Anker PowerCore iPhone-Case im Test: Gute Akku-Hülle für das iPhone 7 für 39,99 Euro

Freddy Portrait
Freddy 11. Mai 2017, 15:23 Uhr

Damit euch unterwegs nicht der Strom ausgeht, bietet Anker ein neues Akku-Case für das iPhone an.

anker power core case 1

Anfang Mai hat der beliebte Zubehörhersteller Anker seine neue Akku-Hülle aus der Produktreihe "Anker PowerCore" vorgestellt, jetzt können wir euch mit weiteren Details versorgen, da uns das Produkt vorliegt. Warum wir Anker-Produkt oft erwähnen? Weil die Produkte ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis haben, außerdem ist die Kommunikation mit Anker sehr angenehm und unkompliziert.

Die neue PowerCore-Hülle (Amazon-Link) ist für das iPhone 7 gemacht, ist aber auch mit dem iPhone 6 und iPhone 6s kompatibel. Akku-Hüllen gibt es viele, die Version von Anker verfügt über 2200 mAh und kann das iPhone so um 80 Prozent aufladen. Da das Case aus weichem Silikon gefertigt ist, lässt sich das iPhone einfach einlegen und einfach wieder aus der Hülle befreien. Der Power-Button und die Lautstärke-Wippen sind in das Case integriert, die Kamera, der Lightning-Port und der Stummschalter sind freigelegt.

anker powercore iphone

Der Vorteil beim Anker-Case: Die PowerCore-Hülle verlängert das iPhone nicht. Stattdessen hat der Hersteller ein Mini-Lightning-Kabel in die Hülle integriert, mit dem man das iPhone mit Strom versorgen kann. So liegt der Lightning-Anschluss bei Nichtbenutzung frei und kann für anderes Zubehör verwendet werden. Das Akku-Case dient nicht nur als Stromlieferant, sondern schützt es auch vor Kratzern, Stürzen und Stößen. Auf der Rückseite gibt es einen Power-Knopf und vier LEDs, die den Ladezustand anzeigen. Die Akku-Hülle kann mit dem mitgelieferten Micro-USB-Kabel wieder aufgeladen werden.

Das iPhone liegt samt Case gut in der Hand, wobei es auf der Rückseite auch hier einen Buckel gibt. Ganz so schlimm wie bei Apples Smart Battery Case, das wirklich hässlich gestaltet wurde, ist es beim Anker-Produkt nicht. Aber irgendwo muss ja der Akku untergebracht werden.

Mit einem Verkaufspreis von 39,99 Euro ist die Hülle preislich ansprechend. Anker liefert wie gewohnt gute Qualität zum kleinen Preis. Apple verlangt für sein Battery Case unverschämte 119 Euro, bietet dafür aber 2365 mAh und ein paar nette Extras, die so nur Apple anbieten kann.

Angebot
Anker PowerCore Hülle mit Akku für iPhone 7 (4.7...
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit der führenden Technologie von Anker laden.
  • Stunden Energie: Umgehend mehr Batterie, bis zu 11 Stunden Sprechzeit, 10 Stunden Videowiedergabe oder 32 Stunden Musikwiedergabe.

Teilen

Kommentare9 Antworten

  1. M_A_K_K_O sagt:

    Unverschämte 119€

    Für den einen mag es unverschämt sein 119€ zu verlangen, ist es aber nicht noch unverschämter für ein Smartphone wie das 7 Plus bis zu 1100€ zu verlangen???

    Wer das bezahlt dem kommen auch 119€ für ein Case nicht unverschämt vor!

    • M_A_K_K_O sagt:

      Noch unverschämter ist es aber die Preise Namenhafter Hersteller einfach in der Öffentlichkeit als „unverschämt“ zu deklarieren!!!

    • M_A_K_K_O sagt:

      Und dann wird das Apple Case hier auch noch als hässlich bezeichnet🙈

    • Bam sagt:

      Ich schließe mich Freddy an…
      Es ist unverschämt teuer (und hässlich), genauso wie die meisten Zubehörteile bei Apple.
      Siehe die Watcharmbänder usw.

      Ein neues Stück Smartphoneflagschiff, da ist Apple ja nicht alleine, kostet eben ~800€ bis ~1100€(+)
      Da bekommt man aber auch etwas in anderen Dimensionen geboten.

  2. Bigboffer sagt:

    Schade ohne
    -Akku Anzeige auf dem iPhone
    -Micro-USB zum aufladen
    -mit stören dem Kabel beim Laden
    Geht garnicht 🤔

  3. LexingtonP sagt:

    Heiliger Bimbam, dagegen ist mein SmartBattery Case ja geradezu der Inbegriff filigraner Schönheit. 😂

  4. michl sagt:

    super Idee eine iPhone Akkuhülle mit Micro-USB aufzuladen *facepalm*
    wäre es da nicht etwas sinnvoller gewesen die Ladung über einen Lightning Port zu realisieren?

    Am besten so dass ich die Hülle mit dem iPhone verbinde und mein Lightning Kabel an der Hülle anschließe. Erst wird dann das iPhone geladen, dann die Hülle. So wie es mit dem Battery-BacPack von GoPro auch funktioniert?

Kommentar schreiben