. Doch wer einen kleinen Überblick über die Download-Zahlen im App Store hat wird schnell feststellen, dass sich selbst 79 Cent-Apps deutlich schlechter absetzen lassen als kostenlos Angebote.

Die Verleger fühlen sich also nicht zu unrecht im Markt behindert, wenn es als Konkurrenz zu ihren Apps kostenlose Angebote gibt. “Wenn der Verlegerverband die Apps kostenpflichtig macht, dann werde ich mich auch vehement dafür einsetzten, dass unsere öffentlich-rechtlichen Apps kostenpflichtig sind”, so Piel gegenüber der Frankfurter Rundschau.

Da gibt es nur ein Problem: Spätestens wenn die neue Haushaltsabgabe kommt, zahlen wir alle Rundfunkgebühren. Man könne es derzeit einfach keinem Gebührenzahler erklären, dass er für eine App der ARD Geld bezahlen soll, heißt es weiter.

“Wir denken zum Beispiel über eine Sportschau-App nach und haben überlegt, ob wir diese nicht kostenpflichtig anbieten könnten. Aber es gibt hundert kostenlose Sport-Apps in Deutschland. In so einer Situation können wir, die wir gebührenfinanziert sind, nicht sagen, bei den Kommerziellen kriegt ihr das alles kostenlos, bei uns, für die ihr Gebühren gezahlt habt, müsst ihr das noch mal bezahlen”, berichtet Piel, die eine Bezahl-App der Sportschau erst dann für machbar hält, wenn andere Angebote auch kostenpflichtig wären.

Und wie ist das nun mit der Tagesschau-App? Die wird kostenlos bleiben, denn solange jede Zeitung im Netz kostenlose Internetangebote zur Verfügung stellen würde, könnte “auch die Tagesschau-App nicht funktionieren. (…) Zudem ist die Tagesschau-App nichts anderes als eine bequemere Konfiguration für den User, darin ist kein anderer Inhalt als auch im stationären Netz.”

21 Dez

21 Kommentare

Tagesschau und ARTE drin, Wikileaks draußen

Kategorie: appRelease - von Fabian um 09:45 Uhr

Im App Store ist kurz vor Weihnachten noch einmal richtig viel los. Wir wollen euch auf dem aktuellen Stand halten, was Tagesschau, ARTE und Wikileaks anbelangt.

Wie bereits gestern angekündigt hat es die Tagesschau heute in den App Store geschafft. Die kostenlose Universal-App für iPhone und iPad kommt mit diversen Funktionen daher, natürlich dreht sich alles um die Nachrichten. Im Mittelpunkt stehen hier natürlich die Angebote Tagesschau in 100 Sekunden und aktuelle Videos mit den wichtigsten Meldungen.

Außerdem bietet das Angebot der ARD eine Fülle an weiteren Funktionen. Neben dem Wetter gibt es Newsartikel von der Webseite, Bilderstrecken und Audio-Beiträge. Ganz eilige Nutzer bleiben mit Push-Nachrichten immer auf dem neuesten Stand, wer etwas verpasst hat, findet Sendungen der letzten sieben Tage im Archiv.

Auf dem iPhone gibt es zusätzliche Funktionen. Längere Videos können im heimischen WLAN-Netz geladen und dann mitgenommen werden. Für Unterhaltung sorgt auch das Tagesschau-Quiz, in dem ein kluges Köpfchen gefragt ist. Und wenn man mit dem iPhone einfach nur schnell die Nachrichten sehen möchte, dreht man es auf der Startseite der Tagessschau-App in das Querformat.

Ebenfalls ganz frisch aus der Fernsehwelt in den App Store hat es die Mediathek der ARTE geschafft, an die wir euch an dieser Stelle aufmerksam machen wollen. Mit der kostenlosen App, die ebenfalls für iPad und iPhone geeignet ist, bekommt man Zugriff zur Mediathek und kann Sendungen der letzten sieben Tage ansehen.

Aus dem App Store verschwunden ist dagegen die viel diskutierte App von WikiLeaks. Erst vor wenigen Tagen war das Programm von Apple freigegeben worden, nun rudert man anscheinend zurück. Eine offizielle Erklärung gibt es bislang noch nicht.