Weitere Artikel aus dieser Kategorie

Auch bei mir kommt Apples „Erinnerungen“-App des öfteren zum Einsatz. Mehr herausholen aus dieser simplen ToDo-Anwendung lässt sich mit GoodTask 2.

GoodTask 2 1 GoodTask 2 2 GoodTask 2 3 GoodTask 2 4

GoodTask 2 steht aktuell in insgesamt drei verschiedenen Varianten für alle Apple-Devices zur Verfügung. Neben einer kostenlosen iOS-Version (App Store-Link), in der sich die Vollversion per In-App-Kauf für 4,99 Euro freischalten lässt, gibt es auch eine eigene, 4,99 Euro teure Vollversion (App Store-Link), die separat veröffentlicht wurde. Im Mac App Store findet man zudem eine OS X-Variante von GoodTask 2 (Mac App Store-Link), die mit 19,99 Euro zu Buche schlägt. Alle Anwendungen lassen sich in deutscher Sprache nutzen und erfordern iOS 8.0 bzw. OS X 10.10 oder neuer.

GoodTask 2, früher auch unter dem Namen This Week bekannt, „nutzt die integrierte Reminders-Anwendung, um einen leistungsstarken Task-Manager zu bieten“, heißt es in der Beschreibung der App im deutschen Store. „Überprüfen Sie ihre Aufgaben, indem Sie zwischen Listen-, Tages-, Wochen- und Monatsansicht wechseln“. Weiterlesen

Im Februar 2015 berichteten wir schon über die iOS-Variante, jetzt gibt es Swipes auch für Mac-Nutzer.

swipes

Swipes (Mac Store-Link) steht seit kurzem auch im Mac App Store zum kostenlosen Download bereit und wird dort aktuell sogar mit einem großen Banner von Apple beworben. Die nicht einmal 1 MB große Anwendung steht bisher nur in englischer Sprache bereit und erfordert zur Installation mindestens OS X 10.9 oder neuer sowie den üblichen 64-Bit-Prozessor.

Swipes basiert auf dem Selbstmanagement-Prinzip von David Allen, Getting Things Done (GTD), das den Alltag des Nutzers mit kontextbezogenen Aufgabenlisten vereinfachen soll. Auf dem Mac ist allerdings zur Nutzung erst einmal ein eigener Account notwendig, der auch dazu verwendet wird, um erstellte Inhalte mit der iOS-Version abzugleichen. Weiterlesen

Wer einen Mobilfunk-Vertrag bei der Telekom hat, darf sich über einen weiteren Bonus freuen: Wunderlist Pro ist für ein Jahr gratis.

Wunderlist Telekom

Ab heute ist ist die Pro-Version innerhalb der Todo-App Wunderlist (App Store-Link, auch Android) für alle Telekom-Kunden im Rahmen der Aktion „Telekom Mega-Deals“ ein Jahr nach der erstmaligen Aktivierung kostenlos nutzbar, die sonst übliche Gebühr in Höhe von 44,99 Euro entfällt automatisch. Es ist nicht die erste Kooperation dieser Art, aber eine sehr attraktive.

Wunderlist ist eine bekannte und schon seit geraumer Zeit für iPhone, iPad und Mac erhältliche Todo-Applikation, bei der alle Basis-Funktionen komplett kostenfrei genutzt werden können. Mehrere Todo-Listen mit diversen Einträgen, Erinnerungen sowie ein Widget für die Mitteilungszentrale sind zum Beispiel für alle Nutzer frei zugänglich. Weiterlesen

In Zeiten von leistungsfähigen iPhone-Kameras ist eine ToDo-List wie NINE gar nicht so abwegig.

NINE 1 NINE 2 NINE 3 NINE 4

NINE (App Store-Link) ist eine Anwendung für iPhone und iPod Touch, die seit Ende Mai dieses Jahres im deutschen App Store für 99 Cent zum Download bereit steht, aber bisher von uns keine Beachtung gefunden hat. NINE ist knapp 10 MB groß, erfordert iOS 8.0 oder neuer und kann entgegen der App Store-Beschreibung zumindest auf meinem iPhone 6 aktuell nicht in deutscher Sprache genutzt werden. Eine Anpassung an das Display der aktuellen iPhone-Generation ist aber bereits umgesetzt worden.

NINE ist grob in das Genre der ToDo-Apps einzuordnen, bietet aber mit seiner individuellen Herangehensweise an dieses Thema eine ganz andere Nutzererfahrung. Bedingt durch immer bessere Smartphone-Kameras setzen zunehmend viele Menschen auf visualisierte Erinnerungen, beispielsweise, wenn es um den Einkauf eines bestimmten Produkts geht. Eine Nachricht wie „Bringst du mir bitte noch diese Sorte Kaffee aus dem Supermarkt mit?“ in Verbindung mit einem angehängten Foto haben wohl schon viele iPhone-Besitzer in ihren iMessages gefunden. Weiterlesen

Apple hat wieder einmal seine favorisierten Apps im Store verkündet. Aktuell zählt auch das Task-Management MeisterTask dazu.

MeisterTask 1 MeisterTask 2 MeisterTask 3 MeisterTask 4

MeisterTask (App Store-Link) ließ sich bisher nur über ein Web-Interface nutzen – seit kurzem gibt es den Aufgaben- und Projektplaner nun auch für iOS-Geräte im deutschen App Store. Der kostenlose Download nimmt auf iPhone oder iPad nicht einmal 24 MB in Anspruch und kann ab iOS 8.0 oder neuer genutzt werden. Praktischerweise gibt es bereits eine deutsche Lokalisierung sowie eine Anpassung an das Display des iPhone 6 und 6 Plus.

MeisterTask richtet sich sowohl an private Nutzer als auch an solche, die beruflich eingespannt und im Team zusammenarbeiten wollen. Bei den ersten Versuchen mit MeisterTask fällt auf – es gibt keinerlei In-App-Käufe oder Einschränkungen. Wie finanziert sich eine Anwendung wie diese dann? Aufschluss darüber gibt die Website des Anbieters, meistertask.com, auf der man nach Erstellung eines Accounts auch webbasiert Zugriff auf die eigenen Projekte bekommt. Weiterlesen

Wie oft nimmt man sich etwas bestimmtes vor, vergisst die guten Vorsätze dann aber doch wieder? Mit der iPhone-App Streaks soll dieses altbekannte Problem der Vergangenheit angehören.

Streaks 1 Streaks 2 Streaks 3 Streaks 4

Streaks (App Store-Link) wird derzeit von Apple in der Rubrik „Die besten neuen Apps“ prominent im App Store beworben und lässt sich dort für 3,99 Euro herunterladen. Die 12,3 MB große Anwendung für iPhone und iPod Touch erfordert iOS 8.1 oder neuer und steht bereits in deutscher Sprache bereit. Auch eine iPhone 6-Optimierung hat der Entwickler Quentin Zervaas bereits auf den Weg gebracht.

Streaks steht schon seit Anfang Juni im deutschen App Store zum Download bereit, hat aber vor kurzem ein Update bekommen und gleichzeitig auch eine Preisreduzierung von 4,99 Euro auf nunmehr 3,99 Euro erfahren. Mit der übersichtlich gestalteten Anwendung soll es dem Nutzer möglich gemacht werden, kleine Aufgaben im Alltag regelmäßig umzusetzen und so Gewohnheiten zu etablieren. Weiterlesen

Apps zur Verwaltung von täglichen Aufgaben oder zum Projekt-Management gibt es zuhauf im deutschen App Store – Trello allerdings wagt einen ganz neuen Ansatz.

Trello

In den USA ist die Multi-Plattform-Anwendung mit einer Web-Version, für iOS, Android, Windows 8 und den Kindle Fire bereits seit längerem ein Erfolg, und auch hierzulande haben einige Nutzer auf die US-Version zurückgegriffen – bislang zählt man acht Millionen User. Seit dem 16. Juni dieses Jahres gibt es nun also auch eine deutsche Lokalisierung für die Trello-App (App Store-Link) und den offiziellen Lauch des Dienstes in Deutschland.

Trello lässt sich weiterhin kostenlos aus dem deutschen App Store herunterladen und kann mit seinen Basis-Funktionen gratis genutzt werden. Power-User oder Unternehmen zahlen pro Monat einen Betrag von 4,99 Euro pro Nutzer oder 44,99 Euro im Jahresabo. Für die Installation der 63 MB großen Universal-Anwendung ist mindestens iOS 8.0 auf dem iPhone, iPod Touch oder iPad notwendig. Neben einer Optimierung für das iPhone 6 gibt es in Trello auch Anzeige- und Bearbeitungsoptionen für die Apple Watch. Weiterlesen

Immer mehr Entwickler passen ihre Anwendungen auch an die neue Apple Watch an. Seit einigen Tagen zählt auch Todoist dazu.

Todoist Apple Watch

Todoist (App Store-Link) lässt sich als Universal-App weiterhin kostenlos aus dem deutschen App Store herunterladen, benötigt aber für den vollen Nutzerumfang ein Abo, das mit 28,99 Euro pro Jahr zu Buche schlägt. In diesem Abonnement sind unter anderem Benachrichtigungen, farbige Tags und ein E-Mail-Aufgaben-Support inbegriffen. Die knapp 20 MB große Anwendung lässt sich ab iOS 8.0 oder neuer mit einer deutschen Lokalisierung nutzen, auch eine Anpassung an die iPhone 6-Generation wurde bereits umgesetzt.

Todoist erfordert zur Nutzung weiterhin eine Anmeldung per E-Mail und bietet Funktionen wie Teilaufgaben, Notizen, Erinnerungen und Anhänge. Projekte können mit anderen Personen geteilt, Aufgaben zugewiesen und in Echtzeit gechattet werden. Abonnenten der Premium-Version von Todoist profitieren außerdem von einer Multi-Plattform-Funktionalität – unter den insgesamt 11 Diensten gibt es auch eine OS X-Variante (Mac Store-Link) im Mac App Store. Weiterlesen

Um die eigene Arbeitseffizienz zu steigern, setzen viele Nutzer auf eine ToDo-Liste. Die iOS-App Todoist ist nach einem Update noch besser geworden.

TodoistSeit dem 31. März dieses Jahres steht die neueste Version von Todoist (App Store-Link), einer Universal-App für iPhone, iPod Touch und iPad, im deutschen App Store kostenlos zum Download bereit. Die 18,5 MB große Anwendung kann in ihren Basisfunktionen gratis genutzt werden, für erweiterte Optionen, darunter Benachrichtigungen, farbigen Tags und E-Mail-Aufgaben-Support wird ein Premium-Upgrade per In-App-Kauf notwendig, der mit satten 28,99 Euro pro Jahr zu Buche schlägt. Im Alltag sollte man mit der Gratis-Version der App aber schon so einiges anfangen können.

Todoist 10 wurde laut Aussagen der Entwickler von Ist Productivity komplett überarbeitet und „mit der Absicht gestaltet, Freude zu bereiten und zu inspirieren sowie es Ihnen zu ermöglichen, noch mehr erstaunliche Dinge mit weniger Aufwand zu erreichen“. Todoist erfordert zur Nutzung weiterhin eine Anmeldung per E-Mail und bietet Funktionen wie Teilaufgaben, Notizen, Erinnerungen und Anhänge. Projekte können mit anderen Personen geteilt, Aufgaben zugewiesen und in Echtzeit gechattet werden. Weiterlesen

Anscheinend gibt es immer noch nicht genügend ToDo-Apps im deutschen Store. Seit einiger Zeit kann man auch Swipes herunterladen.

Swipes 1 Swipes 2 Swipes 3 Swipes 4

Swipes (App Store-Link), eine zunächst kostenlose Anwendung für iPhone und iPad, ist laut eigener Aussage der Entwickler „der preisgekrönte Aufgabenplaner des Jahres 2014“, der „von aufstrebenden Individuen und Unternehmen in mehr als 110 Ländern auf der ganzen Welt genutzt wird“. Swipes basiert dabei auf dem Selbstmanagement-Prinzip von David Allen, Getting Things Done (GTD), das den Alltag des Nutzers mit kontextbezogenen Aufgabenlisten vereinfachen soll.

Swipes nimmt zur Installation knapp 24 MB eures Speicherplatzes auf dem iPhone oder iPad ein und erfordert zusätzlich mindestens iOS 7.0 oder neuer. Eine deutsche Lokalisierung gibt es für die eng mit Evernote verknüpfte Anwendung leider noch nicht, man muss also mit der englischen Sprache Vorlieb nehmen. Weiterlesen

Warum drei einzelne Apps nutzen, wenn die Funktionen auch in einer einzigen App zusammengefasst verfügbar sind?

HandleHandle (App Store-Link) ist eine kostenlose Applikation für iPhone und iPad, die gleich drei Aufgaben kostenlos übernehmen möchte. Wer zuvor für Kalender-Einträge, ToDos, und E-Mail je eine Applikation genutzt hat, kann diese drei Funktionen direkt in Handle verwenden. Der Download ist kostenlos, funktioniert ab iOS 7 und ist leider nur in englischer Sprache verfügbar.

Beim ersten Start muss Handle eingerichtet werden. Ihr müsst den Zugriff auf euren Kalender erlauben und könnt bisher nur einen Gmail-Account hinterlegen. Durch einen einfachen Wisch könnt ihr dann zwischen den drei Ansichten springen. Neue Einträge können ganz normal angelegt werden, auch das Beantworten und Versenden von Mails ist innerhalb von Handle möglich. Weiterlesen