Weitere Artikel aus dieser Kategorie

Herzlichen Glückwunsch! Threema wird heute drei Jahre alt und kann mit 50 Prozent Rabatt erworben werden.

Threema iphone

Threema (App Store-Link) ist aus den Charts nicht mehr wegzudenken. Der sicherer Messenger aus der Schweiz ist in Deutschland sehr beliebt und erreicht immer mehr Nutzer. Die erste Version von Threema wurde am 12. Dezember 2012 in den App Store eingestellt und feiert somit heute seinen 3. Geburtstag. Genau aus diesem Anlass wurde der Preis halbiert.

Statt 1,99 Euro kostet Threema nur noch 99 Cent. Wenn Freunde & Co. den sonst teuren Messenger bisher gemieden haben, ist jetzt der richtige Zeitpunkt eine erneute Empfehlung auszusprechen. Für nur 99 Cent gibt es einen vollwertigen Messenger für iPhone und iPad, der über eine sichere Ende-zu-Ende Verschlüsselung verfügt. Laut Angaben der Entwickler werden keine Kundendaten gesammelt, ausgewertet und verkauft, stattdessen werden die übertragenen Daten nur für den kürzesten möglichen Zeitraum auf den Servern in der Schweiz zwischengelagert, bis sie dem Empfänger zugestellt werden können. Die Übertragung der Daten erfolgt komplett verschlüsselt und ist abhörsicher. Weiterlesen

Gleich drei interessante News verpacken wir in einem Bericht. Es dreht sich um Threema, Spotify und die Apps der MeteoGroup.

threema 3d touch

Wenn ihr auf den sicheren Messenger Threema (App Store-Link) umgestiegen seid und zudem ein iPhone 6s oder iPhone 6s Plus einsetzt, könnt ihr durch das neuste Update auf Version 2.5.0 von 3D Touch profitieren. Mit einem festen Fingerdruck auf das App-Icon könnt ihr eine neue Nachricht beginnen, auf die eigene ID zugreifen oder direkt einen QR-Code scannen. Threema kostet weiterhin 1,99 Euro, versteht sich als vollwertiger Messenger und verfügt über eine echte Ende-zu-Ende Verschlüsselung. Threema ist 16,6 MB groß und funktioniert auf iPhone und iPad. Weiterlesen

Als Alternative zu WhatsApp ist Threema vor allem im deutschsprachigen Raum sehr beliebt. Gestern gab es wieder ein größeres Update.

Threema Banner

Threema (App Store-Link) ist weiterhin eine der beliebtesten Alternativen zum großen Platzhirsch. Der Messenger aus der Schweiz ist besonders sicher und verschlüsselt alle Nachrichten. Das ist lobenswert, führt aber auch zu kleinen Einschränkungen und Problemen. So warten wir weiterhin auf die Multi-Device-Unterstützung und eine separate Desktop-Version des Messengers. Ständige Weiterentwicklung zeigt aber, dass sich die Entwickler nicht auf ihren Lorbeeren ausruhen.

“Manchmal sind es kleine Anpassungen, welche die Benutzerfreundlichkeit und User Experience einer App entscheidend verbessern”, schreiben die Schweizer über ihr aktuelles Update, das seit gestern zum Download auf iPhone und iPad bereitsteht. Nichts geändert hat sich am Preis, Threema kostet weiterhin 1,99 Euro und beinhaltet keine Abos oder In-App-Käufe. Weiterlesen

Der Messenger Threema beherrscht jetzt auch das Versenden von Dateien mit einer Größe von bis zu 20 MB.

threema dateiversandUpdate am 31. Juli: Nur einen Tag nach dem fehlerhaften Update haben die Entwickler nachgebessert. Ab sofort steht eine korrigierte Fassung zum Download bereit, Threema läuft damit auch wieder auf Geräten mit iOS 7.

Der sichere Messenger Threema (App Store-Link) hat nicht nur sein App-Icon ein wenig überarbeitet, sondern bietet ab sofort auch den Dateiversand mit bis zu 20 MB Dateigröße an. Das Feature wurde schon vor einigen Wochen für Android freigeschaltet, ab sofort ist es auch für iOS-Nutzer verfügbar.

Per Threema lassen sich also auch Dateien versenden. Unterstützt werden hier unter anderem PDF, animiertes GIF, MP3, DOC, ZIP und vieles mehr. Die maximale Dateigröße beträgt 20 MB, zudem muss der Empfänger auch die aktuelle Version von Threema installiert haben, um Daten empfangen zu können. Weiterlesen

Die Stiftung Warentest hat in einem neuen Bericht ein für uns wenig überraschendes Urteil über diverse Messenger-Apps für Android und iOS gefällt.

instant messaging

In der aktuellen Ausgabe stellt die Stiftung Warentest insgesamt neun Messenger-Apps für iOS auf den Prüfstand. Das aus unserer Sicht wenig überraschende Ergebnis: Die beiden Apps mit der wohl größten Verbreitung können nicht überzeugen. Der WhatsApp Messenger und der Facebook Messenger landen auf den letzten Plätzen und können nur den uns unbekannten Signal Private Messenger hinter sich lassen. An der Spitze des Feldes dagegen eine Überraschung: Den Testsieg holte sich der deutsche Messenger Hoccer, dicht gefolgt von Threema.

Besonderen Wert hat die Stiftung Warentest auf den Datenschutz gelegt – schließlich wüsste man nie genau, was die Anbieter tatsächlich mit den angegebenen Daten anfangen. Besondere Pluspunkte konnten hier Hoccer, Threema und ChatSecure sammeln, denn hier muss der Nutzer nur wenige oder gar keine Daten angeben, um die App nutzen zu können. Weiterlesen

Aktuell gibt es die Nummer 1 der Charts zum halben Preis: Threema kostet kurzzeitig nur 99 Cent.

Threema Threema Umfrage threema ipad Threema 1

Am Wochenende hattet ihr die Möglichkeit, insgesamt zehn Familien-Pakete für Threema zu gewinnen. Für alle appgefahren-Leser, die leer ausgegangenen sind, gibt es nun eine neue Gelegenheit den Messenger etwas günstiger aus dem App Store zu laden. Statt den gewohnten 1,99 Euro kostet Threema (App Store-Link) aktuell nur 99 Cent. In der Geschichte der im Dezember 2012 gestarteten Universal-App ist das erst die zweite Preisreduzierung überhaupt.

Threema stammt aus der Schweiz, wo ähnlich restriktive Datenschutzbestimmungen gelten wie in Deutschland. Laut Angaben der Entwickler werden keine Kundendaten gesammelt, ausgewertet und verkauft, stattdessen werden die übertragenen Daten nur für den kürzesten möglichen Zeitraum auf den Servern in der Schweiz zwischengelagert, bis sie dem Empfänger zugestellt werden können. Die Übertragung der Daten erfolgt komplett verschlüsselt und ist abhörsicher. Weiterlesen

Zusammen mit den Entwicklern von Threema verlosen wir zehn Familien-Pakete für den sicheren Messenger aus der Schweiz.

Threema Threema Umfrage Threema threema ipad

Update: Vielen Dank für die rege Teilnahme an diesem Gewinnspiel. Die zehn glücklichen Gewinner haben soeben eine Mail von uns erhalten!

Threema (App Store-Link) zählt spätestens seit der WhatsApp-Übernahme durch Facebook zu den beliebtesten Downloads im deutschen App Store und ist quasi ununterbrochen in den Top-10 der Charts zu finden. Auch wir berichten regelmäßig über den sicheren und vor Spionage geschützten Messenger, der für 1,99 Euro auf iPhone und iPad geladen werden kann.

Unter unseren Artikel finden wir immer wieder ähnliche Kommentare: “Threema ist wirklich toll, aber keiner meiner Freunde nutzt es.” Oftmals ist es die Bezahl-Hürde, die neue Nutzer vom Download des verschlüsselten Messenger abschreckt. Aber dagegen können wir etwas tun! Weiterlesen

Der mobile Messenger Threema funktioniert ab sofort auch nativ auf dem iPad.

threema ipadBevor WhatsApp die Entwicklung überhaupt in Angriff nimmt, hat Threema (App Store-Link) schon gehandelt. Der sichere Messenger aus der Schweiz funktioniert jetzt auch auf dem iPad. Die bestehende iPhone-App wurde zur Universal-App hochgestuft, so dass Bestandskunden nicht erneut zur Kasse gebeten werden – das gefällt uns!

Auch auf dem iPad könnt ihr jetzt mit euren Threema-Kontakten in Verbindung bleiben. In einem Zwei-Spalten-Layout findet ihr linksseitig alle Chats und Kontakte, im großen rechtsseitigen Fenster euer Konversation. Alle bekannten Funktionen sind natürlich auch hier integriert worden. Ihr könnt Fotos und Videos versenden, euren Standort teilen oder von der innovativen Abstimmfunktion Gebrauch machen. Weiterlesen

2014 hat Threema nach der Übernahme von WhatsApp durch Facebook zahlreiche Nutzer gewonnen. Heute gibt es mal wieder Neuigkeiten.

Threema UmfrageWenn ein Messenger im vergangenen Jahr auf deutschem Boden Fuß gefasst hat, dann ist es Threema (App Store-Link). Die auch für Android erhältliche iPhone-Applikation stammt aus der Schweiz, legt einen besonderen Wert auf Sicherheit sowie Datenschutz und kostet aktuell 1,99 Euro. Im Gegensatz zum WhatsApp Messenger bleibt es bei dieser einmaligen Zahlung.

Durch das heute veröffentlichte Update dürfen sich besonders die Threema-Nutzer freuen, die die Gruppenchat-Funktion des Messengers nutzen. Mit der neuen Abstimmungs-Funktion gehören lästige und unübersichtliche Diskussionen über eine gemeinsame Verabredung der Vergangenheit an. Weiterlesen

Das Update für den Messenger Threema auf Version 2.0 steht kostenfrei zum Download bereit.

ThreemaDer beliebte und sichere Messenger Threema (App Store-Link) hat heute ein Update auf Version 2.0 erfahren, das diverse Optimierungen und Verbesserungen mit sich bringt. Ab sofort ist es möglich inaktive Kontakte, darunter verstehen sich Nutzer, die länger als drei Monate inaktiv waren, auszublenden, um so die Chat-Liste aufzuräumen.

Ebenfalls neu ist die Chat-Kopfzeile. Mit einem Klick öffnet sich ein kleines Menü mit einem Schnellzugriff auf Medien, inklusive Videos. Des Weiteren haben die Schweizer Entwickler das Editieren eines Kontakt direkt nach dem Scannen ermöglicht, auch lassen sich neue QR-Codes durch langes Antippen des Eingabefelds starten.

Neben den verbesserten Funktionen und Ansichten, zeigt Threema 2.0 jetzt auch moderne Standard-Icons für Kontakte und Gruppen an, auch das Layout der Bild- und Video-Sprechblasen wurde einem Update unterzogen. Mit weiteren Verbesserungen im Hintergrund wird die Geschwindigkeit bei Konversationen mit vielen Nachrichten optimiert. Weiterlesen

Der sichere Messenger Threema (App Store-Link) hat ein weiteres Update erhalten.

Threema 2In den letzten Wochen haben die aus der Schweiz stammenden Entwickler zwei Updates veröffentlicht, die die Kompatibilität mit iOS 8 sicherstellt. Mit der heutigen Aktualisierung gibt es eine angepasste Auflösung für das iPhone 6, auch der Audio-Rekorder wurde überarbeitet und verbessert.

Version 1.9.4 verbessert außerdem die Tonausgabe von Sprachnachrichten. Hält man sein iPhone beim Abspielen ans Ohr, schaltet Threema automatisch auf den Hörer um und deaktiviert die Lautsprecherausgabe – sicherlich bekannt aus WhatsApp und der Nachrichten-App von Apple.

Threema ist nicht mehr aus den Verkaufscharts zu vertreiben. Der sichere Messenger sammelt immer mehr Nutzer, die WahtsApp und Co. den Rücken kehren und lieber ein paar Euros für Datensicherheit bezahlen. Weiterlesen