Tagged: Youtube

05 Jun

0 Comments

VideoMonster: YouTube für Kinder kostet aktuell nur 89 Cent

Kategorie , , - von Fabian um 19:10 Uhr

YouTube ist eine tolle Plattform für Videos und Filme. Doch nicht immer sind alle Inhalte für Kinder geeignet. VideoMonster löst dieses Problem.

VideoMonster_DE_iPhone5_Player_Wechseln VideoMonster_DE_iPhone5_Player_Schauen VideoMonster_DE_iPad_Player_Listen VideoMonster_DE_iPad_Chooser_Listen

Bereits im vergangenen Jahr haben wir euch VideoMonster (App Store-Link) vorgestellt. Der Name klingt zwar gefährlich, die Universal-App für iPhone und iPad ist aber ganz harmlos: Mit ihrer Hilfe können Eltern Videos und Playlisten (unter anderem von YouTube) für ihre Kinder aussuchen. Zuletzt hat die App 4,49 Euro gekostet, aktuell kann man sie für 89 Cent aus dem App Store laden.

Es gab zwar vor einigen Monaten eine Gratis-Aktion, doch das Wohl der Kinder sollte an einem knappen Euro hoffentlich nicht scheitern. Die Einrichtung der App ist dabei spielend einfach erledigt und erfordert keine großartigen Computer-Kentnisse, zumal alle Funktionen in einem Video erklärt werden. Am wichtigsten ist eigentlich nur, dass man die Einstellungen von VideoMonster mit einem Passwort schützt. Artikel lesen

08 Jan

3 Comments

Xbox Music kann jetzt offline, YouTube mit neuen Features

Kategorie , , - von Fabian um 12:35 Uhr

iPhone und iPad sind ja mittlerweile echte Multimedia-Alleskönner – dazu tragen auch Xbox Music und YouTube bei.

Xbox MusicSimfy und Spotify sind ohne Zweifel die bekanntesten und in Deutschland wohl auch am meisten verbreiteten Streaming-Dienste für Musik. Ich kann mir aber vorstellen, dass es einige Xbox-Nutzer gibt, die den Microsoft-Dienst Xbox Music (App Store-Link) nutzen, den es ja auch für das iPhone gibt. Wer den Dienst ausprobieren möchte, kann das 30 Tage lang kostenlos machen – danach werden wie bei den anderen Anbietern auch 9,99 Euro pro Monat fällig.

Ein wichtiges Feature, das den mobilen Einsatz auf dem iPhone bisher quasi unmöglich gemacht hat, wurde nun nachgereicht. In Version 2.0.31213 von Xbox Music kann man endlich Wiedergabelisten offline verfügbar machen und sich seine Lieblingsmusik auch unterwegs anhören, ohne das Inklusiv-Volumen zu belasten. Artikel lesen

19 Okt

21 Comments

FoxTube 3: Der bessere YouTube-Player für iPhone & iPad in neuer Version

Kategorie , , - von Freddy um 08:30 Uhr

FoxTube 3 (iPhone/iPad) ist gestern als neue App im App Store erschienen und könnte bei euch die YouTube-App ablösen.

FoxTube 3FoxTube hat sich bisher immer als gute YouTube-Alternative herauskristallisiert und konnte mit diversen Extra-Funktionen punkten. Ab sofort liegt FoxTube in Version 3 vor, allerdings haben sich die Entwickler für eine eigenständige Version entscheiden, die auf dem iPhone mit 2,69 Euro und auf dem iPad mit 4,99 Euro bezahlt werden muss.

Optisch fällt natürlich das neue iOS 7-Layout auf, das wirklich sehr gut umgesetzt wurde. Am Funktionsumfang selbst hat sich allerdings nicht viel getan. Weiterhin lassen sich Wiedergabelisten anlegen, denen man über die Suche Videos hinzufügen kann. Des Weiteren verfügt der Player über eine Funktion, die man bei in der YouTube-App immer noch vermisst: Videos können mit doppelter Geschwindigkeit abgespielt werden. Artikel lesen

16 Okt

10 Comments

Google-Updates: YouTube mit Video-Qualität & Maps übersichtlicher

Kategorie , , - von Fabian um 09:03 Uhr

Google hat seine Nutzer in der Nacht gleich mit zwei Updates versorgt: Neben der Maps-Applikation hat vor allem YouTube eine sehr wichtige Funktion erhalten.

Google MapsMittlerweile gibt es zwar mehrere Anlaufstellen, um seine Videos im Web zu verbreiten oder nach bestimmten Videos zu suchen. YouTube (App Store-Link) ist aber ohne Zweifel der Marktführer. Die YouTube-App für iPhone und iPad wurde nun auf Version 2.2.0 aktualisiert und bietet eine Funktion, die bisher viele Nutzer vermisst haben.

In der Universal-App ist es jetzt nämlich möglich, die Video-Qualität einzustellen, wenn man YouTube über WLAN nutzt. Wie vom Computer bekannt hat man so die Möglichkeit, individuell einzustellen, in welcher Qualität man das Video anschauen möchte. Bei der Nutzung über das mobile Datennetz passt YouTube die Video-Qualität leider immer noch automatisch an. Artikel lesen

20 Aug

23 Comments

YouTube 2.0: Neues Design und Bild-in-Bild-Funktion

Kategorie , , , - von Freddy um 20:54 Uhr

Heute Mittag hatten wir das Update schon angekündigt, jetzt wurde es freigegeben.

Youtube 2.0 1 Youtube 2.0 2 Youtube 2.0 3 Youtube 2.0 4

Ab sofort liegt die YouTube-App (App Store-Link) in Version 2.0 zum kostenlosen Download im App Store bereit. Das Design und Layout wurde deutlich überarbeitet, alles sieht frischer aus und passt sich an iOS 7 an.

Alles kommt in hellen Farben daher, auch die Aufteilung einzelner Fenster wurde erneuert. Besonders auf dem iPad fällt die Umstellung auf. In der Detailübersicht nimmt das Video den größten Bereich ein, auf der rechten Seite findet man Infos zum Uploader, weitere Vorschläge und natürlich Kommentare. Artikel lesen

06 Aug

12 Comments

BigPicture: YouTube-Videos in XXL auf zwei iPhones ansehen

Kategorie , - von Fabian um 11:02 Uhr

Mit der kostenlosen iPhone-Applikation BigPicture kann man Videos im Großformat auf zwei Geräten anschauen.

BigPictureDie Entwickler kommen mittlerweile auf immer verrücktere Ideen. Eine zwar schon seit Mai erhältliche, aber noch recht unbekannte App ist BigPicture (App Store-Link). Die kostenlose iPhone-Applikation bietet eigentlich nur eine einzige Funktion, die ist aber wirklich gelungen. Mit BigPicture kann man YouTube-Videos nicht mehr nur auf einem Bildschirm, sondern gleich auf zwei Screens anschauen.

Die ganze Geschichte funktioniert eigentlich ganz einfach: Natürlich muss man zunächst BigPicture auf beiden Geräten installieren. Mit aktiviertem Bluetooth startet man dann die App, wählt auf einem Gerät ein YouTube-Video aus (per Suche) und kann dann die Wiedergabe starten. Artikel lesen

16 Apr

6 Comments

Update-Mix: Mailbox, OutBank & YouTube aktualisiert

Kategorie , , - von Fabian um 07:50 Uhr

Zum Start in den Tag wollen wir euch drei interessante Apps vorstellen, die mit neuen Funktionen ausgestattet wurden.

Mailbox (iPhone, kostenlos): Der Mail-Client für Google-Nutzer wurde unlängst von Dropbox aufgekauft. Die Entwicklung geht trotzdem weiter, auch eine Warteliste muss man immer noch über sich ergehen lassen. Wer das überstanden hat, bekommt in Version 1.2.0 der App aber weitere Funktionen. Unter anderem wurde ein “Nicht stören”-Modus eingeführt, Wischgesten verbessert und die Oberfläche optimiert. Aktuell kommt Mailbox auf dreieinhalb Sterne, wir schätzen es sogar noch etwas besser ein.

OutBank (Universal-App, 8,99 Euro): OutBank 2 kämpft weiterhin mit Startschwierigkeiten, die Entwickler bleiben aber am Ball. Mit dem neuesten Update wurde der iCloud-Sync erneut optimiert, außerdem können SEPA-Überweisungen hinzugefügt und terminiert werden. Nachdem das Einführungsangebot schon lange vorüber ist, ist der Preis angehoben worden – für mich persönlich für den aktuellen Leistungsstand über die Schmerzgrenze. Eine mögliche Alternative wäre Finanzblick. Artikel lesen

01 Mrz

10 Comments

YouTube-App jetzt mit AirPlay-ähnlicher Funktion

Kategorie , , - von Freddy um 07:00 Uhr

Vor wenigen Stunden hat Google die YouTube-App (App Store-Link) auf den neusten Stand gebracht und ein Feature namens “Send to TV” eingepflegt.

Die neue Funktion kann man gut mit Apples AirPlay vergleichen. Schon seit gut einem Jahr gibt es diese Funktion in der Android-Version der YouTube-App, ab sofort funktioniert es auch auf dem iPhone oder iPad.

Dabei wird ein offenes Protokoll genutzt, das zum Beispiel in der XBox, in der Playstation 3 oder auch in einigen neuen Fernseher zu finden ist. Wenn man einmal das Gerät mit dem iPhone verbunden hat, kann man mit der iOS-App die Inhalte auf dem jeweiligen Gerät steuern. Artikel lesen

04 Jan

2 Comments

Download-Empfehlung für Eltern: VideoMonster jetzt gratis

Kategorie , , - von Fabian um 17:38 Uhr

YouTube und Kinder? Das verträgt sich nicht unbedingt. Zum Glück gibt es eine App dafür.

Bereits im Dezember haben wir euch VideoMonster (App Store-Link) vorgestellt. Der Name klingt zwar gefährlich, die Universal-App für iPhone und iPad ist aber ganz harmlos: Mit ihrer Hilfe können Eltern Videos und Playlisten (unter anderem von YouTube) für ihre Kinder aussuchen. Normalerweise kostet die knapp 60 MB große App 1,79 Euro, noch bis Samstag wird sie aber kostenlos angeboten.

Nach der Installation der App kann man sich die verschiedenen Funktionen in einem kleinen Tutorial-Video ansehen. Direkt danach sollte man die Einstellungen wechseln und nicht nur einen Passwortschutz für das Menü wählen, sondern die App auch mit Videos füllen. Das kann man auf verschiedene Arten und Weisen tun. Artikel lesen

14 Dez

1 Comment

VideoMonster: YouTube mit Kindersicherung

Kategorie , , - von Fabian um 18:10 Uhr

YouTube, das ist nicht wirklich etwas für Kinder. Dass es doch geht, beweist die Neuerscheinung VideoMonster.

Bereits am frühen Vormittag hat uns eine Pressemitteilung der Entwickler erreicht. Wir haben uns ihre Neuerscheinung VideoMonster (App Store-Link), die ab sofort für 1,79 Euro auf iPhone und iPad geladen werden kann, bereits näher angesehen. Von uns gibt es auf jeden Fall eine Empfehlung, denn die Universal-App ist nicht nur einfach zu bedienen, sondern auch einfach zu kontrollieren.

“Hans Dorsch, der Entwickler der App, schaut sich unheimlich gerne Videos bei YouTube mit seinen Kindern an. Dabei ist er immer wieder frustriert von der Tatsache, dass er sie dabei nicht mal kurz alleine lassen kann: Denn dann werden sie regelmäßig von seltsamen Kommentaren abgelenkt oder zu obskuren ‘ähnlichen’ Videos weitergespült, die nicht wirklich für ihr Alter geeignet sind”, heißt es über VideoMonster. Artikel lesen

05 Dez

13 Comments

YouTube-App jetzt auch fürs iPad optimiert

Kategorie , - von Freddy um 06:30 Uhr

Lange hat es gedauert, endlich ist es soweit. Google hat YouTube zur Universal-App gemacht.

Der Aufschrei war groß, als Apple ankündigte die YouTube-App nicht mehr als Standard-App auf iPhone und iPad auszuliefern. Google hat dann eine eigene iOS-App entwickelt, die vorerst nur für das iPhone optimiert war.

Ab sofort lässt sich die YouTube-App (App Store-Link) auch nativ auf dem iPad installieren. Das Layout ist ähnlich zur iPhone-Version, hier sollte man sich also schnell zurecht finden. Neben der Anpassung für die größeren Bildschirme kann man Videos jetzt auch via AirPlay streamen. Außerdem lassen sich Links aus der Videobeschreibung anklicken und öffnen.

Die YouTube-App kann natürlich kostenlos aus dem App Store geladen werden – Alternativen wie Jasmine werden somit vermutlich hinfällig. Auch wenn Google sich etwas viel Zeit gelassen hat, kann man jetzt auch auf dem iPad in den vollen Genuss der Youtube-App und ihrer Funktionen kommen.

06 Okt

26 Comments

FoxTube nun kostenlos: YouTube-Videos auch offline ansehen

Kategorie , - von Freddy um 13:13 Uhr

Nach dem Start von iOS 6 gab es keine offizielle YouTube-App und es musste Ersatz her. Öfters ist auch der Name FoxTube gefallen, was jetzt gratis aus dem Store geladen werden kann.

FoxTube (App Store-Link) ist ein nützliches Tool, vor allem für iPod Touch-Nutzer, aber auch für Personen, die nur eine kleine Datenflatrate haben. Mit dem Tool ist es nämlich möglich YouTube-Videos herunterzuladen, um sie dann unterwegs ohne Internetverbindung sehen zu können. Es wird natürlich empfohlen den Download im WLAN zu tätigen, denn ansonsten wäre der Sinn verfehlt.

In der App selbst lassen sich Wiedergabelisten anlegen, denen man Videos über die Suche hinzufügen kann, die dann im Hintergrund geladen werden. Der Player an sich verfügt ebenfalls über Funktionen, die es so in YouTube nicht gibt. Die Videos lassen sich mit bis zu zwei-facher Geschwindigkeit abspielen, außerdem können Gesten festgelegt werden, um bestimmte Aktion auszuführen. Natürlich kann man das Bild auch via AirPlay an einen Fernseher übertragen, eine Szenen-Suche ist auch mit an Bord. Artikel lesen

24 Sep

153 Comments

YouTube-App endlich auch in Deutschland verfügbar (Update)

Kategorie , , - von Freddy um 21:43 Uhr

Endlich ist sie da – die offizielle YouTube-App.

Update: Anscheinend gibt es bei vielen Nutzern Probleme beim Download. Ich konnte die App mit 2 Accounts problemlos laden – iPhone 5, iOS 6. Wenn es bei euch noch nicht funktioniert, versucht es am besten später noch einmal – vielleicht spinnt der Store, weil gerade sehr viele auf die App zugreifen möchten. Die YouTube-App ist NICHT mit dem iPad kompatibel.

Nach langer Warterei ist es endlich soweit. Google hat seine YouTube-App (App Store-Link) auch in Deutschland veröffentlicht. Mit iOS 6 gibt es keine vorinstallierte Youtube-App mehr – wir hatten euch schon einige Alternativen wie Tube+ oder Jasmine aufgezeigt.

Weiterhin handelt es sich nur um eine iPhone-App, eine native App fürs iPad gibt es noch nicht – hier muss man auf die mobile Ansicht zurückgreifen oder zum Beispiel die Jasmine-App verwenden.

Die Funktionen der App hatten wir euch schon genannt. Das Layout ähnelt sehr der Android-Fassung und bringt das Facebook-Menü mit. Was die App genau kann, zeigt unser nachfolgendes Video (YouTube-Link) - ob es Einschränkungen gibt, können wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen. Artikel lesen

22 Sep

55 Comments

Tube+ ersetzt fehlende YouTube-App

Kategorie , - von Fabian um 11:48 Uhr

In Deutschland gibt es keine YouTube-App mehr. Was gibt es für Alternativen?

Wie wir bereits im Laufe der Woche berichtet haben, gibt es unter iOS 6 keine Möglichkeit mehr, eine native YouTube-App zu nutzen. Apple hat sie nach Ende der Lizenzlaufzeit entfernt und Google will oder kann die App nicht im deutschen Store zum Download zur Verfügung stellen. Wer 79 Cent investiert, kann sich seit gestern aber mit einer gelungenen Alternative bestücken.

Die Neuerscheinung hört auf den Namen Tube+ (App Store-Link) und ist bisher nur für das iPhone verfügbar. Der 1,7 MB große Download bietet einen aufgeräumten und schnellen Zugriff auf die weltweit wohl größte Video-Plattform. Dabei sind sogar noch ein paar mehr Funktionen eingebaut, die es in der Standard-App nicht gab.

Natürlich kann man einfach nach Videos suchen und diese dann abspielen. Tube+ bietet aber weitaus mehr, so kann man nach einer Anmeldung mit seinem Google-Konto beispielsweise auf Abos, Favoriten oder seine eigenen Uploads zugreifen. Auch das Herunterladen von Videos stellt kein Problem dar, auch wenn man sich hier in einer rechtlichen Grauzone bewegt. Artikel lesen

18 Sep

139 Comments

iOS 6: Deutschland bleibt ohne offizielle YouTube-App

Kategorie , , - von Fabian um 18:05 Uhr

Morgen erscheint iOS 6 – und in Deutschland wird es keine YouTube-App mehr geben. Warum? Das weiß wohl niemand so genau.

Schon vor einigen Wochen hat Apple angekündigt, dass das Lizenzabkommen mit Google zur Nutzung und Bereitstellung einer YouTube-App für das iPhone und das iPad ausgelaufen ist. Kein Problem, denn mittlerweile gibt es ja auf der ganzen Welt eine offizielle YouTube-App, die man sich kostenlos aus dem App Store laden kann. Auf der ganzen Welt? Nein, ein kleines Land inmitten von Europa muss auf die neue App verzichten.

Österreich? Vorhanden. Schweiz? Vorhanden. Ja selbst in Luxemburg ist die neue und offizielle YouTube-App schon vorhanden. Lediglich in Deutschland muss man auf die am 11. September erschienene iPhone-Applikation, die schon bald zur iPad-App umgebaut werden soll, noch verzichten.

Einen Grund dafür hat Google bisher nicht genannt. Es könnte aber durchaus mit dem weiterhin andauernden Rechtsstreit zwischen dem amerikanischen Unternehmen und der GEMA, der Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte, liegen – immerhin wirbt Google in anderen Ländern mit einem Zugriff auf seine Feeds und offizielle Musikvideos. Artikel lesen