Tarif-Tipp für deutsche Nutzer & ein neidischer Blick nach Österreich

Fabian Portrait
Fabian 07. Januar 2017, 16:10 Uhr

Ihr wollt für euren Handy-Vertrag nicht viel Geld ausgeben? Dann sind die Tarife von GMX immer noch eine Empfehlung wert. Wirklich gut haben es allerdings unsere Freunde in Österreich.

GMX Angebot Januar

Zumindest mit dem Start in das neue Jahr haben sich die Mobilfunkanbieter noch keine besonderen Tarife einfallen lassen. Falls euer Vertrag in den kommenden Wochen ausläuft oder ihr aktuell ohnehin auf der Suche nach einem Angebot seid, lohnt sich weiterhin ein Blick auf die Angebote von GMX, die es entweder im Vodafone-Netz oder im E-Netz von o2 gibt. Los geht es hier bereits ab 6,99 Euro - und dafür bekommt man vergleichsweise schon recht viel.

Genau wie in den vergangenen Monaten bekommt ihr auch zum Start in das neue Jahr für 6,99 Euro 2 GB Datenvolumen im Vodafone-Netz sowie 200 Frei-Einheiten für Telefonate und 100 SMS in alle deutschen Netze. Für 9,99 Euro gibt es bereits 3 GB und 300 Minuten, für 12,99 Euro sogar 4 GB und 400 Minuten. Die einzige kleine Einschränkung: Die Surf-Geschwindigkeit ist auf 14,4 Mbit/s beschränkt, zudem müsst ihr auf LTE verzichten. Falls ihr nicht auf LTE verzichten könnt, gibt es alle drei Tarife in der gleichen Konfiguration auch im o2-Netz mit LTE. Zwar gibt es hier auch nicht die maximal mögliche Geschwindigkeit, aber mit 21,6 Mbit/s sollte man auf dem iPhone immer noch schnell genug sein.

Alle Tarife haben eine Laufzeit von 24 Monaten und verlängern sich danach zu gleichen Konditionen um 12 Monate. Selbst wenn ihr die sonst immer empfohlene Kündigung verpasst, tretet ihr nicht direkt in eine Kostenfalle. Fällig wird einmalig nur eine Aktivierungsgebühr in Höhe von 9,90 Euro, wobei es gleichzeitig bei der Mitnahme eurer bestehenden Rufnummer eine Gutschrift von 10 Euro gibt. Einen Überblick über alle GMX-Tarife gibt es auf dieser Webseite.

So gut geht es den Nutzern in Österreich

Auf der Suche nach günstigen Alternativen habe ich mich heute extra noch einmal umgesehen. Insbesondere wenn es um LTE-Tarife im Netz von Vodafone oder gar der Telekom geht, hat man eigentlich kaum eine Chance auf günstige Angebote unter 20 oder 30 Euro im Monat. 

Meine bessere Hälfte ist seit einiger Zeit bei Drillisch und bezahlt dort für 2 GB Datenvolumen und rund 300 Frei-Einheiten für SMS und Telefon nur 6,99 Euro im Monat - hier ist der Tarif sogar monatlich kündbar. Mittlerweile ist der Tarif mit nur einem Monat Laufzeit aber ein wenig teurer geworden und ist zudem mit der nicht wirklichen fairen Datenautomatik ausgestattet, die sich nicht deaktivieren lässt - hier muss man höllisch aufpassen, wenn man nicht plötzlich mehr bezahlen möchte. Aus diesem Grund ist WinSim für mich aktuell keine Empfehlung mehr.

Spusu Oesterreich

An dieser Stelle muss ich dann doch noch mal einen Blick nach Österreich werfen, denn immerhin dürften unsere Freunde jenseits der Landesgrenze herzhaft lachen, wenn sie unsere Tarife sehen. Ohne große Suche habe ich hier zwei Tarife gefunden, für die ich mich sofort entscheiden würde: So bietet der Discounter Yesss beispielsweise 1000 Minuten/SMS und 3 GB Daten inklusive LTE mit bis zu 50 Mbit/s für nur 9,99 Euro an - und das ganz ohne Vertragslaufzeit.

Dieses dauerhafte Angebot ist aber noch längst nicht das Ende der Fahnenstange: Bei "Spusu" gibt es ein zeitlich begrenztes Angebot mit 5 GB Daten, 600 Minuten und 200 SMS für nur 9,90 Euro im Monat. Und der absolute Knaller: Nicht verbrauchtes Datenvolumen wird aufgespart und kann im Folgemonat verwendet werden - so können bis zu 11,6 GB angespart werden.

Während wir hier in Deutschland mit SpeedGo oder der Datenautomatik noch einmal zur Kasse gebeten werden, können die Nutzer in Österreich ordentlich sparen. Spätestens hier sollte klar sein, dass sich in Deutschland einiges tun muss - kein Wunder, dass sich die Anbieter querstellen und unbedingt vermeiden wollen, dass man sich mit dem Wegfall der Roaming-Kosten im Sommer einfach einen Tarif im Ausland besorgt.

Seid ihr auch außerhalb von Deutschland beheimatet? Dann interessiert uns an dieser Stelle ganz besonders, wie viel ihr pro Monat für euren Tarif bezahlt und wie viel Leistung ihr dafür bekommt. Schreibt uns und den anderen Lesern einfach in den Kommentaren.

Teilen

Kommentare31 Antworten

  1. bluejayde67 sagt:

    Die Drillisch-Tarife sind wirklich sehr zu empfehlen. Einziger Wermutstropfen sind da die automatischen Datenverlängerungspakete (3×100 MB zu je 1,99€). Habe vergangenes Jahr 3 Tarife in der Familie auf PremiumSIM von Drillisch umgestellt.
    Super Serviceseite, umfangreich und übersichtlich mit allen Kundendaten! Da können sich andere eine fette Scheibe abschneiden!

    • Reg sagt:

      Kann ich auch empfehlen. Bisher überall guten Empfang gehabt.
      Habe meine Familie noch ausgestattet, bevor die Datenpakete hinzugefügt worden sind 🙂

  2. fire2002de sagt:

    Telekom : trafic ist doch aber so teuer….

  3. alfeld sagt:

    Also für mich ist Drillisch auch keine erste Wahl mehr: Nicht nur diese nicht deaktivierbare Datenautomatik; zudem bekommt man, entgegen den Vertragsbedingungen, die SMS-Mitteilung bei Inanspruchnahme RÜCKWIRKEND mit einem Tag Verzögerung mitgeteilt. Habe erfolglos versucht, dagegen anzugehen. Man erhält nur dämliche Begründungen.

    • Reg sagt:

      Ich rate (wie bei den meisten Tarifen) einen Zähler mitlaufen zu lassen (zB MobileData). Der kann dann zu gewünschten Verbrauchsständen warnen.

      Wer es genau haben möchte, kann ja bei der Winsim App reinschauen. Da gibt es einen Balken mit der aktuellen Verbrauchsanzeige.

  4. patious sagt:

    14€ 20GB LTE 2000min alle Netze und 2000 sms alle Netze

  5. nicola.mueller sagt:

    Da muss ich aus der Schweiz aber auch lachen. 6.99€ und ihr beschwert euch? Hahaha. Sorry, aber kommt erst einmal zu uns. Wer ein einigermassen gutes Abo will blättert mindestens 50.00 Franken hin und erhält selbst dann nur das Nötigste.

  6. der ich sagt:

    Von Web.de werden diese Tarife auch angeboten, haben meine Kids. Bin voll zufrieden ? wir haben aber eine Nummer größer für 9,99€
    Verwaltet wird der das alles ja über 1&1.
    ich denke aber, bin mir sehr sicher, das wir keine Datenautomatik haben.
    Müsst mal nachsehen, wen es interessiert

  7. Sirvalu sagt:

    Bin aus Österreich und erst seit kurzem zu UPC Mobile gewechselt. Da bin ich im Netz von “3” unterwegs. Wolter zunächst den Tarif um 10,- € mit 10 GB LTE, 500 Min und 500 SMS.

    Habe mich dann aber für einen Tarif mit 20 GB, 2.000 Min und 2.000 SMS mit bis zu 100MBit LTE entschieden. Nach Verbrauch wird auf 64kb gedrosselt.

    Bei den Mobilfunktarifen sind wir echt gut unterwegs. Nach der Konsolidierung auf 3 statt 4 Netze ging es zuerst etwas nach oben. Vor allem mit so Sonderkosten wie 20,-€ Servicegebühr pro Jahr und so.

    Aber die Verpflichtung virtuelle Betreiber in die Netze zu lassen würde es langsam besser. Und seitdem vor 18 Monaten Hofer (Aldi) billig eingestiegen ist ging es wieder rund. Einige neue wie Spusu sind gekommen, arrivierte wurden billiger oder kamen wie UPC (Kanelnetze) dazu .

  8. Sirvalu sagt:

    Ach ja. ? Kosten für die 20 GB
    2.000 Min, 2.000 SMS sind 13,90€

  9. AStoecker sagt:

    Ich bin sehr zufrieden mit den Tarifen von simplytel. Gehören auch zu Drillisch, allerdings kann hier die Datenautomatik deaktiviert werden. Für monatlich kündbare Tarife sind die Preise unschlagbar.

    • Shortman sagt:

      Absolut, ich nutze den monatlich kündbaren mit Flat/Flat/5GB LTE mit drei Karten für 19,90€ und bin recht zufrieden.

  10. cincinna sagt:

    Ich lebe seit 4 Jahren in Österreich, hab aber meinen Vertrag bei der Dt. Telekom behalten. Sowas wie meine All-Inclusive-Option, über die ich meinen Vertrag in ganz Europa normal nutzen kann, existierte bis vor kurzem in Österreich nicht. Verträge mit ordentlichen Roamingangeboten (aktiv, passiv und mobiles Internet) gab es nicht. Und die Grundgebühren mögen in A vielleicht niedriger sein, dafür sind die Zuzahlungen zu den Handys extrem hoch und die meisten werden nach wie vor mit Netlock ausgeliefert. Mein Partner ist nach 10 Jahren österr. Handyvertrag vor einem Jahr zur Telekom gewechselt. Allgemein (so die Aussage im grenznahen T-Punkt in D) gibt es anscheinend massiv viele Österreicher, die mittlerweile ihre Verträge bei der Telekom haben und die All-Inclusive-Option nutzen.
    Sooooo grandios können die Angebote hier also längst nicht sein.

  11. ghost5 sagt:

    15GB 4G, 15Stunden, unbegrenzt SMS für 10,53€ in Dänemark

  12. Ingridente sagt:

    ich wohne in Neuseeland hier hat die Telekommunikationsmafia noch besser zugeschlagen. Für umgerechnet 13€ hab ich 500mb, 100Minuten und 100 SMS. Aber nach den 500mb wird nicht gedrosselt sondern das Internet ist komplett weg (obwohl drosseln ja manchmal das gleocue heißt). Dafür darf man auch hier unbenutztes Volumen in den nächsten Monat übernehmen wenn überhaupt mal was bleibt.

  13. Jupter1 sagt:

    Ich habe letztes Jahr in Frankreich für rund 23€ eine All Net Flat gehabt inklusive Flat in alle europäischen Festnetze, plus SMS und MMS Flat, plus 5GB LTE. Im EU Ausland gab es dann noch 35 Tage Internet Flat inklusive pro Kalenderjahr.

    Im Sommer hatten sie dann noch eine Aktion, da hatte ich befristet zusätzlich 30 Tage meinen Vertrag auch im EU Ausland gültig, d.h EU weites telefonieren, SMS, MMS und meine 5GB Internet, ohne dass mir das von den 35 Tagen abgezogen wurde.

  14. SmartRomi sagt:

    Ich habe einen Prepaidtarif von Congstar mit 300MB für 4€.

    Anfallende SMS oder Telefonminuten kosten mich 0,09€ pro Min/SMS.
    Da ich so gut wie nie telefoniere oder simse, bleibt es dann auch meist bei den 4€ im Monat.

  15. Split_85 sagt:

    Also wer in Deutschland wirklich einen guten Tarif sucht der sollte mal bei Win SIM vorbeischauen. 2gb lte Telefon und SMS flatrate für 8€. Das finde ich unschlagbar

  16. Michael sagt:

    Wir haben in der Familie 2x yesss mit den im Artikel angegebenen Daten zu €9,90/Monat für unsere Kinder. Absolut problemlos und ausreichend.

Kommentar schreiben