Taptile Zeiterfassungs-App: Update für iOS- und Mac-Version & Preisreduzierung um 50 Prozent

Mel Portrait
Mel 22. Februar 2016, 15:21 Uhr

Gerade für Freiberufler und Selbständige sind Zeiterfassungs-Apps eine sinnvolle Ergänzung im Arbeitsalltag. Von Taptile gibt es nun erfreuliche Nachrichten.

Taptile Zeiterfassung

Taptile ist plattformübergreifend für iOS (iPhone/iPad) und Mac (Mac App Store-Link) in den jeweiligen Stores erhältlich und lässt sich dort sonst zu Preisen von 5,99 Euro (iPhone), 9,99 Euro (iPad) bzw. 14,99 Euro (Mac) herunterladen. Nur am heutigen Montag, den 22. Februar 2016, bieten die Entwickler von Taptile ihre Anwendungen mit einem Rabatt von 50 Prozent an. Somit werden für die drei Apps nur noch 2,99 Euro (iPhone), 4,99 Euro (iPad) und 7,99 Euro (Mac) fällig. Ebenfalls um die Hälfte reduziert sind die In-App-Käufe für die kostenlosen Lite-Versionen von Taptile.

Grund für diese kurzfristige und laut Aussagen der Entwickler sehr seltene Preisreduzierung ist ein Update, das die Macher von Taptile ebenfalls auf den Weg gebracht haben. Die Mac-App aus dem Mac App Store steht seit dem 20. Februar dieses Jahres in Version 1.4 zum Download bereit, mit der nicht nur ein einführendes Tutorial über das Hilfe-Menü zugänglich gemacht wurde, sondern auch einige Design-Verbesserungen Einzug in die Zeiterfassungs-App gehalten haben.

Kleine Designänderungen in Taptile 1.4

So wurde unter anderem die obere Button-Leiste für bessere Verständlichkeit an den linken Rand gebracht, da dort mehr Platz für größere Icons mit Bezeichnungen vorhanden ist. Zudem sind die Farben der App kräftiger geworden und passen jetzt besser zur iOS-Version. Darüber hinaus wurden die üblichen Bugfixes auf den Weg gebracht, um für ein optimales Nutzererlebnis in der App zu sorgen.

Die Entwickler empfehlen vor dem Update explizit eine manuelle Datenbank-Sicherung, die in der App im Bereich Export zu finden ist. Wer Taptile auf mehreren Geräten einsetzt, muss alle Apps auf die aktuellste Version aktualisieren, um die Daten weiterhin über die iCloud synchronisieren zu können. Weitere Infos zur iOS- und Mac-Version von Taptile finden sich in unserem Artikel vom Januar dieses Jahres.

Teilen

Kommentare7 Antworten

  1. Benjamin Krause sagt:

    Werde die App vielleicht kaufen …

  2. DoktorY sagt:

    Endlich eine nach meinem Geschmack. Muss ich unbedingt testen….

  3. bjtr sagt:

    Gekauft probiert gelöscht. Viel zu kompliziert und ein iPhone 6 Design ist das auch nicht

  4. hillepille sagt:

    Hi ich nutz die App regelmaessig. Da ist noch deutlich Luft nach oben und der iCloudsync ist eine Katastrophe. Man muss aber auch sagen das man mit der App seine Arbeitszeiten soweit dokumentieren kann.

  5. Joern sagt:

    Sieht mir auch zu kompliziert aus, dazu noch teuer. Ich suche was wo ich Urlaub, Krank oder Anwesend eintragen kann und jederzeit sehen kann wieviel Urlaub ich noch habe. Hat jemand nen Tipp???????

  6. hypernikomen sagt:

    Die App gefällt mir gar nicht. Es ist viel zu kompliziert, eine Aufgabe zu starten, und das Design wirkt unbeholfen und klobig.

Kommentar schreiben