Weitere Artikel aus dieser Kategorie

In dieser Woche bietet Apple Worms 3 als Gratis-App an. Der Nachfolger steht bereits in den Startlöchern.

Worms 4

Worms zählt zu den absoluten Klassikern in der Welt der Computerspiele. Seit Jahrzehnten tritt man online oder an einem Gerät gegen Freunde an und jagt gegnerische Würmer in die Luft, schlägt sie mit dem Baseballschläger in den Ozean oder lässt eine Horde Schafe los. Worms macht einfach Spaß. Die britischen Entwickler Team17 wollen nun ein komplett für mobile Geräte ausgerichtetes Spiel in den App Store bringen: Worms 4.

Nach Informationen von PocketGamer soll die Veröffentlichung von Worms 4 für iPhone und iPad bereits kurz bevor stehen, auch wenn noch kein genaues Datum genannt werden konnte. Eine gute Nachricht haben wir aber dennoch für euch: Es soll sich um eine Bezahl-App handeln, also kein reines Freemium-Spiel. Zwar gibt es In-App-Käufe für zusätzliche Extras, damit man diese im Einzelspieler-Modus schneller freischalten kann. Weiterlesen

Endlich ist es soweit: Die neue appgefahren News-App steht ab sofort kostenlos zum Download im App Store bereit.

appgefahren News-App App Store

Update am 30. Juli: Für alle diejenigen, die nicht täglich appgefahren öffnen und es noch nicht mitbekommen haben: Die appgefahren News-App ist jetzt im Flat-Design als neue App verfügbar. Der Download ist für iPhone und iPad gratis, alle Neuerungen könnt ihr folgend lesen.

Artikel vom 29. Juli: Diese App solltet ihr euch natürlich nicht entgehen lassen. Seit wenigen Minuten steht unsere neue Nachrichten-App mit vielen neuen Funktionen und Verbesserungen kostenlos für iPhone und iPad zum Download bereit. Mit nur 17,7 MB könnt ihr die neue App auch unterwegs aus dem App Store laden und müsst nicht bis heute Abend warten. Bevor es losgeht, möchten wir euch aber noch einige Informationen mit auf den Weg geben.

Wir haben in den vergangenen vier Monaten hart daran gearbeitet, diese App für euch zu entwickeln. Es handelt sich um eine komplette Rundumerneuerung, keine Code-Zeile ist auf der anderen geblieben. Daher haben wir uns dazu entschlossen, die neue App nicht als Update, sondern als eigenständige Anwendung zu veröffentlichten. Aus unserer Sicht hat das einige Vorteile: Sollte heute beispielsweise etwas komplett in die Hose gehen, könnt ihr problemlos zur alten App zurück wechseln. Weiterlesen

Einen Tag vor dem Start der neuen appgefahren News-App wollen wir euch über die größte neue Funktion informieren: Die Credits.

appgefahren Credits

Ihr habt es durch unsere Vorschau-Berichte sicherlich schon mitbekommen: Am Mittwoch startet appgefahren in die nächste Generation. Ein komplett runderneuerte App wird kostenlos für euch zum Download zur Verfügung stehen. Neben einem neuen Design und verbesserter Technik gibt es eine weitere Neuerung: Die appgefahren Credits, eine Cashback-Möglichkeit für treue appgefahren-Leser und für uns hoffentlich eine Chance, auf Werbebanner zu verzichten.

Zunächst einmal eine wichtige Nachricht an alle, die davon nichts halten: Wer keine Lust oder kein Interesse an den Credits hat, muss diesen Bereich der App gar nicht aufrufen. Dadurch ergeben sich weder Vorteile noch Nachteile. Wer sich dagegen einloggt, kann ganz automatisch profitieren und selbst aktiv werden, um danach mit den gesammelten Punkten kleine Gutscheine zu erhalten, etwa für den nächsten Einkauf bei Amazon. Aber wie genau sammelt man die Credits eigentlich? Weiterlesen

Nur noch zwei Tage, dann ist es endlich soweit: Die neue appgefahren News-App startet kostenlos im App Store.

appgefahren iPad

In den vergangenen Tagen haben wir euch schon einige Details rund um unsere neue News-App gezeigt, die am Mittwoch im App Store startet und dann kostenlos auf iPhone und iPad geladen werden kann. Während sich auf dem iPhone zumindest in Sachen Struktur kaum besondere Möglichkeiten ergeben, haben wir auf dem iPad richtig Hand anlegen können. Im unten eingebetteten Video dürft ihr bereits vorab sehen, wie die appgefahren News-App auf dem großen Tablet-Bildschirm aussieht.

Besonders gut ankommen dürfte bei euch das Zwei-Spalten-Layout im Querformat. Dort zeigt die Anwendung auf der linken Seite eine Liste aller Artikel und auf der rechten Seite die jeweilige News. So könnt ihr die News gezielt auswählen und spart euch im Vergleich zu aktuellen App mindestens einen Fingertipp. Weiterlesen

Wir gehen euch weiter auf die Nerven: Heute stellen wir euch das Widget der neuen appgefahren News-App vor.

appgefahren Widget

Zunächst einmal wollen wir aber ganz klar feststellen: Für einen eingefleischten Apple-Blog haben wir viel zu lange benötigt, um endlich ein eigenes Widget auf die Beine zu stellen. Im Rahmen der Generalüberholung unserer News-Anwendung, die am Mittwoch als komplett neue und natürlich kostenlose App erscheinen wird, haben wir es aber getan: Es gibt ein Widget.

In der Mitteilungszentrale könnt ihr ab sofort und zu jederzeit die vier aktuellen Schlagzeilen aus unserem Blog abrufen und gelangt mit einem Fingertipp zum kompletten Artikel. Falls vier Nachrichten zu viel Platz wegnehmen sollten, kann die Ansicht auf die aktuellste News reduziert werden. Wie genau das funktioniert, seht ihr im Video. Weiterlesen

Nur noch wenige Tage bis zum Start unserer neuen appgefahren News-App. Wir werden auch auf der Apple Watch zu finden sein.

Appgefahren Apple Watch

Am kommenden Mittwoch starten wir mit einer brandneuen App durch. Während wir die letzten Vorbereitungen treffen und inständig hoffen, dass alles rund laufen wird, stellen wir euch einige Details bereits vor dem Start ausführlich vor. Schließlich sollt ihr ja bestens vorbereitet sein, wenn es endlich soweit ist und die neue Nachrichten-Anwendung aus dem App Store geladen werden kann. Heute dreht sich alles um die Apple Watch.

Wir könnten an dieser Stelle schreiben: Es gibt eine kleine News-App für die Apple Watch. Sie ist nichts besonderes, aber es gibt sie. Nun, das wäre nicht wirklich interessant und auch nicht sonderlich informativ, daher wollen wir etwas weiter ausholen. Immerhin haben wir uns bereits vor dem offiziellen Start der Apple Watch Gedanken gemacht, wie eine mögliche News-App auf dem kleinen Display aussehen könnte. Weiterlesen

Nach einigen Screenshots wollen wir euch heute einen ersten Blick auf unsere neue iPhone-App im Video gewähren.

appgefahren 3er screen

Ihr habt es sicherlich schon gestern mitbekommen: Am kommenden Mittwoch startet die neue appgefahren News-App durch. Ein neues Design, neue Funktionen und eine noch einfachere Handhabung sollen die neue Anwendung auszeichnen. Wir denken, dass uns das gelungen ist, doch das entscheidende Urteil wird von euch gefällt. Damit ihr euch auf Anhieb in der neuen Umgebung zurechtfindet, präsentieren wir euch heute die iPhone-Version im Video.

Bei der Entwicklung der App haben wir vor allem den neuen, deutlich größer gewordenen iPhones Beachtung geschenkt. Statt einer Menüleiste im oberen Bereich des Displays sind die wichtigsten Navigationselemente wieder an den unteren Bildschirmrand gewandert und damit leicht mit dem Daumen zu erreichen. Weiterlesen

Auf der Keynote hat sich Apple in der vergangenen Woche sehr zurückgehalten, was das Thema HomeKit angeht. Wir klären auf.

HomeKit WWDC Keynote

Was kann dieses HomeKit eigentlich und warum hat es Apple auf der letzten Keynote nur beiläufig erwähnt, obwohl es doch spätestens im nächsten Monat so richtig losgehen soll? Erste Hersteller bringen ihre Geräte auf den Markt, auch in Deutschland werden im Juli die ersten Produkte erhältlich sein, um das Zuhause ein wenig smarter zu machen. Der große Unterschied zu bisher verfügbaren Plattformen: HomeKit verbindet einen hohen Sicherheitsstandard mit einer einfachen Einrichtung. Zudem fallen keine monatlichen Gebühren an und es können Geräte von verschiedenen Herstellern selbst mit Siri gesteuert werden. Weiterlesen

Fünf neue MiniDrones will der französische Hersteller Parrot noch in diesem Jahr auf den Markt bringen.

Parrot MiniDrones Hydrofoil

Mit Jumping Sumo und Rolling Spider haben wir bereits jede Menge Spaß gehabt. Nun hat Parrot fünf neue MiniDrones vorgestellt, eine davon bewegt sich in einem ganz neuen Element. Nachdem die MiniDrones bisher nur an Land und in der Luft unterwegs waren, wird es in einigen Wochen auch im Wasser zur Sache gehen.

Sollte euch im Sommerurlaub am Badesee oder im Hotelpool langweilig werden, seid ihr mit dem neuen Parrot Hydrofoil richtig gut aufgestellt. Bei der 169 Euro teuren MiniDrone handelt es sich um eine Art Zwitter: Ein Quadrocopter wird auf einen Boot gesteckt und kann danach seine Kreise durch das Wasser ziehen. Dort erreicht der Parrot Hydrofoil immerhin eine Spitzengeschwindigkeit von knapp 10 km/h und kann vom Beckenrand per iPhone-App gesteuert rund sieben Minuten lang durch das kühle Nass düsen. Weiterlesen

Bereits im letzten Jahr wurde Apples HomeKit im Rahmen einer Keynote vorgestellt. Nun soll das Projekt mit passenden Produkten bald auch in die Realität umgesetzt werden.

HomeKit WWDC Keynote

Es brauchte tatsächlich eine längere Anlaufzeit, bis Apples HomeKit ins Rollen gekommen ist. Nun allerdings, passenderweise kurz vor der am 8. Juni bevorstehenden Keynote im Rahmen der Entwickler-Konferenz WWDC in San Francisco, gibt es nicht nur die ersten Produkte, mit denen das HomeKit genutzt werden kann, sondern auch eine Anleitung von Apple, wie sich die Accessoires ins System einbinden lassen. Zu diesen gehört unter anderem die auch von uns bereits vorgestellte „Eve“-Reihe von Elgato.

In einem Support-Dokument auf der Apple-Website gibt es nicht nur einen Link zu einer Auflistung aller aktuell unterstützten HomeKit-Produkte – die momentan noch relativ mager ausfällt – sondern auch eine Schritt-für-Schritt-Anweisung, wie sich die Accessoires einrichten lassen. Neben einem iPhone, iPod Touch oder iPad mit iOS 8.1 oder neuer muss außerdem mindestens ein oder mehrere HomeKit-unterstützte Produkte vorliegen. Diese sind an ihrem Label „Works with Apple HomeKit“ auf der Verpackung erkennbar, ähnlich wie auch das MFI-Label die garantierte Konnektivität ausweist. Weiterlesen

Wann ist eigentlich die verdammte Werbung vorbei? Die App „Werbung vorbei“ soll bald für mehr Komfort auf dem Sofa sorgen.

Werbung vorbei App

Nach dem Aus der vor rund einem Jahr eingestellten Applikation Z.app war der Aufschrei in der Community groß. Die App, die den Nutzer automatisch per Push-Mitteilung darauf aufmerksam macht, wenn ein Werbeblock auf dem ausgewählten TV-Kanal endet, erfreute sich großer Beliebtheit. Aufgrund hoher Kosten durch die manuelle Überwachung der Werbeblöcke und geringer Zahlungsbereitschaft der Nutzer war Z.app aber letztlich zum Scheitern verurteilt.

Schon in Kürze soll es im App Store eine neue Alternative geben. Werbung vorbei ist bislang nur im Google Play Store erhältlich. Schon in Kürze soll es die App auch für das iPhone geben, auch die Apple Watch soll laut Angaben der Entwickler unterstützt werden. Weiterlesen