Weitere Artikel aus dieser Kategorie

In der vergangenen Woche habe ich euch jeweils ein NAS von WD und Synology vorgestellt. Heute werfen wir einen Blick auf Plex.

Plex Apple TV

Über Plex haben wir in der Vergangenheit schon mehrfach auf appgefahren.de berichtet. Ich persönlich nutze die Software seit rund fünf Jahren zur Verwaltung meiner Film- und Serien-Mediathek und zur Wiedergabe der Videos auf Fernseher, iPhone, iPad sowie Mac. Bisher habe ich Plex auf einem Mac mini genutzt, der per Kabel mit dem Fernseher verbunden war. Das hat prima funktioniert, leider ist der kleine Mac im Laufe der Jahre aber nicht schneller geworden, während die Anforderungen gewachsen sind.

Zusammen mit dem Start des neuen Apple TV habe ich das ganze System auf ein Network Attached Storage transferiert. Beide von mir getesteten System, die WD My Cloud und die Synology DiskStation, unterstützen Plex und machen die Medienserver so im ganzen Heimnetzwerk und gegebenenfalls auch über das Internet (mehr dazu später) erreichbar. Weiterlesen

Spätestens wenn das Wochenende naht und man sich nicht dem alltäglichen Fernseh-Wahnsinn hingeben will, kommt eine Anwendung wie Sofa wie gerufen.

Sofa 1 Sofa 2 Sofa 3 Sofa 4

Sofa (App Store-Link), versehen mit dem Untertitel „Watch More Movies“, lässt sich kostenlos aus dem deutschen App Store auf das iPhone herunterladen. Die App benötigt nicht einmal 6 MB eures Speicherplatzes und kann ab iOS 8.1 oder neuer installiert werden. Einziges Manko bis dato: Auf eine deutsche Lokalisierung muss bisher noch verzichtet werden, Sofa wird lediglich in englischer Sprache angeboten.

Die kleine, aber feine App bietet nicht nur eine sehr übersichtlich gestaltete, nach Themen sortierte Startseite, auf der sowohl aktuelle und kommende Kinofilme, als auch nach bestimmten Kategorien sortierte Filmsammlungen zu finden sind. „Biopics“, „Ghost Stories“, „Best Friends“ oder „Weird & Quirky Characters“ sind nur einige der Vorschläge, in denen man dann nach passenden Filmen Ausschau halten kann. Weiterlesen

Der App Store auf dem Apple TV füllt sich zusehends. Nun können auch Inhalte von ARD und anderen öffentlich rechtlichen Sendern angesehen werden.

Mediathekensuche 2

Pünktlich zum Start des neuen Apple TV hat es nur das ZDF geschafft. Das Zweite liefert eine übersichtliche und schlanke App, um die Inhalte der eigenen Mediathek zu durchsuchen und Sendungen oder Filme abrufen zu können. Die anderen Fernsehsender waren nicht so schnell, auch wenn ARD oder RTL bereits Interesse an der neuen Plattform bekundet haben.

Neben dem ZDF kann man nun immerhin auf Inhalte der ARD, der dritten Programmen und Arte zugreifen. Möglich gemacht wird das durch die App Mediathekensuche, die für 3,99 Euro auf dem Apple TV installiert werden kann. Weiterlesen

In diesem Artikel fassen wir zwei interessante Meldungen aus der Welt des Apple TV für euch zusammen.

apple_tv_top_charts

Apps auf dem neuen Apple TV entdecken, das ist bisweilen nicht ganz einfach. Anders als im App Store für iPhone und iPad bekannt, gibt es auf dem Apple TV bisher nämlich weder Kategorien noch Charts. Zumindest letztere dürften aber in wenigen Tagen auch auf dem Fernseher landen, so lassen es zumindest Nachrichten aus den USA vermuten.

Wie der oben eingebundene Screenshot von MacRumors zeigt, ist in den USA bereits eine Charts-Sektion im App Store des Apple TV sichtbar. Dort werden neben den am meisten gekauften und am meisten geladenen Apps auch die umsatzstärksten Anwendungen angezeigt. Weiterlesen

Alle Künstler können sich schon jetzt freuen. Procreate wird perfekt auf dem iPad Pro laufen.

Procreate

Die Zeichen-App Procreate für das iPad (App Store-Link) liegt ab sofort in Version 3.0 zum Kauf bereit. Es handelt sich um das bisher größte Update von Procreate, die Liste der Neuerungen ist wirklich verdammt lang. Die iPad-Zeichen-App kostet weiterhin 5,99 Euro, ist 86,6 MB groß und erfordert mindestens iOS 9.1.

Das iPad Pro soll man ja voraussichtlich ab dem 11. November kaufen können. Mit Procreate wird es eine Zeichen-App zum Start geben, die sofort mit dem 12,9 Zoll großen Apple-Tablet kompatibel sein wird, denn Procreate wurde für das iPad Pro optimiert. Weiterhin reichen die Entwickler Support für den kommenden Apple Pencil nach. Die Leinwandauflösung wurde erhöht und beträgt auf dem iPad Pro 16Kx4K und auf dem iPad Air 2 immer noch 8Kx4K. Weiterlesen

Den eher ruhigen Montag nutzen wir für einen kleinen Hinweis rund um die Audible-App für iPhone und iPad.

Audible iPad 2 Audible iPad 1 Audible iPad 3 Audible iPad 4

Vor knapp zwei Wochen konntet ihr auf Audible unter anderem die autorisierte Biografie von Steve Jobs zum Nulltarif laden, möglicherweise habt ihr das rund zehn Stunden lange Hörbuch ja schon verschlungen und seid auf den Geschmack gekommen. Falls ihr noch ein Audible-Neukunde seid und zudem bei Amazon das Prime-Angebot abonniert habt, gibt es ein sehr spannendes Angebot, das ihr definitiv nicht verpassen solltet.

  • drei Monate Audible für Prime-Kunden gratis (Amazon-Link)
  • ein Monat kostenlos für alle anderen Neukunden (Amazon-Link)

Im Prime-Spezialangebot bietet Amazon drei kostenlose Audible-Monate an. Das bedeutet im Umkehrschluss: Ihr erhaltet drei Hörbücher kostenlos, egal ob sie jeweils 5, 15 oder gar 30 Euro kosten. Insgesamt stehen über 150.000 Titel zur Auswahl, die man bei Nichtgefallen sogar umtauschen kann. Im Gegensatz zu Streaming-Diensten wie Spotify oder Netflix dürft ihr die ausgewählten Hörbücher sogar nach der Kündigung behalten. Solltet ihr diese nicht per Mausklick ausführen, werden ab dem vierten Monat 9,95 Euro berechnet – und ihr dürft jeden Monat ein weiteres Hörbuch laden. Weiterlesen

Der YouTube-Client ProTube bringt per Update neue Funktionen mit.

ProTube

Der alternative YouTube-Player ProTube (App Store-Link) war erst am Freitag unsere App des Tages. Jetzt hat der Entwickler Jonas Gessner das Update auf Version 2.4 veröffentlicht, das viele neue Funktionen integriert. Weiterhin kostet ProTube 2,99 Euro, ist 32 MB groß und funktioniert ab iOS 8.0 oder neuer.

ProTube ist ab sofort komplett für iOS 9 optimiert. Auf dem iPad wird jetzt die Bild-In-Bild-Funktion unterstützt, so dass ihr Videos frei auf dem Display platzieren und im Hintergrund weiter surfen könnt. Des Weiteren gibt es auch Support für den neuen Split Screen. Zudem unterstützt der YouTube-Player jetzt 3D Touch. Über einen langen Druck auf das App-Icon auf dem Homescreen öffnet sich das Quick Actions-Menü. Hier kann man direkt zur Startseite oder in die Suche springen. Weiterlesen

Seit Donnerstag läuft Fack Ju Göthe 2 im Kino. Habt ihr den Film schon gesehen? Wir haben einen Blick auf die passende App geworfen.

Fack Ju Goethe 2

Mein Plan für diesen Sonntag ist ganz einfach: Aufstehen, Brötchen holen, Frühstücken, ein paar Texte schreiben und dann ab ins Kino. In die Nachmittagsvorstellung. Werde ich etwa alt? Vorher habe ich aber noch einen Blick auf die offizielle App zum Film geworfen: Fack Ju Göthe 2 (App Store-Link) gibt es nicht nur im Kino, sondern auch für das iPhone im App Store. Und ich muss ehrlich zugeben: Ich habe schon deutlich schlechtere und wenig umfangreiche Film-Apps gesehen.

Die mit der passenden Rechtschreibung ausgestattete Gratis-App wird über ein umfangreiches Ausklapp-Menü bedient. An erster Stelle stehen neben Trailer und Teaser zahlreiche Sprüche der Hauptcharaktere, die auf Knopfdruck abgespielt werden können. Neben Zeki, Lisi und Frau Gerster ist glücklicherweise auch die absolut lebenswerte Chantal mit dabei. Weiterlesen

Und noch ein paar Neuigkeiten von der IFA: Logitech wird in Kürze neue Universal-Fernbedienungen auf den Markt bringen.

Logitech Harmony Elite

Leider habe ich mich am Donnerstag auf der IFA während meines Termins bei Logitech ein wenig verquatscht, denn immerhin gab es ein paar interessante Informationen rund um Ultimate Ears (dazu in den kommenden Wochen mehr). Leider blieb so keine Zeit mehr, einen Blick auf die neue Harmony-Familie zu werfen. Immerhin haben sich die Universal-Fernbedienungen aus dem Hause Logitech in den letzten Jahren zum Marktführer auf diesem Segment entwickelt und erscheinen im Oktober in der nächsten Generation.

Und was hat das nun mit iPhone und iPad zu tun? Nun, unter anderem wird es einen neuen Harmony Hub geben, der direkt per App gesteuert werden kann. Mit dem Hub und der App lassen sich Filme, Musik und TV aber auch angeschlossene Leuchten, Schlösser, Thermostate und vieles mehr steuern. Nutzer können dabei die Geräte entweder in Gruppen oder einzeln direkt per Tastendruck oder über anpassbare Zeitpläne starten und bedienen.

  • neue Harmony-Fernbedienungen mit Preisgarantie vorbestellen (Amazon-Link)

Weiterlesen

Die App der Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland wurde aktualisiert.

ARD fuer iPhone

Zunächst einmal machen wir es kurz: ARD. Alles andere als kurz fällt der Changelog der ARD-App (iPhone/iPad) aus, die weiterhin kostenlos aus dem App Store geladen werden kann. Die ohnehin erst vor wenigen Monaten veröffentlichte neue App hat über zehn weitere neue Funktion erhalten. Im Mittelpunkt der Anwendung steht der Zugriff auf die Mediatheken des Ersten, der Dritten Programme, der ARD-Digitalkanäle sowie Arte und 3Sat.

Die kompletten Änderungen könnt ihr im App Store nachschlagen, die wichtigsten Neuerungen stellen wir euch kurz vor. In der ARD-App könnt ihr, sofern vorhanden, beispielsweise Untertitel aktivieren – hauptsächlich in deutscher Sprache. Zudem können Inhalte nun komplett offline gespeichert und ganz ohne Internetverbindung wiedergegeben werden, das war bisher nur eingeschränkt möglich. Weiterlesen

Für iPad-Nutzer haben wir uns das neue Magazin Hyper genauer angesehen. Hier stehen Videos im Mittelpunkt.

Hyper

Die iPad-App Hyper (App Store-Link) ist seit wenigen Tagen im App Store verfügbar und wird schon jetzt von Apple als „Unser Tipp“ bezeichnet. Grund genug selbst einen Blick auf das Video-Magazin zu werfen, das im Download nur 16,3 MB groß ist, für den Abruf der Videos aber stets eine Internetverbindung benötigt.

Hinter Hyper steht ein Team aus Filme-Machern, das täglich 6 bis 12 Videoas manuell aufspürt und aussucht, die besonders interessant und wichtig erscheinen. Diese werden in Hyper in einem hübschen Design eingebunden und können abgespielt werden. Über einfache Wischgesten könnt ihr spulen, die Video-Beschreibung aufrufen oder wieder zurück in die Übersicht springen. Weiterlesen