Tagged: Test

20 Dez

6 Kommentare

Casio Edifice EQB-500: Smartwatch im Alltagstest

Kategorie: appWare, iPad, iPhone - von Freddy um 19:00 Uhr

Mit der Casio Edifice EQB-500 möchten wir euch eine weitere Smartwatch vorstellen.

Casio EDIFICE_EQB-500 1Mit der Apple Watch wird der Konzern aus Cupertino nächstes Jahr eine eigene Smartwatch auf dem Markt einführen. Doch auch schon jetzt gibt es intelligente Lösungen zwischen Uhr und Smartphone. Die Casio Edifice EQB-500 sollte allerdings eher die Bezeichnungen “Smartwatch Lite” tragen, da sie nur begrenzt mit dem Smartphone kommunizieren kann.

Die EQB-500 unterscheidet sich kaum von einer herkömmlichen Uhr. Das markante Gehäuse als auch das Armband sind aus massiven Edelstahl gefertigt und heben den sportlichen Charakter in den Vordergrund. Mit neongrünen Akzente wird auf dem Zifferblatt für etwas Abwechslung gesorgt. Optisch gibt es eine klassische Uhr im hochwertigen Design. Weiterlesen

19 Dez

12 Kommentare

KAVAJ Berlin für das iPad Air 2: Hochwertiges Echtleder-Folio mit Standfunktion

Kategorie: appWare, iPad, Top-Thema - von Mel um 19:22 Uhr

Wer ein kürzlich erschienenes iPad Air 2 sein Eigen nennt oder vielleicht zu Weihnachten geschenkt bekommt, kann einen Blick auf eine passende Hülle, die KAVAJ Berlin, werfen.

Kavaj Berlin iPad Air 2 1 Kavaj Berlin iPad Air 2 2 Kavaj Berlin iPad Air 2 3 Kavaj Berlin iPad Air 2 4

Billige Plastik-Cases oder Smart Cover gibt es zuhauf bei eBay und Co. im Internet zu erstehen. Wenn man allerdings auf echtes Leder setzt und seinem iPad Air 2 etwas Gutes gönnen möchte, dünnt sich die Auswahl schon merklich aus. Nachdem wir nach dem iPhone 6-Release schon zwei Hüllen des deutschen Herstellers KAVAJ mit Begeisterung getestet haben (zum Artikel), lag es nahe, sich nun auch ein Pendant für die aktuelle iPad-Generation genauer anzusehen.

Aufgrund der geringen Maße und eines schlichten Designs fiel die Wahl auf das dezente „Berlin“-Modell von KAVAJ, das in zwei Lederfarben, namentlich in schwarz und in cognac-braun, im deutschen Handel zu haben ist. Lagen die Preise kürzlich noch bei 49,90 Euro für beide Farbvarianten, kann das Lederfolio derzeit unter anderem bei Amazon zum Preis von 39,90 Euro inklusive Prime-Option bestellt werden (Amazon-Link). Sollte man also vorhaben, passend zum neuen iPad Air 2 eine Hülle zu verschenken, dürfte die Lieferung noch vor den Festtagen eintreffen. Die gleichen Preise für die KAVAJ Berlin gelten übrigens aktuell auch für die iPad 2/3/4- sowie iPad Air-Modelle, die Version für das iPad mini schlägt mit 34,90 Euro zu Buche. Weiterlesen

19 Dez

23 Kommentare

(reduziert) Tolino Vision 2 im Test: Besser als der neue Kindle?

Kategorie: appWare, iPad, iPhone, Top-Thema - von Fabian um 11:40 Uhr

In den vergangenen Monaten sind mit dem Kindle Voyage und dem Tolino Vision 2 zwei neue eBook-Reader erschienen. Heute nehmen wir einen der beiden genauer unter die Lupe.

Tolino

Update am 19. Dezember: Der Tolino Vision 2 kann jetzt bei Weltbild.de für nur 104 Euro inklusive Versand (zum Angebot) bestellt werden. Dazu müsst ihr den Gutscheincode Tolino1214 verwenden.

In unserem Vergleichstest vor einigen Monaten hat der Vorgänger bereits sehr gut abgeschnitten, mit dem Tolino Vision 2 ist seit November ein verbessertes Modell auf dem Markt. Wir haben uns das netterweise von Thalia.de zur Verfügung gestellte Testgerät in den vergangenen Tagen genauer angesehen und wollen euch von unseren Erfahrungen mit dem eBook-Reader berichten.

  • Jetzt für 129 statt 149 Euro: Tolino Vision 2 (zum Shop)

Weiterlesen

18 Dez

12 Kommentare

Wissen, was zuhause los ist: Gigaset elements safety Kit im Test

Kategorie: appWare, iPhone, Top-Thema - von Mel um 11:26 Uhr

Haussteuerungs- und Sicherheits-Dienste sind in aller Munde. Wir haben uns das Gigaset elements safety Starter Kit einmal genauer angesehen.

Gigaset elements safety Starter Kit 1 Gigaset elements safety Starter Kit 2 Gigaset elements safety Starter Kit 3 Gigaset elements safety Starter Kit 4

Wenn in der dunklen Jahreszeit wieder einmal die Medien über die steigende Anzahl von Wohnungseinbrüchen berichten oder in der Nachbarschaft bereits Langfinger am Werk waren, steigt das Bedürfnis, in den eigenen vier Wänden öfters nach dem Rechten zu sehen. Dass einem dabei auch eine App-basierte, funkgesteuerte Sicherheitslösung behilflich sein kann, zeigt das Gigaset elements safety Starter Kit, das wir in unserer Testinstallation unter die Lupe genommen haben.

Bei Gigaset elements safety handelt es sich um eine Komplettlösung zur Heimüberwachung, die durch verschiedene Bausteine mit Sensoren beliebig erweiterbar ist und somit an die jeweiligen baulichen Gegebenheiten der Wohnung angepasst werden kann. Kern der Anlage bildet die Basisstation, ein etwa CD-großer Kasten, der zunächst mit dem beiliegenden Netzwerkkabel an den heimischen Router mit Zugang zum Netz und danach mit der Steckdose verbunden werden muss. Weiterlesen

13 Dez

17 Kommentare

Lifeproof frè: Wasserdichte Hülle für das iPhone 6 versenkt

Kategorie: appWare, iPhone - von Fabian um 08:54 Uhr

Mit dem iPhone auf Tauchstation gehen? Keine Gute Idee. Mit der Lifeproof frè? Kein Problem.

Lifeproof fre

Wer über Weihnachten in den Skiurlaub fährt oder im fernen Süden Sonne und Strand genießt und dabei nicht auf die Vorzüge des iPhones verzichten möchte (selbst im Urlaub), sollte sein teures Smartphone entsprechend schützen. Die Nummer eins auf diesem Gebiet kommt aus den USA: Wir haben uns das Lifeproof frè genauer angesehen. Die Schutzhülle wurde uns freundlicherweise von StyleMyPhone für den Test bereitgestellt. Weiterlesen

12 Dez

22 Kommentare

Workflow: Neue Anwendung für automatisierte Aktionen im Test

Kategorie: appTest, iPad, iPhone, Top-Thema - von Mel um 20:02 Uhr

Auf dem Mac kann der sogenannte Automator für vereinfachte automatisierte Vorgänge verwendet werden. Unter iOS gibt es mit Workflow nun auch eine App, die ein ähnliches Prinzip verfolgt.

Workflow 1 Workflow 2 Workflow 3 Workflow 4

Workflow (App Store-Link) richtet sich auf iPhone und iPad vor allem an solche Nutzer, die des öfteren Aktionen mit mehreren Schritten ausführen. Um die Universal-App, die seit Ende November dieses Jahres im App Store vertreten ist, nutzen zu können, muss man zunächst den noch gültigen vergünstigen Einführungspreis von 2,99 Euro investieren und zudem knapp 18 MB an freiem Speicherplatz bereitstellen. Auch fortgeschrittene Englischkenntnisse sind bei Workflow von Vorteil: Eine deutsche Lokalisierung gibt es nämlich leider noch nicht.

In Workflow lassen sich sowohl eigene als auch aus einer vorhandenen Galerie vordefinierte Aktionen erstellen. Dies geschieht nach einer kurzen Einführung selbst ohne größere Vorkenntnisse im wahrsten Sinne des Wortes fast wie automatisch. Beispiele sind unter anderem die Produktion eines animierten Gifs aus drei Bildern, das dann abschließend direkt bei Facebook oder in einer iMessage geteilt wird, oder auch der automatische Check im Kalender, ob man zu einer bestimmten Zeit frei ist. Weiterlesen

12 Dez

9 Kommentare

Step Buy Step: Dieser Schrittzähler ist so genial!

Kategorie: appTest, iPad, iPhone - von Fabian um 08:15 Uhr

Mittlerweile gibt es unzählbar viele Schrittzähler im App Store. Step Buy Step macht vieles anders – und weiß zu begeistern.

Step Buy Step 1 Step Buy Step 3 Step Buy Step 4 Step Buy Step 2

Seit dem Start des iPhone 5s und dem M7-Coprozessor werden zurückgelegte Schritte erfasst. Das spart nicht nur Akku, sondern funktioniert absolut automatisch. Mit vielen Apps kann man diese Daten abrufen, unter anderem sogar mit Apples (leider etwas unübersichtlichen) Health-Applikation. Wirklich motivieren und spannend sind die dort angezeigten Zahlen, Daten und Diagramme aber nicht.

Das hat sich wohl auch das Team Six to Start gedacht, die uns schon mit der tollen Fitness-Applikation “Zombies, Run!” begeistern konnten. Genau das haben sie auch mit Step Buy Step (App Store-Link) geschafft, denn dieser Schrittzähler ist einfach fantastisch und beeindruckend zugleich. Erst ist nicht einfach nur ein Schrittzähler mit langweiligen Zahlen und Statistiken, sondern ein spannendes Abenteuer quer über die ganze Welt. Weiterlesen

11 Dez

33 Kommentare

Bose QuietComfort 25 im Test: Eine Wonne für die Ohren

Kategorie: appWare, iPad, iPhone, Top-Thema - von Fabian um 20:20 Uhr

Am Black Friday habe ich zugeschlagen und mir die Bose QuietComfort 25 geschnappt. Ein Testbericht darf natürlich nicht fehlen.

Bose QuietComfort 25 3

In den letzten Jahren hat der Bose QuietComfort 3 bei mir sehr gute Dienste gemacht. Mittlerweile war es aber an der Zeit, technisch ein wenig aufzurüsten, in der Vorweihnachtszeit kann man sich ja auch mal etwas gönnen. Meine Entscheidung blieb innerhalb der Bose-Familie: Die QuietComfort 25 sollten es sein, immerhin sind die Kopfhörer erst vor wenigen Monaten erschienen und sollen noch besser als die vorherigen Modelle sein.

Beim in zwei Farben erhältlichen Bose QuietComfort 25 handelt es sich um einen Over-Ear-Kopfhörer mit Noise Cancelling. Diese Technologie erkennt mit Mikrofonen im Kopfhörer die Geräusche aus der Umgebung und berechnet zu den störenden Schallwellen die genau gegenläufigen Wellen. Schall und Anti-Schall stechen sich gegenseitig aus, die Störgeräusche von außerhalb werden aktiv unterdrückt. Ich kann viel erzählen, letztlich ist es wie bei einem Retina-Display: Wenn man sich einmal daran gewöhnt hat, will man es nicht mehr missen.

Weiterlesen

09 Dez

5 Kommentare

Sesame 2: Schlüsselanhänger sperrt und entsperrt den Mac automatisch

Kategorie: appWare, Mac - von Freddy um 14:58 Uhr

Die Eingabe des Passworts am Mac ist bei komplizierten Zahlen- und Buchstabenkombinationen meistens sehr lästig. Abhilfe schafft der neue Sesame 2.

Sesame 2 1Erst gestern haben wir euch die aktualisiert iPhone-App Knock mit entsprechender Mac-Erweiterung vorgestellt, heute möchten wir euch mit dem Sesame 2 ein Zubehörprodukt näher bringen, mit dem ihr euren Mac automatisch sperren und entsperren könnt. Weiterlesen

08 Dez

6 Kommentare

PDFpen 2: Neue PDF-Bearbeitungs-Suite mit großem Funktionsumfang zum hohen Kaufpreis

Kategorie: appTest, iPad, iPhone, Top-Thema - von Mel um 20:11 Uhr

Heutzutage sind neben Office-Dokumenten wohl PDFs die beliebtesten Dateien im beruflichen Umfeld. Wir haben uns mit PDFpen 2 die neue Version des PDF-Managers angesehen.

PDFpen 2 2 PDFpen 2 3 PDFpen 2 4 PDFpen 2 1

PDFpen 2, soviel muss gleich vorweg gesagt werden, ist wahrlich kein Schnäppchen im deutschen App Store: Satte 17,99 Euro müssen für die Universal-App, die seit dem 2. Dezember zum Download bereitsteht, bezahlt werden. Im Vergleich mit anderen Apps des Genres ist PDFpen 2 (App Store-Link) damit eine nicht ganz günstige Möglichkeit, PDF-Dateien einzusehen und zu bearbeiten. Für die Installation der knapp 29 MB großen und bereits in deutscher Sprache zur Verfügung stehenden Anwendung sollte sich mindestens iOS 8.0 oder neuer auf dem iPhone oder iPad befinden.

PDFpen 2 ist der Nachfolger der beiden separat fürs iPhone und iPad herausgegebenen Apps PDFpen. In der neuen Variante wurden unter anderem einige optische Veränderungen vorgenommen, außerdem betonen die Developer von SmileOnMyMac, dass ihre Anwendung weiterhin „der einzige PDF-Editor, der sowohl für das iPad als auch für den Mac erhältlich ist und für eine nahtlose Bearbeitung die Sicherung und Synchronisierung per iCloud und Dropbox nutzt“, ist. Weiterlesen

08 Dez

10 Kommentare

Metapho: Kleine App entfernt private Daten aus Fotos

Kategorie: appTest, iPad, iPhone - von Fabian um 15:05 Uhr

Mit Metapho gibt es eine feine App für iPhone und iPad, mit der man private Daten aus Fotos löschen kann.

Metapho 4 Metapho 3 Metapho 2 Metapho 1

In der heutigen Zeit wird immer wieder über den Datenschutz diskutiert, zumeist stehen Soziale Netzwerke oder Messenger im Mittelpunkt. Dabei dürften die wenigsten von uns wissen, dass selbst ein mit dem iPhone oder iPad aufgenommenes Bild viel über uns verrät – ganz egal was auf dem Bild selbst zu sehen ist.

Die Rede ist von den Metadaten eines jeden Fotos. Dort sind nicht nur Aufnahme-Datum und Uhrzeit hinterlegt, sondern auch das iPhone-Modell, die Kamera-Einstellungen und der Aufnahmeort. Wer diese Daten nicht mit Freunden (oder im Zweifel sogar der ganzen Welt) teilen möchte, sollte einen Blick auf Metapho werfen. Weiterlesen

07 Dez

7 Kommentare

Twelve South BookBook Rutledge: Der Klassiker neu definiert

Kategorie: appWare, iPad - von Mel um 20:02 Uhr

Mit meinem allerersten iPad 2 habe ich lange Zeit das Twelve South BookBook verwendet. Mit dem BookBook Rutledge gibt es seit einiger Zeit eine überarbeitete Version der Lederhülle.

BookBook Rutledge 2

Mit der BookBook-Serie, die auch bereits schon für ältere Geräte wie dem iPhone 4/4S oder den iPad 2/3/4-Versionen herausgegeben wurden, hat der amerikanische Zubehör-Hersteller einen Volltreffer gelandet. Das Besondere der BookBook-Hüllen: Sie sind dank ihres Vintage-Lederstils kaum von einem alten Buch zu unterscheiden und könnten so unter anderem ganz unauffällig in ein Bücherregal geschoben werden. Weiterlesen

06 Dez

0 Kommentare

Ski Challenge 15 im Test: Beliebtes Online-Spiel jetzt noch besser

Kategorie: appTest, iPad, iPhone, Spiele, Top-Thema - von Fabian um 08:48 Uhr

Alle Jahre wieder startet die Ski Challenge im Winter durch. Wir haben uns die neue Ausgabe des beliebten Ski-Rennspiels genauer angesehen.

Ski Challenge 14 2 Ski Challenge 14 4 Ski Challenge 14 3 Ski Challenge 14 1

Die Weltcup-Saison ist bereits gestartet, die ersten Slaloms und Riesenslaloms standen bereits auf dem Programm. Nun stehen die ersten Abfahrten auf dem Programm – und da darf ein Spiel nicht fehlen: Ski Challenge 15 (App Store-Link) gibt es auch in diesem Winter für iPhone und iPad. Der Download ist wie bereits in der vergangenen Saison kostenlos, doch in der knapp 200 MB großen Universal-App hat sich einiges getan. Nicht nur der Umfang des Spiels ist wieder enorm gewachsen, auch das Bezahl-Modell hat sich geändert. Wir verraten euch, was sich getan hat. Weiterlesen

05 Dez

10 Kommentare

Twelve South SurfacePad für iPhone 6: Fehler ausgemerzt

Kategorie: appWare, iPhone - von Fabian um 11:26 Uhr

Das SurfacePad von Twelve South dürfte vielen Nutzern ein Begriff sein. Mittlerweile ist die schlanke Schutzhülle auch für das iPhone 6 verfügbar.

SurfacePad Banner

Bei der Entwicklung einer schlanken und leichten Schutzhülle für das iPhone setzt Twelve South seit rund zwei Jahren auf eine haftende und wieder ablösbare Klebeschicht. Beim SurfacePad steckt man das iPhone nicht in einen hässlichen und klobigen Plastik-Rahmen, sondern klebt die Hülle auf die Rückseite des Geräts. Das Display wird durch einen Deckel geschützt, den man nicht nur nach hinten klappen, sondern auch zum Aufstellen verwenden kann. Abgerundet wird das Gesamtpaket durch die hochwertige Verarbeitung mit echtem Leder.

Leider wurde der tolle Gesamteindruck in der Vergangenheit durch mangelnde Haltbarkeit getrübt. Beim SurfacePad für iPhone 5 und iPhone 5S rissen irgendwann die Kanten und die schicke Schutzhülle löste in ihre Einzelteile auf. Selbst nach einer Überarbeitung des Klebers konnten wir dieses Phänomen nach einigen Monaten der Nutzung noch selbst feststellen. Die gute Nachricht: Twelve South dürfte den Fehler mit dem neuen SurfacePad für das iPhone 6 gelöst haben. Weiterlesen

04 Dez

10 Kommentare

Withings Aura: Das intelligente Schlafsystem im Test & Blitzangebot

Kategorie: appWare, iPad, iPhone, Top-Thema - von Freddy um 10:15 Uhr

Heute möchten wir euch das Schlafsystem Withings Aura vorstellen – immerhin ist es in den Blitzangeboten günstiger erhältlich.

Withings_AuraDas intelligente Schlafsystem Withings Aura haben wir bereits angekündigt. Wir haben das System nun mehrere Woche verwendet und möchten die positiven als auch negativen Aspekte des aktuell 300 Euro teuren Gadgets für das Schlafzimmer auflisten. Weiterlesen