Weitere Artikel aus dieser Kategorie

Mit WetterOnline hat gestern eine weitere beliebte Wetter-App ein größeres Update erhalten. Wir haben alle Infos für euch gesammelt.

WetterOnline

In den vergangenen zwei Tagen haben wir bereits über zwei bekannte Wetter-Apps berichtet: RainToday von den Machern von WeatherPro und WarnWetter. Heute folgt der dritte Streich: WetterOnline. Auch diese Wetter-App hat eine größere Aktualisierung erhalten, die ab sofort auf iPhone und iPad installiert werden kann. Wir haben alle Informationen rund um das Update für euch gesammelt.

Interessant ist das Update beispielsweise für Wintersportler: Falls ihr das Wetter einer Stadt abruft, in der es ein Skigebiet gibt, erscheint ein kleines Skifahrer-Icon. Darüber gelangt man an Angaben zur Höhenlage, Schneehöhe, Pistenzustand, offene Anlagen sowie Infos rund über mögliche Talabfahrten. Weiterlesen

Auch auf meinen iOS-Geräten ist die Anwendung WarnWetter ein stetiger Begleiter, wenn es um Wetterwarnungen und Regenvorschau geht.

WarnWetter

Die Universal-App WarnWetter (App Store-Link) steht bereits seit einigen Monaten im deutschen App Store zum Download bereit und benötigt zur Installation neben 31 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 6.0 oder neuer. Selbstverständlich können alle Inhalte in deutscher Sprache genutzt werden.

WarnWetter ist weiterhin kostenlos für iPhone und iPad verfügbar und kann zudem auch die Wetterlage anzeigen. Auf der Startseite gibt es Warnungen für euer Bundesland, eigene Orte können selbstverständlich auch hinterlegt werden. Über farbliche Kennzeichnungen werden die Warnungen deutlich gemacht. Mit einem Niederschlagsradar samt Niederschlagssumme, Satelliten- und Radarbilder sowie einen Warnmonitor gibt es gute Anhaltewerte für aufkommende Unwetter. Weiterlesen

RainToday von der MeteoGroup bietet ab sofort auch ein Widget an.

rain today widget

Die von mir fast täglich verwendete Applikation RainToday (App Store-Link) hat jetzt ein Widget nachgereicht, zeigt Warnungen in der Schweiz und Frankreich und bietet ein kontrastreicheres Farb-Schema. Den Regenradar starte ich jeden Morgen, um zu checken, ob ich mit dem Rad oder der Bahn zur Arbeit fahre.

Ab sofort kann das jetzt noch schneller gehen. Statt die App öffnen zu müssen, genügt ein Blick in das Widget. Dort wird dargestellt, ob es gerade regnet oder wie lange der Regen nach andauern wird. Wer zusätzlich das Radar öffnet, kann zudem in den Einstellungen ein kontrastreicheres Farb-Schema wählen. Statt verschiedenen Blautönen gibt es hier blau, grün, orange und rot, die den Niederschlag visualisieren. Außerdem ist innerhalb des Radars über das kleine „i“ oben rechts ab sofort eine Legende verfügbar, die dem Nutzer die verschiedenen Intensitäten anhand eines Farbstrahls veranschaulicht. Weiterlesen

Die Wetter-App Beautiful Weather gibt es schon seit längerer Zeit im App Store – nun wurde ein Update veröffentlicht.

Beautiful Weather 1 Beautiful Weather 2 Beautiful Weather 4 Beautiful Weather 3

Beautiful Weather (App Store-Link) kann weiterhin kostenlos auf iPhone und iPad heruntergeladen werden, benötigt aber für werbefreie Inhalte und weitere Funktionen ein Abo für 99 Cent/Monat bzw. 9,99 Euro/Jahr. Die 131 MB große Anwendung lässt sich in deutscher Sprache nutzen und erfordert iOS 8.0 oder neuer auf dem Gerät.

Auch Kollege Freddy hat sich Beautiful Weather bereits vor einiger Zeit genauer angesehen und kam zu folgendem Schluss, „Die kostenlose Version von Beautiful Weather und auch das Premium-Paket bieten einen großen Funktionsumfang und eine tolle Optik. Die vielen verschiedenen Bildschirme und Animationen haben aber einen Nachteil: Es gibt innerhalb der App lange Wege. Bevorzugen würde ich Beautiful Weather auf dem iPad, wo die Animationen natürlich noch besser zur Geltung kommen.“ Weiterlesen

Die beliebte Wetter-App WeatherPro erstrahlt seit heute auf dem iPad im neuen Glanz. Wir haben alle Infos für euch gesammelt.

WeatherPro iPad 1

Update am 26. November: Seit wenigen Minuten ist eine weitere Aktualisierung für WeatherPro HD verfügbar. Wie auch ihr in den Kommentaren festgehalten habt, war es ein großer Wunsch, die dauerhaft eingeblendete Favoritenliste ausblenden zu können. Neben einigen Fehlerbehebungen ist genau das mit dem neuen Update möglich.

Als WeatherPro (iPhone/iPad) in der vergangenen Woche anlässlich des siebten Geburtstags der iPhone-Version für nur 99 Cent angeboten wurde, haben wir euch bereits auf das bevorstehende Update der iPad-Anwendung aufmerksam gemacht, die zuvor mehr als ein halbes Jahr nicht mehr aktualisiert wurde. Als Belohnung für die lange Wartezeit wurde die 2,99 Euro teure iPad-App nun runderneuert und mit einem großen Update auf Version 4.0 ausgestattet.

Das grundlegende Design der App hat sich zwar nicht geändert, auch dem Farbkonzept ist die MeteoGroup treu geblieben. Ansonsten ist aber kaum ein Stein auf dem anderen geblieben, angefangen haben die Verbesserungen sogar beim Icon, das nun in einem flachen und schlichten Look auf dem Homescreen zu finden sein wird. Weiterlesen

Wir starten mit einem spannenden Angebot aus dem Countdown zur Cyber Monday Woche bei Amazon in den Sonntag.

Netatmo Wetterstation neue App

Update am 25. November: Wer das Angebot am Sonntag verpasst hat, hat heute eine erneute Chance. Ab 9:00 Uhr gibt es die Wetterstation in den Blitzangeboten, um 10:30 Uhr folgt das zusätzliche Innenmodul und um 11:00 Uhr der Regenmesser. Über die unten stehenden Links gelangt ihr direkt zu den Deals, zur angegebenen Uhrzeit gelten die von Sonntag bekannten Preise.

Nach den milden letzten Wochen ist es am Wochenende ja endlich wieder richtig kalt geworden. Naja, hier in Bochum ist das Wetter eher grau und trist, in Richtung Alpen und den höheren Lagen dürfte es aber sogar schon etwas Schnee gegeben haben. Das zumindest dürfte euch ein Blick aus dem Fenster verraten. Wer vor der eigenen Haustür und sogar innerhalb der Wohnung mehr Wetterinformationen sammeln möchte, kann das mit der Netatmo Wetterstation machen. Weiterlesen

Soglangsam fallen die Temperaturen. Mit Temps könnt ihr auch auf dem Mac alle Wetterveränderungen einsehen.

 

Temps Mac

Im November gab es in weiten Teilen Deutschlands noch frühlingshafte Temperaturen. In den kommenden Wochen wird es aber deutlich kälter. Wer das Wetter nicht nur auf iPhone und iPad immer im Blick haben möchte, kann Temps (Mac Store-Link) für nur 99 Cent auf dem Mac installieren – die App kostet sonst 1,99 Euro. Der Download ist lediglich 2,7 MB groß und funktioniert ab OS X 10.9 oder neuer. Der reduzierte Preis ist nur für kurze Zeit gültig.

Die Anwendung nistet sich unauffällig in der Menüleiste des Macs ein und kann dort nicht nur die aktuelle Temperatur für einen ausgewählten Ort auf der ganzen Welt, sondern dank einer Netatmo-Anbindung auch optional die Indoor- und Outdoor-Daten der WLAN-Wetterstation anzeigen. Weiterlesen

Besitzer einer Netatmo Wetterstation dürfen sich über ein umfangreiches Update für die dazugehörige App freuen.

netatmo app

Ich habe mich vor einigen Wochen mit den HomeKit-Produkten von Elgato ausgerüstet und teste momentan für euch den Innen- und Außensensor im Zusammenspiel mit Apples neuer Technik zur Heimautomatisierung. Falls ihr eine Netatmo Wetterstation besitzt, müsst ihr euch aber zunächst keine Sorgen machen: HomeKit wird noch einige Monate benötigen, um tatsächlich eine Chance gegen die besten Vertreter aus den unterschiedlichen Anwendungsgebieten zu haben.

In Sachen Wetter steht die Netatmo Wetterstation momentan an der Spitze der Tabelle. Das wird durch ein heute veröffentlichtes Update deutlich, das ich mir dank Familienzugang auch ohne aktive Netatmo in den eigenen vier Wänden bereits genauer ansehen konnte. Sofort ins Auge sticht die komplett überarbeitete Optik, die Universal-App für iPhone und iPad ist jetzt wieder richtig hübsch und modern. Weiterlesen

Zwei tolle Updates haben den App Store erreicht. Das Thema Wetter-Apps steht im Fokus.

the weather channel

Die Wetter-App „The Weather Channel“ (App Store-Link) könnte euch bekannt vorkommen, denn der Anbieter liefert die Daten für Apples vorinstallierte Wetter-App auf iPhone und iPad. Wer jedoch lieber die Applikation „The Weather Channel“ nutzt, weil das Layout und die Funktionen besser gefallen, kann die Werbung jetzt optional deaktivieren.

„The Weather Channel“ war und ist ein Gratis-Download. Sponsoren ermöglichen es nun, dass die in der App zu sehende Werbung durch einen In-App-Kauf deaktiviert werden kann. Für 3,99 Euro pro Jahr werden alle Werbebanner deaktiviert. Des Weiteren haben die Entwickler die Startseite neu gestaltet und bieten neben der Vorhersage die drei wichtigsten Informationen. Zusätzlich gibt es jetzt Vorhersagen für die nächsten 15 Tage, auch Quick Actions wurden hinzugefügt. Über einen festen Druck auf das App-Icon kann man zum aktuellen Radar springen, das Wetter teilen oder eine Standortsuche starten. Weiterlesen

RainToday wurde aktualisiert und setzt jetzt auf das aus WeatherPro bekannte Premium-Modell mit Abonnement.

RainToday ipad

RainToday (App Store-Link) ist im Juli dieses Jahres in Version 2.0 erschienen. Der Regenwarner hat zu Anfang Werbung angezeigt, die nicht deaktiviert werden konnte. Das hat bei vielen Nutzern zu Unmut geführt, auch die Entwickler haben reagiert und die Werbung heruntergefahren. Damals teilte uns das Team mit: „Wir haben die Werbeeinblendungen herunter gefahren, damit mehr Nutzer sich entschließen, die App einfach mal zu testen und sich selbst ein Bild über die Qualitäten von RainToday zu machen, anstatt sich von vornherein abschrecken zu lassen. Langfristig gesehen gibt es aber nur zwei Möglichkeiten, die App und die darin verwendeten Daten zu refinanzieren: Entweder eine kostenfreie App mit Werbung oder eine Freemium-App mit optionalem In-App-Kauf.“ Weiterlesen

Zu einer der bisher von uns vernachlässigten Wetter-Apps im App Store zählt Morecast.

Morecast 1 Morecast 2 Morecast 3 Morecast 4

Morecast (App Store-Link) wird seit knapp einem Jahr im deutschen App Store als kostenloser Download für das iPhone und den iPod Touch angeboten und benötigt neben iOS 8.0 auch etwa 37 MB eures Speicherplatzes für die Installation. Alle Inhalte der Wetter-App können in deutscher Sprache abgerufen werden.

Morecast bewirbt sich selbst als „kostenlose Premium Wetter App“ und bietet in der Tat eine Fülle von Informationen und Daten in sehr ansehnlicher, moderner Form, die man in anderen Wetter-Apps entweder vergeblich sucht oder die sonst kostenpflichtig wären. Für beliebige Orte auf der ganzen Welt können dank über 28.000 Wetterstationen nicht nur tägliche Voraussagen mit Temperaturen, Windgeschwindigkeiten und Regenwahrscheinlichkeiten angezeigt werden, sondern auch 7-Tages-Prognosen und ein 14-tägiger Trend. Weiterlesen